StartseiteSuchenMitgliederTeamAnmeldenLogin
»yo, wanna join?«
»Gerüchteküche«


»LATEST POSTINGS«

» Spam~
Heute um 16:09 von Bryan

» Was tut ihr gerade?
Heute um 16:07 von Daisuke Endo

» Der User über mir...
Heute um 14:19 von Bryan

» Rosenspiel
Heute um 13:26 von Berrith

» Assoziation
Heute um 3:37 von Takeuchi Sora

» Lakritzschneckenspiel
Heute um 3:37 von Takeuchi Sora

» Was schaut ihr gerade?
Heute um 2:44 von Takeuchi Sora

» Schnelle Fragen
Heute um 2:32 von Kuroko Neko

» Venari Strigas - Funksprüche
Heute um 0:47 von Takeuchi Sora

» Was hört ihr gerade?
Gestern um 23:20 von Takeuchi Sora

»crews«

Piratenbanden








Divisionen





Abteilungen

Truppen

Andere



Teilen
 

Der Hafen

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Gast

avatar


BeitragThema: Der Hafen   Fr 6 Jan 2012 - 16:41

das Eingangsposting lautete :

» Der Hafen

Dies ist der Hafen von Golden Island.
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen   Do 19 Jan 2012 - 18:11

Comes from: Park


Endlich waren die beiden angekommen. Sanchez lauschte den Worten Jins,der ihn wieder einmal beeindruckte und die erwatung von ihm steigen lies. Der Goodfella stolzierte nun langsam mit den Händen in der Hosentasche die Hafentreppe hinunter und blickte zu seinem Schiff. " So Jin..du bist jetzt leutnant.. unsere reise kann beginnen,doch.. du musst mich kurz entschuldigen. " Sanchez wendete sich von Jin als auch seinen Soldaten ab und ging in die entgegen.. da gegesetzte richtung,wo jemand bekanntes saß.. es war niemand anderes als Maya. Neben ihr stehend,mit den Händen in den Hosentaschen und der Wind der sein Wildes Haar nach rechts Wehte fing er an lächelnd zu sprechen. " Schön dich wieder zu sehen.. " Konnte man seinen lippen entnehmen während sich das Sonnenlicht in seiner galaktisch teuren Uhr spiegelte.


Zuletzt von Sanchez am Do 19 Jan 2012 - 18:55 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen   Do 19 Jan 2012 - 18:22

Wie lange saß Maya dort auf dieser Bank? In vollkommener Ruhe und Gelassenheit und zugegebenermaßen auch sehr müde.. Natürlich hatte sie sich seit dem Kampf von Sanchez nur Gedanken um ihn gemacht, um wen anderes auch sonst?! Doch eine wirkliche Ablenkung schien und sollte sie heute wohl nicht bekommen.
Während der Wind so durch ihr langes seidig lila Haar strich und ihr eine angenehme Gänsehaut verpasste, bemerkte sie Schritte und wie irgendjemand vor ihr anhielt. Sie wusste nicht wer es war, doch gerade als sie genervt reagieren wollte hörte sie eine Stimme, die sie einen Moment aufschrecken ließ..
Schön dich wieder zu sehen.. waren die Worte die sie einerseits glücklich, andererseits traurig zu machen schienen. Langsam richtete Maya ihren Kopf in die Richtung und errötete leicht als sie nun wirklich Lionel vor sich sah. Sie musste sich in diesem Moment beherrschen nicht in Tränen auszubrechen, denn sie wusste das Sanchez nur auf starke Frauen zu stehen schien. Natürlich erwiederte sie sein Lächeln und langsam stand sie auf , sodass sie nun direkt vor ihm stand. Sie warf einen prüfenden Blick zu beiden Seiten und als sie sicher ging das zumindest keiner in ihrer unmittelbaren Nähe zu sein schien, antwortete sie dem schönen Mann :Ich freue mich auch dich wiederzusehen, Lionel.. Ihre Wangen glühten in einem schattigen rosé und ihr Herz hämmerte wie verrückt. Sie musste den Kopf ein wenig zu ihm strecken, denn er war 2 Köpfe größer als die Lilahaarige Frau. Etwas, was sie besonders an ihm mochte. Am liebsten wäre sie ihm nun in die Arme gefallen, hätte ihn liebkost und geküsst oder einfach nur an sich gedrückt.. Doch er wirkte so... so kühl. Wollte er nicht hier gerade bei ihr sein? Sie sah ihm immernoch tief in seine Augen und hoffte auf letzteres eine Antwort zu finden.
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen   Do 19 Jan 2012 - 18:32

Nun stand die lila haarige einfach vor ihm,sie zeigte keinerlei reaktion,nicht der gedanke ihn zu berühren ging seiner Freundin in den Kopf. Völlig hemmungslos und ohne Angst vor dem Risiko wickelte er ein Arm um ihren Hals und zog die Piratin zu sich,drückte sie an seine Brust und gab ihr einen leichten kuss auf die Wange bevor er sie wieder los lies. Der Goodfella zwinkerte er ihr noch einmal zu und feuchtete seine Lippen an indem er mit der Zunge rüber ging. Mit den Händen wieder in der Hosentasche verstaut,zückte er ein Feuerzeug aus Edelstahl und eine Zigarette raus. Diese warf er sich in den Mund,machte das Feuerzeug an und hielt es an die Zigarette,mit der Hand vor dem Feuer. Der Rauch der aus der Zigarette stieg machte sich auf den weg in richtung Osten. Mit Zigarette im Mund fing er an zu sprechen. " Um meine schmerzen zu unterdrücken hab ich wieder angefangen zu Rauchen.. und an allem bist du Schuld.. tzhehe. " Sprach Sanchez natürlich volkommen ironisch und blickte seiner hoffentlich bald zukünftigen Frau in ihre unwiederstehlichen Augen.
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen   Do 19 Jan 2012 - 18:41

All ihre Zweifel und Gedanken waren in der sekunde verflogen als er sie einfach zärtlich und ohne Angst vor Beobachtung in seine Arme schloss und ihr einen zärtlichen Kuss auf die Wange schmatzte. Maya lachte engelhaft auf, denn gerade für solche Momente mit ihrem Liebsten lohnte es sich solange auf ihn zu warten.
Ein kleines bisschen schmollend sah sie ihn jedoch trotzdem an als er sie viel zu schnell wieder los ließ und obwohl dieser süße Kuss immernoch auf ihrer Wange zu brennen schien, wollte sie mehr. Viel mehr.. vielleicht sogar ein bisschen zu viel, als ihre Gedanken wieder zu ihrer und seiner letzten gemeinsamen Nacht abschwiffen wurde sie knallrot und schüttelte ihren Kopf ein wenig um einen klaren Gedanken zu fassen.
Immernoch strahlte sie ihren Freund an, wollte einfach diesen Moment mit ihm genießen, doch als er sich eine Zigarette vor ihr anzündete- zog sie einmal seufzend die Augenbraue hoch und verschränkte die Arme leicht vor ihrer Brust.Wieso meine Schuld?... ich war so froh das du für mich aufgehört hattest.. sie seufzte abermals und hoffte inständig das er auch zukünftig mit dem Rauchen aufhören würde.
Als er jedoch wtwas von Schmerzen sagte drückte sie sich sanft an ihn, trotz des bestialischen Gestankes dieses Glimmstängels und sah ihn besorgt an. Entweder war es die Freundin oder die Ärztin in ihr die nun folgendes zu sagen schien:Schmerzen? Wo? Soll ich mir das mal ansehen? sie wollte einfach nur für ihn da sein, mehr als für irgendjemanden sonst..
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen   Do 19 Jan 2012 - 18:52

Er merkte ihr an das es ihr nicht gefiel das er Rauchte,es war dennoch eine Sucht die er sich zwar abgewöhnen konnte aber einfach keine lust dazu hatte. Mit strahlendem Auge,einem Goldenen herz und einem Feuerzeug aus Edelstahl in der Hand setzte er sich hin und klopfte mit der Handfläche auf den Platz neben sich. " Du und deine sexuellen anspielungen.. sorry babe,du weißt das dass hier nicht geht. Er zwinkerte ihr kurz zu,fing dann aber wieder an zu sprechen. " Erzähl mir.. was hast du letzter zeit getrieben? Warst du im Turnier? Sah ich auch gut aus? " Jaja,der Sanchez war ein ganz schön eitel für sein Geschlecht,dennoch konnte ihm in sachen Coolness keiner etwas vor machen. Wieder umarmte er den Hals Mayas mit einem Arm und lächelte sie an. " Ich habe gehört du willst einer Piraten Bande beitreten.. bist du dir da wirklich sicher? Du weißt das du in meiner Division immer wilkommen bist.. und so bist du wenigstens unter meinem Schutz,nicht gesucht von der Marine.. lass dir das nochmal durch den Kopf gehen. " Normalerweiße verachtete er Piraten,doch Maya war eine ausnahme.. es war bedingungslose liebe.
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen   Do 19 Jan 2012 - 19:03

Es schien ihm also blendent zu gehen,wenn er sich ernsthaft darüber sorgte nicht gut auszusehen.
Doch auch diese kleine Macke an ihm, machte sein Gesamtbild bei ihr nicht konfuser, im Gegenteil er brachte sie zum lachen und dieses Gefühl war einfach unbeschreiblich. Er wünschte also, dass sie sich wieder setzte- diesesmal neben ihn und so tat sie wie ihr gedeutet auch genau dies. Sie setzte sich zurück auf die Bank, etwas schräger um ihn ansehen zu können und schlug ihre Beine erneut graziös übereinander.
Sie strich ihm einmal über die Wange und hauchte ihm :Du weißt doch das mir der Ort vollkommen egal ist, solange du an meiner Seite bist.. auch sie beendete diesen Satz mit einem Augenzwinkern ihrerseits. Es stand natürlich nicht außer Frage, dass Maya ebenfalls die Körperliche Vereinigung mit Sanchez vermisste, doch warscheinlich müsste sie gerade für solch eine Wiederholung noch eine ganze Weile warten. Eigendlich gefiel ihr dieser Gedanke gar nicht weswegen sie sich nun an ihn lehnte und seufte. Für einen Moment schloss sie die Augen und atmete etwas von seinem Parfum ein, welches sie so liebte. Er roch einfach fantastisch und genauso sah sie ihn auch. Er wollte wissen wie er beim Kampf aussah und deswegen flüsterte sie ihm zärtlich Natürlich gut, so wie immer.. zu.
Sie lächelte. Ihr Herz und ihr Verlangen nach ihrem liebsten stiegen sekunde für sekunde an und am liebsten hätte sie ihn hier auf der Bank, gerade in diesem Moment vernascht. Doch sie mochte es viel lieber wenn er den Anfang machte, so musste sie sich mit einer Umarmung erst einmal zufrieden geben. Wie immer bot er ihr an seiner Division beizutreten und daran gäbe es eigendlich auch kaum etwas auszusetzen, immerhin war Maya's Vater selber einmal Kaptain bei der Marine und dort immernoch angesehen und bekannt, trotz seines Todes. Sie nickte darauf hin nur einmal stumm, denn Sanchez wusste oder kannte ihre Antwort darauf schon- weswegen also diesen schönen Moment mit ihm gefärden.
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen   Do 19 Jan 2012 - 19:08

Jin war überrascht von der Beförderung die ihm gerade zurteil geworden ist. Er war seinem Ziel nun ein ganzes Stück näher gerückt und er freute sich tierisch darüber. Er vergass sogar Sanchez der sich verabschiedet hatte um weiß Gott was zu machen. Das Neue Ich von Jin kümmerte sich nicht drum und der Leutnant kostete von seiner Neuen Macht. Hey du da! er deutete auf einen Gefreiten der ihm finster angeschaut hatte und deutete vor sich. Hast du ein Problem mit mir? Möchtest du etwas loswerden? Jin konnte das Zähne Knirschen genau hören als der Gefreite vor Wut seine Zähne zusammen biss. Los, nicht runterschlucken, sag es mir! Der Gefreite spuckte aus und der Speichel landete in Jins makelloses Gesicht. Ungläubig hob Jin die Hand zum Gesicht und wusch sich mit einem Tuch den Speichel weg. Lächelnd schaute er zu dem Gefreiten, dann schlug er ihn ins Gesicht, woraufhin sein Gegenüber zusammenbrach und sich den Kopf hielt. Jin drehte sich um und schaute den Hafen entlang. Er sah Sanchez mit einer Frau zusammen die sich zu unterhalten schienen. Erst ging er in ihre Richtung, drehte schließlich ab, mit einem finsteren und Hasserfüllten Blick taxierte er die Frau und setzte sich mit dem Rücken zu ihnen auf eine Bank.
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen   Do 19 Jan 2012 - 19:11

[First Post]

Shiki kam in einem kleinen Segelboot am Hafen von Golden Island an. Langsam ging er von Board und sah sich auf dem Hafengelände um. Er suchte jemanden , einen Mann Namens Sanchez dessen Divison er beitreten sollte. Shiki hatte schonmal von seiner Division gehört. Die Männer der 69. sind bei den oberen Rängen nicht grade sehr beliebt da sie gewaltsamer vorgehen als es die Regeln der Marine bestimmen. Das war wohl auf der Grund warum Shiki zu dieser Einheit versetzt wurde. Bei seinem letzten Auftrag hat er eine Gruppe Informanten bis zum Tode gefoltert weil sie ihm nicht die nötigen Informationen geben wollten. Nach einer kurzen internen Untersuchung wurde er nun der ungeliebten 69. Division zugeteilt. Aber Shiki war es egal wo er diente oder mit wem er reiste. Hauptsache seine Ziele würden in Erfüllung gehen und dafür war ihm jedes Mittel recht. Doch erstmal musste er seine neuen Mitreisenden finden. Nachdem er eine Weile rumgelaufen war , sah er eine Gruppe von Marinesoldaten , die vor einem Marineschiff herumstanden und auf etwas zu warten schienen. Langsam näherte er sich der Gruppe von Soldaten und sprach den an der ihm am nächsten war " Hey du , wo ist dein Kapitän " fragte er kalt. Doch der Soldat konnte ihm darauf keine Antwort geben weshalb Shiki mit mürrischer Miene bei den Soldaten stehen blieb und wartete. Doch dann sah er einen Mann der die anderen Soldaten diskriminierte. Mit einem lächeln ging auf ihn zu und stellte sich mit einem kurzen Nicken vor ihm hin " Ich bin Hauptgefreiter Shiki und wurde der 69. Division zugeteilt , bin ich hier richtig " fragte er denn Mann und legte den Kopf ein wenig schief.
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen   Do 19 Jan 2012 - 19:12

Er nahm ihr nicken locker hin. Ihm war bewusst das sie niemals zur Marine übersteigen würde,sie war sich ihrer Sache doch ziemlich sicher und wahrscheinlich würde es ihren Stolz kratzen. Dennoch war es einen versuch wert. Sanchez packte Maya am Arm,zog diese zu sich hoch und verschränkte seine Finger in ihre,während beide dann langsam die Straße hinauf liefen,so wie es sich für ein Paar gehörte. Obwohl es optisch nicht übereinstimmte,da Sanchez ziemlich edel angezogen war und Maya er sehr eng und knapp,machte es nicht den anschein als wären sie kein normales paar,im gegenteil.. man sah ihnen jeden funkeln liebe an,jedes einzelne Lächeln war echt und auch nur 1 Sekunde mit ihr wäre sein tot Wert. " Hör mir zu.. dir ist bekannt das wir uns das nächste mal sehr spät sehen werden.. und ich auf Verbrecher jagt gehe,weshalb das Risiko zu sterben nicht grad gering ist.. um ehrlich zu sein hängt mir der Tot am nacken,tzhehe. " Sprach er mit einem hauch Ironie,niemand konnte diesen Typen besiegen. " Ich mach nur spaß,der einzige Mensch der mir je wehtun könnte bist du. "
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen   Do 19 Jan 2012 - 19:23

Anscheinend wollte Sanchez doch kein so großes Geheimnis aus ihrer Beziehung machen, oder er war einfach nur lebensmüde, doch ihr sollte dies Recht sein. Es fühlte sich kein bisschen falsch an mit ihm zusammen, auch wenn andere dies warscheinlich so sehen wollten. Trotzdem empfand sie es als ein bisschen gefährlich mit ihm Hand in Hand über eine Insel zu spatzieren die vor Marine nur so wimmelte. Sie hörte ihrem Liebsten natürlich aufmerksam zu und war gerührt und geschockt zugleich von seinen Worten. Nur Sie könnte ihm wehtun? Doch das würde sie nie und nimmer, nicht einmal in einer Millionen Jahre tun. Aprupt blieb die junge Frau also nun stehen und zog Sanchez sachte an sich heran, sie stellte sich auf ihre Zehenspitzen und schlung ihre Arme um den Hals ihres Liebsten, automatisch reckte Sanchez so seinen Kopf etwas näher an ihren, sodass die lilahaarige Frau ihre Stirn nun zärtlich an seine lehnte und zu ihm sprach: Ich würde dich niemals verletzen, meine Angst ist allerdings zu groß das andere dies tun wollen, wenn sie vonvon uns erfahren.. Sie streichelte einmal seine Wange und sah ihm sehnsüchtig auf seine Lippen. Ob er sie nun entlich küssen würde? Warscheinlich nicht, es wäre zu gefährlich.. Doch kannte Sanchez überhaupt die Gefahr? Sie lächelte ihn einmal traurig an und gestqnd ihm:Ich habe dich vermisst, mich jeden Tag nach dir und deiner Nähe gesehnt, Sanchez... ich möchte dir nahe sein.. sie biss sich selber einmal auf die Unterlippe und verharrte eine Weile mit ihm in dieser Position.
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen   Do 19 Jan 2012 - 19:41

Jin schaute sich um und beobachtete einen Mann der durch die Reihen der Marine Soldaten schritt und auf ihn zukam. Mit hochgezogenen Augenbrauen betrachteteer den Hauptgefreiten, der sich ihm gerade vorstellte. Als der Mann vor ihm den Kopf schief legte, folgte Jins Kopf seiner Bewegung und auch sein Kopf lag nun schräg auf seinem Kopf. Hast du Gleichgewichtsstörungen? Jin deutete auf den Kopf und kippte seinen Kopf wieder in die richtige Position. Ja hier bist du Richtig! Der Kapitän ist gerade weg, du kannst dich solange zu mir setzen und mir Gesselschaft leisten, bis Sanchez wieder da ist. Der weißhaarige Marine Soldat deutete auf den leeren Platz neben sich und legte zur Sicherheit noch seine Tasche neben seinen Beinen, man konnte ja nie wiessen wie ein Mann gestickt war. Woher kommst du und warum wurdest du in unsere Division versetzt?
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen   Do 19 Jan 2012 - 19:55

Langsam richtete Shiki seinen Kopf wieder in die richtige Position und schüttelte ihn dann " Nein mit meinem Gleichgewicht ist alles in Ordnung " sagte er. Gelassen hörte er seinem gegenüber zu und nickte als ihm bestätigt wurde das er hier richtig war um seinen neuen Job anzutreten. In aller ruhe setzte er sich auf die Bank neben den Mann und hörte sich seine Frage an. " Geboren wurde ich in Drumm aber grade eben komme ich von einer kleinen Division die in der nähe des Rivers Mountain stationiert war " fing er an zu erklären. Nach ein paar sekunden die er gebannt aufs Meer blickte sprach er weiter " Ich wurde zu dieser Division versetzt da ich bei meinem letzten Auftrag ein wenig zu ....... weit gegangen bin und mich die Befehlshaber lieber aus dem Weg haben wollen " sagte er finster ohne den genauen Grund zu nennen. Denn da er nicht wusste wie die Leute her so tickten verriet er lieber nicht zu viel. Dann richtete er sich wider dem Meer zu und lehnte sich zurück.
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen   Do 19 Jan 2012 - 19:59

Maya lehnte sich nun an den Goodfella,dessen Hand langsam in ihre Jeans rutschte. Er verpasste ihr einen leichten,doch langen kuss auf die Lippe und lehnte seine Stirn an ihre. Was würde er jetzt alles tun um ihre als auch seine eigenen bedürfnisse zu erfüllen? Doch es ging nicht. Trotz dieser ganzen umstände rutsche seine Hand nicht nur in die Jeans,sondern auch unter ihren slip.. als er dann zu lächeln anfing. " Ich glaube,wir müssen da noch etwas warten.. " Sanchez zwinkerte ihr nach diesen Worten noch einmal zu bevor er sie nun Küsste,intensiv und lange..ohne große hektik. Mit einem leichten biss auf ihre zarte Unterlippe beendete er den Kuss,seine Blutroten Augen öffneten sich und ein Lächeln war nicht zu vermeiden. " Du weißt ja baby.. love is hard. " Weiterhin behielt er seine Hand in ihre Hose,diese berührte die umöglichsten stellen und war in öffentlichkeit eigendlich ein tabu.. aber es war Sanchez.. so war er und so wird er immer sein.
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen   Do 19 Jan 2012 - 20:10

Die Augenbrauen schienen Jins Stirn zu durchstoßen und sich mit seinen Haaren zu vereinen, als er die Worte von Shiki anhörte. Es ist doch nicht so schwer den Grund zu nennen, warum man versetzt wurde. Das alle Menschen immer so Wortkarg waren. Lächelnd schaute er zum Meer und schüttelte dann den Kopf. Er war selber Wortkarg und sein neuer Charakter schien etwas dagegen zu haben. Munter plauderte er drauf los. Also, alles was ich bisher von dir weiß ist das du zu uns versetzt wurdest, in welcher Einheit du warst und wo du geboren wurdest. aber das einzige was mich eigentlich interessiert ist warum du zu uns versetzt wurdest. Jeder hier hat etwas getan, etwas das zu weit ging und jeder hier wurde von den jeweiligen Vorgesetzten fort geschickt um aus dem Weg zu sein. Also erkläre genau was du gemacht hast und zögere nicht es auszusprechen, ich würde gerne wissen mit wem ich bald segeln werde. Jin hatte die ganze Zeit auf die See gestarrt und hatte nichtmal darüber nachgedacht was er da eigentlich fasselte. Mit einem kurzen Blick zu Shiki beduetete der Leutnant den Hauptgefreiten loszulegen. Lässig ließ sich Jin in die Bank zurück sinken.
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen   Do 19 Jan 2012 - 20:13

Und schon wieder schien Sanchez dafür zu sorgen, dass sich in Maya's Kopf und um sie herum alles drehte.
Schon der erste Kuss war voller Leidenschaft, doch sein zweiter schien noch mehr zu prickeln. Maya schien warhaftig ihrem Sanchez verfallen zu sein und wollte sich ihm mit Haut und Haar hergeben. Als sich ihre Lippen voneinander löste und sie schon seinen Klapps auf den Hintern einfach so wegsteckte, lächelte sie noch.Doch dann schien er auch etwas übereifrig zu handeln, denn seine Hand verschlug sich in Richtungen, die eigendlich für die Öffentlichkeit eher unzugängig sein sollten. Maya seufzte einmal peinlich berührt auf und zog seine Hand sachte aus ihrem Hösschen. Nicht das ihr sowas nicht gefiel, sie selber musste sich beherschen, doch dies schien ihr an diesem Ort wirklich mehr als nur unangebracht. .. also wirklich Sanchez.. du bist mir ein Schlawiner.. sie küsste seine Lippen noch einmal flüchtig, ehe sie sich wieder neben ihn stellte und ihre Hand in seine legte wo sich ihre Finger wieder ineinander überkreuzten.
Sie lächelte und zog ihn ein kleines Stückchen weiter in die Einkaufsstraße. Ihr Herz klopfte immernoch schneller als je zu vor und sie wusste auch das er bald gehen musste, doch ein kleines bisschen Zeit hatten beide noch und diese wollte sie nicht verschwenden. Neugierig wie Maya war fragte sie ihn :Sag mal... hast du auch Frauen in deiner Division? Ich meine... hübsche Frauen?.. Maya war eigentlich nicht der eifersüchtige Typ Frau- doch wollte sie einfach nur wissen wie hoch sie bei ihrem Freund stand..
Neugierig sah sie ihn an und wartete auf eine Antwort.
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen   Do 19 Jan 2012 - 20:22

Nach den klaren Worten seines Nebenmannes zuckte Shiki nur mit den Schultern , doch dann begann er zu sprechen " Also gut , ich habe bei meinem letzten Auftrag eine Gruppe von Informanten zu Tode gefoltert , ein paar Stunden lang , da sie mir nicht das sagten was ich hören wollte " sagte er mit recht gefühlloser Stimme ohne seinen Blick vom Meer wegzulenken. Nachdem er ausgeredet hatte überlegte er ein paar sekunden bevor er weitersprach " Oh ja richtig , danach hab ich mein Ziel , einen Piraten auf einem Platz voller Menschen extkutiert , weil ich auf meinem kleinen Schiff keinen Platz hatte ihn zu einem Gefängnis zu bringen " die Art seiner Stimme änderte sich bei diesen Worten kein bisschen, Es fühlte keine Schuldgefühle für das was er getan hatte , da er fand das alle Verbrecher genau das verdient hatten , einen schmerzhaften Tod. Nur deshalb war er der Marine ja eigentlich beigetreten , um alle Verbrecher auf dieser Erde zu vernichten. Erst jetzt löste er seinen blick von dem blauen Wasser vor ihm und er sah sich in seiner näheren Umgebung um.
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen   Do 19 Jan 2012 - 20:42

Die Augen blickten vom Meer zu dem Mann neben ihm. Lächelnd hörte der Leutnant den Hauptgefreiten zu und es gefiel ihm. Der neue Mann in seiner Division schien nicht zu zögern und hatte eine Art an sich die Jin als sympahtisch empfand. Die Veränderung die Jin gerade durchmachte war beträchtlich. Von dem schüchternen weißhaarigen Marine Soldat mit seinen harmlosen Weg Admiral zu werden hat sich alles geändert. Nun war er weder Schüchtern, noch freundlich. Er respektierte Sanchez und Shiki, doch nicht mehr. Es schien als würde er das Mögen verlernt zu haben, die Laune war dennoch die gleiche. Er freute sich die ganze Zeit schon darauf abzulegen, endlich wieder auf dem Meer zu sein und die Grand Line zu erreichen. Das Meer war ruhig, keine Wellen traten ans Ufer, es schien so als würde das Meer ihre Fahrt zu wollen und ihnen eine reibungslose Reise ebnen. Gut, nun weiß ich was du getan hast und wir brauchen nicht weiter drüber zu reden. Ich hoffe Sanchez kommt bald zurück, ich will endlich ablegen und die Grand Line erreichen, ich langweile mich hier. Interessiert schaute sich Jin umher und versuchte Sanchez zu finden, doch war sein Kapitän nicht zu finden, genauso wenig die Frau.
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen   Do 19 Jan 2012 - 20:50

Ob er Frauen in der Division hatte? " Ja so ein paar chicks sind schon dabei.. ne spaß,und wenn schon was ist das für eine Frage,als ob sich irgend jemand mit dir messen könnte. Ich würde dich noch mit 80 begehren.. bedingungslos. Sprach er Maya zu und knackte mit dem massiven Nacken während sich seine Brustmuskeln unterm Anzug anzeichneten. " Und.. Willst du nicht etwas mit uns reissen,allein zu gunsten deiner Crew? Ich bezweifle kaum das sie im Westblue sind.. und ich würde dir auch gerne meine Division vorstellen,wenns dir nichts aussmacht Shawty. " Hand in Hand gingen die beiden weiter den gang runter,unzählige neidische blicke von Frauen trafen Maya,die das glück hatte mit Sanchez zussamen zu sein. Doch genau so wie sie Maya trafen,trafen auch unzählige blicke Sanchez.. von Männern die ihn um Maya beneideten. Nach einem schnellen,finsterin blick lenkten sie ihre blicke jedoch ängstlich und pfeifend weg. " Tzhehehe. "
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen   Do 19 Jan 2012 - 21:10

Shiki hörte dem Mann zu und nickte. Auch wenn er noch keine Stunde auf der Insel war fände auch er es nicht schlecht weiterreisen zu können. Vorallem um die Fähigkeiten seiner Mitreisenden besser kennen zu lernen und um neue Inseln und Orte zu erkunden. Langsam stand er auf und ging um die Bank herum um die Marinesoldaten sehen zu können die ein wenig verstreut um das Schiff herumstanden " Soso , mit denen Reisen wir also " fragte er den Mann und schaute die Soldaten ungläubig an , dann sprach er weiter " Na ich weiß ja nicht ". Plötzlich fiel ihm etwas ein und er drehte sich wieder zu der Bank um " Wie ist eigentlich dein Name " fragte er den Mann und verschrenkte die Arme vor den Schultern.
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen   Do 19 Jan 2012 - 21:19

Jin lachte laut auf. Er lehnte sich mit den Rücken an die bank und beugte seinen Kopf in den Nacken um Shiki sehen zu können. Nun stand für Jin zwar alles auf den Kopf aber genoss er das Gefühl. Shiki gefiel ihm immer besser. Mit einem Ausdruck der Abneigung blicke der Leutnant zu den übrigen Marine Soldaten und nickte Shiki zu, was sich sehr schwierig gestalltete. Da Jin schwindelig wurde drehte er sich nun richtig zu Shiki um und deutete auf die Marine Soldaten. Das sind respektlose Vollidioten. Jeder einzelne von ihnen taugt im Kampf nichts, wir sollten uns ihnen entledigen. Jin empfing dutzende hasserfüllte Blicke von seinen Kameraden und nicht wneige hätten sich wohl gerne auf ihn gestürzt. Das Lachen des weißhaarigen Mannes wurde nur noch lauter und schließlich stand Jin auf und trat auf ein Soldaten zu. Ängstlich zog dieser sich zurück und verkroch sich hinter einen riesigen Mann. Schweiß bildete sich auf der Stirn des Riesen. Kopfschüttelnd drehte sich Jin wieder zu Shiki um. Siehst du. Achja mein Name ist Leutnant Jin Taka.
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen   Do 19 Jan 2012 - 21:29

In aller ruhe sah Shiki dabei zu wie der Mann der sich als Jin vorstellte ein paar Soldaten Angst einjagen. Er trat näher an den riesigen Mann heran und schüttelte den Kopf. Dann , für alle umherstehenden Soldaten sehr überraschend begann Shiki langsam zu schweben. Er tat das um auf Augenhöhe mit dem um einiges größeren Soldaten zu kommen. Auf der selber höhe angekommen blieb Shiki in der Luft stehen und sah den Mann an der langsam zurückweichen wollte " Wie soll das denn werden wenn du einem Verbrecher gegenüberstehst , willst du dann auch wie ein kleines Mädchen weglaufen " fragte er den Soldaten der verängstigt und heftig den Kopf schüttelte. " Gut , solltest du das nämlich versuchen werde ich dich eigenhändig umbringen " sagte er kalt. Dann senkte er sich langsam wieder zu Boden und drehte sich Jin zu " Also dann , auf eine gute zusammenarbeit " meinte er mit einem finstern Grinsen um Gesicht.
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen   Do 19 Jan 2012 - 21:45

Die Worte des jungen Sanchez beruhigten Maya insgeheim. Ihr war schon klar, dass Sanchez auch nur ein Mann war und mit Sicherheit der einen oder anderen schönen Frau hinterhersah- doch wie schon ihre Mutter immer zu sagen pflegte :"Einen Schönen Mann hat man nie für sich alleine" . Doch das er sie liebte, das glaubte sie ihm ohne jeden Zweifel - denn dieses Gefühl gab er ihr besonders in diesem Moment.
Sie lachte als er sagte, er würde sie mit 80 auch noch begehren und antwortete :.. so wie ich dich begehren werde.. Sie zwinkerte ihm einmal zu und rutschte ein Stück näher an ihn ran.
Als er sie fragte ob sie eine Weile mit kam, zog sie erst die Augenbraue an. Doch dann antwortete sie darauf:..ich würde sehr gerne einmal zusammen mit dir reisen, aber lass uns das doch tun wenn ich dir auch meinen Bruder einmal vorgestellt habe.. du weißt wie wichtig mir das ist, dass du ihn kennen lernst.. Maya fand die Idee mit Sanchez zu reisen sehr verlockend, doch vorerst würde sie auf der Konomi Insel bleiben. Als er ihr anbot sie der Division vorzustellen, war sie erst skeptisch, doch willigte ein.
Gerne doch, stell sie mir vor...
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen   Do 19 Jan 2012 - 21:55

Jin schaute zufrieden zu wie Shiki die Truppe aufbauen zu versuchte, doch hatte das ganze nur wenig Erfolg. In dem Leutnants Bauch stieg die Wut. Ihr seid alle Maden, ihr solltet euch schämen, reißt euch zusammen! Wir werden bald in See stechen und zu weit aus gefährlicheren Gewässern fahren als ihr bisher gesehen habt. Wütend trat Jin auf und ab. Die Wut stieg und vermischte sich mit schlechter Laune. Eine Statue versperrte ihm den Weg. Langsam hob der Marine Offizier die Hand und deutete sie offen auf den Bauch des Gesteins. Die nähere Umgebung wurde erhellt von goldenem Licht und kurz darauf wurde die Statue durch eine Schockwelle zerstört. Ihr müsst lernen euch zusammen zureißen um der Marine von Nutzen zu sein. Ich weiß nicht ob ihr freiwillig hier seid oder irgendein dummer Vollspacken euch hierher versetzt hat. Nun steht ihr unter dem Befehl von Sanchez, Shiki und mir! Wir werden euch das Ängstliche getuhe austreiben. Jin funkelte jeden einzelnen Marine Soldaten an. Mit einem kurzen lächeln schaute er zu Shiki und deutete auf die Soldaten. Mit einem Blick der den Hauptgefreiten bedeuten sollte er solle es weiter versuchen, drehte sich Jin um und setzte sich wieder auf die Bank.
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen   Do 19 Jan 2012 - 22:50

Shiki schaute zu wie Jin seine Kraft demonstrierte und er selber fand es recht beeindruckend. Mit dem Blick auf die Soldaten hörte er der Ansprache seine Mitstreiters zu und nickte zustimmend während er anfing hin und her zu laufen und sich die einzelnen Soldaten genauer anzusehen, Dabei viel ihm einer besonders ins Auge ein junger Mann der in der letzten Reihe stand und eher aussah als hätte er sich verlaufen. Als Jin seine Ansprache beendet hatte und sich wieder hinsetzte schloss Shiki die Augen und schüttelte den Kopf " Das kann doch wohl nicht wahr sein " murrte er. In aller ruhe öffnete er die Augen , zog eine seiner beiden Pistolen und schoss dem jungen Soldaten ins Bein. Gelassen legte er die Waffe auf seine Schulter und schritt durch die Reihen der zurückweichenden Soldaten auf den jetzt am Boden liegenden Mann zu. " Sowas sollte man wirklich nicht in die Marine lassen , höchsten als Kanonenfutter " sagte er kalt und zielte mit der Waffe auf den Kopf des Soldaten. Mit einer kurzen Bewegung betätigte er den Abzug und erschoss den Soldaten. In aller ruhe drehte er dem toten Soldaten den Rücken zu und ging wieder zu Jin. Er setzte sich neben ihn verschrenkte die Arme vor der Brust und sah aufs Meer hinaus.
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Der Hafen   Do 19 Jan 2012 - 23:04

Bei dem Schuss schrag Jin auf. Mit zusammengezogenen Augenbrauen schaute er zu Shiki und seine Augen weiteten sich kurz. Jin hatte sich zwar verändert, doch das ging zu weit. Als sich Shiki sich sezte und alle Soldaten sich dem toten Mann gewidmet hatten, packte sich Jin Shiki und zog ihn zu einer Hauswand. Mit herber Kraft packte der Leutnant den Hals des Soldaten und drückte den Hauptgefreiten an die Wand. Solltest du noch einmal einen Marine Soldaten töten, stirbst du! Piraten von mir aus, Zivilisten von mir aus, aber töte nie einen Marine Soldaten in meiner Gegenwart! Jin ließ los und trat ein paar Schritte zurück. Mit wütenden Blick taxierte der weißhaarige den Mann vor sich. Das ging zu weit! Mit diesen Worten drehte sich Jin entgültig um und kehrte zur Bank zurück. Die ersten Zweifel machten sich in ihm breit. War dies der richtige Weg? Mit brachialer Gewalt schlug Jin auf die Bank, die daraufhin böse geräusche von sich gab.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der Hafen   

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter