StartseiteSuchenMitgliederTeamAnmeldenLogin
»yo, wanna join?«
»Gerüchteküche«


»LATEST POSTINGS«

» Spam~
Heute um 20:01 von Bryan

» Was tut ihr gerade?
Heute um 19:01 von Bryan

» Was liegt gerade rechts neben dir?
Heute um 19:01 von Bryan

» Im Moment
Heute um 18:54 von Risa

» Rosenspiel
Heute um 18:30 von Takeuchi Sora

» Ich hasse..
Heute um 18:08 von Risa

» Weihnachts-Assoziation
Heute um 18:07 von Lucy

» Der User über mir...
Heute um 18:04 von Lucy

» Assoziation
Heute um 13:22 von Takeuchi Sora

» Tauziehen
Heute um 13:22 von Takeuchi Sora

»crews«

Piratenbanden







Divisionen





Abteilungen

Truppen

Andere



Teilen
 

Zimmer 1

Gamemaster
NPC

avatar

EXP : 3833
Beiträge : 2782

BeitragThema: Zimmer 1   Do 19 Jan 2017 - 18:01


•• Zimmer 1: Doppelzimmer ••

Ein Doppelzimmer. Besteht aus jeweils zwei Betten die in der Zimmer Ecke stehen. Inder Mitte des Zimmer und genau zwischen den zwei Betten befindet sich ein Tisch zum sitzen, ansonsten findet man noch einen großen Kleiderschrank im Raum. Die Toiletten sich in Geschlechter unterteil und befinden sich im Flur.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Benkei Kawauso
[Revo] Mitglied

avatar

EXP : 948
Beiträge : 3152

BeitragThema: Re: Zimmer 1   Sa 21 Jan 2017 - 17:18

Coming from: Das Dorf - Steakhouse

Die knarzige Tür in Zimmer 1 ging langsam auf. Licht fiel aus dem Flur in den Raum, die einzige derzeitige Lichtquelle. Der Türrahmen wurde fast vollkommen von einer Silhouette ausgehüllt, die sich auch gleich etwas bücken musste um durch eben jenen Türrahmen zu passen. Drinnen angekommen fummelte die Silhouette erstmal an einer etwas größeren Gaslampe an der Wand neben ihn herum, in der Hoffnung sie irgendwie anzubekommen. Siehe da, Licht erfüllte den Raum und die Silhouette zeigte sich als Benkei Kawauso, Leiter des Steakhouses hier und derzeitig scheinbar einziger Bewohner von Zimmer 1. Er war selber erst vor wenigen Momenten in der Taverne angekommen. Prompt hatte er sich ein Zimmer für die Nacht gesucht, dieses auch bekommen, und machte sich dann auf den Weg dorthin, wo er nun eben war.

Der letzte Rest an Schnee wurde abgeklopft, und dann setzte sich Benkei auch schon auf einen Stuhl, inmitten des Raumes. Vor ihm ein Tisch, zwei Betten in der Ecke des Raumes und ein Kleiderschrank, nicht mehr und nicht weniger. Er hatte an der Theke unten erfahren dass es ein Doppelzimmer war, und er ging stark davon aus dass auch das zweite Bett vermietet werden würde. Ihn störte es nicht, egal ob grantig oder nervig froh, leise wie eine Maus oder im schlaf ganze Wälder absägen, Benkei würde seine ruhe und seinen Schlaf hier schon finden. Er zog den Mantel aus, den er erst im Steakhouse widerwillig angezogen hatte. Wenn man das Glück einer Logia Frucht hat die dafür sorgt dass einem in den allerseltensten Fällen kalt ist, braucht man solch ein Kleidungsstück eigentlich gar nicht. Nur war der Wind, der Schnee und die Temperatur draußen, vorallem in ihrer Kombination, einfach zu viel um da gegen an zu kommen. Ein wenig noch blickte sich der Hüne etwas um, dann legte er die Füße hoch auf den anderen Stuhl. Erst jetzt fiel ihm auf dass er eine Tasche mit Kleidung oder dergleichen vergessen hatte. Nicht all zu schlimm, könnte er sich morgen ja einfach holen.

_________________

Benkei | Haru
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Kat
[Pirat] Rookie

avatar

EXP : 678
Beiträge : 220

BeitragThema: Re: Zimmer 1   Di 31 Jan 2017 - 19:54


Kats Orientierung war nicht gerade die Beste, aber sie reichte aus, um das erste Zimmer zu betreten. Sie testete den Schlüssel an der ersten Tür und besaß das Glück, dass sich die Tür öffnete und mit einem Knarren aufging. Der Raum war nicht dunkel. Licht strömte beim Öffnen in Kats Augen, sodass sich ihre empfindlichen Pupillen etwas verkleinerten.
Endlich war es trocken und Kat konnte anfangen, sich wieder etwas wohler zu fühlen. Wortlos stapfte sie in den Raum und wischte sich das Wasser aus dem Gesicht, welches die schmelzenden Schneeflocken verursacht hatten.
Sie war nicht alleine in dem Zimmer. Kat hatte gar nicht nachgefragt oder auch nur eine Information bekommen, aber sie hätte es ja doch nicht ändern können. Hoffentlich war es Niemand, der sie nervte oder unnötig viel redete, der hier mit ihr wohnen sollte. Die Schwarzhaarige entdeckte aber schnell das bekannte Gesicht, das in dem sperrlich eingerichteten Zimmer auf einem Stuhl hockte und stumm nach etwas Ruhe sinnte und bequem die Füße hochgelegt hatte.
Es war der Besitzer des Steakhauses, in dem Kat zuvor noch gegessen hatte. In diesem Raum wirkte er gleich ganz anders, ruhiger, ein wenig gefährlicher. Naja, er musste auch irgendwo schlafen und er hatte sie alle zur Tür geschickt. Wie es der Zufall wollte, war es dieser Riese, der nun mit Kat auf einem Zimmer wohnte. Dass sie keine Zimmergenossin hatte, störte die Schwarzhaarige gar nicht, denn eigentlich glaubte sie, dass dieser Benkei ein wirklich umgänglicher Mensch war, zumindest für sie. "Guten Abend.", begrüßte die junge Piratin ihren Mitbewohner also und nickte ihm einmal freundlich und höflich zu. Sie lächelte dabei nicht, was er ihr hoffentlich nicht übel nahm, Kat lächelte schließlich äußerst selten.
Ohne zu fragen, ob sich Benkei bereits ein bett ausgesucht hatte, legte Kat ihre Sachen auf das Bett, das näher zur Tür stand und setzte sich schließlich darauf, um ihre Schuhe auszuziehen. "Ich bin froh, dass es kein gänzlich neues Gesicht ist, das mir hier begegnet.", sprach Kat etwas beiläufig und ohne die üblichen Floskeln zu nennen, was ein glücklicher Zufall es doch ist, gerade ihn hier zu treffen und nicht irgendein anderes fremdes Gesicht. Besonders freute es die verfressene Piratin, dass sie jemanden bei sich hatte, der ein Steakhaus betrieb und möglicherweise etwas zu Essen für sie auftreiben könnte, aber eigentlich war Kat nicht naiv genug, um nun zu glauben, sie könnte Benkei nach etwas zu essen fragen. Er hatte keine Tasche bei sich und sah nicht gerade aus, als hätte er etwas dabei. Zudem kannte sie ihn kaum, hatte schließlich auch ihn bezahlen müssen, als dass sie nun die Dreistigkeit besaß, ihm von ihrem unersättlichen Hunger zu erzählen. Ihr tat es jetzt schon leid, sollte der Fremde von ihrem knurrenden Magen bei Nacht geweckt werden.
Ohne eine Antwort zu erwarten, Kat hatte schließlich keine Frage gestellt, lehnte sich die Schwarzhaarige gegen die Wand und schloss für einen Moment ihre Augen und atmete einmal tief durch, bevor sie das Schwert von ihrem Gürtel nahm und es vorsichtig und mit viel Bedacht auf ihren Schoß legte. Sie würde es wohl heute Nacht mit ins Bett nehmen, denn mit einem Fremden im Zimmer, würde Kat sonst vor Sorge sterben, nicht nur um ihr Schwert.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Benkei Kawauso
[Revo] Mitglied

avatar

EXP : 948
Beiträge : 3152

BeitragThema: Re: Zimmer 1   Mi 8 Feb 2017 - 15:56

Es war so schön ruhig gerade. Benkei liebte diese ruhigen Momente, wo es nichts als ihn und seine Gedanken gab. Nun, eigentlich war es eher eine Hassliebe. Er liebte es, und gleichzeitig würde zu viel von so einsamer Zeit, mit nichts anderem als ihn und seine Gedanken, ihn in ein Stimmungs-Loch schubsen, wo er erstmal eine gewisse Zeit nicht mehr rauskommen würde. Gerade noch genoss er die Ruhe, diese jedoch wollte nicht all zu lange verweilen. Benkei hatte keine 5 Minuten die Füße hoch gelegt, da hörte er wie ein Schlüssel in die Tür schräg vor ihm gesteckt wurde, und binnen weniger Sekunden ging besagte Tür auch auf. Na toll, das wars wohl mit der Ruhe. Hoffentlich war es jemand der sich sofort schlafen legen würde. Am schlimmsten wäre wohl wer, der sich unten schon gut die Kante gegeben hatte, darauf hätte der Hüne nun wohl am wenigsten Lust.
Zum Vorschein kam aber, anders als erwartet, eher die zierliche Gestalt einer ihm, zumindest halbwegs, bekannten Dame. Sie war eine der Gäste die gerade kurz vor Schluss noch in sein Steakhouse kamen, um dort noch etwas zu essen. Aus dem mürrischen Gesichtsausdruck wurde direkt ein sanftes Lächeln, und er nickte der Dame zu. "Schönen guten Abend", grüßte er zurück, und nahm die Füße vom Stuhl. Gehörte sich einfach nicht mit einer Frau im Raum.
Die junge Dame suchte sich ein Bett aus und setzte sich prompt auf dieses. Benkei war es im Endeffekt sowieso egal welches Bett er nahm, stören tat es ihn also garantiert nicht. Auf die Worte der jungen Dame hin grinste er leicht. "Ja, stimmt wohl. Ich hatte schon mit irgendjemanden gerechnet der sich unten schon ein Glas zu viel gegönnt hat, aber ich wurde doch angenehm überrascht.", war seine Antwort auf die Aussage der jungen Dame. "Mein Name ist Benkei, Benkei Kawauso.", stellte er sich dann vor und nickte noch einmal mit einem Lächeln der rotäugigen entgegen.

Nach wenigen Minuten stand Benkei langsam auf. Er dehnte sich, wobei er die Arme nicht durchstrecken konnte ohne dabei die Decke einzudrücken, weswegen er dies einfach sein ließ. "Ich denke ich werde mich nochmal nach unten begeben und sehen was dort so los ist. Vielleicht sehen wir uns unten ja, und falls nicht, dafür sicherlich später.", sagte der braungebrannte Mann und ging mit seinen üblich schweren Schritten zur Tür. Mh, irgendwie klang es merkwürdig was er gerade gesagt hatte..Wer sagte so etwas denn zu jemanden den man gerade erst "kennengelernt" hat? Wirkte irgendwie..gruselig. Zumindest konnte Benkei sich vorstellen dass es gruselig wirkte für eine einzelne Frau. Sein Blick wanderte zu ihr, und er überlegte erst sich zu rechtfertigen, zu entschuldigen. Er beließ es dann doch bei einem eher schüchternen Lächeln, dazu ein Nicken und darauf folgend öffnete er auch schon die Tür und verschwand nach draußen. Was soziale Fähigkeiten anging, war der Steakhouse-Besitzer wirklich auf dem Stand eines 10 Jährigen hängen geblieben. Alleine aus Frust würde er sich jetzt schon ein paar Drinks mehr hinter die Binde kippen.

Goes to: Das Kaminzimmer


_________________

Benkei | Haru
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Kat
[Pirat] Rookie

avatar

EXP : 678
Beiträge : 220

BeitragThema: Re: Zimmer 1   Do 9 Feb 2017 - 16:57


Seltsam, Benkei war eigentlich ein ziemlich unheimlich wirkender Mann und jeder andere würde ihm sicher mit etwas Vorsicht begegnen, aber Kat hielt den Riesen für überaus freundlich und sympatisch. "Ich bin Kat.", stellte sie sich noch vor. "Kat Mears." Immerhin hatte ihr Zimmergenosse ihr ebenfalls den vollen Namen genannt.
Mehr als diese wenigen Worte tauschten sie allerdings nicht aus, denn zu ihrem Glück, war Benkei ein genauso ruhiger Mensch wie Kat selbst. Und schon nach wenigen Momenten verabschiedete sich Benkei mit ein paar Worten, um nach unten zu gehen. Kat nickte bloß zur Antwort, da war er auch schon zur Tür raus.
Für einen kleinen Moment überlegte die junge Schwertkämpferin, ob sie sich einfach hinlegen und schlafen sollte. Die Kälte hatte ihr ziemlich zu schaffen gemacht und müde war sie auch ein wenig. Da ihr Mitbewohner ohnehin gerade zur Tür raus gegangen ist, würde er sie nicht einmal stören, wenn sie einfach die Augen schloss und sich der Ruhe hingab. Kat brauchte immer viel zu lange um einzuschlafen, anders als diese Menschen, die immer und überall in eine Art Tiefschlaf fielen. Aber irgendetwas hielt Kat auf. Vermutlich war es das schlimme Knurren ihres Magens, das sich wie ein Schmerz anfühlte. Naja, das Steak war nicht gerade ausreichen dun nicht zu vergleichen mit den üblichen Portionen, die Kat verschlang. Am besten machte sie sich gleich auf, um sich noch etwas zu Essen zu holen... Geld hin oder her. Irgendwie würde sie schon etwas bekommen und zur Not gab sie eben ihr Geld aus.
Mit einem raschen Schwung, warf Kat ihre Beine über die Bettkante und griff dann nach Murasame, um es wieder an ihrer Hüfte zu befestigen. Hier in einem Gasthaus sollte zwar nichts passieren, aber der Schwarzhaarigen war einfach nicht wohl, ohne ihr Schwert durch die Gegend zu laufen. Und auf keinen Fall ließ sie es hier, wenn noch jemand in dem Raum wohnte.

tbc: Zimmer 6

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Zimmer 1   

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 1