StartseiteSuchenTeamAnmeldenLogin
»yo, wanna join?«
»Gerüchteküche«


»LATEST POSTINGS«

» Zählen bis das Team kommt
Heute um 8:44 von Kizuna Hoshino

» Der letzte Buchstabe
Heute um 7:11 von Dahlia

» Tauziehen
Heute um 7:03 von Dahlia

» [Piraten][EA] Benjamin Hayn
Heute um 1:12 von Benjamin Hayn

» [Piraten][EA] Mutio
Heute um 0:29 von Mutio

» Abwesenheitsliste
Gestern um 20:38 von Augustus Ashur

» Was tut ihr gerade?
Gestern um 19:05 von Takeuchi Sora

» Assoziation
Gestern um 10:41 von Takeuchi Sora

» Was hört ihr gerade?
Di 22 Aug 2017 - 22:47 von Levi

» Nostalgische ANIME OPENINGS !!
Di 22 Aug 2017 - 21:48 von Lucy

»crews«

Piratenbanden










Divisionen




Abteilungen

Truppen


Andere




Austausch
 

Journalisten und Infozentrum

Caine Ryhonen

avatar

EXP : 627
Beiträge : 290

BeitragThema: Journalisten und Infozentrum   Do 24 Jan 2013 - 22:00

» Journalisten und Infozentrum

Eines der Wichtigsten Gebäudekomplexe auf Media. Es war quasi eine Hochburg der Medien, welches man direkt an der Hauptstraßen finden konnte. Es war ein großes und Auffällliges Gebäude was man kaum übersehen konnte. Über mehrere Stockwerke verteilt konnte man Journalisten, Druckerein und ähnliche Infostellen finden. Wenn jemand etwas Wissen wollte, so war er hier vollkommen richtig. Hier gab es nichts was nicht bekannt war, denn alle Informationen wurden hier hin geleitet um dann verarbeitet und hinaus in die Welt geschickt werden würden. Zeitungen und Steckbriefe wurden hier wie am Fließband geschrieben und gedruckt, was man in keinem anderen Blue an zu finden war. Doch nicht nur für Wissbegierige Wesen war es ein bedeutender Ort, auch Touristen kamen regelmäßig hier her um an Führungen Teil zu nehmen und etwas über diesen Ort und seiner Geschichte zu erfahren.
Neben den Journalisten und Reportern waren es jedoch die Marine und Kopfgeldjäger die am Häufigsten die Türen zum Gebäude durchquerten, schließlich konnte man hier am schnellsten und einfachsten an Aufträge oder ähnliches kommen. Und die Marine hatte kaum eine bessere Möglichkeit Nachrichten und Steckbriefe auf zu geben, als hier.

_________________

Set by Mini <3

Caine | Updates | Dragons Claw
Nach oben Nach unten
Yara

avatar

EXP : 208
Beiträge : 307

BeitragThema: Re: Journalisten und Infozentrum   Sa 26 Jan 2013 - 20:06


cf: Hafen von Media

Wahnsinn. Für einige Sekunden schloss Yara ihre Augen und atmete einmal tief durch, dann entfuhr ihr ein leiser Seufzer, bevor sie die Augen wieder öffnete. Ihr Fokus lag dabei auf dem selbsternannten Kapitän der Truppe. Oh nein, Caine hatte keine Ahnung, sie selbst hatte ja auch keine, aber das ließ sie erst einmal so im Raum stehen. Viel wichtiger war etwas ganz anderes. Dragons Claw nannten sie sich also. Ein interessanter Name, durchaus. Drachen waren mächtige und wundervolle Wesen, aber auch gefährlich und angsteinflößend. An dem eigenen Ruf musste man zwar noch arbeiten, aber Yara zweifelte eigentlich nicht daran, dass dieser Name vielleicht eines Tages in aller Munde war. Menschen, die voller Ehrfurcht über sie sprachen, gut bezahlte Aufträge und vor allen: vollkommene Freiheit bei der Auswahl dieser. Der Panthera gefiel dieser Gedanke zunehmend.
Wie es aussah war Edona nun auch mit an Bord und Caine hielt es wohl für schlau gleich die erste Regel aufzustellen. Schade, damit fiel die Option „Ich steche Alice von hinten nieder“ wohl ins Wasser, auch wenn sich dabei wohl um eine Sache der Auslegung handelte. In Yaras Augen war das nämlich kein Kampf, sondern kaltblütiger Mord. Alice alias Edona würde gar nicht in die Versuchung kommen, sich zur Wehr zu setzen und einen Kampf anzuzetteln. Das war aber eben nicht ihre Art einen Auftrag auf diese Weise zu Ende zu bringen, außerdem versprach Caines Auftrag deutlich mehr Geld und überhaupt, Yara glaubte nicht mehr wirklich daran, dass es sich hierbei um Alice handelte.
Momentan gab es aber auch Wichtigeres, zum Beispiel den Anschluss zur Gruppe nicht zu verlieren. Auch wenn es der eigenwilligen Katze widerstrebte brav zu folgen, blieb ihr letztlich ja nichts anderes übrig als dem Mann treudoof nachzudackeln, getrieben von der ungezügelten Neugier und einem komischen Gefühl in der Magengegend. War das…Vorfreude?
Weit mussten sie nicht laufen, um das eigentliche Ziel zu erreichen. Yara schwieg den Großteil des Weges und schenkte ihrer Umgebung mehr Beachtung, als den anderen beiden Kopfgeldjägern, oder gar den Menschen auf der Straße. Es war ihr ziemlich egal, was um sie herum geschah, denn ein seltsamer Geruch lag in der Luft, vermutlich zu subtil, als dass ihn einer der anderen wahrnehmen konnte. Süßlich und seltsam vertraut war er auch, nur wusste die Panthera nicht warum. Parfüm? Die 19-jährige hielt Augen und Ohren offen, doch als eine leichte Windböe den Geruch intensiv an sie herantrug, verschwand er kurz darauf gänzlich. Für einen Augenblick blieb sie stehen und drehte sich um, warf einen Blick zurück in die Straße, schüttelte dann aber nur leicht den Kopf und setzte ihren Weg fort. Die Teufelsfrucht damals veränderte viel, nicht zuletzt die Qualität ihrer Sinne, was im Großen und Ganzen von Vorteil sein konnte, gelegentlich aber auch unnötigerweise Verwirrung stiftete.
Vor einem großen Gebäudekomplex kam man schließlich zum Stehen und Yara nahm sich kurz Zeit den Blick bis zum Dach des Ungetüms aus Stahl und Beton, schweifen zu lassen. Dann erst blinzelte sie zu Caine hinüber und hoffte einfach mal im Stillen darauf, dass sie nun nicht alle dort hinein watschelten. Zugegebenermaßen hatte Yara da nämlich wenig Lust drauf, was nicht zuletzt daran lag, dass sie solche Gebäude schlichtweg nicht ausstehen konnte. Sie hatte es gern, wenn ihr der Wind um die Nase wehte.

_________________

.: "reden" .::. denken :.

.:Yara:.


Zuletzt von Yara am Sa 2 Feb 2013 - 19:05 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Neria

avatar

EXP : 1073
Beiträge : 297

BeitragThema: Re: Journalisten und Infozentrum   Do 31 Jan 2013 - 20:08

cf: Hafen von Media

Neria hatte sich in letzter Sekunde doch noch für die erst seit kurzem bestehende Crew entschieden. Und somit wuchs die Mannschaft von sage und schreibe 2 Kopfgeldjägern auf beachtliche 3. Man konnte schon sagen, das war nicht sonderlich oft der Fall, dass sich Kopfgeldjäger wirklich zusammen schlossen. Die meisten waren ja darauf ausgelegt alleine für sich zu sorgen und niemanden einen Pfennig abzugeben. Zumindest soweit es die Nixe von den Menschen schon mitbekommen hatte. Denn es war ja bekannt, dass sie nicht die beste Aufpasserin war. Schließlich konnte man nicht überall Ohren und Augen haben, dazu bedurfte es schon einer Teufelsfrucht, doch mit einem solchen Ding wollte die Jael nichts am Hut haben. Zumal sie dann wohl wirklich nicht mehr ins Wasser gehen konnte, nicht gerade förderlich für eine Meerjungfrau. Das Wort 'Meer' in ihrer Rasse ließ ja darauf schließen, dass es sich hierbei um ein Geschöpft des Meeres handelte und jeder wusste Meer bedeutete Wasser. Die Langhaarige wartete nun auf die weiteren Instruktionen, welche sie von Caine bekommen würden, schließlich hatte er sich nun selbst zum Kapitän gekrönt, nicht das es sie störte. Sie war niemand der gerne die Führungsposition übernahm. Wer war schon scharf darauf für eine Meute hirnloser Idioten verantwortlich zu sein? Sie jedenfalls nicht, wobei sie sich auch nicht in die Kategorie 'hirnloser Idiot' steckte.

Caine meldete sich nun auch endlich wieder mal zu Wort. Nicht das Neria seine Stimme vermisst hätte. So liebgewonnen hatte sie das Stinktier auch noch nicht. Das brauchte eben Zeit und vermutlich würden die Drei jetzt noch eine ganze Weile aufeinander hocken, da lernte man sich schließlich unweigerlich besser kennen. Vielleicht besser als einen lieb war. Doch so weit brauchte sie jetzt noch nicht denken. Das Stinktier stellte ganz klare Regeln auf, beziehungsweise vermutlich die wichtigste Regel überhaupt. Er untersagte seinen Crewmitglieder jeglichen Kampf, der ohne Absprache mit ihm erfolgte. Konnte der Weißhaarigen nur recht sein. Sie hatte ja auch nicht vor sich auf irgendjemanden von ihrer Crew zu stürzen und wahllos zu morden, außer es war erforderlich. Dann tat sie es ohne zu zögern und ohne mit der Wimper zu zucken. Als Kopfgeldjäger musste man schon einiges aushalten, da war ein schwacher Magen oder gar Ängste zu töten völlig fehl am Platz. Unter dem Namen 'Dragons Claw' würden sie jetzt wohl Angst und Schrecken unter den Piraten und den Revolutionären verbreiten. Die Weißhaarige störte sich nicht daran, dass sie kein Mitspracherecht bezüglich des Crewnamens hatte, für so etwas war sie eh nicht zu gebrauchen. Caine hatte anscheinend schon einen Informanten auf dieser Insel, den er jetzt aufsuchen wollte und dann würde es auch schon ab auf das Schiff gehen. Hoffentlich keine kleine Nussschale wo man zusammengepfercht wie die Sardinen Platz hatte.

Neria folgte dem Sonderling unauffällig und beinahe wie ein Schatten. Ebenso machte es Yara. Sie war wohl auch keine der besonders gesprächigen Sorte. Mit der Zeit würde sich diese Situation sicher noch legen, jetzt kannten sie alle ja noch nicht lange und somit konnte man auch nicht von einem gemeinsamen Gesprächsthema profitieren. Außer natürlich die Jagd und die damit verbundene Bezahlung. Die Maschenträgerin behielt auch jeglichen Kommentar oder jegliche Frage die in ihrem Kopf herumschwirrte für sich. Für den Moment genoss sie einfach die Stille, einzig und alleine die Schritte auf Asphalt waren zu hören. Es dauerte auch nicht lange und schon hatten sie ein Gebäude erreicht. Das war wohl der Treffpunkt an dem alles Weitere geschehen würde. Neria war schon gespannt was jetzt auf sie zukam. Man musste mit allem rechnen. In ein paar wenigen Augenblicken würden sie ganz sicher das Gebäude betreten, was von außen einen sehr kahlen und vor allem kühlen Eindruck machte. Nicht besonders herzerwärmend. Aber es handelte sich hier ja auch nur um ein Stück tektonische Kunst. Wenn man es denn so nennen mochte.

