StartseiteSuchenMitgliederTeamAnmeldenLogin
»yo, wanna join?«
»Gerüchteküche«


»LATEST POSTINGS«

» Was hört ihr gerade?
Heute um 0:51 von Jin

» Was tut ihr gerade?
Heute um 0:41 von Escanor Lionheart

» Happy Birthday!
Heute um 0:14 von Takeuchi Sora

» Spam~
Gestern um 22:00 von Lucy

» [WR][EA] Dimoriarty Lajos [uf]
Gestern um 13:41 von Ezekiel

» Abwesenheitsliste
Gestern um 12:28 von Nero

» Was liegt gerade rechts neben dir?
Mo 11 Dez 2017 - 19:01 von Bryan

» Im Moment
Mo 11 Dez 2017 - 18:54 von Risa

» Rosenspiel
Mo 11 Dez 2017 - 18:30 von Takeuchi Sora

» Ich hasse..
Mo 11 Dez 2017 - 18:08 von Risa

»crews«

Piratenbanden







Divisionen





Abteilungen

Truppen

Andere



Teilen
 

Kirschblütenallee

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
Gast

avatar


BeitragThema: Kirschblütenallee    Do 5 Apr 2012 - 21:48

das Eingangsposting lautete :

» Kirschblütenallee

Zwischen dem Kaffee und dem Freilichttheater bahnt sich diese lange Straße ihren Weg. Links und rechts säumen die Kirschbäume diese Straße ein und überspannen diese mit ihren Ästen. So geschützt vor der Sonne oder dem Regen können bis zu vier Personen nebeneinander hergehen ohne sich zu berühren. Dieser Weg eignet sich hervorragend für Gespräche denen keiner lauschen soll. So finden sich hier nicht nur einfache Bürger und Pärchen ein um ein ruhiges Gespräch zu führen sondern auch allerlei zwielichtige Gestalten.

Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Kirschblütenallee    Sa 21 Apr 2012 - 11:00

Der jungen Marinesoldatin huschte ein sanftes Lächeln über ihre Lippen als Ciel davon sprach das er sich das Freilichttheater wohl doch noch ansehen würde. Doch noch hatte Ciel keinen Grund jetzt sofort aufzubrechen immerhin würde ihm das Theater ja nicht weg laufen und früher oder später würde er es auch finden. Wenn nicht würde er früher oder später dann in der Mitte der Insel vor dem großen Kirschbaum stehen und wissen das er sich wieder einmal verlaufen hatte.
Das sein gegenüber zur Marine gehört wusste Ciel noch immer nicht aber wie es schien wusste Alice auch nicht das sie einem Piraten gegenüber stand, dies schien aber auch in diesen Moment nicht so wichtig zu sein, denn Ciel hatte ja nicht vor hier irgendjemanden ärger zu machen und so hätte Alice auch keinen Grund in festzunehmen.
Sie erwähnte dann noch das dieses Freilichttheater einen Besuch wirklich wert ist. Dabei musste Ciel kurz nachdenken was er sich eigentlich unter ein Freilichttheater vorstellt, bis jetzt kannte er meist nur Holzbühnen die irgendwo auf einer Wiese aufgestellt wurden.
Als Alice das sagte zwinkerte sie Ciel kurz neckisch an und dabei musste der Henker des Meeres wirklich kurz darüber nachdenken das es sich dabei sicher nur um einen Holzbühne handeln könnte und sich die junge Ärztin vielleicht einen Spaß mit Ciel erlaubte.
Kurz schüttelten sich die beiden die Hände und dann lies Ciel wieder die Hand von Alice los und denkt sich dabei //Alice DeFiore ein wirklich schöner Name//
Mit einem Freundlichen Lächeln sagte Ciel dann zu Alice. "Ich find es auch Nett dich kennen gelernt zu haben"
Dann viel Ciel ein das Alice ja zuvor noch in einem Buch gelesen und da Ciel für einen Pirat doch recht höfflich war sagte er dann noch zu Alice. "Ich muss mich wohl noch dafür entschuldigen das ich dich zuvor noch beim lesen deines Buches gestört habe"
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Kirschblütenallee    Sa 21 Apr 2012 - 12:20

Jay lächelte Lucy an als sie sprach "Ich komme aus Alabasta und bin eigentlich sehr viel umhergereist. Ich weiß nicht, kannst du dich denn an mich erinnern?" kurz Überlegte Jay an wenn Lucy ihn erinnerte und er kam immer wieder auf Hoju zurück aber sie konnte ihn ja Unmöglich kennen,nun schlenderten sie Gemeinsam zu einem Baum und Lucy versuchte an ein pinkes Blatt zu kommen.Dabei streckte sie sich und als sie dann endlich ein bekommen hatte lächelte Jay wieder als sie es sich in die Haare steckte und er sprach ''Steht dir ausgezeichnet''.Er machte eine kleine Pause und sprach dann weiter ''Ich weiß jetzt woher ich dich kenne der erinnerst mich an einen alten Freund von mir denn ich sehr schätze er heißt Hoju Raiden und ist sozusagen mein großer Bruder.'' etwas traurig klang nun Jays Stimme als er nach der kleinen Pause weiter sprach ''Ich war mal sein Kapitan wir mussten uns aber leider trennen''.Dann zauberte er sich ein lächeln übers Gesicht und sah Lucy an sie wirkte nicht nur niedlich sondern auch Süß wie alt sie wohl war.
Nach oben Nach unten
Butterfly D. Lucy

avatar

EXP : 173
Beiträge : 599

BeitragThema: Re: Kirschblütenallee    Sa 21 Apr 2012 - 12:55

Verlegen lächelte das Mädchen den jungen Mann an "Arigatou..." nuschelte sie leise. Doch dann wurde sie hellhöhrig, als der Name "Hoju Raiden" fiel, ihre Augen wurden groß und rund, sie kam aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Sie wartete ab, bis Jay zuende gesprochen hatte "Also doch..." begann sie langsam und wandte sich mit einem breiten Lächeln zu Jay "Hoju ist mein treuster und ältester Freund, wir kennen uns seit frühsten Kindheitstagen...Also müssen wir uns irgendwann begenet sein!" Lucy musste grinsen, wer hätte das gedacht, dass die Welt doch ein Dorf ist. Es war schon komisch ausgerechnet hier Jay zu begenen der auch Hoju kannte "Wieso musstet ihr euch trennen Jay?"

