StartseiteSuchenMitgliederTeamAnmeldenLogin
»yo, wanna join?«
»Gerüchteküche«


»LATEST POSTINGS«

» Mobbing? Hobby? Und noch mehr
Heute um 1:51 von Escanor Lionheart

» Kennt ihr noch ... ?
Heute um 0:44 von Musashi

» Was würdest du lieber tun?
Gestern um 21:15 von Catarina

» Was hört ihr gerade?
Gestern um 20:58 von Ayumi

» How I feel.. GIF EDITION
Gestern um 20:18 von Baristan

» Schnelle Fragen
Gestern um 20:06 von Bryan

» Dream Couple
Gestern um 19:50 von Baristan

» Zählen bis das Team kommt
Gestern um 19:43 von Baristan

» Neues Design
Gestern um 18:55 von Claire Weiss

» Amagumo Family
Gestern um 18:04 von Amagumo Family

»crews«

Piratenbanden








Divisionen







Abteilungen

Truppen

Andere



Teilen
 

Das Deck

Gast

avatar


BeitragThema: Das Deck   Di 6 Okt 2015 - 23:06

Im Gegensatz zu den eher engen Räumlichkeiten unterhalb des Decks, bietet das Deck selbst genügend Freiraum für mehrere Personen und ist stets in einem ordentlichen Zustand. Viele Laternen lassen sich hier finden, die in der Regel unbenutzt bleiben, jedoch theoretisch dazu in der Lage sind, das gesamte Schiff zu erhellen. Von hier aus kann man die Einsatzzentrale und das direkt darüber liegende Steuerrad erreichen. Eine eher zentral gelegene, größere Luke ermöglicht den Zugang zu einer schmalen Treppe, die ins Innere des Schiffes führt. Weil unter Deck aufgrund der großzügig ausgebauten Räume keinerlei Platz für Kanonen oder andere Waffen existiert, befinden sie sich ausschließlich an Deck: Zwei kleine Kanonen wurden jeweils rechts und links auf festen Schienen angebracht, die sich am Rande der Reling über das gesamte Deck ziehen. Das Krähennest ist nicht gerade besonders groß und sollte zur eigenen Sicherheit nur von einer Person besetzt werden.

Am Bug des Schiffes befindet sich eine für die Weltregierung typische Gallionsfigur. Eine blinde Frau, die Schwert und Waage von sich streckt und über ihrem Haupt die dritte, fest verankerte Kanone des Schiffes trägt. Eine Flagge besitzt das Schiff durchaus, jene wird jedoch nur in Gegenwart der Marine gehisst, um sich zu identifizieren.
Nach oben Nach unten

Seite 1 von 1