_________________

Nach oben Nach unten
Caine Ryhonen

avatar

EXP : 627
Beiträge : 290

BeitragThema: Re: Journalisten und Infozentrum   Fr 1 Feb 2013 - 22:24

cf.: Hafen

Caine hatte sich schnell aufgemacht, nachdem er seine letzten Worte ausgesprochen hatte. Er wollt schließlich nicht Ewig in der Gasse verweilen oder gar verrotten. Und auf weitere Diskussionen mit den beiden Gören war er auch nicht sonderlich scharf. Sie würden ihm schon folgen, wenn sie wirklich Interesse an seinem Angebot hatten, wenn nicht... nun dann würde er sich halt etwas anderes Einfallen lassen. Doch mit einem kleinen Blick zurück über die Schulter, vergewisserte er sich, dass ihm vorerst keine neuen Ideen einfallen müssten. Schließlich dackelten in diesem Moment beide Brav hinter ihm her. Und was noch viel erstaunlicher war, sie schwiegen! Das konnte ja doch noch besser als erwartet werden. Unbemerkt schmunzelte er abermals und bog auf die Hauptstraße. Hier war dann doch wieder etwas mehr los, als in der Gasse und auch Gespräche waren zu hören. Caine jedoch ließ diese außer Acht und setzte seinen Weg Zielsicher fort. Er wusste jedenfalls grob wo er hin sollte. Man hatte ihm gesagt, das er der Hauptstraße einfach nur folgen müsste, und dann konnte er das besagte Gebäude gar nicht mehr verfehlen. Und sie hatten Recht behalten. Schon aus der Ferne erkannte er das große Gebäude, welches sein Zielort zu sein schien.
Und Tatsache, vor dem großen Eingang zum Gebäude blieb er stehen und sah hinauf. Mit großen Lettern war an die Hausfassade der Name des Komplexes geschrieben, so das man sich zu 100 Prozent sicher sein konnte am richtigen Ort angelangt zu sein. Abermals sah er sich über die Schulter um und sah in die Gesichter der beiden Damen. Sie waren ihm also wirklich bis hier hin gefolgt, er konnte sich also sicher sein, dass sie ihre Entscheidungen getroffen hatten, um seine Anerkennung zu zeigen nickte er ihnen kurz zu, ehe er das Schweigen der Gruppe durchbrach. " Es ist Euch überlassen, ob ihr mich mit hinein begleitet oder hier draußen wartet. Ich habe nicht vor lange hier zu bleiben." Damit drehte sich der Weißhaarige Ryhonen um und schritt durch den Eingang.
Als er drinnen war, schlug ihm sogleich eine andere Atmosphäre entgegen. Es war gerade zu Hektisch, wenn nicht sogar Chaotisch. Überall waren Menschen zu sehen, viel mehr als draußen, was jedoch daran liegen konnte, das sie hier in einer Eingangshalle waren, wo man nicht sooo viel Platz zum ausweichen hatte. Hier und dort konnte er den ein oder anderen Reporter ausmachen, der gehetzt durch die Gänge flitzte. Caine schüttelte leicht den Kopf und setzte seinen Weg fort. Er wusste nicht ob ihn die beiden Damen folgten oder nicht, es war ihm auch fast egal solange sie dann draußen warten würden. Schnellen Schrittes näherte er sich einer Informationtafel, an der sich Caine einen Überblick verschaffte. Schnell hatte er die Etage entdeckt die ihn weiter bringen würde und schon hatte er sich in Richtung Treppe aufgemacht. Es ging ein Stockwerk nach oben, und dann um eine Ecke. Ein längerer Gang folgte und am Ende klopfte er auch schon an die Tür. Abermals ohne eine Antwort ab zu warten, öffnete er jene und trat geschwind ein. " Caine Ryhonen. Man hat mir gesagt ich werde hier erwartet." Er sah sich im Raum um. Außer ihm war nur eine Frau anwesend, die hinter einer Art Tresen saß und ihn leicht überrascht Ansah und ein anderer Mann, der ihm noch den Rücken zu gekehrt hatte. Er zuckte kurz mit den Schultern und wartete auf eine Antwort, die hoffentlich bald kommen würde, schließlich wollte er nicht umsonst hier doof herum stehen.

