StartseiteSuchenMitgliederTeamAnmeldenLogin
»yo, wanna join?«
»Gerüchteküche«


»LATEST POSTINGS«

» Spam~
Heute um 20:01 von Bryan

» Was tut ihr gerade?
Heute um 19:01 von Bryan

» Was liegt gerade rechts neben dir?
Heute um 19:01 von Bryan

» Im Moment
Heute um 18:54 von Risa

» Rosenspiel
Heute um 18:30 von Takeuchi Sora

» Ich hasse..
Heute um 18:08 von Risa

» Weihnachts-Assoziation
Heute um 18:07 von Lucy

» Der User über mir...
Heute um 18:04 von Lucy

» Assoziation
Heute um 13:22 von Takeuchi Sora

» Tauziehen
Heute um 13:22 von Takeuchi Sora

»crews«

Piratenbanden







Divisionen





Abteilungen

Truppen

Andere



Teilen
 

Drachenschuppengebirge

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
Gast

avatar


BeitragThema: Drachenschuppengebirge   So 14 Okt 2012 - 0:33

das Eingangsposting lautete :


Das Drachenschuppengebirge liegt auf der direkten Linie zwischen Lahar der Hafenstadt und Nahan der Hauptstadt von Briss. Um dieses Gebirge führt die Hauptstraße herum, was zwar die Reise zur Hauptstadt verzögert, sie aber sicher macht. Um das Gebirge gibt es viele Sagen und Geschichten. Es heißt, dass es verflucht sei und keiner der da reingeht dort wieder jemals rauskommen würde. Man erzählt sich im Volksmund, dass es der Assassinenweg zwischen den beiden Städten sei, da einige Leute wohl diese maskierten Elite-Soldaten des Königs hineinreiten gesehen haben, was wiederum die Furcht und Ansehen gegenüber dem Magatsuclan auf die natürliche Weise steigert. Eine bekannte Tatsache darüber ist, dass das hügelige Gelände von langen und breiten Felsenspalten überzogen sei und in diesen schreckliche Monster hausen würden, die Nachts dort ihr Unwesen treiben. Da jedoch keiner außer den Assassinen, die nie was davon erzählen etwas über das Gebirge genau weiß, bleibt es bei Gerüchten und Märchen.
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Drachenschuppengebirge   Di 30 Okt 2012 - 15:30

