StartseiteSuchenMitgliederTeamAnmeldenLogin
»yo, wanna join?«
»Gerüchteküche«


»LATEST POSTINGS«

» Was hört ihr gerade?
Heute um 0:51 von Jin

» Was tut ihr gerade?
Heute um 0:41 von Escanor Lionheart

» Happy Birthday!
Heute um 0:14 von Takeuchi Sora

» Spam~
Gestern um 22:00 von Lucy

» [WR][EA] Dimoriarty Lajos [uf]
Gestern um 13:41 von Ezekiel

» Abwesenheitsliste
Gestern um 12:28 von Nero

» Was liegt gerade rechts neben dir?
Mo 11 Dez 2017 - 19:01 von Bryan

» Im Moment
Mo 11 Dez 2017 - 18:54 von Risa

» Rosenspiel
Mo 11 Dez 2017 - 18:30 von Takeuchi Sora

» Ich hasse..
Mo 11 Dez 2017 - 18:08 von Risa

»crews«

Piratenbanden







Divisionen





Abteilungen

Truppen

Andere



Teilen
 

Oberdeck

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8
Saemon



EXP : 75
Beiträge : 2432

BeitragThema: Oberdeck   Do 26 Jan 2012 - 8:46

das Eingangsposting lautete :

Oberdeck

Das Oberdeck befindet sich wie der Name bereit verlauten lässt, auf oberster Ebene des Schiffes. Auf dieser befinden sich die Aufbauten sowie die drei Maste der True Justice. Entlang der Reling kann man besonders am Bug und auch Achtern des Schiffes einige Fässer, Kisten aber auch Taue erkennen. Vom Trinkwasser, bis hin zu ein wenig Obst und auch anderer Nahrung für zwischendurch, wird hier alles aufbewahrt, was man während der harten Arbeit an Deck benötigen könnte um bei Kräften zu bleiben.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

AutorNachricht
Felicia

avatar

EXP : 335
Beiträge : 58

BeitragThema: Re: Oberdeck   Fr 6 Sep 2013 - 23:05

Genervt von all den Geschehnissen seit ihrem Eintritt in die Marine versuchte sie auch nur eine einzige Menschenseele unter Deck zu finden - doch leider ohne Glück. Waren Shoujii, Katarina und sie wirklich die einzigen, die dieses Chaos überstanden haben ohne zu verschwinden? Das war doch eigentlich nahezu unmöglich. Aber auch scheinbar die bittere Wahrheit. Nur wie würde es jetzt weiter gehen mit ihrer Crew?

In Gedanken versunken stapfte sie aus dem letzten durchsuchten Raum unter Deck, als ihr ein ziemlich schwankender Shoujii entgegen kam. „Was zur Hölle hast du denn gemacht? In solch einer Situation hast du dich besoffen?“ Nun war ihr endgültiges Level an Hoffnungslosigkeit angelangt - sie saß auf einem Schiff der Marine fest, ohne eine einzige kompetente Führungsperson. Die einzigen, die noch übrig waren, war ein betrunkener Idiot und eine laszive Ex-Piratin. „Yippie...“ dachte sich die verzweifelte Göre, stieß Shoujii im vorbei gehen vor lauter Wut gegen die hölzerne Wand und machte sich auf den Weg zum Oberdeck. Vielleicht hatte wenigstens die Ex-Piratin einen Plan. Doch je näher sie der schweren Holztür zum Deck kam, desto lauter wurden die Stimmen, die sie vernahm. „Hat doch noch jemand zurück zum Schiff gefunden? Vielleicht ist es ja Saemon.“ Etwas Hoffnung funkelte in Felicia auf, die sofort wieder abflaute, als sie die Worte verstand, die sie vernahm.

Shoujii um den Finger wickeln? Sie selbst würde ein Problem darstellen? Kopfgeldjäger?! Nun war sie vollends davon überzeugt, dass die Rothaarige nicht mehr alle Tassen im Schrank hatte und ihr Gesprächspartner definitiv nicht Saemon war. „Wenn sie nach Lvneel fahren, kann ich dort von Bord gehen und mir eine andere Division suchen. Eine, in der es nicht nur vor Vollpfosten wimmelt!“ Kopfschüttelnd versuchte das junge Ding das Beste aus der verqueren Situation zu machen. Die Frage war nun nur, ob ihr Plan aufgehen wird.

Und als ob sie nichts vernommen hatte, stieß die Schwarzhaarige die Tür zum Deck auf und trat den beiden verrätern entgegen und meckerte erst einmal ein wenig über den betrunkenen Shoujii.

_________________

× "Sprechen" × "Denken" ×



{ Felicia McFlaherty || 3. Marinedivision }
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Benjamin Hayn
[Revo] Anwärter

avatar

EXP : 818
Beiträge : 561

BeitragThema: Re: Oberdeck   So 8 Sep 2013 - 18:37

Gut, dann mach ich das gleich. Aber an eins sollten wir glaube ich vorher noch denken. Ich habe vorher noch nie ein so großes Schiff gesteuert und ich glaube das ist etwas anderes als ein Ruderboot zu manövrieren. Wenn dus aber auch nicht kannst heißts wohl learning by doing, Shoujii würde ich nämlich nicht in die Nähe eines Steuers lassen. Ben drehte sich zum gehen um das Schiff zum ablegen bereit zu machen kam ihm Felicia entgegen. Er hätte sie lieber erst eingeweiht wenn sie schon auf hoher See waren, das machte es schwerer Widerworte zu geben da sie schlecht das Schiff einfach verlassen konnte. Zwar war er sich nicht sicher, ob sie etwas von der Unterhaltung mitbekommen hatte aber selbst wenn nicht glaubte er, dass die Göre einen wenngleich verdorbenen aber immernoch recht wachen Verstand hatte. Statt Klamotten wäre es Ben lieber gewesen, wenn sie sich die ganzen Jahre über Drogen gekauft hätte. Die hätten ein solches Problem vermutlich gelöst.