_________________

Set by Mini <3

Caine | Updates | Dragons Claw
Nach oben Nach unten
Yara

avatar

EXP : 208
Beiträge : 307

BeitragThema: Re: Journalisten und Infozentrum   So 3 Feb 2013 - 19:03


Na das war doch ein Wort. Yara hatte gewiss nicht vor dem Anführer der Bande überallhin zu folgen und schon gar nicht in dieses Gebäude hinein. Es interessierte sie recht wenig, woher er seine Informationen bekam und mit wem er dort drin sprechen wollte/sollte/musste. So handhabte die Panthera es, wie sie es seit jeher tat und setzte sich auf den Bordstein des schmalen Gehwegs. Die Arme wurden sogleich hinter dem Kopf verschränkt, die Beine überschlagen und so lehnte sie sich an einer der unzähligen Laternen, welche den Wegrand zierten. Hundepissecke? Nahh – das hätte sie gerochen. Also konnte man ganz beruhigt dort sitzen, die Augen schließen und sich entspannen, während die anderen die Arbeit übernahmen. Auch wenn es nicht so wirkte als ob, blieb Yaras volle Aufmerksamkeit dennoch bei den Geschehnissen um sie herum. Sie war eine Kopfgeldjägerin, Caine und Edona ebenfalls. So ein Zusammenschluss blieb nicht lang unbemerkt und alle drei brachten sie ihre eigenen Feinde mit. Zwar war Yara sich sicher, dass ihr selbst niemand an den Fersen klebte und bisher hatte sie auch nichts weiter Beunruhigendes bemerkt, letztlich war man aber gegen den Zufall niemals gefeit. Dennoch, die Panthera hatte nicht vor jedes Mal Wache spielen zu müssen, auch wenn es ab und an ganz nett sein konnte, so wie jetzt gerade eben auch.
Caine war nun schon einige Minuten in dem Gebäude und Yara musste feststellen, dass Neria anders als erwartet, ihm nicht ins Innere folgte und es offenbar auch nicht mehr vorhatte. Die Schwarzhaarige schlug die Augen wieder auf und fasste die andere für einige Sekunden ins Visier, ohne irgendetwas zu sagen. Tatsächlich hatte sie gerade wenig Lust zu reden. Generell war sie nicht unbedingt eine der gesprächigsten Personen, zumindest in solchen Situationen. Smalltalk lag ihr einfach nicht und wenn sie recht überlegte, war das auch noch nie der Fall gewesen. Und doch gab es eine Frage, die ihr wirklich auf der Zunge brannte und so spuckte Yara diese nach einigen weiteren Momenten des Überlegens schließlich aus. „Was hältst du von ihm? Meinst du man kann ihm trauen?“ Nicht das Nerias Antwort irgendetwas an ihrer Sichtweise auf die Dinge geändert hätte. So oder so würde sie ihn mit Vorsicht genießen – beide. Doch interessierte es die Kopfgeldjägerin wirklich ernsthaft, was ihre Kollegin dazu sagte. Sicher harmonierten die beiden nicht wirklich gut miteinander, aber Yara befürchtete, dass es sich dabei auch um einen gewissen Grad an Schauspieler handelte. Fragend legte die Katzenlady ihren Kopf schief und betrachtete Neria aufmerksam, wurde dann aber abgelenkt, als sie eine pechschwarze Miezekatze einige Meter weiter, über die Straße laufen sah.Ohwww. Was für ein hübsches Tier. Yara ließ die Arme sinken und beugte sich ein Stückchen nach vorn, um der Hauskatze mit dem Blick zu folgen, bis diese um die nächste Häuserecke bog. Während dieser kurzen Zeitspanne wirkte Yara komplett abwesend. Als wäre sie in einer anderen Welt und die Neugier war ihr auch hier wieder deutlich anzusehen. Erst als die Katze weg war, wurde Neria wieder interessant und veranlasste die Panthera dazu, ihren Kopf zu heben und diese mit festem Blick zu betrachten. „Also?“, meinte sie mit ebenso fester Stimme.

_________________

.: "reden" .::. denken :.

.:Yara:.
Nach oben Nach unten
Teo

avatar

EXP : 276
Beiträge : 24

BeitragThema: Re: Journalisten und Infozentrum   So 3 Feb 2013 - 20:19

First Post.

"Seekadett Teo Yoshisune.

Es ist sehr erfreulich das sie ihre Ausbildung in kürzester zeit abgeschlossen haben. Nachdem sie uns davon überzeugt haben das sie ein starkes Mitglied der Marine sind werden sie befördert. Ihnen wird der rang des Seekadetten verliehen. Mit dem erhalten dieser Nachricht wird ihnen ebenfalls ein neuer Auftrag gegeben. Das Schiff Exodus das in der Werft von Media Steht wird ihnen Überlassen damit sie sich mit dem Kopfgeldjäger Caine Ryhonen auf den weg nach golden Island machen. Dort wurden vermehrt Piraten Aktivitäten gemeldet. ihr Auftrag besteht darin diese Piraten Dingfest zu machen und sie an Die Marine Stadtion zu liefern. Sie werden hierbei Undercover als Kopfgeldjäger agieren um Caine Ryhonen zu überwachen. Dieser wird sie Im Informationzentrum in Media aufsuchen. Erster Etage Raum c

Wir wünschen ihnen viel Glück.

das Marine Hauptquartier "


Es Sind 24 Stunden vergangen seit Der Seit kurzem Beförderte Seekadett Teo Yoshisune diesen Brief erhalten hatte. Er War gerade in der Marinebasis von Media und trainierte an den Techniken der Formel 6 Doch scheiterte er immer und immer wieder bei diesen.Als er den Brief erhalten hatte dachte er zuerst er würde endlich erfahren welcher Division er zugeteilt wird doch Ein Einzelauftrag?. Wieso Gab das Marine Hauptquartier einen Frischling einen Einzelauftrag. Es War ihm nicht ganz geheuer doch es war ein Befehl. Ein Befehl von weit oben,ein Befehl der ausgeführt wird. Es Verstrich recht wenig zeit und er machte sich auf in das Infozentrum wo er auch die Nacht verbrachte.

Er Wartete und Wartete. Stunde für Stunde Verstrich doch Caine Tauchte nicht auf. Er sah aus dem Fenster und stand mit dem Rücken zu der Eingangstur Des Raumes C. Er Beobachte das geschehen auf den Straßen. Er Sah den Kindern beim Spielen zu den Händlern beim handeln und den Trickbetrügern beim Betrügen. Er würde sie am liebsten höchstpersönlich auseinander nehmen doch musste er warten, warten auf seine Zielperson. Es Klopfte an der Tür und es betrat jemand den Raum. Endlich, das müsste seine Ziel Person sein. Teo Drehte sich langsam um und sah zu dem Jungen Mann. er Musterte ihn und sagte erstmal nichts. Er blickte sehr streng,hatte seine arme vor der Brust verschränkt und machte ein sehr ernstes Gesicht. Er Blickte zu der Dame am Tresen und sagte.

