StartseiteSuchenTeamAnmeldenLogin
»yo, wanna join?«
»Gerüchteküche«


»LATEST POSTINGS«

» Was tut ihr gerade?
Heute um 15:38 von Nero

» Rosenspiel
Heute um 14:49 von Takeuchi Sora

» Fragen zum Turnier
Heute um 13:33 von Benkei Kawauso

» Spam~
Heute um 2:50 von Takeuchi Sora

» News: August 2017
Gestern um 19:01 von Takeuchi Sora

» [Piraten][EA] Mutio
Gestern um 18:57 von Mutio

» Der letzte Buchstabe
Gestern um 17:30 von Takeuchi Sora

» Assoziation
Gestern um 17:15 von Takeuchi Sora

» Top 10
Gestern um 16:13 von Takeuchi Sora

» Nostalgische ANIME OPENINGS !!
Gestern um 13:44 von Takeuchi Sora

»crews«

Piratenbanden










Divisionen




Abteilungen

Truppen



Andere




Austausch
 

Der Weihnachtsbaum

Gamemaster
NPC

avatar

EXP : 3556
Beiträge : 2621

BeitragThema: Der Weihnachtsbaum   Sa 10 Dez 2016 - 16:58


•• Weihnachtsbaum ••


Auf dem Weihnachtsmarkt befindet sich auch ein großer Weihnachtsbaum er strahlt im hellen Glanz. Außen um den Baum herum befinden sich auch ein paar Parkbänke zum sitzend, Abends befinden sich dort oft Pärchen die gemeinsam die Zeit genießen.
Nach oben Nach unten
Lucy
[Marine] Offizier

avatar

EXP : 175
Beiträge : 557

BeitragThema: Re: Der Weihnachtsbaum   Sa 1 Apr 2017 - 21:56


Es war ziemlich kalt auf der Weihnachtsinsel, doch mit den richtigen Kleidungsstücken konnte man sich prima und ohne einzufrieren durch den Markt bewegen und nach allerlei Kram Ausschau halten. So war auch Lucy warm eingepackt, damit sie sich nicht noch erkältete. Und es verschlag wohl nicht nur Marine dorthin, sondern auch Piraten, aber hier würde wohl kaum jemand Unruhe stiften. Und selbst wenn, würde die Offizierin eingreifen und den Übeltäter stellen. Außerdem würde sie um Verstärkung bitten. Schließlich war die Insel an anderen Orten noch belebt. Doch für den Moment wollte sie weder einen gesuchten Piraten jagen, noch irgendwas anderes, was sich mit Arbeit verband. Vielleicht würde sie ja durch Zufall eine noch unbekannte Karte auf dem Weihnachtsmarkt finden, doch fürs Erste verlief sie sich auf den Platz, an dem der große, prächtige Weihnachtsbaum sich befand. Normalerweise trafen sich dort doch immer einige Pärchen, welche händchenhaltend auf den Parkbänken saßen und sich gemeinsam den Nachthimmel sowie den Tannenbaum ansahen, doch gerade konnte Lucy keinerlei Personen entdecken. Warum nur? War ihnen der Baum nicht schön genug? Einen Moment fesselte sie der Anblick des strahlenden Baumes, welcher den Abendhimmel festlich erhellte. Ein schöner und zugleich romantischer Anblick. Nun konnte sie sich selber denken, dass dies nicht stimmen konnte, dass deswegen keiner hier war. Zu dumm, dass sie keinen Freund hatte. Wobei... doch den hatte sie, aber Alphonse hätte sicher kein Interesse daran in seiner Rüstung auf die bitterkalte Insel zu kommen. Zu schade. Außerdem war er nicht ihr fester Freund. Sie hatte ja gar keinen. Da musste die Blondine sich wohl weiter alleine auf dieser Insel vergnügen. Wer weiß... vielleicht lernte sie ja noch jemanden neues kennen? Oder noch besser, sie würde eine geheime Karte von einem Stand erhalten, welcher sie zu interessanten Orten führen kann. Doch dies waren alles nur Spielereien in ihrem Kopf während sie weiterhin gen Himmel schaute und die noch stille Gegend genoss. Es gab selten solche Momente, in denen die Marine still halten konnte. Immer mal flogen einige mehrere Truppen von Marinesoldaten aus, um mal wieder einer Piratenbande hinterher zu jagen. Doch das war der Lauf der Dinge. Seufzend ließ sie sich dann aber auch auf einer der Bänke nieder um etwas zu rasten. Noch war keiner da und sie fragte sich, ob überhaupt jemand kommen würde. Oder war es gar schlicht zu spät für manche Leute? Unmöglich. Um diese Uhrzeit würden doch normalerweise schon Läden in Loguetown ausgeraubt. Deprimierendes Gefühl, doch leider Alltag. Die Offizierin konnte sich nun dank dieser Gedanken gar nicht wirklich entspannen. Langsam zog sie ihre Pistole aus der Hosentasche und wischte sanft mit der Handfläche über den Abzug. Eingefroren. Na ganz toll. Und wie würde sie sich nun gegen Teufelskraftnutzer wehren, falls sich hier welche tummeln sollten? Allmählich war der Tag für sie gelaufen, denn auch die warmen Kleider erfüllten nicht mehr ihren Zweck und so stand sie auch schon wieder auf, um Kehrt zu machen. Würde wohl eh nichts mehr passieren, dachte sie sich nur, während sie einen letzten flüchtigen zum geschmückten Baum warf.