_________________

Butterfly D. Lucy ƸӜƷ


It has been said that something as small as the flutter of a butterfly's wing can ultimately cause a typhoon halfway around the world... ƸӜƷ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kuroi Sayuri



EXP : 277
Beiträge : 3689

BeitragThema: Re: Kirschblütenallee    Sa 21 Apr 2012 - 13:22

cf: Freilichttheater

Die Brünette betrat die Kirschblütenallee und schaute sich um. Es dauerte dabei nicht einmal lange, bis sie den pinkschopf gefunden hatte. Dabei war sie schon fast dabei mit dem rosaroten traum zu verschmelzen. Sayuri pustete sich eine Kirschblüte von der Schulter, als diese sich darauf gelegt hatte. Ein Grab voll Blüten. Nicht unbedingt der schlimmste Tod. Apropo Tod. Da kam der Piratin doch gleich eine Idee und ihre Schauspielkunst würde ihr dabei helfen. Erst langsam und dann immer schneller rannte Kuroi, bis sie völlig verschreckt bei Lucy ankam und etwas ausser Atmen Lucys Namen immer wieder wiederholte. Dabei packte sie Lucy und rüttelte an dieser herum Lucy..! kreischte sie entsetzt Die Marine ist hier. Sie suchen dich. Du musst hier weg!!!! dabei klang Sayuri mehr als nur überzeugend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Kirschblütenallee    Sa 21 Apr 2012 - 13:24

Jay lächelte nun Lucy an und hörte zu wie sie sprach und eine Frage stellte "Also doch..." "Hoju ist mein treuster und ältester Freund, wir kennen uns seit frühsten Kindheitstagen...Also müssen wir uns irgendwann begenet sein!""Wieso musstet ihr euch trennen Jay?"Nun blickte Jay sie freundlich an während er sich seinen Hut wieder aufsetzte und dann breit grinste wobei er sprach ''Nun ja wir haben einen Revolutionär befreit und haben uns nachdem ich mich für ihn ergeben hatte damit er fliehen konnte getrennt,später erfuhr ich das er eine eigene Piratenbande gründen wollte,nachdem ich von Marineschiff entkommen war das mich gefangen hatte''.Jay machte eine keline Pause und man merkte das er an seinem Stolz verletzt war,doch dann sprach er Munter weiter ''Das ist vergangenheit ich bin bis jetzt ganz Gut alleine klar gekommen also von daher''.Nun fasste Jay seine Hände um die Taile von Lucy und zog sie an sich heran,sein Kopf war nun neben ihren und er flüsterte ihr ins Ohr 'Hoju ist ein ehrenhafter Mann vieleicht trifft du ihn ja bald mal wieder imerhin ist er mein großer Bruder''.Als dann eine Frau kam die zu Lucy meinte die Marine sei hier lächelte Jay nur und sprach breit grinsent ''Entspann dich solange ich hier bin wird die Marine sie nicht holen oder wieso meinst du sind 16.000.000 Berry auf meinen Kopf ausgesetzt''
Nach oben Nach unten
Butterfly D. Lucy

avatar

EXP : 173
Beiträge : 599

BeitragThema: Re: Kirschblütenallee    Sa 21 Apr 2012 - 13:36

Lucy schaute leicht bedrückt, das wusste sie nicht. Wie konnte sie auch? Doch nun ging alles sehr schnell, gerade noch hatte Jay sie an sich heran gezerrt, sodass sie nur wenige cm von einander trennten, ihr Herz pochte als sie seine Worte hörte nur noch einen Ticken schneller. Da dröhnte auch schon eine ihr vertraute Stimme durch die Stille. Es war Sayuri, ohne zweifel und als sie hörte was ihre Freundin da von sich gab, zuckte sie zusammen "Die Marine???" Da hatte Jay auch schon geantwortet, Lucy sah von dem jungen Mann zu ihrer Freundin und wieder zurück. Die Marine war also tatsächlich hinter ihr her? "Nein Jay..." fiel sie ihm ins Wort, "Das ist eine Angelegenheit zwischen mir und diesen... diesen...Blutsaugern..." Selbstverständlich saß ihr der Schock noch tief in den Knochen aber Lucy würde diese Bande schon noch auseinander nehmen, sollten sie es wagen ihr zu nahe kommen "Wo sind die Dreckfresser?" Sayu schien ziemlich außer Atem, sie musste ihnen also direkt entkommen sein, oder nicht?

_________________

Butterfly D. Lucy ƸӜƷ


It has been said that something as small as the flutter of a butterfly's wing can ultimately cause a typhoon halfway around the world... ƸӜƷ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kuroi Sayuri



EXP : 277
Beiträge : 3689

BeitragThema: Re: Kirschblütenallee    Sa 21 Apr 2012 - 13:56

Sayuri blickte zu Jay Silver und ihre Augen verengten sich zu schlitzen, als er Fragte, warum 16 Mio Kopfgeld auf ihn ausgesetzt wurden. Keine Ahnung, du 08/15 Pirat. Vielleicht bist du ja beim Kaugummi kauen erwischt worden oder hast an einer Straßenecke ein paar seltene Sticker vertickt. Als sie aber merkte, wie Lucy der Schock inne saß, dann aber doch ziemlich aufgebraucht wirkte und wissen wollte, wo die Marine war, konnte Sayuri einfach nicht anders und musste loslachen. BAZINGA brach es plötzlich aus ihr heraus Ich habe nur Spaß gemacht Lucy. Keine Ahnung wo die Spinner von Soldaten sind. Danach schritt die Brünette einige Schritte zurück, weil sie nun nicht wusst, wie die pinkhaarige darauf reagieren würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alice
Alice