Der Aufprall sollte die Spinne in 100 verschiedene Teile zerplatzen lassen und dessen Innerein an den Wänden des Drachenschuppenlabyrinths verteilen, doch stadessen wich sie aus. Sie wich aus? Ja obwohl er es nicht sehen konnte, spührte Taito, dass sein Angriff den Boden traf und anstatt der Spinne, gesplitterte Steine und Staub durch die Gegend flogen. Der Angriff war so heftig, dass ein kleiner Krater unter seinem Fuß entstand und der Boden wohl mehrere Risse abbekam. Magatsu wollte eben auf Nummer sicher gehen und verfehlte die Bestie auch noch. Ein Fehler, den mann bei dieser Gattung nicht erlauben durfte. Wo war sie hin? Taito sah nicht einmal wohin die Spinne verschwunden war und entschied sich instinktiv dafür im entstandenen Staub zu verschwinden. Kein Wesen konnte im Staub etwas erkennen, wenn er so dicht war. Die Staubwolke sollte seine Rettung werden, als er sich nach vorne abrollte und in ihr verschwand. Traute die Spinne sichs wirklich zu durch diese Wolke zu springen nur um Magatsu zu erwischen? Der Staub sollte nur eine kurzzeitige Lösung, ein Versuch zu entkommen, der riskanter war, als dass er rettete. Die Spinne hätte auch im Staub auf ihn warten können. Doch darüber dachte der Assassine nicht nach. Es gab keine Zeit um sich etwas anderes zu überlegen. Im aufgewirbelten Staub stellte er fest, dass sie nicht hier war. Sein Glück hatte ihn diesmal also nicht verlassen. Wären da nicht seine immer noch von Nairs Angriff betäubten Arme, die er zwar wieder bewegen konnte, seine Feinmotorik aber immer noch nicht eingestellt war. Seine Klingen konnte er erstmal immer noch vergessen, doch er hatte noch die Flügel. Der Gedanke schoss ihm durch den Kopf direkt nachdem dem Abrollen durch die Wolke. Direkt danach stand er auch schon auf seinen Füßen und rannte einfach weiter. Vor ihm zwar die Felswand, jedoch nichts was der Magatsu nicht bereits kannte. Sie erinnerte ihn an die Häuserwände von Lahar, als er direkt zu einem Wallrun ansetzte und unter sich den Fels splittern hörte. ~Verdammt ist die schon so nah? Dreh dich nicht um...~ schoss es Taito durch den Kopf als er keine Ahnung hatte, dass es das Eintreffen der Hauntcut Technik des Monsters war. Was die Spinne jedoch nicht wusste, dass er Flügel hatte und in dem Fall war es seine einzige Rettung. Nach dem dritten Schritt auf der senkrechten Felsmauer nach oben, spührte er, dass es dank der Schwertkraft nicht zu einem vierten Schritt kommen konnte und er nach unten gezogen wurde. ~Jetzt...Blue Flammed Angel..~ Die Flammenflügel wuchsen aus seinem Rücken und breiteten sich zur seiner linken und rechten Seiten aus. In diesem Augenblick durfte die Spinne gefühlt, die Mauer hochklettern? Magatsu wusste es immer noch nicht. Nichtsdestotrotz vollzog er die Verwandlung in der Luft und drehte sich wie eine Schraube im Fall um so über die Spinne hinwegfliegen zu können. Ob es letztendlich klappte oder nicht, würde der Schwertkämpfer gleich erfahren. Durfte er die Spinne jetzt sehen? Normalerweise würde Magatsu in so einem Fall zu einem Angriff übergehen, doch da seine Arme gerade wirklich nicht zu gebrauchen waren hoffte er dem achfüßigen Monster schnell genug entkommen zu sein. Es würde sich ja zeigen ob das Ding Magatsu verfolgen würde. Doch zunächst hieß es erstmal genügend Halt zu bekommen und das Monster in einer richtigen Position vor sich zu haben. Wenn man gegen ein Phantom kämpfte, hatte man weniger Chancen zu gewinnen als wenn man den Gegner klar vor seinen Augen hatte. Letztendlich sollte Taito auf der Felsenwand stehen um die Spinne klar vor den Augen zu haben. Es sei denn es würde dieser bei seiner Fluchtaktion was fieses einfallen. "Noch einmal darf ich nicht so einen fatalen Fehler machen....das kostet einem sonst das Leben....verdammt wenn nur nicht meine Arme so Taub wären...." meinte er leicht verärgert zu sich selbst. Wann die Nerven wohl wieder zu sich finden würden, damit er seine Klingen ordentlich umklammern konnte? Bischer musste er wirklich auf seine Füße und Flügel vertrauen um siegreich im Kampf hervorzugehen. Ging es den Anderen gut? Von hier aus sah er, dass Mesu und die anderen ebenfalls einige Probleme hatten. Die Neulinge schienen jetzt zumindest noch unverletzt auszusehen, was Magatsu aus dieser Entfernung jedoch nicht klar sagen konnte, ob das auch wirklich der Fall war. Shoujii und Harold standen ihren Mann, die erste harte Prüfung seid dem Eintritt in die 99. Division, der Captain drückte ihnen die Daumen, dass sie diese auch bestehen würden. Unter ihm standen Izuku und Akio, die ebenfalls mit aller Kraft gegen ihre Spinnen kämpften, bisher jedoch ohne wirklichen Erfolg, es waren wie es aussah immer noch alle Spinnen am Leben. Zähe Biester. "Die nehmen uns zu viel Zeit weg, als ob die uns hinhalten wollen....die Dunkelheit bricht bald ein, wir müssen hier wirklich verschwinden...." Es ärgerte Magatsu, dass es nicht nach Plan lief und sie von den Spinnen aufgehalten wurden. Es würde bereits jetzt schwer genug sein, selbst im Falle eines Sieges aus dem Drachenschuppengebirge heil wieder raus zu kommen, da die Dunkelheit nicht mehr lange auf sich warten lassen würde. Während er überlegte wie er mit seiner Spinne fertig werden sollte, vertreichte leider kostbare Zeit. Nair durfte die Stadt Lahar sicher bereits in Schutt und Asche gelegt haben und auf dem Weg nach Nahan sein. Das Ganze spitzte sich wirklich zu, sie hatten keine Zeit zu verlieren. "Tz.....es bleibt mir nichts anderes übrig...." meinte er zu sich selbst als er sich in einem Sturzflug von oben auf die Spinne zugestochen kam, diesmal jedoch ein anderen Manöver wählen würde. Im Falle des Ausweichens der Spinne würde er einfach nur abbremsen und ihr folgen. Letztendlich sah diese Magatsu und die Anderen als eine Beute an und nicht andersrum, weswegen deren Abwesenheit sicher nicht lange auf sich warten lassen würde. Wie würde es nur weitergehen?
Nach oben Nach unten
Gamemaster
NPC