_________________

"Sprechen" // Denken // Handeln // Andere

Everyone has a bright Side and a dark Side
That means that someone isn't really Good or Evil




Everybody has just a different View of the Situation

。◕‿◕。



Zuletzt von Lucy am Sa 1 Apr 2017 - 23:40 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Online
Leo
CP 3

avatar

EXP : 192
Beiträge : 770

BeitragThema: Re: Der Weihnachtsbaum   Sa 1 Apr 2017 - 22:35

Kalt - Kälter - Diese Insel zur Weihnachtszeit. Also was hier an Temperaturen um sich fegten war ja schon nicht mehr normal. Mit Wärmekissen würde man hier auf jeden Fall ordentlich Schotter machen. So viel stand fest. Jedoch musste man diese Kühle schon irgendwie gern haben. So war es doch ein fester Bestandteil des Weihnachtsfestes und machte eben jenes immer wieder schön. Man konnte sich zusammen vor einen Kamin setzen und gemeinsam vielerlei Storys und anderes erzählen. Vielleicht auch Kekse essen und heiße Getränke zu sich nehmen. Eigentlich war es ja immer eine schöne Zeit. So auch für den noch sehr jungen Agenten der Weltregierung. Leo. Der Ungewollte und Abgestoßene Sprössling der Villiers-Familie. Zwar hatte er weder viele Freunde noch großartig Familie, dennoch war er immer total begeistert gewesen von diesem Fest. Extra dafür hatte er sich sogar ein Outfit zugelegt. Es war vielleicht nicht ganz billig, aber es sah einfach mega cool aus! Zudem präsentierte es die Freude am Weihnachtsfest einfach perfekt. Und darum ging es auf dieser Insel auch. Freude. Zu dieser Zeit würde mit ziemlicher Sicherheit niemand auf den Gedanken kommen irgendwie auch nur Stress anfangen zu wollen. Das konnte sich Leo jedenfalls nicht vorstellen. Und schon gar nicht in der Nähe des wunderschönen Tannenbaums, den man schon aus der Entfernung gut besichtigen konnte. Das Ganze konnte nur noch getoppt werden von dem direkten Anblick, wenn man unmittelbar vor ihm steht. Heute schien irgendwie noch nicht so viel los zu sein. Normalerweise tummeln sich hier die gierigen Pärchen und fangen an willkürlich rumzuschmusen und zu knutschen. Weil das ja alles total romantisch ist. Ja gut, es ist irgendwie romantisch, aber ausrasten muss man dabei ja auch nicht. Doch um mal auf das Thema zurück zu kommen. Heute war tatsächlich gar nichts los. Entweder hatten sich alle schon wieder zurückgezogen, gerade weil es so übertrieben kalt ist. Oder alle sind auf mysteriöse Art und Weise verschwunden. Beides irgendwie traurig, aber das würde Leo nicht davon abhalten sich dieses Machtwerk von Baum aus der Nähe anzusehen.
Mit jedem weiteren Schritt machte es sich bemerkbar, dass anscheinend doch eine einsame Gestalt sich zu dem Baum getraut hatte und sich ähnlich wie Leo dieses Wunderwerk ansehen wollte. Allerdings schien diese nicht sonderlich begeistert zu sein. Denn schon nach wenigen Minuten des starrens würde diese in ihrer Tasche rumkramen und etwas hervorholen. Einige Schritte näher auf sie zugehend würde Leo dann auch endlich erkennen um was es sich handelte. Eine Pistole. Sofort riss er seine Augen auf. ~Ach. Du. Scheiße.... Was ist denn hier los?! Hat sie mich bemerkt?! Wollte sie alleine sein? I-Ich glaub die will mich abknallen...~ Leo war doch etwas überfordert mit der Situation und wusste gar nicht recht was er zu erst tun sollte. Sollte er das Weite suchen und so überleben? Oder den mutigen Schritt wagen, sie ansprechen und riskieren einfach 'ne Kugel mitten in die Fresse zu kriegen? Also eigentlich blieb ihm nichts anderes übrig, als sie darauf anzusprechen. Vielleicht aus sicherer Entfernung? Eigentlich unnötig, wenn die abzieht ist sowieso Feierabend. Also war es auch scheißegal. Der Villiers nutzte also die Chance und sprach sie in dem Moment an, als sie sich umdrehte. »Hallo!« Begann er doch etwas zögerlich. »...ein schöner Ort nicht wahr? Mindestens so schön, dass es doch nicht notwendig ist einen völlig Fremden über den Haufen zu ballern! Finden sie nicht auch? Thehehe..« Ein unsicheres Lachen. Er wusste ja auch nicht wie sie auf seine plötzliche Anwesenheit reagieren könnte. Was, wenn sie einen lockeren Finger hatte und aus Versehen doch abdrückte. Eines war klar. Leo war hier volles Risiko eingegangen. Doch sah sie irgendwie einsam aus und da musste Leo, der kleine Hobby-Weihnachtself reagieren!