avatar

EXP : 1009
Beiträge : 5082

BeitragThema: Re: Kirschblütenallee    Sa 21 Apr 2012 - 15:39

Ein kühler Wind zog über die Ebene, strich sanft durch die prachtvollen Kronen der am Wegrand aufragenden Kirschbäume und trug manch rosafarbende Blüte mit sich davon. Der Himmel glich einem tiefblauen Baldachin, wolkenlos und klar, in weiter Ferne am Horizont glitzerte das Meer im stillen Schein der herabfallenden Sonnenstrahlen.
Es war lange her, dass die junge Frau zuletzt einen solch wunderschönen und friedvollen Tag erlebt hatte. Auf dem Ort schien eine unvergleichliche Ruhe zu liegen, welche Alice nur allzu gerne in vollen Zügen genoss. Dieses Gefühl von vollkommener Glückseligkeit, als sei sie mit sich selbst und der Welt nach langer Zeit endlich einmal wieder im Reinen, erfüllte die Ärztin und musste ihr innerlich sehr nahe gehen.
Aus diesem Grund dürfte man es ihr kaum verübeln können, dass sie sich in solch einem Moment nichts Sehnlicheres wünschte, als noch eine Weile auf der Insel zu bleiben.
Kurz darauf jedoch die Worte des Fremden an ihre Ohren drangen, besann die Schwarzhaarige sich rasch wieder zurück auf die Gegenwart. Die Tatsache, dass er sich nun nachträglich dafür entschuldigte, sie beim Lesen womöglich gestört zu haben, entlockte der Marinesoldatin ein flüchtiges Schmunzeln, ehe sie abwehrend die Hände hob und munter den Kopf schüttelte.
„Das macht doch nichts … es war ohnehin nicht sonderlich spannend und ein wenig Abwechslung hat bisher noch nie Jemandem geschadet.“
Inzwischen war auch Alice auf das lautstarke Theater aufmerksam geworden, ausgehend von einem die Allee entlang schreitenden Mann, welcher scheinbar Lust auf eine kleine Party hatte und nun dabei war die gesamte Umgebung schreiend dazu einzuladen. „Was um Himmels Willen ist denn bloß in den gefahren? Hat der sie noch alle? …“ Seufzend begutachtete die junge Ärztin den Kerl und versuchte heraus zu finden, warum er ihr so bekannt vor kam. Dann erkannte sie neben ihm Lucy, die rosahaarige Frau, welcher Alice einst mehr oder minder durch eine rasche Behandlung das Leben gerettet hatte. Die beiden schienen eine angespannte Diskussion zu führen, interessant zu wissen wäre nun gewesen, über was für ein Thema.
Wenig später gesellte sich eine weitere Person zu ihnen, Sayuri Kuroi, soweit bekannt Lucys beste Freundin. Mit ihr war die Marinesoldatin am Morgen aufgebrochen die Insel ein wenig zu erkunden, ehe ihre Wege sich im Getümmel der Menge verloren hatten. Das wurde hier ja immer chaotischer …
Aber dennoch, als würde es nicht genügen, einige alte ‚Bekannte‘ wieder zu treffen, erfassten die violetten Seelenspiegel der Schwarzhaarigen nun auch noch Magatsu, welcher nicht weit von ihr und Ciel entfernt Halt gemacht und nun seinen vertrauten Spannerblick aufgesetzt hatte. Alice blieb also nichts anderes übrig als entnervt die Augen zu verdrehen und kurzerhand das Buch, mit welchem sie vorhin zuvor versuchte sich weiter zu bilden, in gezielt und mit voller Kraft Richtung des aufdringlichen Mannes zu schleudern, der allem Anschein nach kein wirkliches Gespür für Privatsphäre besaß. Neben ihm stand ein gut gelaunter Akira, von welchem der Kerl mit der Stachelfrisur vermutlich ertappt und nun in ein Gespräch verwickelt worden war.

_________________

"What we have to consider first is not the number of enemies,
but the number of people we have to protect - don't you think so?"


Bewerbung | Updates | 55. Division




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Butterfly D. Lucy

avatar

EXP : 173
Beiträge : 599

BeitragThema: Re: Kirschblütenallee    Sa 21 Apr 2012 - 15:52

Lucy musste bei Sayuris Worten schmunzeln, sie war frech wie eh und je, allerdings änderte sich ihr Gesichtsausdruck, als sie fortfuhr. Kennt ihr dieses typische Bild, wenn eine Wutader sich auf der Stirn abbildet und anfängt zu pullsieren? Oft wird es auch als Kreuzchen abgebildet, nun was soll ich sagen? Es war nicht nur eine Wutadern sondern gleich 3 und Lucy sah Sayuri an als würde gerade ihr letztes Stündlein schlagen. Mit einem lauten Schrei stürzte sie sich auf ihre Freundin und riss diese mit zu Boden "BAZINGA DU DOOFE KUUUH" sie rollte sich seitlich von Sayuri runter, pustete sich eine strähne aus dem Gesicht und musste laut lachen. "Am liebsten würde ich diesen Idioten eine Lektion erteilen, was meinst du? Ein Marineschiff voller Sand und Eis?" Bei diesen Worten zeichnete sich ein diabolisches Lächeln auf Lucys Lippen ab und sie sah mit funkelnden augen zu ihrer Freundin.

_________________

Butterfly D. Lucy ƸӜƷ


It has been said that something as small as the flutter of a butterfly's wing can ultimately cause a typhoon halfway around the world... ƸӜƷ
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Kirschblütenallee    Sa 21 Apr 2012 - 16:35

Gerade als Taito sich mit Akira unterhielt wurde er peinlicherweise von der jungen Ärztin entdeckt. Woher wusste sie eigentlich, dass er auf ihre Brüste starrte? Mit einer schnellen Bewegung klappte sie ihr Buch zusammen und warf es in Richtung des Igelhaarigen. Es klatschte als das Buch mitten in Taitos Gesicht landete und nach unten plumpsend einen roten viereckigen Abdruck hinterließ. "Sie hat immer noch das Temprament wie damals und ihr entgeht aber auch wirklich nichts..." meinte er zu Akira als er sich am Hinterkopf kratzte. Sollte er jetzt zu ihr gehen? Das wäre keine schlechte Idee. Der rote Abdruck ließ almählich nach als er das Buch in der Hand haltend auf Alice zuging "Oi Alice-chan ich glaube du hast was verloren..." meinte er leicht grinsend. Er hatte das Grinsen geübt um es echt aussehen zu lassen, was man zwar nicht an seinen Mund wegen der Maske, jedoch sicher an seinen Augen erkennen konnte. Würden die Mühen seiner wochenlangen Trainings sich nun bezahlt machen?
Nicht weit von ihr entfernt war wohl immer noch dieser fremde Schwertkämpfer mit dem riesigen Schwert auf dem Rücken. "Mit dem Teil auf deinem Rücken zu schwimmen stell ich mir umständlich vor" meinte er seine ehrliche Meinung zu der Klinge, obwohl er sie auch recht hübsch fand. Doch dem Satz konnte man deutlich entnehmen, dass er diese eher für unhandlich hielt oder war er nur eifersüchtig und wollte, dass er verschwand? Nein Assassine hatten doch keine Gefühle oder?
Nach oben Nach unten
Kuroi Sayuri



EXP : 277
Beiträge : 3689

BeitragThema: Re: Kirschblütenallee    Sa 21 Apr 2012 - 16:38

Es dauerte keinen Augenblick da hatte Lucy die Brünette zu boden geworfen, rollte sich schnell von ihr herunter und wollte der Marine eine kleine Lektion erteilen. Sayuri rollte sich auf die Seite und strich sich die Haare aus dem Gesicht um darauf einen fragwürdigen Blick auf Lucy zu werfen. Oh jow meinte die Piratin und setzte sich danach in den den Schneidersitz Die werden sich freuen. Am besten die eine Hälfte zur Wüsten- und die andere Hälfte zum Eisparadies machen. Kommt guuuut Kurz blickte sie zu Jay Silver und meinte noch Nimm mir meine Worte von gerade nicht übel danach blickte sie wieder zu Lucy. Ich bin ja eher dafür, wir rammen einen Eis & Sand-pflock ins Schiff.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Kirschblütenallee    Sa 21 Apr 2012 - 18:56

Jay wusste nicht was grade passiertnwar sondern schieg erstmal und lies die Frauen Unterhalten dabei Blickte er sich um und sah aus der Ferne Taito das hatte grade noch gefehlt.Wieder seknte er sein Blick und wirkte leicht angefressen darüber was die neue Frau gesagt hatte,weshalb er sich aus Frust gleich eine Zigarette anzündete und zuhörte wie die Frau sich entschuldigte Nimm mir meine Worte von gerade nicht übel.Jay wusste nicht wieso aber die Frau und Lucy schienen sich über ihre Kräfte zu Unterhalten und die eine schien irgend etwas mit Eis zu können und Lucy mit Sand.Dann lächelte Jay breit und sprach ''Macht nix,aber mal ne andere Frage habt ihr von teufelsfrüchten gegessen oder wieo Unterhaltet ihr euch Über Sand und Eis,zum Beispiel habe ich von der Diamant Frucht gegessen''.In wenigen Sekunden verwandelte Jay sein Arm sich in Diamant und glänzte Wunderschön blau in der Sonne.
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Kirschblütenallee    Sa 21 Apr 2012 - 20:54

Von Stelle zu Stelle hüpfend, bewegte sich Hideaki mit einem angestrengten Gesichtsausdruck durch die Kirschblütenallee, welche er nun schon zum zweiten Mal besuchte, dieses Mal jedoch mit angemeßender Vorsicht. Um nicht wie beim letzten Mal einen allergischen Schock zu erleiden und hilflos am Boden zu liegen, versuchte der Peace Maker nun sich von den zu Boden fallenden Kirschblüten fernzuhalten. Das er dabei Bewegungen ausführte, die teilweise an einen Tanz und teilweise an eine epileptische Taube erinnerten, schien die Leute in seinem Umfeld jedoch nur noch mehr zu amüsieren. "~Uuund hopp", murmelte er mehr zu sich selber, als zu den umstehenden Personen, während er wieder einen Schritt zur Seite sprang. In Gedanken verfluchte er jedoch, dass er wieder vollkommen in Gedanken versunken den falschen Weg gewählt und sich wieder in eine solche Situation gebracht hatte. Wenn die Situation nicht so ungünstig wäre, würde er glatt mit hängenden Schultern und leisen Seufzern den Weg fortsetzen, doch so beschränkte er sich weiterhin auf teilweise sehr akrobatische Bewegungen. Nachdem er jedoch wieder einen kurzen Sprung aus einer Gefahrenzone gemacht hatte, folgte eine nicht ganz so elegante Landung, bei der er an einer aus dem Boden ragende Baumwurzel hängen blieb und die nächsten Meter mit rudernden Armen zurücklegte, bis er schließlich in eine Person knallte und mit dem Hintern voran zu Boden fiel. "Autsch", murmelte der Kobayashi leise und sah dann auf, um die Person in welche er gerannt war genauer zu begutachten. Zu seinem Leidwesen, sah diese nicht wirklich freundlich aus. Igelartige Haare, eine Gesichtsmaske und ein großes Schwert an seiner Seite. "Na klasse...", schoss es ihm durch den Kopf, während er sich verlegen den Hinterkopf rieb und ein entschuldigendes Lächeln aufsetzte. Ob er aus dieser Situation so leicht rauskommen würde...?
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Kirschblütenallee    Sa 21 Apr 2012 - 21:08

Taito versuchte sich zumindest gerade bei der Frau zu entschuldigen und ihr das Buch zu geben als er von hinten umgeschupst wurde und nich um nicht auf die Nase zu fallen nach vorne abrollen musste. "Was war denn das? Wenn du mich angreifen willst, dann ist dieser Versuch misglückt" meinte er sich aufrichtend und klopfte den Staub von seinem Kimono ab. Dabei sah er auf den am Boden sitzenden Hideyaki herab. "Nanu du bist doch der Kerl, der vorher den Wettbewerb gewonnen hat oder? Wie war nochmal der Name?" er sah jedoch, dass er dabei nicht mal seine Klinge gezogen hielt und scheinbar einfach nur gestolpert ist. "Du hast Glück da ich sehe, dass deine Klinge nicht gezogen ist, wie heißt du und wie kommst du darauf mich bei dem Gespräch mit der Dame zu stören? Da wo ich herkomme, wärst du nach dieser Aktion schon tod" meinte er seine Hand hinhaltend um Hideyaki beim Aufstehen zu helfen. Er wollte mal nicht so sein.
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Kirschblütenallee    Sa 21 Apr 2012 - 21:19

Etwas verwundert war Hideaki schon, dass der Fremde das versehentliche Rempeln zuerst als ein Anzeichen für ein potenzielles Attentat gesehen hatte, aber noch mehr wunderte er sich darüber, wie Taito ihn ansprach. Gewonnen? Was gewonnen? Er warf schnelle Blicke nach rechts und links und als er dort niemanden entdeckte, der sonst noch gemeint sein könntete deutete er mit dem Finger zur Sicherheit zuerst noch auf sich selbst. Erst da fiel ihm ein, dass dieser Mann vermutlich den Wettbewerb gemeint hatte, an dem der Peace Maker vorhin teilgenommen hatte. Aber das er tatsächlich gewonnen hatte, dass wusste der blonde Schwertkämpfer noch nicht. Allerdings konnte er sich im Moment noch nicht so recht darüber freuen, denn im Moment sollte er sich vielleicht lieber erst einmal bei dem Mann vor ihm vorstellen und sich für den Rempler entschuldigen. Er sprang beinahe sofort auf und streckte seine Hand in Richtung Taito, während er sich vorstellte: "Mein Name ist Hideaki, Hideaki Kobayashi.", entgegnete er nun auf Taitos Frage und wollte seine Vorstellung gerade mit einem Händeschütteln vollenden, als er eine Kirschblüte sah welche direkt auf seinen ausgestreckten Arm zuflog. Ruckartig zog er diesen zurück. Doch als ihm im nächsten Moment aufgefallen war, wie unhöflich diese Aktion auf seinen Gegenüber gewirkt haben musste, verbeugte er sich und sagte: "Es tut mir leid das ich Sie angerempelt und ihr Gespräch unterbrochen habe, aber ich habe eine starke Allergie gegen Kirschblüten und daher musste ich gerade einen Ausweichsprung machen, um nicht von welchen getroffen zu werden, denn dann kippe ich meist innerhalb von Sekundenbruchteilen um." Jetzt blieb nur zu hoffen, dass der Mann vor ihm nicht nachtragend sein würde...
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Kirschblütenallee    Sa 21 Apr 2012 - 21:36

