StartseiteSuchenMitgliederTeamAnmeldenLogin
»yo, wanna join?«
»Gerüchteküche«


»LATEST POSTINGS«

» Was hört ihr gerade?
Heute um 0:51 von Jin

» Was tut ihr gerade?
Heute um 0:41 von Escanor Lionheart

» Happy Birthday!
Heute um 0:14 von Takeuchi Sora

» Spam~
Gestern um 22:00 von Lucy

» [WR][EA] Dimoriarty Lajos [uf]
Gestern um 13:41 von Ezekiel

» Abwesenheitsliste
Gestern um 12:28 von Nero

» Was liegt gerade rechts neben dir?
Mo 11 Dez 2017 - 19:01 von Bryan

» Im Moment
Mo 11 Dez 2017 - 18:54 von Risa

» Rosenspiel
Mo 11 Dez 2017 - 18:30 von Takeuchi Sora

» Ich hasse..
Mo 11 Dez 2017 - 18:08 von Risa

»crews«

Piratenbanden







Divisionen





Abteilungen

Truppen

Andere



Teilen
 

Kaffee am Osterbaum

Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
Gast

avatar


BeitragThema: Kaffee am Osterbaum   Do 5 Apr 2012 - 21:47

» Kaffee am Osterbaum

Hölzerne aus dunklem Kirschbaum gefertigte Möbel laden dazu ein sich hier nieder zu lassen und mit Freunden oder neuen Bekannten heiße oder auch erfrischende Gtränke zu sich zu nehmen. Es werden hier aber auch allerlei kleine Snacks für den leichten Hunger serviert. Freundlich und immer mit einem fröhlichen Lächeln auf den Lippen sorgen die Bediensteten für eine zügige Bedienung. Schon am Eingang wird man von ihnen begrüßt und zu einem Platz geleitet während einem das Aroma von frisch geröstetem Kaffee in die Nase steigt.

Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Kaffee am Osterbaum   Mo 9 Apr 2012 - 10:45

Mit leisem bedauern zog sie ihren Umhang dichter um ihren Körper. Ohne diesen würde sie sich wohl nirgends mehr sehen lassen können. Mit etwas Glück würde man sie aber nicht wirklich beachten. Sie empfand eine gelinde Verwunderung darüber das man sie freundlich in diesem Kaffee begrüßte. Scheinbar wurden hier wohl keine Steckbriefe gelesen, oder es war einfach die Politik des Besitzers hier auch Piraten zu bedienen. Was auch immer der Grund dafür war, sie war einfach nur Dankbar dafür.

Mit einem breiten lächeln trat sie also ein und ließ sich zu einem Platz führen wo sie sich dann auch niederließ. Selbst über ihre Bestellung herrschte keinen Augenblick lang Verwunderung, sondern diese wurde zügig und prompt erfüllt. Ihr lächeln wurde noch um eine Spur breiter während sie die Tasse in Händen hielt und diese an die Lippen führte. Ihre Augen begannen ein klein wenig zu leuchten während der süße Kakao ihre Lippen benetzte. Lange hatte sie dieser Versuchung widerstanden aber heute konnte sie einfach nicht anders und so saß sie mit einem lächeln auf den Lippen vor ihrer Tasse während die Kapuze locker über ihren Rücken nach hinten viel.
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Kaffee am Osterbaum   Mo 9 Apr 2012 - 12:41

Saphira trat ein und wurde zu ihrem Platz geleitet.Sie bestellte sich einen Kaffe und schaute sich um.Außer ihr war nur eine weitere Frau dort,die mit einem lächeln auf den Lippen aus ihrer Tasse trank.Saphira stand auf und sagte: ,,Macht es was aus,wenn ich mich zu dir setze?´´
Es konnte ja nicht schaden zu reden und vielleicht neue Freundschaften zu schließen.Die Bedienung kam mit dem Kaffe und sie nahm diesen freundlich ab und lächelte die Bedienung an.Dann wartete sie auf die Antwort der Frau.Das Kaffe war sehr schön und schließlich schien die Frau nett zu sein...
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Kaffee am Osterbaum   Mo 9 Apr 2012 - 13:00

Völlig in des Aroma des Kakaos vertieft zuckte sie überrascht zusammen als sie angesprochen wurde. Ein wenig des heißen Kakaos floss dadurch über ihre Finger was von ihr mit einem leisen zischen quittiert wurde. Schnell steckte sie ihren Zeigefinger zwischen die Lippen um den Kakao der noch daran haftete davon ab zu lutschen während sie mit der anderen Hand die Tasse abstellte. Schließlich pustete sie auf den Finger der sich gerade noch in ihrem Mund befunden hatte während sie mit der anderen Hand Saphira andeutete sich zusetzen.
Dann erst kamen während sie ihre Hand leicht schüttelte einige Worte aus ihrem Mund.
„ HEIß, AU, VERDAMMT! Ist das Heiß. Nein, macht mir nichts aus, wenn du dich zu mir setzt.
Langsam blitzt ein lächeln auf während sie sich ihren Finger betrachtet und bemerkt das außer einer roten Stelle nichts zu sehen ist. Dann erst fällt ihr auf das sie in ihrer Überraschung gar nicht bemerkt hat das sie Saphira gar nicht kennt und streckt ihr ihre Hand entgegen.
„ Ungeschickt, Tolle Vorstellung. Nenn mich Leila. „
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Kaffee am Osterbaum   Mo 9 Apr 2012 - 18:41

Saphira setzte sich und stellte den Kaffe vor sich ab.
,,Guten Tag Leila,ich bin Saphira. tut mir leid wenn ich mich aus deinen Gedanken geweckt habe.Wollte einfach mal mit jemandem reden.´´ Sie nahm einen vorsichtigen Schluck von dem heißen Kaffe und meinte: ,,Wirklich guter kAfee,den die hier haben.´´ sie lächelte die Frau an. Diese war recht unauffäliig,sah man von den langen weißen Haaren und den Smaragdgrünen Augen ab.Zudem schien sie unter ihrem Umhang ein Schwert zu tragen. ,, Du bist Leila Lu Rin nicht wahr?´´ sie wartete ab wie ihr gegenüber darauf reagieren würde und ob sie ihre Waffe,Illasthantee,als beunruhigend empfinden würde.Ihr eKameraaugen waren eingeschaltet um zu sehen wer den Laden betrat,ansonsten waren alle Waffe in ihrem System inaktiv und für Außenbetrachter unsicher meldete das System als Antwort auf ihren Gehirnbefehl >>Ausrüstung aktiv?<< . Dieser war einer vom 10 eingespeicherten Befehle von Geonos gewesen...
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Kaffee am Osterbaum   Mo 9 Apr 2012 - 19:08

Nun erntete Saphira doch einen Misstrauischen Blick, aber Leila hätte wissen müssen das man sie doch früher oder später erkennen würde. Nur fragte sie sich nun, wenn diese Frau schon wusste wer sie war, worüber sie mit ihr Reden wollte. Grundsätzlich empfand sie die Waffen von anderen nicht sonderlich beunruhigend solange diese nicht auf sie gerichtet waren. Noch immer musterten ihre Augen neugierig Saphira während sie kurz darüber nachdachte Saphira anzulügen. Doch was würde ihr es schon bringen außer das sich beide Seiten womöglich in einem Lügengespinst verheddern würden. So nickte sie bestätigend und griff wieder nach ihrer Tasse Kakao von der sie nippte ehe sie zu Saphira sprach.
„ Wie das mit dem Kaffee ist weiß ich nicht. Aber der Kakao ist spitze! Nur … „
Sie stellte ihre Tasse wieder ab während sie weiter Saphira neugierig ansah.
“ .. wenn du mich schon kennst frage ich mich worüber du mit mir reden möchtest? „
Möglicherweise gab es auch keinen Grund Saphira gegenüber misstrauisch zu sein, nur konnte man es ihr verübeln? Saphira wusste ja scheinbar wenigstens mit wem sie es zu tun hatte, wo hingegen in Leila schon wieder nur ein stiller Verdacht aufkeimte. Doch ob sie diesmal damit richtig lag würde wohl die Zukunft zeigen.
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Kaffee am Osterbaum   Mo 9 Apr 2012 - 19:19

,,Keine Ahnung,wie wäre es damit über ...ach was wewiß ich zu reden.´´ der misstrauische Blick hatte sie aus dem konzept gebracht. ,,Keine Angst,ich habe nicht vor dir was zu tun,mein voller Name ist Zulion P. Saphira.zudem bin ich eh zu schwach dir was anzutun und du scheinst nett zu sein.Schlag du doch ein gesprächsthema vor.´´ ihre ganze Familie bestand aus Revolutionären oder Mördern und es kannten ziemlich viele diese Namen,weshalb sie ihn mied. Vielleicht kannte diese Frau ja jemanden vom Hörensagen,wenn nicht...Sie hatte den Steckbrief ihres Bruders dabei!
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Kaffee am Osterbaum   Mo 9 Apr 2012 - 19:39

<< Kann die jetzt auch noch Hellsehen? Oder gehört die etwa doch … >>
Woher sollte den nun jetzt Saphira wissen das sie zu schwach war um ihr etwas anzutun. Das kam ihr nun doch etwas seltsam vor.
“ Du gehörst nicht zufällig zu der Weltregierung? „
Da sich Leila weder für Steckbriefe noch sonderlich für Namen oder gar deren Geschichten interessierte war es wohl mehr als nur fraglich das ihr Saphira's Name oder gar der ihres Bruders etwas sagte. Selbst wenn Saphira ihr den Steckbrief ihres Bruders zeigen würde, würde dieser sie wohl nur am Rande Interessieren. Ihren eigenen würde sie wohl dann doch Interessanter finden, vor allem die Summe die darauf abgebildet war, würde sie wohl doch sehr mitreißen. Sie fragte sich nun langsam womit sie diese Aufmerksamkeit verdient hatte. Noch hatte Saphira auch noch nicht geantwortet. Möglicherweise würde sich ja auch daraus ein Gespräch entwickeln können warum Leila ausgerechnet Saphira für eine Weltregierungsagentin hielt, sollte diese nachfragen. Doch vorher wollte sie doch noch etwas erwähnen während sie mit ihren Augen Saphira taxierte.
“ Also schwach kommst du mir aber auch nicht gerade vor. Wieso glaubst du das du zu schwach wärst? „
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Kaffee am Osterbaum   Mo 9 Apr 2012 - 19:59

^,,Weil ich weiß,das du ein kopfgeld von 8 Millionen Berry hast.Ich trainiere selten und obwohl ich ein Cyborg bin ist es unwahrscheinlich dich zu schlagen.Du hältst mich für eine Weltregierungsagentin? Wieso das?´´ sie lachte Leila an. ,,Ich unterstütze die Revolution,habe aber leider noch kein Kopfgeld...´´ Vielleicht entwickelte sich nun endlich ein vernünftiges Gespräch,nachdem sie das misstrauen dieser Frau aus dem Weg geräumt hatte. Immer noch lächelnd wartete sie auf die Antwort Leilas.,denn diese interressierte sie wirklich.
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Kaffee am Osterbaum   Mo 9 Apr 2012 - 20:15

ein kleines Glockenspiel ertönte als Akira den kleinen Laden mit dem Seesack auf seiner Schulter betrat. Genüßlich holte er tief Luft um das Arome vom Kaffee und dem Gebäck aufnehmen zu können bevor er sich im Kaffee umsah. er Frühling trieb natürlich wieder die jungen Damen nach draußen und in die Kaffee's. Die Jahreszeit in der alles Aufblühte und der Männerwelt den Verstand raubte. Das was für ihn wichtig war, waren die Leckereien auf der Karte der sich Akira zu wandte. mit neugieriegen Augen schweifte er einmal über die gesamte Karte und musterte anschließend intensiv die kleine Ausstellung von Kuchen und Osterzöpfen so wie kleinen Keksen und Osterhasen. er wusste gar nicht was er zuerst davon vernaschen sollte.
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Kaffee am Osterbaum   Mo 9 Apr 2012 - 20:35

