StartseiteSuchenMitgliederTeamAnmeldenLogin
»yo, wanna join?«
»Gerüchteküche«


»LATEST POSTINGS«

» Spam~
Heute um 20:01 von Bryan

» Was tut ihr gerade?
Heute um 19:01 von Bryan

» Was liegt gerade rechts neben dir?
Heute um 19:01 von Bryan

» Im Moment
Heute um 18:54 von Risa

» Rosenspiel
Heute um 18:30 von Takeuchi Sora

» Ich hasse..
Heute um 18:08 von Risa

» Weihnachts-Assoziation
Heute um 18:07 von Lucy

» Der User über mir...
Heute um 18:04 von Lucy

» Assoziation
Heute um 13:22 von Takeuchi Sora

» Tauziehen
Heute um 13:22 von Takeuchi Sora

»crews«

Piratenbanden







Divisionen





Abteilungen

Truppen

Andere



Teilen
 

Die Marinebasis

Gast

avatar


BeitragThema: Die Marinebasis   Di 14 Feb 2012 - 21:14

Die Marinebasis von St. Urea ist ein gewaltiges, einschüchterndes Gebäude. An der Aussenwand befinden sich einige Schießscharten sowohl für Gewehre als auch für Kanonen. Hinter den großen, massiven Mauern befinden sich dann mehrere kleinere Gebäude, sowie ein großer Turm mit außen liegender Rundtreppe. Es gibt 4 Eingänge die mehr oder weniger direkt in die Basis führen. Jeweils ein kleinerer Seiteneingang liegen im Osten und Westen der Basis. Der östlich liegende dieser beiden Eingänge ist direkt an das Verwaltungszerntrum angeschlossen, wo der gesamte Papierkram erledigt wird. Wenn man dieses Gebäude durchquert kommt man auf den großen Hof, den man auch durch den schwer bewachten und südlich liegenden Vordereingang erreichen kann. Steht man nun auf diesem Platz, so sieht man wie gesagt südlich das große Tor, und östlich das Gebäude des Verwaltungszentrums. Im Westen der Basis sieht man den gewaltigen Trainingskomplex, den man durch einen kleinen Lieferanteneingang betreten kann. In ihm werden alle Trainingseinheiten abgehalten die auf dem zentralen Platz nicht möglich sind, also hauptsächlich die die zur theoretischen Ausbildung gehören. Ebenfalls in diesem Gebäude beherbergt ist die Kantine der Basis wo täglich für eine enorme Menschenmenge gekocht wird, weshalb diese entsprechend groß ist. Sieht man zu guter letzt noch Richtung Norden, so sieht man das wohl größte Marinebauwerk außerhalb der Grand Line. Der Turm ist ungefähr 26 Meter hoch und hat einen Durchmesser von 103 Metern. Im Erdgeschoss befinden sich die Zellen für die Gefangenen, im ersten Stockwerk befinden sich die Quartiere der Azubis , darüber die Quartiere der fertig ausgebildeten, jedoch niedrigrangigen Soldaten und wiederrum darüber die Abteilungsleiter und Ausbilder. In der Spitze des Turms ist das große und wundervoll dekorierte Büro des leitenden Offiziers. Es ist in keinem Fall ratsam für einen Piraten diese Basis zu betreten, denn die Chancen diese dann auch wieder frei und lebendig zu verlassen sind verschwindend gering.
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Die Marinebasis   Mi 15 Feb 2012 - 18:52

cf Hauptstraße

Am oberen Ende der Treppe angekommen sah Stratos einen langen Gang, der sich in vielen Zimmern verzweigte, eines davon schien auch der Verwaltungsraum zu sein. Überall hier im Gang standen Regale voll mit Papierstapeln. Stratos hörte Männerstimmen, die Befehle brüllten und schnelle Schirtte von Ende des Ganges. Er griff sein Schwert und rannte direkt auf den Lärm zu. Als die Soldaten der Marine um die Ecke schossen zog Stratos wieder blank und erwischte drei von ihnen. Die restlichen zogen ihre Schwerter und versuchten ihn zu erwischen, doch er wich immer wieder aus, tauchte zwischen zweien von ihnen hindurch und führte einen schnellen Hieb nach vorne und gleich wieder zurück, wodurch er einem Soldaten ins Bein stach und dem anderen den Schwertgriff auf die Nase schlug. Nun standen noch zwei weitere vor ihm, die beide mit Steinschlosspistolen auf ihn ziehlten. Sie drückten den Abzug durch und Stratos sprang in die Luft um der einen Kugel auszuweichen während er die andere im Flug genau mit der Schneide stoppte. Die Kugel zersplitterte in viele Stücke und durchsiebte die Wand hinter Stratos. Er landete und rannte wieder nach vorne, wo er die beiden mit einem Hard Slice ausschaltete. Einer von ihnen hatte noch Schießpulver bei sich, und er beschloss es mitzunehmen. Ich werde das Verwaltungszentrum sprengen und dann nichts wie weg hier! Zum sterben ist es wohl doch noch zu früh. Stratos öffnete die Tür zum Verwaltungsraum, wo zwei Sekretärinnen an ihren Teleschnecken saßen und während sie redeten Blätter abhefteten. Als er hereinkam drehten sich beide erschrocken um und wollten schreien, doch Stratos warf einer die Schwertscheide und der anderen seine Limoflasche an den Kopf, woraufhin sie das Bewusstsein verloren Stratos schloss die Tür hinter sich ab und sah sich im Zimmer um. Bergeweise Papierkram, Teleschnecken, Druckpressen und anderer Krimskrams waren hier überall verteilt. Er machte einige Schritte nach vorn und hob seine Flasche und seine Schwertscheide wieder auf. Plötzlich entdeckte er etwas. In einem Schrank standen mehrere Flaschen mit sehr starken Alkohol. Dann lasst uns mal für einen gelungenen Abgang sorgen! Stratos öffnete eine Flasche des Alkohols nach der anderen und verteilte deren Inhalt bis auf den von einer überall im Raum. Das Schießpulver das er mitgenommen hatte gab er in die letzte Flasche und fertigte eine Art Docht aus einem Stück Stoff von der Jacke einer der Sekretärinnen, die über dem Stuhl hing. Er drehte sich eine Zigarette und rauchte diese genüsslich am Fenster. Stratos sah am Fenster hinab und sah das es ca. 4 Meter in die Tiefe ging. Hinter ihm begannen weitere Marinesoldaten bereits die verriegelte Tür aufzubrechen. Er nahm einen letzten genüsslichen Zug, kletterte aufs Fensterbrett und entzündete den alkoholgetränkten Docht in der Flasche Die Soldaten durchbrachen die Tür, er schleuderte die Flasche nach hinten und sprang. Im Flug verlor er seine Cigarette. Stratos landete sicher, als über ihm eine gewaltige Feuersbrunst aus dem Fenster schoss. Er rannte in den kleinen Wald und von diesem aus wieder in die Stadt richtung Hafen.

tbc Hafen
Nach oben Nach unten

Seite 1 von 1