avatar

EXP : 3833
Beiträge : 2782

BeitragThema: Re: Drachenschuppengebirge   Do 1 Nov 2012 - 16:14

Wenn die Spinnen ehrlich sein sollten hatten sie mit solchem Widerstand nicht gerechnet. Immerhin handelte es sich doch hierbei um ein paar Wanderer auf lecker aussehenden Enten, die es nicht wagen würden, sich einer gewaltigen Spinne in den Weg zu stellen. Oder etwa nicht? Das Verhalten der Spinnen wurde persönlich immer merkwürdiger, denn nun sprangen die Biester alle zurück, wichen größtenteils den Attacke aus, doch wurden die Spinnen von allen gefährlich verletzt, sodass diese vorerst alle zusammensackten und sich nicht bewegten. Auch Akio, der auf den Spinnen rum sprang, musste zugeben, dass der leblose Körper der Spinne dafür sorgen würde, dass der das Gleichgewicht verlor. Langsam legte sich Stille auf die Kluft des Drachenlabyrinths, ehe sich das Brodeln des gesamten Bodens bemerkbar machte. Der Kick Taitos hatte dafür gesorgt, dass sich etwas unter ihnen regt und noch ehe sich die Soldaten der Marine versahen, befanden sie sich schon im freien Fall. Es schien so, als hätte Taito nicht gelogen, was die Spinnen anging. Sie tauchten zahlreich aus dem Boden auf, jedenfalls sah es so aus, denn der Sand bewegte sich wie Treibsand und der Fall der direkt darauf folgen sollte, war so gewaltig, das Reaktionen nicht möglich sein durften. Alle konnten nichts mehr dagegen tun. Sie wurden in tiefstes Schwarz gerissen und würden durch die Höhe schnell das Bewusstsein verlieren, da diese so schnell fielen, dass die Luft aus den Lungen gepresst wurden. Fast so, als würden sie in die Tiefe gezogen. Und tatsächlich. Diejenigen, die genau hinsahen konnten fast unsichtbare Spinnenfäden an ihren Leibern spüren, welche sie tiefer in die Dunkelheit zogen. Die unsichtbaren Fäden hatten sich so um den Körper der Menschen geschlungen, dass diese nicht mehr in der Lage auf Konter, oder Reaktionen zu reagieren. Ja auch Akio wurde der Mund zugeklebt, sodass dieser nicht wieder mit seinem Laser schießen konnte. Außerdem drehten sich alle so sehr, dass der Laser wahrscheinlich alle seine Kameraden verletzt, wenn nicht sogar getötet hätten.Die Spinnen, welche ‚schwer verletzt‘ waren, seilten sich derweil neben ihnen ab, ehe die Schwärze die Menschen umgab und sie schließlich ins nichts fielen.

Tbc: gesamte Crew in das Reich der Arachneae

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Drachenschuppengebirge   

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2