Nun lachte Leila aus vollem Halse laut auf und tippte sich mit dem Zeigefinger an die Stirn
“ Acht Millionen, spinnst ja ein wenig. „
Immer noch schmunzelt nahm sie wieder ihre Tasse und nahm nun einen größeren Schluck von dem Kakao da dieser nun etwas abgekühlt war. Dieser Cyborg wurde ihr nun doch etwas Sympathisch.
Doch würde es wohl für Saphira gleich die nächste Überraschung geben, sie hatte zwar ihren Kapitän schon von so etwas wie einer Revolution reden hören, doch davon wissen tat sie noch nichts. Und so runzelte sie die Stirn, doch vorher wollte sie Saphira's Frage beantworten.
“ Weil bisher fast nur Regierungsagenten mit mir mal nur Reden wollten“
Wobei sie mit ihren Fingern bei dem Wort „Nur“ Anführungszeichen machte. „ Ich weiß nicht warum aber was die wirklich wollten war leicht zu erraten. Nur hätte es mich jetzt auch nicht wirklich gewundert wenn … du weiß schon. Aber das ganze war wohl doch eher ein Zufall. „

Nun war aber Leila an der Reihe ihre Fragen zu stellen. Doch als Akira eintrat senkte sie die Stimme etwas.
“ Warum glaubst du denn das es so toll ist ein Kopfgeld zu besitzen. Ich wäre froh ich hätte keines.
Aber nun wurde ihre Stimme richtig Neugierig.
“ Aber sag mal Revolution? Wo ist diese Revolution überhaupt und wogegen revoltiert ihr?“
Auf ihrer Insel hatte sie nichts von einer Revolution mitbekommen und auch so hatte sie bisher nichts von einer gehört, außer in dem kurzen Gespräch das sie mit Al geführt hatte. Doch hatte dieser dort auch nur erwähnt das er mit „diesen Revolutionären“ nichts gemein hatte.
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Kaffee am Osterbaum   Di 10 Apr 2012 - 12:57

Comes from: Kussbrücke

Auch Chauron setzte wurde an einen Tisch geleitet udn bestellte sich ein schönes Stück Donauwelle,sowie
ein Glas Mineralwasser.Er sah sich im Lokal um,sah 2 freuen,die eine erkannte er,es war Leila Lu Rin mit einem Kopfgeld von 8 Millionen Berry,doch Chauron war guter Laune und dacht,solange die keinen Ärger machen,mache ich auch keinen.Zudem war noch ein braunhaariger da,den Chauron allerdings nicht kannte.Die zwite Frau,hatte eine Waffe an ihrem Unterarm befestigt,die eine Art Buumerang zu sein schien.Chauron nahm sein StückKuchen entgegen und fing an zu essen...
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Kaffee am Osterbaum   Di 10 Apr 2012 - 20:02

cf:Allee

Jay stand nun vor dem Kafee und lief an Tischen und Stühlen vorbei zum Thresen,dann lächelte er und bestellte sich einen Eis- Cafe.Als er sich umblickte und seinen Eis - Cafe nahm endeckte er zwei Frauen die mit einander redeten die eine war recht niedlich und die andere auch besser gesagt Süß.Langsam schlenderte Jay auf die beiden zu und drückte kurz vor ihnen seinen Hut hoch um sein Gesicht richtig zu zeigen.Jay stand vor hinen und er hatte nicht kurze aber auch keine langen schwarzen Haare sie waren eher so dazwischen,ausserdem hatte er schöne schwarze Augen und ein lächeln aufgesetzt.Dann sah er erst die weiß Haarige Frau an und dann die rot,pink Haarige.Die Sonne schien auf seinen Oberkörper und mann erkannte nun deutlich seinen Muskelbepackten Körper und das tatoo Acse auf seinem Arm,dann sprach er freundlich ''Dürfte ich mich vieleicht zu euch beiden setzten''.
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Kaffee am Osterbaum   Di 10 Apr 2012 - 20:29