" Würden sie uns bitte alleine lassen Miss.Kotoya....danke"

Die junge Dame erhob sich von ihren Stuhl und ging sogleich aus dem Raum. Die Beiden Männer standen sich nun gegenüber und Teo ging einige Schritte auf ihn zu. Er Blieb vor Caine stehen und streckte ihm seine Hand entgegen.

"Teo Yoshisune Freut mich sie kennen zu lernen... Sie sind hier um einen Auftrag zu bekommen und ich werde ihn ihnen sogleich vorstellen... Auf Golden island sind vermehrt Piraten Aktivitäten gesichtet worden. Der Auftrag ist simpel. Wir Reißen dort hin und Werden diese Piraten ausschalten. Am Schnellst möglich dort anzukommen haben wir ein Schiff bekommen. Sie steht bereits in der Schiffswert und ist bereit ab zu legen. Sie wurde schon mit Nahrungsmittel und allen anderen Überlebenswichtigen Dingen Ausgestattet. Zu Guter letzt werde ich sie begleiten. Ich freue Mich auf unsere Zusammenarbeit Caine."

Er Lächelte und Wartete auf die Antwort des Kopfgeldjägers während er sich wieder weg drehte und Zu dem Tresen der Jungen Assistentin ging. Es Stand dort ein Korb mit Obst aus dem er sich einen Frischen Apfel nah,. Er wendete sich zu Caine und wartete schlussendlich auf dessen Antwort.

_________________

Reden | Denken

Nach oben Nach unten
Caine Ryhonen

avatar

EXP : 627
Beiträge : 290

BeitragThema: Re: Journalisten und Infozentrum   Mo 4 Feb 2013 - 21:42

Da stand er also in dem Büro und wartete auf eine Reaktion. Er hatte sich nun auch endlich dazu entschlossen sich um zu sehen und musste Feststellen, das weder Yara noch Neria ihm gefolgt waren. Nun soviel dazu, sie waren wohl doch noch nicht ganz so sicher mit ihrer Entscheidung, wie er zunächst angenommen hatte. Nun, vermutlich mussten sie sich auch erst einmal an die neue Situation gewöhnen, verdenken konnte er es ihnen nicht. Aber um ehrlich zu sein, passte es ihm ganz gut in den Kram, schließlich hatte er so ein paar kleinere Geheimnisse, die nun wirklich nicht jeder wissen musste. Und dabei wollte er es auch gerne bleiben lassen. Da es gut möglich war, das sich in diesem Raum eine Person befand die dieses Geheimnis auffliegen lassen könnte, oder etwas dergleichen, war es nur gut, das die beiden Zicken unten geblieben waren. Wie dem auch sei, er lenkte seine Aufmerksamkeit wieder auf die beiden Personen vor ihm und bemerkte wieder der Mann sich etwas versteifte. Mit unbewegter Miene sah er den jungen Mann an und es kam ihm fast so vor, als wäre er die Person, die er hier hatte Treffen sollen. Und Tatsache. Bereits im nächsten Augenblick sollte sich Caines Theorie bewahrheiten. Denn dieser Junge Mann, forderte die Dame hinter dem Tresen höflich aber bestimmt auf, die beiden alleine zu lassen, was sie daraufhin auch sofort tat. Nun, es konnte aber auch anders sein und dies war nur eine weitere Falle um ihm irgendetwas weg zu nehmen.
Es waren einige schwere Sekunden, die verstrichen während die Frau den Raum verließ und auch dannach noch. Doch der junge Mann machte den ersten Schritt und zwar auf ihn zu. Auf alles vorbereitete spannte sich Caine unmerklich an und war bereit einen möglichen Angriff zu erwidern. Doch kam es nicht dazu, stattdessen wurde ihm die Hand gereicht. Und stellte sich auch sogleich vor. Nicht nur das, er erzählte ihm auch gleich alles andere. Während der anrede hatte Caine die Hand ergriffen, schüttelte kurz und sah ihm dann zu wie er sich zum Tresen entfernte und einen Apfel nahm, nachdem er geendet hatte. Der Ryhonen seufzte leicht auf. Er hatte schon fast damit gerechnet, das man ihm eine Art Spürhund und oder Aufpasser mit schicken würde. Doch wie es schien war dieser jemand fast grün hinter den Ohren. Er würde wohl damit auskommen. Was er ihm aber zu gute halten musste, war der Fakt das er in Zivil-Klamotten erschienen war und nicht in Marine Uniform. Kurz angebunden meinte er dann, "Freut mich auch... Ich hoffe sie bleiben Undercover. Nun gut, ich will nicht länger warten. Unten warten Zwei weitere Mitglieder. Wir sind bereit sofort auf zu brechen." Ohne ein weiteres Wort oder eine andere Reaktion ab zu warten drehte er sich um und verließ den Raum. Teo würde ihm bestimmt folgen, dessen war er sich sicher. Dennoch sah er sich noch einmal kurz um, um sich zu vergewissern, und ging dann den Weg zurück den er gekommen war. Schnell hatten sie die untere Ebene erreicht und er konnte Yara und Neria sehen die in einem Gespräch verwickelt waren. Abrupt hielt Caine inne und drehte sich zu Teo um. "Niemand weiß, das ich von der Regierung verpflichtet wurde. Das soll so bleiben." Caine warf dem Marine-Soldaten einen sehr ernsten Blick zu, der ihm bedeuten sollte, das er ein verraten dieses Geheimnisses nicht dulden würde.
Dennoch blieb er noch stehen. Die Frauen machten den Eindruck als wären sie in ein Ernstes Gespräch verwickelt, weshalb er sie nicht stören wollte. "Warten wir noch einen Augenblick."