_________________

"Reden" - ~Denken~ / Charakter

-Es ist mir scheißegal wer dein Vater is, solange ich hier angel läufst du nicht übers Wasser!
-Wer zuletzt lacht hat nen scheiß ping!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katarina



EXP : 0
Beiträge : 3154

BeitragThema: Re: Oberdeck   Di 17 Sep 2013 - 15:06

»Ich denke, das kriegen wir hin.« meinte die DuCouteau knapp und machte sich daran das Schiff startklar zu machen, nachdem sie den Anker eingeholt hatte. Sie ließ sich das gröbste von Ben zeigen und knapp erklären und verstand das ganze sogar recht schnell, da sie es zumindest schon einmal gesehen hatte. Schließlich war sie lang genug zur See gewesen um zumindest einiges mitzubekommen wie die Dinge funktionierten. So nahm das Schiff nach und nach Fahrt auf und schon recht bald hatten sie den Hafen hinter sich gelassen. Das Gefühl sich wieder auf dem gefährlichen Wasser zu befinden war unbeschreiblich. Katarina gab sich tatsächlich Mühe, alles mögliche zu tun was nötig war um das Schiff fit zu halten. Es dauerte einige Zeit bis der Hafen hinter ihnen verschwand doch auch Lavneel war nicht mehr weit, weshalb sie sich schließlich eine Pause gönnte. Irgendwann war Felicita aufgetaucht die sich darüber beschwerte das Shouji betrunken war. »Es ging ihm wohl nicht so gut. Er wollte unbedingt.« entgegnete Katarina nur und überging ihr Gezeter.
Schließlich wandte sie sich an Ben: »Lavneel kommt in Sicht!«
Jetzt kam es drauf an, denn auf offener See war es das eine ein Schiff zu lenken doch in einem Hafen war es sicherlich noch mal etwas anderes. Also wartete sie auf seine Anweisungen damit auch alles gut gehen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Felicia

avatar

EXP : 335
Beiträge : 58

BeitragThema: Re: Oberdeck   Fr 20 Sep 2013 - 22:57

Felicias Anwesenheit schienen die beiden zwar bemerkt zu haben, jedoch ignorierten Ben und Katarina die Schwarzhaarige gekonnt und arbeiteten weiter daran, das Schiff auf Kurs zu bringen. Und so, wie es klang, hatten beide nicht wirklich eine Ahnung davon, einen solchen Kahn zu manövrieren. Mit einem kurzen Schulterzucken wandte Felicia sich ab und suchte sich ein stilles Plätzchen weiter hinten auf dem wankenden Schiffsdeck.

"Vater, wozu hast du mich hier nur getrieben?" Resigniert sackte sie in sich zusammen und lies ihrer Angst freien lauf. Zumindest in ihrem Kopf. Denn so langsam wurde der sonst so vorlauten Dame bewusst, in was für einem Schlamassel sie steckte. Was sollte sie nun tun? Die beiden auf ihren Plan ansprechen und damit rechnen, dass sie sie schnurstracks über Bord gehen lassen würden? Oder würden sie Felicia gar wirklich friedlich in Lvneel absetzen, sodass jeder seiner Wege gehen konnte? All dies brachte ein ziemliches Chaos in ihren Kopf, der nicht so leicht zu entwirren schien. Am Liebsten wäre ihr nun ihr altes, verhätscheltes Leben mit ihren störrischen Eltern und ihrem wunderbaren Bruder. Was suchte denn schon eine Dame wie Felicia auf dem kalten, unbamherzigen Meer?

Die McFlaherty zog die Beine an die Brust, als die salzige Seeluft anfing, ihr um die Ohren zu toben. Hier würde sie wenigstens niemand so schnell entdecken, zwischen den Kisten, Fässern und ihren Gedanken versteckt. Ihre letzte Hoffnung war nun Shoujii, aber so betrunken wie dieser war, würde er ihr in nächster Zeit nicht helfen können.

_________________

× "Sprechen" × "Denken" ×



{ Felicia McFlaherty || 3. Marinedivision }
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katarina



EXP : 0
Beiträge : 3154

BeitragThema: Re: Oberdeck   Do 3 Okt 2013 - 17:00

Felicia ging nicht weiter darauf ein was Katarina gesagt hatte, sondern verzog sich irgendwo hin. Das Mädchen mit der großen Klappe war auf einmal still - schien als wenn sie doch etwas Respekt vor Piraten hatte, wenn diese in der Überzahl waren. Aber das war wohl auch nur vernünftig, immerhin waren sie und Ben ihr deutlich überlegen. Die Fahrt über hatte die DuCouteau sich mit der Lenkung und Instandhaltung des Schiffes auseinander gesetzt, vieles war ihr bereits wieder vertraut. Das war wohl die Fahrrad fahren, was man einmal konnte verlernte man so schnell nicht wieder.
Lavneel kam schließlich in Sicht und auch der Hafen war schnell erreicht. Shoujii war noch nicht wieder an Deck gewesen, es schien als wenn er zu tief ins Glas geschaut hatte. »Wir sind in Lavneel. Wenn du willst, kannst du jetzt gehen.« meinte Katarina zu Felicia. Es klang beinah so als wenn das Marinemitglied eine Gefangene war, doch das war sicherlich nicht die Absicht der DuCouteau. Es war ihr ziemlich egal ob die McFlaherty mitkam oder nicht. Sie kannte sie nicht und hatte auch keine Verbindung zu ihr, weshalb es ihr gleichgültig war. Sie kann der Marine ruhig sagen was wir getan haben. Mich stört es nicht, wieder als Pirat zu gelten. Gilt dies eigentlich als Verrat? dachte die DuCouteau und wandte Felicia den Rücken zu. Dann wandte sie sich an Ben. »Ich gehe hier von Bord und sehe mich ein wenig um. Wir brauchen auf jeden Fall eine Mannschaft, sonst sind wir aufgeschmissen. Das Schiff brauch einen neuen Anstrich. Es sieht mir zu sehr nach Marine aus. Kannst du das übernehmen Ben?« fragte die DuCouteau. Es handelte sich aber eher um eine rethorische Frage, denn sie wartete keine Antwort ab. Sie nahm ihr Hab und Gut was sie so brauchen würde und ging dann von Bord.

TbC: Lavneel
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Benjamin Hayn
[Revo] Anwärter

avatar

EXP : 818
Beiträge : 561

BeitragThema: Re: Oberdeck   So 6 Okt 2013 - 0:38

Ben lag sichtlich entspanntauf Deck herum bis Katarina ihm mitteilte, dass ihr Ziel, die Insel Lvneel in Sicht kam. Beim Einlaufen in den Hafen blickte Ben über die Reling und gab Katarina kurze Anweisungen, natürlich nicht ohne sich über das alte "Frau am Steuer"-Klischee auszulassen. Die Rothaarige sprang allerdings seiner Meinung nach etwas zu freundlich mit Felicia um, wie Ben fand. Allerdings glaube ich, dass sie vergisst, dass sie auf diesem Schiff hier her gekommen ist, anderenfalls vergesse ich mich. meinte Ben seelenruhig und durchaus freundlich, allerdings mit einem warnenden Blick auf Felicia. Ansonsten wünsch ich dir viel Glück. fügte er noch etwas wiederwillig hinzu.

Ich brauche erst etwas Farbe, die müsst ihr wohl im Hafen besorgen. Ich passe so lange auf das Schiff auf und hol mal die Segel ein. Bis später dann. meinte Ben als Katarina ihn bat das Schiff zu streichen und begann den Mast hoch zu klettern.

_________________

"Reden" - ~Denken~ / Charakter

-Es ist mir scheißegal wer dein Vater is, solange ich hier angel läufst du nicht übers Wasser!
-Wer zuletzt lacht hat nen scheiß ping!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katarina



EXP : 0
Beiträge : 3154

BeitragThema: Re: Oberdeck   So 6 Okt 2013 - 0:55

Cf: Lavneel - Zum hungernden Maat
Unterwegs hatte Katarina ihrem neuen Crewmitglied erklärt was überhaupt ihr Ziel war: streng genommmen nämlich gar keins. Sie waren einfach ein Verband von Leuten die die See befuhren und alle irgendwo ihre eigenen Ziele und Interessen hatten, diese allerdings gemeinsam bestritten - schließlich waren sie alle zusammen viel stärker als jeder für sich alleine. Allerdings scheuten sie auch nicht davor zurück Verbrechen zu begehen. Jedem wie es ihm gefiel.
Gerade als die DuCouteau mit Tenshi  zurückkehrte erklomm Ben einen der Masten der True Justice. »Was machst du da?« rief sie dem Hayn zu der auf halber Höhe hin. Dann wandte sie sich dem Himmelsmädchen zu. »Das ist Ben. Er ist unser Kerl der Ahnung von Schiffen hat und hier alles in Stand hält. Wenn du Fragen hast nerv ihn, nicht mich.« stellte Katarina ihren besten Freund Ben vor und grinste. »Außerdem gibt es noch Shoujii, der liegt allerdings seit einigen Stunden besoffen und wahrscheinlich kotzend unter Deck. Er verträgt nichts.« stellte sie dann den letzten der Truppe vor.
»Also, bist du mit von der Partie?« fragte Katarina frei heraus und nahm ihre üblich laszive Haltung ein, die Hand in die Hüfte gestemmt und das Gewicht entspannt auf ein Bein verteilt. Dann wartete sie die Antwort der Hinanawi ab.


Zuletzt von Katarina DuCouteau am So 6 Okt 2013 - 2:09 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chiruno

avatar

EXP : 127
Beiträge : 214

BeitragThema: Re: Oberdeck   So 6 Okt 2013 - 2:06

CF: Zum Hungernden Maat

Interresiert hörte Tenshi der Rothaarigen Frau zu, die Katarina hies, was sie so über die Crew erzählte. Ein Team ohne einen Wirklichen Ziel? Ziemlich unüblich, würde sie mal so stumpft behaupten. Selbst sie hat ein recht Willkürliches Ziel, das sie sich in den Wenigen Tagen auf der Erde sich geschaffen hatte. Sich das Originale Hisou no Tsurugi zu beschaffen und eine Teufelsfrucht zu finden, die zu ihr Passt. Doch das ist natürlich recht schwierig und alleine kann sie das wohl nicht schaffen. Deswegen ist eine Crew nun das beste, was sie fürs erste passieren kann. Endlich am Schiff angekommen, staunte sie erst etwas. Ein sogenanntes Marineschiff? Ehemalige Marinesoldaten also? So schaute sie hoch und sah einen Jungen Mann, der wohl Ben hies. Der Schiffszimmermann also? Na er saß auf jeden fall auf einen Hohen Punkt, jedoch war sie selbst auf einer viel Höheren Ebene und diese ist sie auf Ganzer höhe gefallen. Dann gab es einen ebstimmten Shouji, aber der ist wohl den Latten Lecken. Schlussendlich kam dann die Rothaarige mit ihren Angebot an und Tenshi lächelte auf, zufrieden und Amüsiert. "Wäre Schade wenn nicht." meinte sie grinsend und stemmte beide Hände in ihre Lenden und nickte. Mal sehen, wie lange sie in der Crew bleibt, bis ihr Fetisch aufgedeckt wird und sie hinaus geschmissen wird. Sie muss wohl oder übel Schmerzen vermeiden fürs erste. Wenn sie nun ein Eigenes Krankenzimmer hat, kann sie bestimmt auch sich nicht nur in Erste Hilfe verbessern. Wenn sie schon an die Möglichkeiten der Drogen dachte, wie diese ihr den Schmezrhöhepunkt so einfach geben könnten, musste sie etwas Sabber weg wischen. "Wie lange halten wir noch Anker hier?" fragte die Ex-Shindai, welche für jeden wie eine Normale Frau aussieht. Warten sie noch auf etwas, oder sind sie wirklich nur zu viert auf so nen Schiff?

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Benjamin Hayn
[Revo] Anwärter

avatar

EXP : 818
Beiträge : 561

BeitragThema: Re: Oberdeck   Do 10 Okt 2013 - 11:02

Benjamin straffte gerade das letzte Tau und verknotete es um das letzte Segel zu sichern als er Katarinas Stimme hörte. Wonach siehts denn aus? Ich hole die Segel ein. dann erst sah er, dass die Rothaarige eine junge Frau mit sich gebracht hatte. Falls das ein neues Crewmitglied sein sollte... sie sah nicht gerade aus als würde sie einen guten Kampf abliefern. Bei Ben und der DuCouteau war die Kleidung so gehalten, dass sie nicht einschränkte, wie das bei einem Kleid wie Tenshis aussah wusste er nicht, er trug die Dinger nicht. Genaugenommen trug er noch immer garnichts ausser einer weißen, lockeren Stoffhose mit einem blauen Streifen an der Seite und seinen Stiefeln.
Er beschloss sich die Frau näher zu betrachten, ließ sich vom Mast herabfallen und landete leichtfüßig direkt vor den beiden. Ich glaube nicht, dass die Marine hier darauf steht, wenn man ihr Zeichen übertüncht während man im Hafen liegt... Hi. meinte er lächelnd und betrachtete die Unbekannte eingehend. Sein Blick war eindringlich und abschätzend. Tatsächlich umrundete er sie einmal ganz ehe er sich vor sie stellte und zu Katarina blickte. Du hast dich davon überzeugt, dass sie kämpfen kann? Oder spuckt sie nur große Töne? fragte er Katarina Nichts für ungut. fügte er noch entschuldigend zu Tenshi gewandt hinzu. Falls nicht hab ich seit Eeeeewigkeiten kein anständiges Training gehabt. Meinte er lachend und sah scherzhaft mahnend zu seiner alten Freundin Gilt auch für dich, ich will wissen was du mitlerweile alles draufhast.

_________________

"Reden" - ~Denken~ / Charakter

-Es ist mir scheißegal wer dein Vater is, solange ich hier angel läufst du nicht übers Wasser!
-Wer zuletzt lacht hat nen scheiß ping!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katarina



EXP : 0
Beiträge : 3154

BeitragThema: Re: Oberdeck   Do 10 Okt 2013 - 15:08

Es war gar nicht so einfach sich mit Ben und Tenshi gleichzeitig zu unterhalten, da einer hinter ihr und eine vor ihr stand. Also platzierte sie sich so, das sie beiden eine Seite zuwandt und so das Gespräch am besten mitverfolgen konnte. Sie lächelte kurz, als Tenshi zustimmte und meinte knapp. »Dann willkommen im Club der namenlosen Crew. Wir brauchen übrigens noch einen.«
Als sie geendet hatte tauchte Ben neben ihr auf. »Da könntest du wohl recht haben... Wie wäre es wenn wir uns einfach ein neues Schiff organisieren? Ein größeres? Besseres?« schon schwärmte die DuCouteau beinah wieder etwas. Schließlich ging es um Schiffe und um Diebstahl. Was gab es besseres für eine Diebin und ehemalige Piratin?
Währenddessen machte Ben seinen Rundgang um das neue Crewmitglied. »Nee, keine Ahnung. Aber sie meinte sie wäre Ärztin. Das finde ich persönlich besser. Kämpfen können wir beide gut genug.« begründete sie ihre Entscheidung. »Du willst dich mit mir prügeln?« sie lächelte und dachte an einen ihrer ersten Kämpfe zurück. Sie hatte eiskalt verloren und er hatte sie platt gemacht. Es gefiel ihr bis heute nicht sonderlich aber ändern würde sie es auch nicht mehr können. »Kümmer dich lieber darum das dieses blöde Schiff endlich fertig wird. Tenshi und ich werden uns in dessen ein wenig im Hafen umsehen und gucken was hier so vor Anker liegt.« erwiderte sie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chiruno

avatar

EXP : 127
Beiträge : 214

BeitragThema: Re: Oberdeck   Do 10 Okt 2013 - 15:58

Tenshi hätte nicht gedacht, das sie so einfach in eine Crew kommt und auch schon auf den Schiff stand. Und das nur weil sie sich etwas in der Medizin und im Moment höchstens als Erste Hilfe Ärztin taugen könnte. Doch das wird sich Ändern. Der Sogenannte Ben kam auch flott von seinen Hohen Punkt auf den Deck mit einen leichten Sprung und Tenshi schaute ihn leicht verwundert an, ehe sie dann ihre Selbstsichere und leicht Provozierende Pose einnahm. Mit einen Kurzen "Hi" begrüßte er sie und sie schaute ihn leicht unzufrieden an. Das wars? Nein, aber er verurteilte sie fast damit, als ob sie nicht Kämpfen könnte. Leicht Beleidigt, wie eine zu verwöhnte Prinzessin, schubste sie eine Haarsträhne neben ihr Gesicht leicht zur seite und schaute ihn an, als hätte er es nicht verdient mit ihr zu reden. "Also wirklich. Ich bin eine Ausgezeichnete Schwertkämpferin und kann so einiges einstecken, als ich aussehe. Zudem ist mein Name Tenshi Hinanawi. Du kannst mich Tenshi-sama nennen." erlaubte sie es ihn, als wäre es eine ehre für ihn. Sie wirkte recht Sadistisch und Dominant, dafür das sie eine Pure Masochistin ist. Es ist nun mal eine recht angewohnte Taktik, das zu bekommen, wonach sie sich sehnt. Ein Trainingskampf? Das wäre Ideal, auch wenn sie sah, das er eigentlich Stärker ist als er aussieht. Doch das war wohl üblich. Aber natürlich musste sie nun ihren Übermut raushängen. "Ich bin heute so gütig und lasse mich in einen kleinen Sparring mit dir. Ich möchte aber nicht das du dich wehtust dabei. Aber wie gesagt, ich geselle mich der Dame." kam es von ihr, Ponpös wie immer und würde dann der Rothaarigen folgen, wohin auch immer es nun ging am Hafen.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Benjamin Hayn
[Revo] Anwärter

avatar

EXP : 818
Beiträge : 561

BeitragThema: Re: Oberdeck   Do 10 Okt 2013 - 22:21

Spontan fällt mir da keine Name ein. Ist auch nicht so wichtig, solange wir wissen wer wir sind brauchen wir auch nicht unbedingt einen. Schob Ben die Namensfrage entspannt beiseite. Einfach ist gut. Ein Schiff zu kapern ist nicht, was ich allzu unüberlegt machen würde, sonst haben wir ruckzuck die Marine im Nacken. Ausserdem hat die True Justice auch ihre Vorteile. Der Rumpf ist mit etwas besetzt, das ich noch nie gesehen habe und ich habe auf vielen Schiffen gearbeitet. Und obwohl ich nicht weiß was es ist... wenn die Marine es verwendet muss es einen guten Grund haben. Ben fiel derweil das Schwert auf, das Tenshi mit sich herumtrug. Es sah mehr auswie eine überdimensionierte Nadel als ein Schwert, aber Ben erkannte eine gute Klinge, wenn er sie sah und der Ausdruck gut war hier wohl eine untertreibung. Er musterte die Klinge und nahm sich vor sie bei Gelegenheit näher zu betrachten. Tut mir Leid, dass ich ein wenig misstrauisch bin, aber auf einem Schiff wie dem hier wird es Zeitweise sehr rauh zugehen und man sieht es dir nicht unbedingt an, dass du mit dem Schwert mehr anstellen kannst als gut auszusehen Tenshi-chan. Jemanden mit -sama anzureden wiedersprach seinen Prinzipien.
Etwas enttäuscht, dass er seinen Trainingskampf nicht bekam ließ er sie mit einem Schmollmund ziehen. Na gut, aber ganz so leicht kommt ihr mir nicht davon. Du bekommst vielleicht noch eine Revanche Katarina, wer weiß wie du dein Potenzial genutzt hast. Könnte ja sein, dass ich faul war. neckte er noch ein wenig bevor er sich an die Arbeit machte das Schiff von Marine-Zeichen zu säubern und begann die Farbe abzuschleifen.

_________________

"Reden" - ~Denken~ / Charakter

-Es ist mir scheißegal wer dein Vater is, solange ich hier angel läufst du nicht übers Wasser!
-Wer zuletzt lacht hat nen scheiß ping!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Katarina



EXP : 0
Beiträge : 3154

BeitragThema: Re: Oberdeck   Do 10 Okt 2013 - 22:26

»Pff.« war alles was Katarina von sich gab und warf eingeschnappt ihr langes, rotes Haar in den Nacken. Dann machte sie eine Kehrtwende. »Na komm schon.« meinte sie barsch zu Tenshi und zeigte nach hinten hin in Bens Richtung ihren rechten Mittelfinger. »Du kannst mich mal, Penner.« meinte sie, wohl wissend, dass er dies nicht als Beleidigung auffassen würde. Schließlich verließ sie die True Justice mit dem Himmelsmädchen im Schlepptau und machte sich auf die Suche nach einigen hübschen Schiffen im Hafen von Lavneel.

TbC: Hafen von Lavneel
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Benjamin Hayn
[Revo] Anwärter

avatar

EXP : 818
Beiträge : 561

BeitragThema: Re: Oberdeck   So 13 Okt 2013 - 15:15

Benjamin hatte sich gerade an die Arbeit gemacht als er das unverwechselbare "Bölleböllebölle" einer Teleschnecke hörte. Er zog schwang sich wieder an Deck und ging dem Geräusch bis zu einer Art kleinem Schrank im Mast nach in dem tatsächlich eine Teleschnecke stand. Benjamin Hayn, Experte für effiziente Einkommensumverteilung, wie kann ich ihnen helfen? meldete er sich mit gekünstelt gestelzter Sprache. Ja, ich sehe es... da fang ich schon an unser Schiff auf fordermann zu bringen aber gut... Ich schnapp mir den Besoffenen und bring ihn mit. Ben schoss unter Deck, packte den Trunkenbold und warf ihn sihc über die Schulter ehe er sich wieder nach oben begab, seine Waffe schnappte und lossprintete. Über mehrere anliegende Schiffe, vorbei an schipmpfenden Matrosen und Hafenarbeitern sah er wie die Widowmaker gerade auslief und nicht mehr innerhalb seiner Reichweite war. Also kehrte Ben zurück zur True Justice und gab sich mühe sie alleine zum auslaufen bereit zu machen, was einige Zeit in Anspruch nahm, ganz zu schweigen davon, dass er es nichts anderem als Glück verdankte, dass er überhaupt bei Katarina am Schiff ankam, da es beinahe unmöglich war die True Justice zu manövrieren. Das nächste mal, wenn ihr ein Schiff kapert sagt vorher bescheid. maulte Ben und ließ seinen linken Arm etwas Kreisen.

--> tbc: offenes Meer

_________________

"Reden" - ~Denken~ / Charakter

-Es ist mir scheißegal wer dein Vater is, solange ich hier angel läufst du nicht übers Wasser!
-Wer zuletzt lacht hat nen scheiß ping!


Zuletzt von Benjamin Hayn am Sa 19 Okt 2013 - 13:16 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Felicia

avatar

EXP : 335
Beiträge : 58

BeitragThema: Re: Oberdeck   So 13 Okt 2013 - 15:41

Es kam der verschüchterten und resignierten Felicia wie eine halbe Ewigkeit vor, die sie auf dem schaukelnden, knarzenden Holzboden des Oberdecks hockte und in Selbstzweifeln versank. Sie war wie in Trance, als die DuCoutreau mit lauten Schritten auf sie zukam um Felicia zu sagen, dass sie nun Lvneel erreicht hatten und sie gehen konnte. „O-okay.“ antwortete die kleinlaute Göre stockend und rappelte sich langsam aber sicher zwischen den Fässern auf. „Warum lässt sie mich einfach so gehen? Weiß sie denn nicht, dass ich es der Marine sagen werde, was passiert ist? Oder ist ihr das vollkommen egal?“ So schnell, wie Feli sich die Fragen in ihrem hübschen kleinen Köpfchen stellte, so schnell verschwanden sie auch schon wieder. Alles was ihr dann noch in den Sinn kam, war zu verschwinden.

Ohne sich irgendeine weitere Art der Nervosität anmerken zu lassen verschwand die Göre stumm unter Deck, um ihre Sachen zu holen und einfach nurnoch von diesem Kahn zu verschwinden.

Tbc: Lvneel Hafen

_________________

× "Sprechen" × "Denken" ×



{ Felicia McFlaherty || 3. Marinedivision }
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Benjamin Hayn
[Revo] Anwärter

avatar

EXP : 818
Beiträge : 561

BeitragThema: Re: Oberdeck   Do 24 Okt 2013 - 22:26

cf: Widowmaker Kapitänskajüte
Benjamin kam von Bord der Widowmaker und machte sich gleich an die Arbeit. Um ihm das Steuern des Schiffes zu erleichtern verlängerte er einige Taue um leichter das Hauptsegel einholen zu können und ähnliches. Die eher provisorischen Vorrichtungen taten ihren Job, wenngleich auch eher mittelmäßig gut. Allerdings war er nicht mehr nurnoch am rumhasten und würde sich sogar etwas schlaf gönnen können. Noch vor Katarina und Tenshi brachte er das Schiff grob auf Kurs und nahm Kurs auf Micqueot. Sien Ziel war vor Katarina dort anzukommen. Proviant für eine Abendessen fand er unter Deck, ließ aber die Finger vom Alkohol. Ausnahmsweise. Betrunken war er sich nämlich nicht sicher ob er je in Micqueot ankommen würde.
Als er am nächsten Tag ankam sah er die Widowmaker nirgendwo und so ein großes Schiff sollte eigentlich aufsehen erregen. Also verließ er die True Justice um sich ein wenig am Hafen umzusehen nachdem er sich noch ein nickerchen gegönnt hatte.

tbc--> Micqueot  Hafen

_________________

"Reden" - ~Denken~ / Charakter

-Es ist mir scheißegal wer dein Vater is, solange ich hier angel läufst du nicht übers Wasser!
-Wer zuletzt lacht hat nen scheiß ping!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saemon



EXP : 75
Beiträge : 2432

BeitragThema: Re: Oberdeck   Do 30 Jan 2014 - 6:13

---> Straßen von Tequila Wolf

Es fühlte sich wie eine halbe Ewigkeit an, in welcher er nichts anderes tat als Treppen hinab zu laufen. Entnervt warf er einen Blick über das Geländer, nur um dann zu erkennen, dass er noch nicht einmal die Hälfte hinter sich gebracht hatte. Eines stand fest! Sollte er das Ende jemals erreichen, würde er dem alten Sack den Schlüssel abnehmen um dieses Problem nicht noch einmal haben zu müssen. Die Zeit verstrich und verstrich und ebenso wie seine Geduld, so machten auch seine Muskeln langsam schlapp. Förmlich mit letzter Kraft erreichte der Einäugige die letzte Stufe und stapfte von der Treppe hinab, entdeckte jedoch auch hier unten kein Zeichen des alten Mannes. Der Wächter des Aufzuges, wenn man ihn so nenne konnte, schien von Eifer bei der Arbeit noch nie etwas gehört zu haben, doch würden die beiden sich früher oder später schon noch über den Weg laufen.
Ein wenig in der Ferne entdeckte Saemon schon jenes Schiff, welches ihm so erstaunlich bekannt vorkam, sich jedoch nicht erinnern konnte woher. Dass es im Grunde das Seine war, wusste er zu diesem Zeitpunkt ja nicht. Er klopfte sich den Schnee von den Schuhen und dem Mantel, ehe er sich mit einem Satz an die Reling heftete und mit einem Ruck nach oben zog. Sicherheitshalber wurde die Planke wieder eingefahren und Saemon wollte jetzt niemanden wecken, nur damit sie ihn an Bord ließen. Er kannte den Weg zu seiner Kabine noch und würde diesen auch sogleich antreten. Ein letzter Blick wurde für diesen Tag nach hinten geworfen, ohne eigentlich zu wissen was es zu entdecken gab, ehe er sich auf die... Treppe begab, welche unter Deck führte. Flackernde Lichter erhellten die Gänge, dennoch gab es überall dunkle Flecken, in welchen man sich ideal vor neugierigen Augen hätte verstecken können. Ob dies noch von Nützen sein würde, konnte er immerhin nicht wissen.
Rasch erreichte er die Türe zu seiner Kabine und öffnete diese. Er entdeckte ein Schloss an ihr, welches jedoch nicht verschlossen war. Im Inneren hatte er zuvor keinen Schlüssel entdeckt und auch draußen hing keiner. Der Rotschopf dachte einfach, Ben würde ihn haben, doch lag er mit dieser Vermutung letztlich falsch – da dieser sich noch immer bei ihm befand.

---> Saemons Kabine

Dann mal ein schönes Wochenende und bis Sonntag. ^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saemon



EXP : 75
Beiträge : 2432

BeitragThema: Re: Oberdeck   So 2 Feb 2014 - 22:13

Saemon hatte gerade die Trappe zum Oberdeck betreten, da konnte er bereits hastige Schritte über die Holzplanken huschen hören und tat es diesen gleich. Das Sonnenlicht schlug dem Rotschopf ins Gesicht und tat seiner Laune wahrlich nicht gut. Eigentlich wollte er noch ein paar Stunden lang in seinem Bett verbringen und gemütlich den neuen Morgen passieren lassen, sodass er sich pünktlich zur Mittagsstunde erhoben hätte. Ihm dieses Privileg zu verwähren, warf wahrlich kein gutes Licht auf die fünf Lakaien auf Deck und das sollten sie auch bald zu spüren bekommen.

"Kann mir einer erklären was der Lärm schon so früh am Morgen soll?! Eher würde mich jedoch interessieren, wieso ihr einfach abhauen wollt, ohne eurem Kameraden vorher bescheid zu geben. Ich mache es deswegen auch kurz. Solltet ihr noch einen einzigen Schritt wagen, welcher nicht dazu dient dieses Schiff zu verlassen, so werde ich euch eigenhändig von Bord werfen. Ihr habt also die Wahl."

Geduldig blickte der Rotschopf abwechselnd in die Gesichter der 5 und wartete auf eine Reaktion. Wie würden sie diese Situation nun handhaben wollen? Würden sie kämpfen? Das war zumindest wahrscheinlich. Es hieß fünf gegen einen und sie wussten nicht wie stark Saemon war, demnach sollten sie sich im Vorteil sehen.
Doch befand sich noch ein weiterer gast an Bord, welcher auf den ersten Blick niemandem auffiel. Dieser hatte nun auch noch etwas zu der Situation beizutragen, sehr zum erstaunen Saemons, welcher einfach nur beeindruckt war von solch einer Voraussicht.

~Ich hatte nicht vor es auf diese Weise zum Einsatz zu bringen, aber ich schätze es gibt aktuell keinen besseren Augenblick. Wir müssen los und haben keine Zeit hierfür - aber lass mich mal machen.~

Saemon zückte eine Teleschnecke und wählte eine Nummer. Es klingelte einen Moment, ehe eine männliche Stimme sich am anderen Ende zu Wort meldete.
"Was gibts?"
...fragte diese knapp und bereits ein schlichtes...

"Macht euch auf den Weg - es gibt arbeit."

...schien genug zu sein, da im Anschluss wortlos aufgelegt wurde. Einige Sekunden vergingen, da konnte man etwas den Bug hinaufklettern hören und kurz darauf war auch zu sehen, worum es sich hierbei handelte. Eine etwas kleinere Gestalt tauchte auf der Bildfläche auf und marschierte ohne Umschweife auf Saemon zu, baute sich vor diesem auf, wodurch deutlich wurde... wie klein dieses Geschöpf doch war. Es handelte sich um einen Fischmenschen, einem Oktopusfischmenschen von eher fragwürdiger Statur.



Er salutierte vor Saemon, welcher zunächst keine Ahnung hatte was hier vor sich ging, als dann auch schon der Drache das Kommando übernahm.

"Schön dich so schnell zu sehen. Ich hab leider noch etwas vor und werde dich nun mit der Beachung des Schiffes beauftragen. Niemand außer dir, deinen Männern oder mir hat hier etwas zu suchen. Sollten diese fünf Figuren dahinten sich weigern freiwillig zu gehen, hilf nach. Verstanden?"

Abermals salutierte er und nickte Saemon zu, schob sich im Anschluss einen Tentakel in den Mund und ließ einen lauten Pfiff ertönen. Dieser war kaum verstummt, da kamen wie aus dem Nichts weitere Gestalten auf das Schiff geschossen und man erkannte auf den ersten Blick, dass auch diese Fischmenschen waren. Gemeinsam mit dem Oktopus, waren es 30 an der Zahl. zufreiden nickend wandte Saemon sich von ihnen ab und verließ das Schiff wieder in Richtung der Anlegestelle.

"Im Anschluss wirst du auf das Meer hinausfahren und warten bis ich dir den Befehl gebe mich hier abzuholen. Bis dann."

Eine Bestätigung war nicht mehr von Nöten und so machte Saemon einen Satz von Bord und landete abermals auf Tequila Wolf - nun jedoch frisch gestärkt und voller Energie.

Die Fünf der Lethal Mayhem Crew hatten ohnehin bereits ein Ultimatum gestellt bekommen und sollten sie diesem nicht unverzüglich nachkommen, würde ein Angriff der Fischmenschenbande folgen.

---> Anlegestelle von Tequila Wolf

OOC: Es handelt sich hierbei um:

Elitekämpfer - 30 Mann mit 100 Doriki

...welche sich in meinem Besitz befinden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NPC-Account
NPC

avatar

EXP : 587
Beiträge : 198

BeitragThema: Re: Oberdeck   Mo 10 Feb 2014 - 13:41

OOC: Da seit Katarina's Beendigung der Abwesenheit nun mehr als 2 Tage vergangen sind, überspringe ich sie.

Rasch füllte sich das Deck mit einer Schar von Kriegern. Es war offensichtlich wer diese anführte, obgleich man sich vermutlich die Frage stellen musste, warum dem so war. Von seinem Körperbau her war Hikalgo eindeutig nicht auf der Höhe der anderen, doch konnte man hieraus auch seine Kampfkraft erkennen? Schweigend betrachtete er die Kontrahenten und wartete auf eine Reaktion, doch kam nichts und so riss ihm letztlich der Geduldsfaden.

"Es reicht! Entweder ihr verschwindet sofort oder ich lass euch ins Meer werfen. Die See hat Landratten wie euch zum fressen gerne!"

Seine Augen zogen sich düster zusammen und seine Augenbrauen warfen tiefe und bedrohliche Schatten auf sein Gesicht... dennoch blieb die aktuelle Crew schweigsam. ungeduldig kaute der Oktopus auf seiner Unterlippe herum, riss plötzlich vier seiner Tentakeln in die Luft und ließ einen unüberhörbaren Schrei ab.

"Arrrrrrrrrrrrrrrrrgh!!! Das wars!!! Ihr hattet eure Chance! Genug mit den Spielereien! Los Leute! Schmeißt den Abschaum von Bord!!!"

Ein jeder von ihnen zückte seine Waffen und mit einem lauten Kampfschrei, stürzten sie sich ins Gefecht. Von Fairness hielten sie mal so gar nichts, weshalb sie ihre zahlenmäßige Überlegenheit auch gnadenlos ausspielten und somit auf jeden menschlichen Gegner, sechs Fischmenschen mit Schlägen und Tritten losgingen. Mindestens zwei in jeder Gruppe hatten Keulen, welche sie unverhohlen benutzten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NPC-Account
NPC

avatar

EXP : 587
Beiträge : 198

BeitragThema: Re: Oberdeck   Fr 14 Feb 2014 - 9:51

Gegenwehr sah vermutlich anders aus. Die fünf Gefolgsleute der unbekannten Frau standen Regungslos an Deck und blickten einander an, was sie wohl besser nicht getan hätten. Als die Schar von Fischmenschen über sie einbrach, sollten nur Sekunden vergehen, in denen die Fremdkörper von Deck gespült wurden und sogleich das Weite suchten. Ikalgo hatte sich ein wenig mehr von diesem Kampf erhofft, immerhin lag die letzte Herausforderung für ihn und seine Männer schon ein wenig zurück.
Er zückte seien Teleschnecke und rief Saemon an, welchem er Bericht erstattete. Dieser schien kurz angebunden zu sein und antwortete nur knapp, gab im Anschluss jedoch den Befehl, dass abgesehen von fünf Leuten, alle zu ihm stoßen sollten. Der Rest sollte die Befehle wie gehabt ausführen. Ikalgo führte also einen Trupp bestehend aus ihm und 24 weiteren Soldaten vom Schiff und in Richtung der Treppen. Saemon gab ihm den Rat diese zu benutzen, da der Aufzug derzeit außer Betrieb war. Die fünf Zurückgebliebenen auf dem Schiff hingegen setzten Segel und fuhren auf das Meer hinaus. Sie versteckten sich in einer der Nebelbänke und warteten auf weitere Befehle.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NPC-Account
NPC

avatar

EXP : 587
Beiträge : 198

BeitragThema: Re: Oberdeck   Sa 8 März 2014 - 19:52

Stille kehrte auf dem Schiff ein, mehr konnte man vermutlich auch nicht erwarten. Den Zurückgebliebenen blieb nichts anderes übrig als zu warten, bis man ihnen neue Befehle zukommen ließ, was nun auch der Fall war. Nachdem sie sich schon lange nicht mehr in Tequila Wolf befanden, um das Schiff vor dem angedachten Sturm der Marine zu sichern, schien der Plan nun sogar noch einen Schritt weiter zu gehen. Eine Teleschnecke begann zu klingeln und einer der Fischmenschen nahm diese ab.
"Was gibts?
Die Stimme von der anderen Leitung gehörte zu Ikalgo, welcher neue Instruktionen übermittelte.

"Ich mach es kurz. Bringt das Schiff zu einer benachbarten Insel. Sagt nicht wo. Tut es einfach und versteckt euch und das Schiff dort, bis wir uns wieder melden."

Damit legte der Oktopus auch schon wieder auf und die Fischmenschen an Bord führten den Befehl aus, setzten erneut Segel und entfernten das Schiff noch weiter von Tequila Wolf, in Richtung einer unbewohnten und kleinen, von daher weitestgehend unbekannten Insel. Dort angekommen suchten sie sich eine dicht bewachsene Stelle, an der man vor Lauter Buschwerk und Bäumen kaum etwas erkennen konnte, parkten den Kahn dort und machten es sich abermals bequem.

---> Ankunft auf der Insel der seltenen Tiere.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Oberdeck   

Nach oben Nach unten

Seite 8 von 8Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8