,,Naja,die Revolution ist eigentlich in allen vier Blues,soll es heißen.Die neuesten Nachrichten kommen aus dem East Blue.Wir revolutionieren gegen die Weltregieung.Unsere Taktik ist,dass wir einzelne Mitgliedstaaten angreifen oder Bevölkerungsputsche organisieren.Dadurch verliert die Regierung an Macht und wir gewinnen an Stärke.´´ sie seuzte ,,Doch leider gibt es wenig Revolutionäre,jedenfalls momentan,deshalb konnten wir kaum erfolge verbuchen.´´ plötlich kam ein Mann mit Hut an und fragte ob er sich zu den beiden setzen konnte.Er schien recht gut durchtrainiert sein,hatte schwarze Augen und mittellange Haare derselben Farbe. ,,Von mir aus schon.´´ erwiderte sie dein lächeln . Er hatte einen Eiscafe in der Hand und schien relativ freundlich zu sein. ,,Von dir aus auch?´´ wandte sie sich an die weißhaarige.Den Typ mit Brustpanzer hatte sie nchteinmal bemerkt.
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Kaffee am Osterbaum   Di 10 Apr 2012 - 20:58

Das die Revolution in allen vier Blues war, sagte ihr erst mal so Gut wie gar nichts. Auch das die „Neuesten Nachrichten“ aus dem East kamen ließ sie nur kurz ihre Augenbraue nach oben ziehen. Schließlich Interessierte sie sich so gut wie gar nicht für so etwas wie „Nachrichten“, sie hatte viel zu viel damit zu tun ihr eigenes Leben zu Leben als an dem Leben anderer aus zweiter Reihe teilhaben zu wollen. Doch das es noch jemanden gab der gegen die Weltregierung war, das fand sie faszinierend. Kurz fragte sie sich ob Saphira wohl ein ähnliches Schicksal wie sie erlitten hatte. Nur so einfach danach fragen traute sie sich nun auch wieder nicht. Aber es gab einige Fragen die dieser sehr nahe kamen und die sie bedenkenlos stellen konnte.
„Und warum revoltiert ihr gegen die Weltregierung? Oder sollte ich besser fragen warum gerade du es machst? Ich kann diese Typen auch nicht besonders Gut leiden, doch ihre Marionetten sind viel schlimmer.“

Das die Revolution kaum erfolge verbuchen konnte fand sie auf einer Seite auch wieder schade, möglicherweise konnten diese Gruppen ihr und Al sogar helfen ihr eigenes Ziel zu erreichen. Doch um wirklich etwas sagen zu können hatte sie noch viel zu wenig erfahren.

Erst als Saphira sie wegen Jay fragte sah sie ihn an, doch seinen „Muskelbepackten Körper“ schien sie geflissentlich zu ignorieren. Jedenfalls zeigte sich an ihr keine Reaktion das sie an ihm irgendwie besonderen Gefallen zu finden schien. Auch ein aufblitzendes erkennen suchte man in ihren Augen vergeblich. So wie sie die Nachrichten ignorierte, ignorierte sie auch die Steckbriefe. Weder Jay's Name noch sein Kopfgeld waren ihr also in diesem Augenblick ein Begriff. Mit einem freundlichen Lächeln nickte sie Jay aber zu und sagte.
„Ich habe auch nichts dagegen.“
Sie hob kurz ihre Hand um den jungen Mann der zwischen den Tischen umher eilte zu Zeigen das er ihr doch bitte noch einen Kakao bringen sollte. Ehe sie ihre Tasse wieder an die Lippen führte um diese dann leer auf den Tisch zu stellen.
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Kaffee am Osterbaum   Mi 11 Apr 2012 - 1:38

Aira zeigte mit einem Lächeln bloß noch auf Kuchenstücke und den Osterzöpfen zeigte.Er konnte sich gar nicht entscheiden was er zuerst futtern sollte. Doch viel ihm schnell auf dass das ständige Festhalten es Seesackes ihn daran definitiv hindern würde also sah er etwas genervt zu seiner Schulter und band ihn an seiner Schulter fest indem er das Band um seinen Arm wickelte und anschließend festknotete. wenn er das Band in nicht spätestens zwei Stunden wieder lösen würde konnte er den Arm vergessen... aber was tut die Jugend nicht alles törichtes für den Genuß der Vorzüge im Leben egal wie banal es war. Mit einem angewinkelten Arm sammelte er drei kleine Kuchenteller und balancierte sie auf seinem Arm während er einen kleinen Teller am Rand festhielt um mit einem Stück Buttercreme Torte zu beginnen. Als er sich umwandte, erläuterte die junge Frau gerade das brisante Thema und neugierig stellte Akira sich dazu und mampfte seinen Kuchen. GEradeals ziwschen den Bbeiden eine verarbeitende Stlle eintrat platzte Akira mit den Worten heraus, "Also ihr legt euch mit den Armeen der königreiche an?" Der interessierte Unterton war kaum zu überhören auch wenn er Akira hin und wieder gespannt ein Stück von seinem Kuchenstückin seinen Rachen schaufelte.
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Kaffee am Osterbaum   Mi 11 Apr 2012 - 13:15

comes from Der Osterbaum

Teran entdeckte als er auf der Insel herum lief dieses Kaffee. Weil er eine Kleinigkeit zu sich nehmen wollte betrat er es. Direkt wurde er von einer freundlichen Kellnerin begrüßt und zu einem Tisch geleitet. Er bestellte sich ein Kuchen, Kekse und ein Kakao. Er schaute sich um während er aß und sah dann zwei Frauen mit ein anderen Mann zusammen sitzen, denn sich noch jemand hinzu gesellte. Es schien so als würden sie über etwas Interessantes reden. Weshalb er anfing gespannt worum es wohl geht, weiter zu beobachteten was dort passierte.

Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Kaffee am Osterbaum   Mi 11 Apr 2012 - 13:27

Jay hörte wie die beiden Frauen über die Revulotion redeten vor allem die mit denn pinken Haaren sprach ,,Naja,die Revolution ist eigentlich in allen vier Blues,soll es heißen.Die neuesten Nachrichten kommen aus dem East Blue.Wir revolutionieren gegen die Weltregieung.Unsere Taktik ist,dass wir einzelne Mitgliedstaaten angreifen oder Bevölkerungsputsche organisieren.Dadurch verliert die Regierung an Macht und wir gewinnen an Stärke.´´ sie seuzte ,,Doch leider gibt es wenig Revolutionäre,jedenfalls momentan,deshalb konnten wir kaum erfolge verbuchen.´´Die andere antwortete ihr und Jay dürfte sich nachdem auch sie einverstanden war sich zu ihnen setzten.Jay nahm einen schluck vom Eis Cafe und überhörte was der andere Mann sagte er sprach dann selbst zu denn anderen ''Ich kenne ein paar leute von der Revulotion und bin ein verbündeter von ihnen,sie verfolgen noble Ziele so weit ich weiß''.Erst als er nochmal zu denn man Blickte erkannte er das es Akira war einer von Jonathans leuten so weit Jay wusste.Langsam zog er seinen Hut weiter herunter.
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Kaffee am Osterbaum   Mi 11 Apr 2012 - 13:46

Leila fragte weiter und der Mann mit dem Hut meinte,er sei ein Verbündeter der Revolution,als noch jemand ankam und sie etwas fragt.Ohne denjenigen zu mustern meinte sie ,,Wer will das wissen?´´,sie warf Leila einen genervten Blick zu,der gleichzeitig bedeuten sollte,dass ihre Fragen später beantwortet wurden.Ein weiterer Mann kam rein und schien sie zu beobachten.Da Saphira erst einmal auf die Antworten der anderen warten musste,ließ sie ihren Kaffe abräumen bestellte sich einen Kakao und sagte zu Leila ,,Mal sehen wie der schmeckt...´´
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Kaffee am Osterbaum   Mi 11 Apr 2012 - 16:18

<< Kaum spricht man von ihnen schon stehen sie am Tisch. >> Mit dem Seesack über der Schulter lag der Verdacht wenigstens doch ziemlich nahe das wenigstens ein angehöriger der Marine nun bei ihnen war. Hätte er aber nicht das Wort an sie gerichtet, hätte sie ihn geflissentlich ignoriert, so wie einige der anderen die sich im Raum befanden. Doch wartete sie bis der dampfende Kakao vor ihr stand ehe sie Akira's Frage mit einer Gegenfrage beantwortete.
„ Und? Was dagegen?“

Während sie mit einem lächeln diese Frage ausgesprochen hatte, ließ sie ihren Zeigefinger gedankenverloren über den Rand der Tasse wandern. Noch war ihr der süße Trunk viel zu heiß und so ließ sie ihn noch ein wenig stehen während sie das Aroma das aus der Tasse strömte genoss.