_________________

Set by Mini <3

Caine | Updates | Dragons Claw
Nach oben Nach unten
Neria

avatar

EXP : 1073
Beiträge : 297

BeitragThema: Re: Journalisten und Infozentrum   Mi 6 Feb 2013 - 23:14

Die Nixe war dem Weißhaarigen nicht wie ein Dackel hinterher gelaufen, schließlich ließ er ihnen die Wahl frei, ob sie mit ihm in dieses Gemäuer oder draußen warten wollten. Neria hatte sich für draußen entschieden. War sicher besser, denn drinnen herrschte sicher nur Geplauder, Gelächter und alles was noch so auf die Nerven gehen könnte. Ein so großer Freund von Menschenmassen war sie auch nicht. Zwar konnte es hin und wieder mal ganz interessant unter vielen sein, aber auf die Dauer war das dann doch nicht so ihr Ding. Die Weißhaarige beobachtete Yara, die sich ebenfalls dazu entschieden hatte hier auf Caine zu warten. Gemütlich hatte sie ihr Hinterteil auf den Gehweg gepflanzt und lümmelte vor sich hin. Die Langhaarige lehnte sich währenddessen direkt an die Laterne, an deren Boden die Schwarzhaarige Platz gefunden hatte. Hier gab es keinen Platz für Berührungsängste, da es ja gewiss war, dass sie mehrere Tage, Stunden und sogar Wochen, vielleicht auch Monate oder gar Jahre miteinander verbringen würden. Ob sie es solange mit denselben Personen aushielt stand wohl noch in den Sternen. Die Frage war eher, ob sie es solange mit Menschen aushielt. Mit einem Seufzen starrte sie auf die gegenüberliegende Straßenseite. Hier und da huschte ein Einwohner von Media über den Gehweg und würdigte die Damen keines Blickes. War auch wesentlich besser für ihn, für ihn und für seine Gesundheit.

Yara zu ihren Füßen regte sich ein wenig, bevor sie das Wort ergriff und somit die Aufmerksamkeit der Jael auf sich zog. Mit dieser Frage hatte sie nun wirklich nicht gerechnet, demnach war es auch nicht weiter verwunderlich, dass sie nicht wie aus der Pistole geschossen darauf antwortete. Grübelnd legte sie sich einen Finger ans Kinn und suchte die Antwort in den Wolken, die am Himmel ihre Runde zogen. So genau hatte sie sich mit der Thematik noch gar nicht befasst, dass wurde ihr jetzt klar. Warum genau hatte sie eingewilligt dieser 'Crew' beizutreten? Während sie so überlegte hatte die Schwarzhaarige ein anderes Ziel gefunden und schien für ein paar Augenblicke - in denen eine Katze um die nächste Häuserwand bog - abgelenkt zu sein. Nur half der Weißhaarigen diese kleine Ablenkung nicht weiter um eine Antwort zu finden. Yara jedenfalls hatte sich wieder unter Kontrolle, nach ihrem 'oh mein Gott eine Katze, ist die nicht hübsch' - Ausbruch und wartete noch immer auf eine Antwort von der Maschenträgerin. Irgendwas sagt mir, dass man ihm vertrauen kann. Man sollte trotzdem aufpassen. Man kann ja nie wissen. Stille Wasser sind ja tief., sprach sie ihre Gedanken aus, auch wenn sie wirklich fern von Menschenkenntnis war. Man musste sich eben erst an diese gewöhnen und ihre Eigenheiten kennenlernen. Was denkst du darüber?, stellte sie ihr nun dieselbe Gegenfrage. Schließlich war sie ein neugieriges Geschöpf und wollte auch ein paar Dinge über ihre Mitkameradin erfahren. Neria lehnte noch immer an der Straßenlaterne und wartete nun ihrerseits auf eine Antwort von der Schwarzhaarigen. Ob sie wohl schneller zu einer Antwort kam als sie selbst? In wenigen Augenblicken war es dann so weit. Caine indes war bis jetzt noch immer nicht zu ihnen gestoßen, er war vermutlich noch mit dieser Sache beschäftigt. Auch gut, dann hatten sie noch ein wenig Zeit sich über ihn zu unterhalten.

_________________

Nach oben Nach unten
Yara

avatar

EXP : 208
Beiträge : 307

BeitragThema: Re: Journalisten und Infozentrum   So 10 Feb 2013 - 18:04


Neria schien einige Momente zu benötigen, um eine passende Antwort auf Yaras Frage zu finden. Gewiss, es war nicht einfach darauf zu antworten, vor allen nach der kurzen Zeit, die sie sich gerade einmal kannten, wenn man denn überhaupt schon von kennen sprechen konnte. Dennoch musste Yara ihr da zustimmen und entgegnete daher mit einem verständnisvollen Kopfnicken. Sie blinzelte nach oben und betrachtete die hübsche Weißhaarige für einige Augenblicke, solang, bis diese sich erkundigte, wie Yara dies sah.
„Gute Frage.“, meinte die Katzenlady etwas nachdenklich. „Ich vertrete den Standpunkt, dass jeder so seine Leichen im Keller verscharrt liegen hat. Zugegeben, ich wüsste nicht warum ich ihm vertrauen sollte und trotzdem sagt mein Gefühl, er ist ganz okay. Vorsicht ist aber wohl besser als Nachsicht.“ Yara offenbarte in einem warmen Lächeln ihre Zähnchen, was ihr abermals einen gewissen raubtierähnlichen Ausdruck verlieh. Es war tatsächlich einfach nur ein Gefühl, aber eins, welches sie noch nie enttäuscht hatte, soweit sie sich zurückerinnern konnte. „Ich bin auf das Schiff gespannt.“ Ein vergnügtes Grinsen schlich sich auf ihre Lippen, ganz einfach, weil sie nicht daran glaubte, dass es sich um ein einigermaßen seetüchtiges Schiff handelte. Vermutlich war es nicht mehr als eine Nussschale, mit der es Selbstmord glich, die Blues zu bereisen. Was würden sie dann tun? Doch ein Schiff kapern bevor sie verschwanden und es irgendwelchen Piraten in die Schuhe schieben? Etwas, das ganz in Yaras Sinne gewesen wäre. Bevor sie diesen Gedanken jedoch im Wesentlichen ausdehnen konnte und in der Lage gewesen wäre, sie jemandem mitzuteilen, tauchte Caine auch schon wieder auf und neben ihm ein Bursche der aussah, wie Mister Pirat höchst selbst. Die Panthera legte ihren Kopf leicht schräg und schenkte dem jungen Mann einen misstrauischen Blick. Erst nachdem einige Sekunden verstrichen waren, erhob sie sich in aller Seelenruhe, klopfte sich die Sachen ab und beäugte Caine. „Und wer is das?“, fragte sie entgegen aller Nettigkeiten, die sie Neria zuvor entgegenbrachte, nun etwas forsch und schon beinahe abwertend. Nicht dass sie etwas gegen den Rotschopf gehabt hätte, es war einfach ihre spezielle Art und wer sie kannte, wusste sogar ihre Eigenheiten früher oder später zu schätzen. Aus der Gewohnheit heraus, legte sie ihre Hand wieder an den Griff ihres Katanas und musterte nun abermals den Fremden. Auf die Erklärung war sie ja mal gespannt. Handelte es sich bei dem etwa auch um einen Kopfgeldjäger? Er sah nicht wirklich danach aus. Yaras Blick wanderte hinüber zu Neria, einfach auch um sich ihre Reaktion nicht entgehen zu lassen. Tatsächlich hatte Yara darauf gehofft vorerst nicht in einer solch großen Gruppe unterwegs zu sein. Sicherlich, momentan waren sie nur zu viert und es war fraglich, ob der Neuling überhaupt dazugehörte, oder nicht einfach nur Informant war. Dennoch, lang würde es nicht mehr so ruhig bleiben. Ein leiser Seufzer entfuhr der Panthera, ehe sie den Blick abwandte und sich wieder mit ihrer Umgebung befasste. „Können wir dann?“, fragte Yara ungeduldig, ja beinahe ein wenig mürrisch. Frauen… Sie hätte tatsächlich nicht einmal erklären können warum sie plötzlich so mies gelaunt war.

_________________

.: "reden" .::. denken :.

.:Yara:.
Nach oben Nach unten
Teo

avatar

EXP : 276
Beiträge : 24

BeitragThema: Re: Journalisten und Infozentrum   Mo 11 Feb 2013 - 19:42

Teo beobachte Caine während er den Frischen und saftigen Apfel Verspeiste. Er merkte sehr wohl den Seufzer des Kopfgeldjägers und hörte sich seine Worte an. Bevor sie gingen wendete er nochmal seine Blicke nach Draußen auf die Straßen Media`s und seufzte ebenfalls. So viele Kleinverbrecher denen Niemand Einhalt gebieten konnte. Es war ein Tragischer Anblick und schwer hinzunehmen für den Jungen Soldaten.Er Nahm den letzten bissen des Apfels und nahm sich eine Serviette. Er tupfte sich die letzten Spritzer des Saftes aus dem Gesicht und Wendete sich zu Caine.

"Keine sorge ich werde ihnen keine lasst sein. Ich behandle diesen Auftrag mit höchster Vorsicht und werde ihr Geheimnis nicht preisgeben.Ich werde wenn Sie es wünschen ihr Schiff navigieren da ich ausgebildeter Arzt und Navigator bin.Ich werde sie und ihre Kameraden jetzt zu ihrem Schiff führen. Bitte nach ihnen."


Er Folgte nun den Jungen Mann und wartete auf dessen Anweisung. Mit einen Freundlichen Lächeln sah er zu den beiden Damen und wartete ab bis diese ihre Gespräche beendet hatten. Nach einer kurzen zeit des Wartens wendete sich die erste Person zu ihm. Sie wirkte sehr unhöflich und machte erstmal einen schlechten Eindruck. Er musterte die Junge Dame und ging nun einige Schritte in die Richtung der beiden Damen. Das waren dann wohl die Gefährten von Caine. Er lächelte und hielt den Beiden Damen seine Rechte Hand entgegen und sagte.

" Es freut mich sie kennen zu lernen, wenn ich mich vorstellen darf. Teo Yoshisune ist mein Name, Jedoch genügt Teo voll und ganz. Caine erzählte schon das er 2 Mitstreiter gefunden hatte. Es freut mich einer solch außergewöhnlichen Gruppierung meine Dienste Anbieten zu dürfen. Wenn die Damen noch Fragen an meine Person haben würde ich sie bitten diese zu stellen. Ansonsten können wir uns Sofort in Richtung Werft aufmachen. Ich habe euer Schiff schon beladen Lassen. Ansonsten freue ich mich auf eine gute Zusammenarbeit."

Er betrachtete nochmals die Beiden Frauen wobei ihm Die Junge Dame die ihn zu Beginn etwas schroff entgegen Kamm, Sehr zu sagte. Sie war keineswegs das Was man Hässlich nennen konnten. Nein nein sie war sehr attraktiv und wirkte auch so als ob sie eine starke Persönlichkeit hatte, doch würde sicher ein weicher Kern in ihren inneren schlummern. Danach sah er jedoch zu der zweiten Dame. Auch sie Wahr sehr Attraktiv. Doch sie war Schweigsamer wie Ihre Kollegin weswegen er sich kein Persönliches Bild von ihr machen konnte.

" Nun ich habe Vergessen ihnen unsere Gemeinsames Ziel zu nennen was mir sehr Leid tut. Es geht nach Golden Island. Dort haben einige Piraten für Aufruhr gesorgt. Insgesamtes Kopfgeld der Piraten auf dieser Insel beträgt 35.500.000 berry. Ich Hoffe auf eine gute Zusammenarbeit und einen erfolgreichen Auftrag."

Er Lächelte und sah wendete sich zu Caine und Lächelte er Hoffte das sie ihn endlich ihre Namen verraten würden und er Du zu ihnen sagen kann. Er ist Nämlich kein allzu großer Fan von dem geschwollenen reden. Er Redet lieber frei aus dem Bauch heraus. Doch bevor ihm sein gegenüber nicht Das Du anbietet wird er immer Sie sagen. Das Lernte ihn sein Vater, Wahrscheinlich das einzig richtige das er ihn lehrte, Höflichkeit.

_________________

Reden | Denken

Nach oben Nach unten
Caine Ryhonen

avatar

EXP : 627
Beiträge : 290

BeitragThema: Re: Journalisten und Infozentrum   Mi 13 Feb 2013 - 20:42

Caine sah mit Ausdrucksloser Miene zu den beiden Frauen hinüber die wohl noch immerhin ihr Gespräch vertieft waren. Langsam wurde er ungeduldig und setzte sich Stumm ein Zeitlimit, welches er den beiden Geben würde bevor er sich einmischte. Doch für kurz eroberte Teo seine Aufmerksamkeit und Caine lauste dessen Worte. Sie kamen ihm etwas gezwungen vor und persönlich hoffte er Inständig! Das er so schnell wie möglich seine Formalitäten sein lassen würde, sonst würde er noch schneller auffliegen als eine Kuh Muh sagen konnte. Geistesabwesend kratzte sich Caine am Kopf. Auf Teos Rede hin antwortete er mit seiner Gewöhnlichen und total viel aussagenden Weise, "Gut." Okay, damit hätte er sich nun fast selbst übertroffen, doch das tat hier nichts weiter zur Sache. Zu seinem erfreuen, bemerkte er wie Yara zu ihnen sah. Sie hatte die beiden bemerkt. Gut, der Weißhaarige mit der braunen Spitze hatte also keinen weiteren Grund sich heraus zu halten und näherte sich schnell den beiden Frauen.
Nur einen Moment zögerte er, bevor er sein Gefolge Vorstellen würde, doch dieser Moment reichte aus, damit die dunkelhaarige das Wort an sich reißen konnte. Zufrieden über ihre Art und Weise wie sie auf den Neuankömmling reagierte blieb er still und ließ sie machen. Diese Einstellung mochte er, auch wenn er bei solchen Treffen vielleicht noch ihre Gewohnheit zum Schwert zu greifen etwas bearbeiten müsste. Jedenfalls war es keine schlimme Handlung, sie war nur vorsichtig. Oder aber sehr aggressiv. Beides war gut für das Business in dem sie alle hier tätig waren. Mit Ausnahme von Teo... wobei er das nun wohl nicht sagen konnte. Schließlich war er Undercover und musste mit machen.
Nun wie auch immer, etwas musste er Teo zu gute halten, er blieb ruhig und dabei war ihm sicher auch nicht entgangen, worauf ihre Hand ruhte, dennoch sah sich der selbsternannte Captain gezwungen ein zu mischen. " Yara, du kannst die Hand von der Waffe lassen. Und was dich angeht Teo, hör mit diesen Ton auf. Rede ganz normal, wir Kopfgeldjäger sind ein Raues Völkchen, gewöhn dich dran." Er sah kurz zwischen den beiden hin und her und warf dann einen kurzen Blick auf Neria, ehe er erneut das Wort ergriff, Teo jedoch ausreden lies, schließlich hatte er eine Wichtige Information zu vermelden die ihm wohl die Zuneigung beider Frauen versicherte. Schließlich hatte er eine Menge Geld erwähnt und das Schiff, die gleiche Argumentation die er zuvor verwendet hatte. Nun er schien nicht dumm zu sein. " Yara und Teo, ihr kennt euch nun. Die Weißhaarige ist Edona. Für weitere Infos und Erklärungen ist später auf dem Schiff genug Zeit." Den letzten Teil hatte er mit einem Ton gesagt der von Autorität nur so tropfte und kein Wenn und aber zu zulassen schien. Mit Regungsloser Miene hatte er sich umgedreht und ging voran in Richtung des Hafens und der Werft, wo er endlich sein Schiff zu Gesicht bekommen würde. Und dann konnte es losgehen. Er war seinem Ziel einen großen Schritt näher gekommen. Ohne sich um zudrehen Schritt er voran. Sein Körper wurde von einem warmen Gefühl durchströmt. Die Vorfreude. Nicht nur auf das Schiff, sondern auch auf Golden Island... das Geld und den Kampf! In seinem Hinterkopf kam eine kleine Erinnerung auf. Golden Island. Wie passend! Er war schon einmal dort gewesen und da er bezweifelte das sich dort großartig was verändert hatte, würde er sich auch noch Auskennen, was ihnen einen großen Vorteil verschaff.

Tbc. Hafen ~ Again : D

_________________

Set by Mini <3

Caine | Updates | Dragons Claw
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Journalisten und Infozentrum   

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 1