_________________

»Reden« | »Schreien« | ~Denken~ | »NPC«
Nach oben Nach unten
Lucy
[Marine] Offizier

avatar

EXP : 175
Beiträge : 557

BeitragThema: Re: Der Weihnachtsbaum   So 2 Apr 2017 - 18:57


Die Kälte dieser Insel durchdrang wirklich schon ihre Kleidung, auch wenn sie es gewohnt war, sich immer etwas freizügiger zu kleiden als andere. Ihre Eltern hätten das wohl kaum erlaubt geschweige denn ihr Vater, jedoch waren sie nicht mehr. Dies war zwar nicht wirklich etwas, was die Offizierin großartig fand, aber ihr Kleidungsstil war mehr für das Kämpfen gedacht und außerdem war es auch so ziemlich ihre Sache ergo ihr Problem. Sie war der Meinung, dass sie sich so besser bewegen konnte und längere Kleider würden auf dem Kampffeld nur stören. Trotzdem waren die kurzen Stücke nicht immer von Vorteil, wie zum Beispiel jetzt gerade auf dieser Weihnachtsinsel zu dieser Jahreszeit. Genauso wie ihre Waffe war sie beinahe eingefroren, hätte Lucy sich nicht mehr von der Bank weg bewegt. Und unmöglich diese zu benutzen, packte sie diese auch gleich wieder weg. Der Baum stellte immer noch ein wunderschönes Zeichen der Freude dar. Und leider hatte wohl jemand mitbekommen, was die Blonde da in den Händen hielt und für andere sah eine Pistole nun mal nach Gefahr aus. Da war es egal, ob sie gerade unbenutzbar war oder nicht. So ein Dreck. Ich brauche unbedingt etwas, womit ich auch an kälteren Orten problemlos abziehen kann., auch wenn sie es an diesem Ort nicht für nötig hielt, war es ihr doch wichtig, sich irgendwie schützen zu können. Daher würde Lucy die Pistole auch nicht gegen Passanten, wie diesem jungen Mann, einsetzen, welcher gerade auf sie zu kam. Immer noch in einem gewissen Abstand, sprach er die Frau an, wodurch sie sich auch gleich zu ihm wandte. Ihre Waffe war nun wieder in ihrer Hosentasche, doch hatte sie sich trotzdem ein wenig ertappt gefühlt, denn sie hatte ihn zuvor nicht kommen sehen. War es wohl doch nicht so leer hier? Jedoch sah auch der dunkelhaarige nicht so aus, als wäre er in Begleitung. Er hatte sich bestimmt das selbe gedacht wie sie und wollte den prächtig geschmückten Tannenbaum bewundern. Doch klang er ebenso nicht wirklich entspannt. Wohl wegen der Waffe von vorhin. Ups. Ich sollte nicht so offensichtlich mit der Pistole herumlaufen. Auch wenn ich glaube, dass ich allein bin. Naja, klären wir mal auf. Der scheint etwas Panik zu haben., mit einem frechen Lächeln auf den Lippen sah sie zum Jungen auf und nickte diesem zu. "Hey. Hey. Hey! Ich werde dieses Schmuckstück doch nicht an dir austesten! Außerdem war es ein Missgeschick, dass ich es so frei in der Hand hielt. Sorry dafür. Kommt nicht wieder vor.", mit einem leichten Salutieren zwinkerte sie dem etwas jüngeren zu und hoffte, dass dieser sich nun beruhigen würde. Denn jemanden in Angst zu versetzen, war nicht wirklich das, was sie wollte und auf der Weihnachtsinsel sollte man auch nicht für Chaos stiften. Schon gar nicht eine Marine-Offizierin. Das könnte peinlich werden, wenn sie einem höher gestellten begegnet wäre, wobei dieser wohl nicht so furchtsam reagiert hätte. Etwas erleichtert, dass es wohl nicht jemand ihrer Chefs war, sondern wohl nur ein fremder Passant, wischte die Blonde sich über die Stirn. Doch kalt war ihr immer noch, von daher lief sie langsam auf der Stelle, um nicht festzufrieren. Dabei wartete sie nun auf die weitere Reaktion ihres Gegenübers.

_________________

"Sprechen" // Denken // Handeln // Andere

Everyone has a bright Side and a dark Side
That means that someone isn't really Good or Evil




Everybody has just a different View of the Situation

。◕‿◕。

Nach oben Nach unten
Online
Leo
CP 3

avatar

EXP : 192
Beiträge : 770

BeitragThema: Re: Der Weihnachtsbaum   So 2 Apr 2017 - 21:19

Also im Prinzip kam Leo gerade in einem Moment an den Baum, an welchem er auch schon fast wieder sein junges Leben hätte verlieren können. Kaum hatte er sich nämlich auch nur irgendwie bemerkbar gemacht, konnte er auch schon eine Person sehen die eine Waffe zog und damit rumspielte. Klar waren die ersten Gedanken dann dahingehend, dass er Ziel ihrer Schussübung sein sollte, weswegen er dahingehend auch erstmal die Sicherheit haben wollte und einfach die blonde junge Dame ansprach. Eine Dame mit recht passablem Aussehen. Sie wirkte noch recht jung, vielleicht war sie ungefähr in Leo's Alter. Gut, sie könnte aber auch älter sein. Das tut aber auch nichts zur Sache. Während er sie nun also ansprach fiel ihm nämlich noch etwas auf. Ihre Kleidung. Das sah beinahe aus wie ein sommerliches Abendkleid in den weihnachtlichen Farben. Fast so als würde man Urlaub auf einer Insel machen die ganzjährig novaartige Temperaturen verzeichnet. Definitiv aber viel zu kalt für eine Winterinsel. Wie kommt man nur auf eine solche Idee? Das konnte man auch später noch auswerten. Sein Blick fiel wieder in ihre Augen, als sie begann zu antworten. Und wie sie antwortete. Das klang ja fast schon arrogant? Sicher meinte sie es nicht so, das konnte sich Leo zumindestens bei der Tonlage nicht vorstellen. Oder doch? Das musste er hinterfragen. »Du würdest dein 'Schmuckstück' also nicht an mir ausprobieren? Heisst das ich bin es nicht wert von deiner Waffe abgeknallt zu werden?« Fragte er neckisch. Er war sich fast sicher, dass sie es nicht so meinte. Irgendwie würde das auch nicht zu ihr passen. »Aber ist ja auch egal. Jedenfalls - kein Problem. Ich wollte nur sichergehen, dass du nicht vielleicht doch eine willenlose Amokläuferin bist, die sich fest vorgenommen hat das Weihnachtsfest mit einem Blutbad ausklingen zu lassen und mit einem blutjungen Mann wie mir anzufangen. Da wir das nun aber auch aus der Welt geschafft haben, bin ich ganz froh.« Erklärte er und setzte dem ganzen noch ein herzhaftes Gelächter auf. Ja er wollte und konnte ihr auch nicht böse sein. Dafür hatte er auch einfach viel zu gute Laune. Vorallem eben, weil Weihnachten war und er sich mal ordentlich Urlaub gönnen konnte von der Truppe aber vorallem von seiner Adoptivschwester Elena. Sie war wirklich einer der nettesten Menschen die er kennenlernen durfte und sie hatte ihn wirklich mehr oder weniger erzogen. Auch wenn sie erst seit zirka einem halben Jahr zusammenarbeiteten. Aber hin und wieder war es einfach anstrengend. Leo musste so viel lernen in den letzten Monaten, dass dieser Urlaub einfach genau reinpasste. Leicht in Gedanken versunken fiel ihm auch erst jetzt auf, dass sie allem Anschein nach fror. Die Anzeichen waren jedenfalls da. Sie tippelte auf dem Boden herum um den Körper bewegt zu halten und gleichmäßig Wärme zu ermöglichen, sie schien zu zittern und allgemein. Immerhin hatte sie ja fast nichts an! Da musste Leo ihr irgendwie helfen. Genau für sowas hatte er ja immer einen Extra-Mantel dabei! (Der Mantel sieht ungefähr aus wie auf dem Bild, aber is eigentlich auch egal - es geht um die Geste!) Diesen Mantel würde er geschickt aus der Schlinge seines Gürtels befreien ohne diesen dabei großartig aufzumachen. Das Ganze geschieht noch während er auf sie zu schritt. »Das kann sich ja keiner mit ansehen. Du holst dir ja hier noch sonst was weg - Hier.« Drang es aus Leo. Den Mantel hatte er befreit und hielt ihr diesen mit einem Grinsen hin. Es lag nun also an ihr ob sie diesen annahm oder eben nicht. Ob sie ihn nun nahm oder nicht. Das Gespräch würde er trotzdessen weiterführen. »Achso. Ich bin übrigens Leo. Also eigentlich Leonardo Jayce Villiers. Aber man nennt mich nur Leo. Kurz knackig und geht mir auch nicht so auffn Sack wie mein ganzer Name.« Dies wäre nun die Zeit für sie sich vorzustellen. Ob sie sich überhaupt vorstellen würde? Noch konnte er sie ja eigentlich gar nicht wirklich einschätzen. Vielleicht war sie ja auch gar nicht an einem Gespräch interessiert? Das würde sich wohl erst noch rausstellen.

_________________

»Reden« | »Schreien« | ~Denken~ | »NPC«
Nach oben Nach unten
Lucy
[Marine] Offizier

avatar

EXP : 175
Beiträge : 557

BeitragThema: Re: Der Weihnachtsbaum   Mo 3 Apr 2017 - 21:24


An einem Ort wie diesem war es nicht wirklich gut gewesen, die Pistole mit besonderer Munition auszupacken, da es selbst bei dieser Menschenleere möglich ist, von Zivilisten gesehen zu werden und für eine Verbrecherin gehalten zu werden. Diese Erfahrung musste auch die blonde Marine-Offizierin mal machen. Der Junge sah nicht wirklich alt aus und im Prinzip könnte er doch schon älter als sie selbst sein, da man ihr ebenso das Alter nicht ansah. Jedoch schien er Interesse an dem Gespräch zu haben, welches der dunkelhaarige gestartet hatte. Oder aber er wollte sie nur davon abhalten, irgendeinen Unsinn mit ihrer Waffe anzustellen. Das konnte sich Lucy nun mehr als nötig vorstellen. Gefallen tat es ihr zwar nicht, aber so war sie jedenfalls nicht mehr so einsam und so versuchte auch sie diese Unterhaltung nicht einfach so abzubrechen. Und außerdem hatte sie doch die Befürchtung, dass man sie für arrogant hielt. Dieses erdrückende Gefühl musste sie schleunigst loswerden, denn man kam ja manchmal anders rüber als man wollte. "Sagte ich Schmuckstück? Vergiss, was ich gerade sagte. Ich habe kein Interesse daran Unschuldige abzuknallen. Und einen Amoklauf schon gar nicht. Lediglich habe ich meine Waffe geprüft, da ich dachte, ich wäre unbeobachtet, doch kann man sich auch täuschen. Dass du mich in dieser Situation gesehen hast, tut mir aufdringlich leid. Es wird nicht mehr vorkommen. Außer natürlich, du selbst kommst auf die Idee, einen Stand auf dem Markt zu überfallen.", mit einem freundlicheren Lächeln versuchte Lucy das vorher gesagte wieder gut zu machen und erhoffte sich das Verständnis des anderen, welches auch im nächsten Moment kam. Etwas erleichtert fummelte sie an ihrer Kleidung rum und beobachtete weiterhin den dunkelhaarigen. Es hätte ja sein können, dass er nicht so verständnisvoll wäre und stattdessen sie angegriffen hätte, um zu verhindern, dass sie mit der Pistole schießt, welche im übrigen völlig unbrauchbar in dieser abnormalen Kälte ist. Daher wäre diese gedachte Situation für sie eher ein Albtraum. Als Verbrecherin dargestellt zu werden. Dies erinnerte die Offizierin nun an den Piraten, den sie laufen ließ, als er ihr seine tragische Geschichte erzählte. Ob diese nun völlig erstunken und erlogen war, wusste sie bis heute nicht, aber dieses Erlebnis sorgte bei ihr dafür, die Dinge mit anderen Augen zu sehen. Aber auf dem Markt hatte sie sich ganz ehrlich ein wenig Erholung erhofft. Erholung von der Arbeit bei der Marine und Erholung von ihren Divisionskollegen. Das bedeutete nicht, dass sie diese nicht leiden konnte. Doch jeder hatte mal so seine Pause verdient. Sogar Navigatoren. Dass sich vor ihr auch gerade ein Navigator befand, wusste sie aber zu der Zeit noch nicht. Jedoch bemerkte sie nach dieser langen Gedankenpause, dass er nun auf sie zu kam. Was hat der denn jetzt vor?, fragte Lucy sich bis ihr die Antwort von selber kam als er schon fast vor ihr stand. Der junge Mann hatte wohl Mitleid mit ihr gehabt, wie sie dort, wo sie stand, vor Kälte herum tippelte und bat ihr seinen Mantel an. Zuerst etwas überwältigt sah sie zu seiner Hand, in welcher das schwarze, lange Kleidungsstück lag. Mit seinen Worten bestätigte er seine Sorge. Stumm griff sie nach dem Mantel und warf sich diesen über. Ihr wurde gleich etwas wärmer und nach kurzen Augenschließen blickte die Blondine wieder zu dem Jungen. "Danke.", etwas zögernd und unsicher, ob das denn nun das richtige war, aber trotzdem blieb sie höflich. Gleich darauf stellte sich der andere auch vor. Sein Name hallte leicht in ihren Ohren und in ihrem Kopf und sofort wollte sie sich ihm auch vorstellen. Denn nach dieser netten Geste von ihm, war das nur das mindeste, was sie tun konnte. Außerdem, wenn man bedenkt, dass er gedacht hatte, sie wollte ihn erschießen, hätte man das wohl nicht erwarten können. "Es ist wirklich nett, dich kennen zu lernen, Leo. Auch, wenn der Anfang nicht gerade normal war und ich dir etwas Furcht eingejagt habe. Mein Name ist Lucy. Lucy D. Rex. Aber.... nenn mich nur Lucy. Ich finde die Idee gut, nur den Vornamen zu benutzen. Kurz und knackig, wie du sagst.", nach weiterem Zögern hängte sie noch einen Fetzen Wörter an. "Nochmal Vielen Dank für den Mantel. Das hätte nicht sein müssen.", nun fühlte sie sich etwas unwohl. Auch wenn die Geste eigentlich eine andere Wirkung haben sollte. Leo fing an ihr zu gefallen. Hoffentlich würde sich der erste Eindruck nicht verändern.

_________________

"Sprechen" // Denken // Handeln // Andere

Everyone has a bright Side and a dark Side
That means that someone isn't really Good or Evil




Everybody has just a different View of the Situation

。◕‿◕。

Nach oben Nach unten
Online
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der Weihnachtsbaum   

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 1