Auf Jay's Worte hin zog sie nun neugierig die Augenbrauen nach oben und fragte ihn.
„Noble Ziele? Was ist den in deinen Augen ein Nobles Ziel?“
<< Wo bin ich den hier gelandet? Gibt es hier etwa nur Revolutionäre? >>
Jay wurde von ihr auch erst einmal zu diesen gesteckt da er ja fast so zu reden schien als würde er zu ihnen gehören. Er kannte ja schließlich Revolutionäre und war mit ihnen verbündet.

Das dieses Kaffee sich langsam gefüllt hatte war ihr nicht entgangen, doch schienen die anderen sich nicht sonderlich für sie zu interessieren und so entschied sie sich dazu erst einmal in Ruhe abzuwarten was passieren würde, schließlich war ihre Frage an Akira schon etwas provokant außer man würde diese für einen Scherz betrachten. Sie konnte sich aber nicht wirklich vorstellen das ihre Worte jemand auf die Goldwaage legte, schließlich war sie nur eine Frau die in einem Kaffee Kakao trank und von sich behauptete sich gegen eine ganze Armee zu stellen.

„ Also mir schmeckt er. „ sagte sie dann noch zu Saphira als diese sich ihren Kakao bestellt hatte.
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Kaffee am Osterbaum   Mi 11 Apr 2012 - 17:24

Nun trank Jay seinen Eis - Cafe aus und sah die beiden Frauen an und sprach dann breit Grinsend ''So ich muss dann mal weiter übrigends ich gehöre nicht zu denn Revolutionären ich bin ein Pirat''.Jay stand auf und legte ein paar Berry auf denn Tisch um zu bezahlen es wurde ihm hier viel zu voll er sollte lieber wo anders hingehen,lächelnt verabschiedete Jay sich von denn beiden Frauen und stapfte dann fröhlich an ein paar Männer und Frauen vorbei.Nachdem er auch Tische und Stühle durch quert hatte suchte er nach einem Ort wo er sich wieder entspannen konnte.Zwar hatte er selbst Hunger ,doch konnte er sich sicherlich dort etwas zu essen kaufen und ein paar Frauen kennenlernen oder besser gesagt sie ihn.Ach das Leben konnte schön sein aber zugleich auch hässlich wenn man bedenkte wie es bei Jay Zuhause abging.

TBc:Osterbaum
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Kaffee am Osterbaum   Mi 11 Apr 2012 - 20:50

CF: Osterbaum

Die Tür knarzte laut, als Taito den Laden betrat der schon halb voll mit Leuten zu sein schien. Hier und da sah man Gäste sitzen und über irgendwelche Sachen reden. Der Maskierte würde sogleich durch sein blauen weiten Kimono, sowie seiner langen Stachelfrisur auffalen, was ihn jedoch nicht weiter störte. Die Sakeflasche baumelte genau so wie seine Klinge am Waffengurt befestigt im Takt seines Schrittes als er sogleich auf die Theke steuerte und sich was zum Essen bestellen wollte. "Was nur Kuchen..? Habt ihr denn wirklich nichts anständiges zu Essen? Das wäre echt ärgerlich" meinte er seufzend als er sich am Hinterkopf kratzte. Dabei fiel ihm ein, dass er gar kein Geld hatte und es sich womöglich von jemanden leihen sollte.
Taito sah sich in der Bar um um vielleicht ein paar bekannte Gesichter zu sehen. Da entdeckte er Akira, und ging halb überrascht auf ihn zu "Hey was macht du denn auf der Insel, hast du etwa Urlab? Ist der alte Mann auch hier?" womit er ganz sicher Jonathan meinte "Es ist wohl eine Weile her, dass wir uns gesehen haben, wie ist es euch denn ergangen?" meinte Magatsu als er sich sogleich einen Stuhl vom Nachbartisch schnappte und sich zu Akira gesellte. "Sag mal kannst du mir etwas Geld leihen? Ich hab mein Geldbeutel auf dem Schiff vergessen, das bekommst du auch ganz sicher wieder" meinte er zu Akira als er sein Kuchenstück anstarrte. Er war wiedermal Blank, was bei Magatsu ja kein Wunder war, da sein ganzes Geld wie gewöhnlich für den Sake draufging. Doch das müsste er dem Schiffszimmermann seiner alten Crew ja nicht unbeding auf die Nase binden oder?
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Kaffee am Osterbaum   Do 12 Apr 2012 - 17:04

Chauron aß zuenede,bezahlte und ging dann nach draußen um etwas anderes zu tun.Die ganzen Leute wurden ihm zuviel und die beiden Mädchen schienen keinen Ärge rzu wollen,so wie er selber auch.Es war ziemlich gut,dass er deshalb nicht soviel tun musst,stattdessen wolltre er nun mal entspannen und auf nichts achten.Er versteckte sein Schwert geschickt unter seinen Sachen und suchte sich dann ein anderes Plätzchen wo er mal in Ruhe und Zivil war um dann nichts zu tun...Er befand schließlich das es nicht mehr in seinen Aufgabenbereich fiel sich gegen verbrechen innerhalb der Insel einzusetzen.Sein Auftrag lauteteschließlich sie gegen Angriffe zu schützen.

TBc:???
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Kaffee am Osterbaum   Fr 13 Apr 2012 - 2:32

Akira sah noch einmal dem Piraten hinterher, während er die Backen mit Kuchen voll hatte, entschied sch dann jedoch bei den Damen zu bleiben und sich den wanzt mit Kuchen voll zu schlagen. Alice, Jonathan und die anderen waren schließlich ebenfalls hier und er hatte schon zu lange keinen Kuchen mehr gegessen.
Gerade als er sich einen stuhl nehmen wollte blickte er zu Leila und sagte, "Mein Name ist Akira Udo. Tut mir leid wenn ich euer Espräch störe aber..." Gerade als er weiter reden wollte sah er zur klirrenden Tür hinüber durch die sein ehemaliger Leutnant herein trat bevor er sich zu den Damen wieder umwandte um seinen Satz zu beenden. "... doch ich bin Zimmermann in der 55. Marinedivision und wir wurden zuletzt von ihnen angegriffen. Mich interessiert daher was sie davon hatten mein schönes Schiff so zu rampunieren.", sagte er mit einem neugierigen Glanz in den Augen und während er sich ein weiteres Stückchen Kuchen in den Mund schob. Ansonsten hätte er vor aufregung wahrscheinlich noch mehr gequaselt.
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Kaffee am Osterbaum   Fr 13 Apr 2012 - 8:50

Teran aß genüsslich sein Kuchen und trank dann sein Kakao während er weiter beobachte was im Kaffee passierte. Aber wirklich bekam er nichts von ihrem Gespräch mit, da er zu weit von ihnen entfernt sah's. Dann ging schließlich der eine Mann der schon bei ihnen sah's. Hmm er hatte wohl kein Glück bei den Frauen. Dachte er sich und fing dann auch an zu lachen. Der Typ mit dem Sake von eben kam rein. Und kam direkt zu dem anderen Mann. Wollte er sich nur mit dem andern Mann unterhalten um an die Frauen zu kommen? Ein anderer ging dann. Er trank noch sein Kakao zu Ende und aß denn Kuchen auf bevor er das Lokal verließ. Er hörte etwas wie dass er von der Marine ist und dass seine Division zu Letzt angegriffen wurde. Worauf hin er als er an dem Tisch vorbei ging anfing heftigste zu Lachen und bevor er draußen war nur noch sagte. Als Soldat der Marine lebt man halt in Gefahr! Schon recht wenn man sich mit den falschen Leuten anlegt!


goes to Der Osterbaum
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kaffee am Osterbaum   

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter