StartseiteSuchenMitgliederTeamAnmeldenLogin
»yo, wanna join?«
»Gerüchteküche«


»LATEST POSTINGS«

» Was hört ihr gerade?
Heute um 0:51 von Jin

» Was tut ihr gerade?
Heute um 0:41 von Escanor Lionheart

» Happy Birthday!
Heute um 0:14 von Takeuchi Sora

» Spam~
Gestern um 22:00 von Lucy

» [WR][EA] Dimoriarty Lajos [uf]
Gestern um 13:41 von Ezekiel

» Abwesenheitsliste
Gestern um 12:28 von Nero

» Was liegt gerade rechts neben dir?
Mo 11 Dez 2017 - 19:01 von Bryan

» Im Moment
Mo 11 Dez 2017 - 18:54 von Risa

» Rosenspiel
Mo 11 Dez 2017 - 18:30 von Takeuchi Sora

» Ich hasse..
Mo 11 Dez 2017 - 18:08 von Risa

»crews«

Piratenbanden







Divisionen





Abteilungen

Truppen

Andere



Teilen
 

Zimmer 4

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
Gamemaster
NPC

avatar

EXP : 3833
Beiträge : 2782

BeitragThema: Zimmer 4   Do 19 Jan 2017 - 18:03

das Eingangsposting lautete :


•• Zimmer 4: Doppelzimmer ••

Ein Doppelzimmer. Besteht aus jeweils zwei Betten die in der Zimmer Ecke stehen. Inder Mitte des Zimmer und genau zwischen den zwei Betten befindet sich ein Tisch zum sitzen, ansonsten findet man noch einen großen Kleiderschrank im Raum. Die Toiletten sich in Geschlechter unterteil und befinden sich im Flur.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

AutorNachricht
Solveig
[Marine] Offizier

avatar

EXP : 1073
Beiträge : 767

BeitragThema: Re: Zimmer 4   Di 31 Jan 2017 - 21:38


Solveig & @Musashi
Die Augenbrauen der jungen Soldatin wanderten in die Höhe, als Musashi offensichtlich versuchte zu schauspielern. Man sah ihr an, dass sein – wohl eher scherzhaft gemeintes – Schauspiel sie nicht gerade beeindruckte. Wer dadurch, dass es sie lächeln ließ, noch, dass es sich in irgendeiner Art verärgerte. Wieder berührte er sie, dieses Mal aber nicht so plötzlich und unvorhergesehen wie vorher, sondern schon fast vorhersehbar. Sie spürte seinen Daumen auf ihren Lippen. Wie er wohl reagieren würde, wenn sie ihren Kopf ein wenig bewegen und zu beißen würde, geisterte es ihr durch den Kopf? Jedoch verwarf sie den Gedanken schnell wieder, als sie merkte, dass er scheinbar doch mehr Kraft in seinen Händen hatte, als es bisher schien. Hatte Solveig Musashi unterschätzt? Selten kam ihr so etwas aufgrund ihrer Menschenkenntnis vor. Sollte er etwa eine der Personen sein, die sie an eine Grenze trieben? Jedoch war er bei ihr an der falschen Person, wenn er dachte, sie würde sich davon beeindrucken lassen. Sie griff nach seinem Arm, mehr aus plötzlich aufflammendem Misstrauen als irgendetwas anderem. Es war ein flaues Gefühl, dass sich da in ihrem Magen bildete.

Sein geflüsterter Satz hinterließ eine Gänsehaut bei Solveig. Spielte sie mit ihm? Solveig fühlte sich wie ein kleines Kind, das beim Stehlen ertappt wurde. Naja, wenn sie ehrlich war, spielte sie schon etwas mit ihm. Als er sich nun aufrichtete und aufstand ließ sie sein Handgelenk wieder los und blickte ihm aus den rotbraunen Augen nach, jede seiner Bewegungen verfolgend. Man merkte ihm durchaus an, dass er zum einen Älter war als sie und zum anderen so viel mehr erlebt hatte, erfahren hatte, dass ihn abgehärtet hatte. Zu einer so starken Persönlichkeit werden ließ. Solch ein Selbstvertrauen hätte sie auch gerne. Dafür bewunderte Solveig den fremden Mann. Sie würde dies wohl mit wachsender Erfahrung auch erreichen können, jedoch mussten da noch Jahre ins Land ziehen. Als er nun zur Tür ging drehte Solveig sich zuerst um, so dass sie sich nun auf dem Bauch liegend auf ihre Unterame aufstützte und ihn von da aus beobachtete. Ihr Blick hatte etwas stechendes, berechnendes. Gerne würde sie aufstehen und zu ihm gehen. Ihn wieder zu sich ziehen. Alleine deshalb, weil es einfach verdammt kühl war.

Sie hörte das leise Klicken des Schlosses als Musashi die Tür wieder verschloss. Offenbar hatte er sie nun abgeschlossen. Das heißt, es würde sie niemand stören. Dieses Mal nicht. Ein Grinsen schlich sich auf ihr Gesicht, als sie daran dachte. Auch, wenn sie beide der Marine angehörten – so wie es jedenfalls Solveig dachte – dann war es immer noch Urlaub. Hier waren die Regeln anders. Wie außer Kraft gesetzt. So setzte sie sich erst langsam auf, setzte die Füße auf den Boden und blickte zu ihm. Ihre Blicke trafen sich als sie so dasaß, auf der Bettkante, die nackten Füße auf dem Boden. Es schien als würde sie noch mit sich verhandeln, abwägen, ob dies eine gute Idee wäre. Kurz hatte sie den Gedanken gehabt sich mithilfe ihrer Teufelsfrucht lautlos auf ihn zuzubewegen. Aber nein, das war zum einen jetzt nicht mehr möglich, da er sie dummerweise schon „erwischt“ hatte und zum anderen irgendwie unglaublich kindisch. Wobei allein das Verhalten der beiden ohnehin schon ziemlich kindisch wirkte. Ob sich Musashi ebenso dessen bewusst war wie Solveig?

Sie lehnte sich nach vorne und belastete dabei nun ihre Fußsohlen. Biss kurz die Zähne zusammen und blickte auf den Boden, die Hände an der Bettkante abgestützt. Dann setzte sie sich in Bewegung und lief leichtfüßig zu ihm. Sie gab sich größte Mühe, so zu schauen als könnte sie kein Wässerchen trüben. Ganz unschuldig. Als wäre weiß die Farbe, die am ehesten zu ihr passte. Ihre Hand wanderte sie seinem Arm. Sie griff nach diesem und zog den gut fünfzehn Zentimeter größeren Musashi etwas entgegen. Sie stellte sich etwas auf die Zehenspitzen und flüsterte nun ihm zu. “Ich spiele doch nicht. Ich meine das Ernst.“, sprach sie leise in sein Ohr und nahm ihm mit der anderen Hand die Zigarette aus dem Mund. Solveig näherte sich mit ihrem Gesicht noch mehr dem seinen, bis sie ihm genau in die Augen sehen konnte. Nur wenige Zentimeter entfernt. “Aber du mein Lieber, du spielst mit mir. Und ich bin keine Puppe.“, sprach sie und funkelte ihn an. Für Musashi musste diese Haltung wohl kaum die gemütlichste sein, aber da musste er nun durch.

Sie funkelte ihn weiter frech an und gab ihm dann einen Kuss auf den Mund. Dieser konnte, je danach, wie Musashi darauf einstieg Leidenschaft enthalten. Dies blieb ihm überlassen. Sie würde sich sicherlich nicht von ihm unterbuttern lassen. Wegbuttern vielleicht, wie der Typ von Tattoofrei es tun würde. Aber definitiv nicht unterbuttern. Nachdem sie ihn geküsst hatte zog sie sich zurück. Ließ ihn los, machte auf dem Absatz kehrt und ging zurück zum Bett, auf dessen kante sie sich wieder niederließ. Seine Zigarette hielt sie dabei in der Hand. Blickte zu ihm, drehte sie in ihren Händen und grinste ihn dabei frech an. Anschließend schob sie sich die Zigarette zwischen die Lippen, wie auch er es eben getan hatte. Solveig rauchte nicht. Aber sie wollte Musashi ein wenig reizen. Sie hatte nicht vor sich von ihm die Butter vom Brot nehmen zu lassen und hielt dagegen. Ware es nicht auch viel zu langweilig sich bedingungslos unterzuordnen?


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Musashi
CP 3

avatar

EXP : 320
Beiträge : 750

BeitragThema: Re: Zimmer 4   So 5 Feb 2017 - 19:36


Ohne vorerst ein Wort zu verlieren, blickte er weiterhin zu Solveig. Sie schien, doch wie erwartet "spielerisch" zu sein. Auch wenn sie behauptete, es ernst zu meinen, so war ihre darauffolgende Aktion vielsagend. Sie behauptete zuvor er würde mit ihr spielen, was er zugegeben auch etwas tat. Dann nahm sie ihm die Zigarette, ab und küsste ihn. Natürlich erwiderte der Agent den Kuss von ihr und ließ es auch sogar etwas leidenschaftlich enden. Bevor Sie sich zurück auf das Bett setzte , wo sie ihn wohl weiter provozieren wollte.

" Mhmm... "

Musashi überlegte, wie er sich am besten anstellen sollte. Letzten Endes ging er nach seinem Bauchgefühl vor und schritt langsam zu ihr, so gut es mit dem Bein ging. Bis er vor ihr stand sich kurz runter bückte und die Zigarette mit seinen Zähnen packte, sodass sie es aus dem Mund verlieren würde. Daraufhin legte er die Kippe zur Seite und setzte sich neben Solveig hin, wobei Sie nun merken würde wie seine Hände unter ihre Beine greifen würden und er sie auf seinen Schoss setzen würde. Sie hätte nun die Möglichkeit, weiter zu machen, oder es sein zu lassen. Seine Hose war noch über gezogen. Es wäre aber keine Schwierigkeit diese abzuziehen für die besagte Runde 2. Seine Hände umarmten Sie dabei nur, während er ab und an, diese an ihrem Körper gleiten lies. Es schien so, als ob er sie mit gezieltem Hautkontakt, dazu bringen wollte von sich aus weiter machen zu wollen. Wie es wohl weitergehen würde, schien sich vermutlich erübrigt zu haben.


_________________

Bewerbung
 "To feel the light, you have to walk in the dark."

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Solveig
[Marine] Offizier

avatar

EXP : 1073
Beiträge : 767

BeitragThema: Re: Zimmer 4   Fr 10 Feb 2017 - 20:34


Solveig & @Musashi
Er spielte also bereitwillig mit. Wenn Solveig ehrlich war musste sie zugeben, dass sie damit nicht Mal unbedingt gerechnet hatte. Es war witzig mit ihm zu spielen und auch gekontert zu werden. Es kam Solveig vor, als hätte sie jemanden gefunden, der ihr ebenbürtig war. Das war bisher nicht oft geschehen.

Sie blickte ihn nun also vom Bett aus an, die Zigarette zwischen ihren Lippen und ein grinsen auf den Lippen. Er setzte sich tatsächlich in Bewegung und nahm ihr die Zigarette mit den Zähnen aus dem Mund. Es hatte etwas Animalisches. Musashi, auf der Jagd nach seiner Beute. Mit einer Leichtigkeit hob er sie hoch, dass Solveig kurz innehielt. Wenn man Musashi so ansah würde man diese nicht unbedingt vermuten. Wenige Momente später saß sie auf seinem Schoß und blickte ihm in die dunklen Augen. Seine Hände strichen über ihre Haut und hiterließen eine Gänsehaut, wo auch immer sie Solveig berührten.

„Was wird das hier mit uns beiden eigentlich gerade?“, fragte sie ihn mehr rhetorisch als ernst gemeint. Sie ließ sich auf ihn ein, neckte ihn, forderte Musashi heraus. Und so kam abermals eines zum anderen.

Wenig später lag Solveig in die Decke gewickelt dar und blickte die Zimmerdecke an. Unter anderen Umständen hätte sie so langsam die Selbstachtung verloren. Aber zum einen war sie ja, genauso wie er, im Urlaub und außerdem war es irgendwie auch zu angenehm als das sie sich das entgehen lassen wollte. Solche Sachen ergaben sich viel zu selten. Zwar ließ es Solveig keine Ruhe, dass sie so wenig über ihn wusste, aber dennoch. Das könnte sie ja bei Bedarf alles erfahren. Dachte sie jedenfalls.

Ihr Blick wanderte zu ihm. Was er wohl gerade dachte?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Zimmer 4   

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2