Waren die Infromationen, wer den Wettbewerb gewonnen hatte etwa geheim? Taito fand da einige Notizen hinter der Bühne, als er seine Nummer vorstellen wollte, nur leider musste er feststellen, dass die Show bereits vorbei war. Auf dem Blatt sanden viele Namen aufgelistet, wobei Hideyakis der oberste war, womit der Assassine vermutete, dass es er sein müsste, der den Wettbewerb gewonnen hat. "Taito Magatsu..." sprach er ihn weiterhin musternd als er seine Hand nahm und ihn daran hochzog. Der Junge schien ziemlich nervös zu sein. Den Grund drufte der Stachelhaarige kurz daraufhin erfahren. "Du bist allergisch gegen Kirschblüten und bist auf einer Kirschblüteninsel?" meinte er überrascht die Augenbraue hebend. Mit seiner linken Hand holte er eines dieser Sakekrüge mit einer Kirschblüte drauf, die er vorher am Osterbaum beim Sakestand erworben hat. "Dann kannst du auch nichts davon trinken, der leckerer Spezialität dieser Insel" meinte er den Korcken mit dem Daumen zur Seite schnipsend und die Karaffe auf ex hinunterschüttelnd. Anschliepend wischte er sich mit dem Handrücken über den Mund nur um danach seine Assassinenmaske wieder zu richten. "Warum bist du dann hier? Wegen dem Wettbewerb?" Er sah aus wie ein Schwertkämpfer doch wie sollte dieser schüchterne Junge eine Klinge führen? Verstellte er sich nur um Taito zu verwirren? Er würde ihn im Auge behalten.
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Kirschblütenallee    Sa 21 Apr 2012 - 21:45

"Ja, ich habe die Angewohntheit ab und zu einige wichtige Dinge zu vergessen und so ist mir meine Allergie erst wieder eingefallen, als ich bereits am Boden lag. Aber wie oft kommt man schon mit Kirschblüten in Kontakt?", antwortete Hideaki mit einem leichten Lachen, während er jedoch weiterhin peinlich genau darauf achtete nicht mit den Blüten der umstehenden Kirschbäume in Kontakt zu kommen. Seine Aufmerksamkeit lenkte er dann erst wieder auf Taito, als dieser ihn fragte, warum er zu dieser Insel gekommen war. Überrascht, dass der Mann wohl doch nicht sauer zu sein schien, kratzte sich der Kobayashi kurz am Hinterkopf während er sich eine geeignete Antwort überlegte. Vom Wettbewerb hatte er schließlich erst erfahren, als er zufällig an dem Austragungsort angekommen war und schon Zeuge einiger Vorstellungen geworden war. Hätte ihn die nette Ärztin nicht vorhin versorgt, wäre es dazu vermutlich nicht gekommen und er würde noch immer auf dem Boden liegen, nur dann wahrscheinlich vollkommen von Kirschblüten bedeckt, was für seinen Körper Gift gewesen wäre... "Also eigentlich bin ich eher für eine Art Urlaub hergekommen, ich hörte das hier eine Art Fest stattfinden soll, zu dem viele Leute strömen und da ich sowieso in der Nähe unterwegs war, dachte ich mir das ein kleiner Abstecher nicht schaden könnte. Wobei dies vermutlich nicht so ganz den Tatsachen entsprochen hatte... Und warum sind... bist du hier Taito?" Bewusst vermied er nun das Siezen, um sich einen genaueres Bild vom Charakter des Mannes mit der Igelfrisur zu machen. Bisher schien dieser ja den Umständen entsprechend freundlich zu sein, aber da konnte man ja nie wissen...
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Kirschblütenallee    Sa 21 Apr 2012 - 22:18

Er wusste nicht ob er sein Gegenüber als einen Glückspilz oder absoluten Dummkopf betrachten sollte, da er seine eigene Allergie vergessen hat und auf eine Insel kam, die den Namen seiner Allergie trug. Er dutzte ihn einfach, was Taito gelassen nahm, denn schließlich wollte er selbst als ein einfacher Zivilist auf dieser Insel angesehen zu werden. "Ich bin natürlich wegen dem guten Sake hierhergekommen und vielleicht um ein paar bekannte Gesichter wiederzutreffen" meinte er zu Hideaki als er auch Jay Silver vor ein paar Mädels posen sah. Schon wieder dieser Diamantentyp, sollte er die Tatsache übergehen, dass es hier ein friedliches Fest war und den Piraten diesmal vielleicht einbuchten lassen? Doch dann wendete er sein Kopf und sah wieder Alice, was ihn um einiges abkühlen ließ. Sie wurde schon vorher von einem komischen Kerl mit weißen Haaren und Druckwellen aus den Händen angegriffen und wer weis wie es geendet hätte wenn Taito nicht gewesen wäre, ein zweites Mal sollte er sie lieber nicht alleine lassen. "Und außerdem wegen der wunderschönen Aussicht versteht sich" prach er lauter in Richtung der Ärztin blickend, die sich immer noch mit dem anderen Kerl zu unterhalten schien. Ihr Buch hatte er ja immer noch bei sich. Ob sie nun langsam auf ihn reagieren würde?
"Das sind ein paar Gründe weswegen ich hier bin. Bist du ein Schwertkämpfer oder trägst du dein Katana nur zur Abschreckung?" fuhr Magatsu fort als er die Klinge an der Hüfte von Hideaki ansah. Vielleicht würde er ihm ja eine Demonstration seiner Schwertkunst präsentieren wollen.
Nach oben Nach unten
Alice
Alice

avatar

EXP : 1009
Beiträge : 5082

BeitragThema: Re: Kirschblütenallee    Sa 21 Apr 2012 - 23:21

Freudig landete die junge Ärztin ihren ersten Treffer für diesen Tag.
Das kleine Buch traf sein Ziel mit voller Wucht und hinterließ beim Aufprall einen roten Abdruck im Gesicht des Mannes, von Alice natürlich mit größter Freude angesehen und registriert. „Erwischt!“ Ein selbstzufriedenes Lächeln legte sich über die Lippen der jungen Frau, während sie die rechte Hand zur Faust ballte und triumphierend in die Luft erhob.
Taito sollte schließlich nicht vergessen, worin genau ihre Teufelskraft bestand. Den tiefvioletten Augen entging so gut wie gar nichts, da half es ihm auch in keinster Weise, zu versuchen möglichst unauffällig auf ihre Brüste zu stieren. Da er bereits in der Vergangenheit an dieser Aufgabe gescheitert war, hätte er inzwischen eigentlich dazu lernen müssen, so ein Sturkopf.
Abgesehen von der Wut über die erneute Dreistigkeit des Kapitäns, wollte das temperamentvolle Ego der Marinesoldatin diese Gelegenheit jedoch nicht einfach verschwenden, sondern sich stattdessen gerne einmal wieder nach Herzenslust austoben.
Den Igelkopf schien das nicht zu stören, er hob kurzerhand die gefährliche Wurfwaffe vom Boden auf und schritt schnurstracks auf Alice zu, der rote Abdruck auf seinem Gesicht ließ derweilen allmählich nach. „… Das glaube ich auch. Tut mir wirklich furchtbar leid, ich kann es nicht erklären … es ist mir einfach … aus der Hand gerutscht“, sprach die Schwarzhaarige gespielt unschuldig, mit einem gehaucht provokanten Unterton in ihrer liebreizenden Stimme. „Sachen gibt’s…“
Taito bekam ein überaus freundliches Lächeln geschenkt, ehe ihm von Alice das Buch abgenommen und wieder sicher verstaut wurde. Ob ihm die Situation womöglich unangenehm war? Keine Frage, im ablenken und Thema-wechseln war der junge Mann noch immer ungeschlagen und wandte sich nach einigen Momenten des Schweigens Ciel zu. Seine Bemerkung wirkte wahllos aus der Luft gegriffen, ganz nach dem Motto ‚Keine Ahnung wie, aber Hauptsache dumm von der Seite anmachen!‘. Scheinbar stieß er sich ein wenig daran, dass die Ärztin sich gutgelaunt mit dem Fremden unterhielt, anstatt dem Kapitän ihre volle Aufmerksamkeit zu schenken. Eine Tatsache, welche Alice innerlich auflachen ließ … war der Kerl tatsächlich eifersüchtig? Gute Güte, sie kam sich bereits wieder wie irgendein Gegenstand vor, auf den Igelfrisur, ohne Widerrede zu erdulden, Ansprüche erhob. „Der kann sich später noch was von mir anhören.“
Eigentlich eine Unverschämtheit, ohne Aufforderung in das Gespräch der jungen Frau mit Ciel hereinzuplatzen und sich dann auch noch so aufzuspielen, aber es war nicht anders zu erwarten gewesen. Daran hatte sie sich bereits gewöhnt.
Gerade wollte die Marinesoldatin Einspruch erheben, da begann ihr Gegenüber auch bereits zu schwanken und rollte über den Boden … Was sollte das denn nun? Die Verwirrung wurde allerdings gleich darauf auch schon aufgehoben, als sie Hideaki entdeckte. Der Typ mit der Kirschblütenallergie, dem sie erst vorhin aus der Patsche geholfen hatte. Ihr Blick wurde ein wenig sanfter und musterte den am Boden sitzenden Schwertkämpfer eingehend. Der Sturz war wohl nicht beabsichtigt gewesen, flüchtete er schon wieder vor den rosafarbenden Zierpflanzen? Allem Anschein nach schon, jedenfalls ließ sein panischer Anfall, bei welchem eine der Blüten genau auf seinen ausgestreckten Arm zusteuerte, darauf schließen. In seiner Entschuldigung an Taito erwähnte er seine missliche Lage ebenfalls noch mal.
Schmunzelnd trat die junge Ärztin einen Schritt näher an die beiden Männer heran und wank dem Blonden flüchtig zu, ehe sie heiter zu sprechen begann. „Wie klein die Welt doch ist. Lange nicht gesehen, Hideaki.“ Bei ihm konnte sie wenigstens sicher davon ausgehen, dass er ein gewisses Maß an Anstand besaß und nicht so ein notgeiler Spanner war, wie manch anderer … Taito durfte sich dabei spätestens in dem Augenblick angesprochen fühlen, als Alice weit ausholte und dem Kapitän mit voller Wucht gegen den Hinterkopf schlug. Seine Bemerkung bezüglich der ‚schönen Aussicht‘ hätte er sich doch wirklich sparen können. Zornig knurrte die Marinesoldatin ihren Gegenüber an, wandte sich dann jedoch eingespannt von ihm ab und versuchte wieder das Gespräch mit Ciel zu suchen … Die bisher einzige Person auf dieser Insel, die von ihr noch nicht als notgeil, geisteskrank oder über die Maßen trottelig abgestempelt worden war.

_________________

"What we have to consider first is not the number of enemies,
but the number of people we have to protect - don't you think so?"


Bewerbung | Updates | 55. Division




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Kirschblütenallee    So 22 Apr 2012 - 0:18

Als Taito sich mit dem Schwertkämpfer unterhielt, war Alice diejenige, die sich nun unhöflicherweise einmsichte. Dabei erwähnte er gar nicht erst, dass sie ihm gerade das Buch ins Gesicht geklatscht hat und so dankbar schien sie weder dafür zu sein, dass er sie unter Einsatz von seinem Leben, mit dem Verlust von Sake beschützt hat, noch für das Zurückgeben des Buches. Nein sie schlug mit voller Wucht mit dem Buch nach ihm. Doch auch ein Assassine hatte seine Augen am Hinterkopf und duckte sich mit einem Entschuldigenden Blick in Richtung von Hideyaki als der richtige Augenblick gekommen war. Die Hand fuhr durch seine Igelfrisur und landete mit voller Wucht im Gesicht des Jungen, wofür Alice sich nun entschuldigen dürfte. Zufrieden stand er auf und sah zu ihr rüber, was wohl ein ebenfalls peinlicher Moment für sie sein dürfte wie vorhin für Taito selbst. ~Damit sind wir quitt, treib es nicht zu weit, ich wollte diese Schlacht erst gar nicht anfangen und gebe es endlich zu, dass du genießt wenn man so auf deine Möpse starrt, ich weis es~ meinte er in Gedanken zu sich selsbt, wenn sie nur lesen könnte! Sie würde ihn mit Sicherheit verprügeln wollen. Er verschränkte die Hände hinter dem Kopf und beobachtete wie sie aus dieser Situation rauskommen wollte, als er wieder zu Ciel sprach. "Normalerweise ist sie stürmischer, seid dem letzten Mal, als ich bei ihr war hat sie nun etwas nachgelassen" meinte er ruhiger Stimme zu Ciel, der nun wohl sonst noch was denken würde. Wie schon gesagt, Taito nahm die Sache relativ gelassen und war nun selbst an der Reihe um ein bischen auszuteilen. "Lebt der Junge noch? Das war ja mehr als brutal, sogar herzlos...war das wirklich ein Versehen? Na ich weis nicht..." meinte er gespielt bemitleident um weiter darauf rumzureiten damit es nicht zu schnell in Vergessenheit gerät, dass sie gerade ihn treffen wollte und stadessen Hideyaki daran glauben musste. Hätte er eine Kamera dabei, so würde er diesen Augenblick sogleich festhalten, zumindest hat er von diesem Ding gehört, welches für die Gesichter von Sträflingen auf Fahndunsblättern verantwortlich war. Ob er auch von sich irgendwann ein Foto machen lassen würde, wer weis?
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Kirschblütenallee    So 22 Apr 2012 - 11:55

Geduldig wartete Hideaki die Antworten des maskierten Schwertkämpfers ab, während er ab und zu einmal nickte. Scheinbar hatte er wirklich nichts von diesem Mann zu befürchten, was natürlich trotzdem nicht hieß, dass Hideaki seine Abwehr schleifen lassen würde. Denn egal wie tollpatschig oder naiv er auf seine Außenwelt wirkte, im Grunde vertraute er nur wenigen Leuten wirklich. Trotzdem schenkte er Taito nun ein freundliches Lächeln, als dieser ihn nach seinem Schwert fragte. "Ich würde mich vielleicht eher als einen Anfänger mit ein bisschen Talent für den Schwertkampf bezeichnen und nichts läge mir ferner als mit einem solch gefährlichen Gegenstand andere Menschen einschüchtern zu wollen." Natürlich war dem Peace Maker auch das Schwert seines Gegenüber aufgefallen und er konnte sich auch zum Teil denken, worauf diese Frage abzielte. Es wäre immerhin nicht das erste Mal gewesen, dass ihn eine Person aufgrund seiner äußeren Erscheinung zu einem Kampf herausgefordert hat, aber zumindest Hideaki hatte keine Lust an einem solch friedlichen Ort seine Klinge zu zücken, wenn es nicht unbedingt notwendig wäre. Doch ihr Gespräch wurde unterbrochen, als Taito seine Aufmerksamkeit plötzlich wieder einer anderen Person zuwandte, die Hideaki als die Ärztin erkannte die ihm vorhin geholfen hatte. Einen kurzen Moment zuckte der Kobayashi zusammen, immerhin wäre es nur verständlich, wenn die Ärztin alles andere als erfreut wäre ihn erneut an einem solchen Ort zu sehen. Doch scheinbar schien sie es eher auf Taito abgesehen zu haben, denn dieser schien sich im nächsten Moment einen Hieb einzufangen, der offenbar mit seinem vorangegangenen Kommentar zu tun hatte. Doch kam das ganze noch etwas anders, denn Taito duckte sich geistesgegenwärtig unter dem Schlag weg und so flog die Hand nun weiter direkt auf Hideaki zu. Überrascht zog dieser seine Augenbrauen ein Stück höher, was auch seine letzte Aktion war bevor er von dem Schlag getroffen wurde und einige Meter zurück taumelte. "Autsch, verdammt hat die Kraft!", schoss es dem blonden Schwertkämpfer durch den Kopf, während er sich die schmerzende Wange hielt. Doch auch diese Aktion würde den Peace Maker nicht aus der Ruhe bringen, es war immerhin nicht seine erste Ohrfeige. Nachdem er wieder zu Taito und Alice aufgeschlossen hatte, schenkte er der Ärztin ein freundliches Lächeln und erwiderte ihre Begrüßung: "Guten Tag Alice, noch einmal danke für deine Hilfe vorhin." Den roten Handabdruck und die damit verbundenen Schmerzen in seinem Gesicht, ignorierte er dabei gekonnt...
Nach oben Nach unten
Alice
Alice

avatar

EXP : 1009
Beiträge : 5082

BeitragThema: Re: Kirschblütenallee    So 22 Apr 2012 - 21:31

Hochmut kommt bekanntlich vor dem Fall und genauso sollte es auch der Schwarzhaarigen ergehen. Sie hatte gerade weit ausgeholt, um ihrem ehemaligen Leutnant bezüglich seiner letzten, vollkommen überflüssigen Aussage, kräftig eine zu scheuern, da duckte dieser sich im letzten Moment unter dem Schlag weg. Schade drum, nun traf Alice nicht den Spanner mit der Igelfrisur, sondern den armen Hideaki, welcher mit der ganzen Angelegenheit doch nun wirklich kaum etwas zu tun hatte, mitten ins Gesicht. „Um Gottes Willen!“
Erschrocken zuckte die junge Frau zurück, schlug sich reflexartig mit der flachen Hand vor die Stirn und starrte wenig erfreut zwischen den beiden Männern hin und her.
Nach einem flüchtigen Moment der Besinnung, verengten die sonst so großen Augen der Marinesoldatin sich zu Schlitzen, nahmen einen giftigen Grünton an und drohten den unverschämten Kapitän noch an Ort und Stelle aufzuspießen. „Du hinterhältiger Mistkerl! Langsam wundert es mich nicht mehr, dass ich dir damals keine einzige Träne nachgeweint habe!“
Sofort eilte Alice zu Hideaki hinüber, legte vorsichtig zwei Finger an die Stelle, wo sie ihn zuvor erwischt hatte und musterte den benommenen Schwertkämpfer besorgt. Von ihr geschlagen zu werden verdiente er bisher einfach nicht, im Gegensatz zu manch anderem. Innerlich überlegte die Ärztin bereits, was genau sie tun könnte, um dem Igelkopf die nächsten Tage die Hölle auf Erden zu bereiten.
Und als ob das nicht reichen würde, einen unschuldigen Außenstehenden mit in ihre stetigen Meinungsverschiedenheiten mit einzubeziehen, musste der, an einem Übermaß Persönlichkeit leidende, Kerl nun auch noch Ciel gegenüber einige unschöne Bemerkungen machen, mit welchen er die junge Frau mehr oder weniger durch die Blume hindurch in den Dreck zog. Am liebstem hätte sie ihm noch im selben Augenblick den Kopf von den Schultern gerissen und seine Leiche in irgendeinem Loch verscharrt … aber vielleicht nicht vor so vielen Zeugen. Es wäre wohl besser, wenn sie ihm im Dunkeln auflauern und ein Messer durch den Rücken jagen würde … eine geradezu fantastische Idee.
„Jetzt heul nicht rum, dein geheucheltes Mitleid kannst du dir wirklich sparen, das hat er nicht nötig. Stattdessen hättest du ruhig deinen Mann stehen und den Schlag abfangen können, anstatt dich weg zu ducken wie ein Feigling. Wer Wind sät wird Sturm ernten! … Ja mein Freund … Du wirst Sturm ernten!“, fauchte Alice aggressiv in Taitos Richtung, wandte sich dann aber wieder dem noch immer ‚schwer verwundeten‘ Hideaki zu und wollte sich vergewissern, dass er ihm auch wirklich gut ging. Sollte der Igelkopf ruhig versuchen sie bloß zu stellen, dann brauchte sie später auch kein schlechtes Gewissen zu haben, wenn sie dem Blonden nun wesentlich mehr Aufmerksamkeit zukommen ließ, als zuvor Taito, nachdem Alice ihm das Buch ins Gesicht geworfen hatte.
„Es tut mir furchtbar leid, ich wollte dich nicht treffen.“ Behutsam strich die Schwarzhaarige über die Wange ihres Opfers, auf welcher inzwischen ein tiefroter Abdruck prangte. „Schon in Ordnung, das ist mein Job.“ Ein zaghaftes Lächeln huschte flüchtig über die Lippen der Marinesoldatin, ehe sie Hideaki einen mahnenden Blick zu warf. „Aber ich hatte dir doch geraten, die Kirschblüten so gut wie möglich zu meiden! Beim nächsten Mal hast du womöglich nicht so viel Glück.“

_________________

"What we have to consider first is not the number of enemies,
but the number of people we have to protect - don't you think so?"


Bewerbung | Updates | 55. Division




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Kirschblütenallee    Mo 23 Apr 2012 - 16:48

Wie es schien versammelten sich immer mehr Leute in der Kirschenblütenallee, nicht nur mehr Ciel und die Ärztin die zur Marine gehörte befanden sich nun in der Alle, darunter auch der Mann der laut stark zu einer party aufrief, doch diesen beachtete der Henker des Meeres nicht weiter. Immerhin wollte genoss er oft eher die Ruhe und dieser Kerl saß eher so als könnte er ganz schön laut werden.
Nach dem sich Ciel bei Alice dafür entschuldig hatte das er sie beim lesen ihres Buches gestört hatte sagte sie nur das dies ihr gar nichts ausgemacht hat und das ihr Buch ohnehin nicht sehr spannend war und ein wenig Abwechslung hätte noch nie jemanden geschadet.
Darüber war Ciel dann doch sehr froh immerhin sprachen die beiden doch etwas länger miteinander als das Ciel wirklich nur schnell nach dem Weg gefragt hätte.
Dann warf Alice plötzlich ihr Buch das sie gerade noch in ihrer Hand hielt einen Mann mit schwarzen Haaren auf den Kopf.
Ciels´s Blick folgte dem Buch auf dessen Flugbahn bis es den Mann auf dem Kopf traf.
Der Mann kam dann auf sie zu und gab Alice ihr Buch zurück das sie gerade noch geworfen hatte. Dieser Mann sprach dann auch Ciel an in dem er sagte das es wohl recht schwierig sei mit seinem Schwert auf dem Rücken Schwimmen zu können.
Mit einem frechen Grinsen sagt Ciel dann zu Taito" Da ich sowieso nicht schwimmen kann hab ich mir nie Gedanken darüber gemacht" Seit Ciel seine Teufelfrucht gegessen hat kann er ja nicht mehr schwimmen und auch zuvor musste Ciel immer etwas tricksen um mit seinem Schwert nicht unter zu gehen besonders als er noch Handelsschiffe ausraubte und so manches Schiff in der Nacht Angriff und das aus dem Wasser aus.
Aber was dieser Schwertkämpfer Marine sicher nicht wusste das nun mal das Schwert des Henker des Meeres groß und Schwer war aber dies auch einige Vorteile hatte die Ciel in einem Kampf zu nutzen wusste.
Nach dem also der Mann mit den stacheligen Haaren aufgetaucht war stolperte noch eine weitere Person dazu.
Die Gespräche zwischen dem Mann mit dem stacheligen Haaren und dem Mann mit den weit aus helleren Haaren hörte Ciel mit einer hoch gezogenen Augenbraun zu. Dabei musterte er die beiden Männern und natürlich bemerkte er sofort das die beiden auch Waffen bei sich trugen. Bis jetzt hatte er eigentlich noch keinen Zivilisten auf dieser Insel gesehen, also weder jemanden denn er als Bauer einstufen würde oder als ein Alter Mensch der einfach durch den Park spazieren gehen würde.
Aber es schien so als würde Alice nicht nur denn Mann mit den schwarzen Haaren kennen sondern auch denn anderen der gerade zu ihnen gestoßen war. Immerhin kannte sie seinen Namen, nun vielleicht waren sie ja alle in einer Bande.
Taito dessen Namen Ciel noch nicht kannte sagte dann zu ihm das Alice früher etwas stürmischer war als er das letzte mal bei ihr. Diese Aussage verstand der Henker des Meeres nicht ganz, daher sagte er einfach zu dem Mann mit den schwarzen Stacheligen Haaren und mit dem Schwert auf der Seite. "Nun da ich sie erst seit einigen Minuten kenne, kann ich das wohl schlecht einschätzen aber bis jetzt kommt sie mir ganz ruhig und sehr höfflich vor" sagt Ciel und lächelt dann Alice kurz an. Sie war immerhin so nett und wollte ihm dabei helfen den Weg zu einem Cafe finden.
Nach dem Alice doch etwas länger mit den anderen beiden Männer sprach interessierte es Ciel schon woher sie die beiden kannte.
"Alice woher kennst du denn diese beiden Männer seit ihr vielleicht alle zusammen in einer Bande?"

Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Kirschblütenallee    Di 24 Apr 2012 - 14:49

Jay stand immer noch da und blickte ab und an immer wieder über zu taito er wirkte ein bisschen Nervös vor allem als Taito zurück Blickte.Dann sah Jay aber wieder zu denn beiden Frauen und sprach ''Vieleicht sollten wir woanders hingehen hier ist zu viel los findet ihr nicht,ein ruhiger Ort wäre sicherlich schöner''.Nun lächelte Jay wieder freundlich und schob sich denn Hut vom Kopf,dieser hing nun an einem Band um seinen Hals.Jay holte seine Zigaretten raus und zündete sich eine an von dieser nahm er gleich auch einen Zug und wirkte viel enstpannter als vorher.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kirschblütenallee    

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3