StartseiteSuchenMitgliederTeamAnmeldenLogin
»yo, wanna join?«
»Gerüchteküche«


»LATEST POSTINGS«

» Spam~
Heute um 20:01 von Bryan

» Was tut ihr gerade?
Heute um 19:01 von Bryan

» Was liegt gerade rechts neben dir?
Heute um 19:01 von Bryan

» Im Moment
Heute um 18:54 von Risa

» Rosenspiel
Heute um 18:30 von Takeuchi Sora

» Ich hasse..
Heute um 18:08 von Risa

» Weihnachts-Assoziation
Heute um 18:07 von Lucy

» Der User über mir...
Heute um 18:04 von Lucy

» Assoziation
Heute um 13:22 von Takeuchi Sora

» Tauziehen
Heute um 13:22 von Takeuchi Sora

»crews«

Piratenbanden







Divisionen





Abteilungen

Truppen

Andere



Teilen
 

[Turnier] Achtelfinale: Kampf 1

Benkei Kawauso
[Revo] Mitglied

avatar

EXP : 948
Beiträge : 3152

BeitragThema: [Turnier] Achtelfinale: Kampf 1   Fr 11 Aug 2017 - 14:02

8-tel Finale Runde 1

Die Kämpfe des Turniers erfolgen inmitten der Arena, von wo man sowohl auf die Zuschauerränge sowie auch auf die VIP-Lounge gute Aussicht hat. Inmitten des Arenafeldes ist ein Quadrat was klar erkennbar durch eine Weiße Linie als Kampffeld markiert ist. 100 x 100 Meter misst der Kampfbereich.

Starttermin: 11.08.2017

Zeit bis: 15.09.2017, 23:59 Uhr

Die Regeln

Spoiler:
 

Seid so nett und achtet auf die Einhaltung der Regeln.

Moderator:
 

Sollte jemand die Regeln missachten, oder liegen anderweitige Probleme vor, so schreibt bitte @Benkei Kawauso oder ein anderes Staffmitglied an.

Viel Spaß beim Kampf!

@Adam @Vladimir

_________________

Benkei | Haru
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Adam
[KG] Grünschnabel



EXP : 262
Beiträge : 929

BeitragThema: Re: [Turnier] Achtelfinale: Kampf 1   Fr 11 Aug 2017 - 15:51

Adam & @Vladimir
Adam hätte am letzten Tag nicht so tief ins Glas schauen sollen. Er fühlte sich nicht auf ganzer Höhe. Doch wann war das schon der Fall. Ein paar Augenblicke musste er noch warten, bis er das Spielfeld betreten durfte, so hatte man es ihm gesagt. Er solle warten, bis er aufgerufen wurde. Warten war eindeutig nicht seine Stärke. Und ihm fiel noch etwas anderes auf. Adam hatte Lampenfieber eine schlechte Performance abzugeben – aus welchem Grund auch immer. Er wusste wer sein Gegner war und er wusste wer mit unter zusah. Nero würde auf der Tribüne sitzen, Cass und Kat würden auf der Tribüne sitzen. Sie hatten sich gegenseitig viel Kämpfen sehen, aber ein One on One Match hatte es noch nicht so häufig gegeben. Er schloss die Augen und stellte sich an die Öffnung, die ihn zum Spielfeld lassen würde und atmete tief durch. Letztlich war es ein witziger Zufall, dass Adam in seinem ersten Kampf auf Vladimir traf. Er hatte vor seiner Anreise nicht gewusst, dass er ebenfalls teilnehmen wollte, aber irgendwie war Vladimir sein Wunschgegner gewesen. Einfach weil Adam zumindest teilweise wusste, auf wen oder was er sich einließ. Ob es Vladimir wohl ähnlich ergehen würde?

Mitten in das Kampffeld stellte sich Michael Buffer, der schnitte Kommentator der Turnierkämpfe, mit einem Mikrophon bewaffnet. Eine Ringglocke ertönte drei Mal und Michael führte das Mikro zum Mund. “Meine Damen und Herren, ich heiße sie zum ersten Kampf des Achtelfinales willkommen!“, sprach er mit dunkler fester Stimme. Bei ihm war keinerlei Nervosität zu erkennen. Er wusste was er tat und wie er das Publikum einfangen konnte. “Mit einer Größe von 1,85 und einem Gewicht von 75kg, ist er der kleinere der beiden Kontrahenten, die hier aufeinanderstoßen – aber lassen sie sich nicht in die Irre führen! Als Cyborg können seine Waffen überall verstaut sein – also konzentrieren sie sich nicht nur auf seine beiden Pistolen!“ Michael deutete mit einer Hand in Richtung von Adam. “Adaaaaaaaaaaaaaaaaam Jenseeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeen!“, rief er mit lauter Stimme und bedeutete Adam so aus dem Dunkeln zu treten.

Einige Male atmete Adam noch ruhig ein und aus, bevor er aus dem Dunkeln trat und in Richtung des Kampffeldes schritt. Sein langer dunkler Mantel wehte dabei etwas hinter ihm her und gab gelegentlich Sicht auf seine beiden Pistolen, die Sonnenbrillengläser waren ausgefahren und dunkelten etwas die Zusatzbeleuchtung aus. Unerwarteter Weise hörte er Jubelrufe, sowie Buhrufe. Er hatte lediglich mit Buhrufen gerechnet, aber das Publikum schien wirklich gespannt auf den Kampf zu sein, jetzt wo das Turnier endlich richtig begann. Etwas euphorisierter, trat er neben den Moderator und wartete darauf, dass Vladimir aufgerufen wurde und den Ring betrat. Anders als Vladimir und Adam, wussten die Zuschauer nicht, dass die Beiden zumindest teilweise eine Vergangenheit verband und sie nicht das erste Mal aufeinander trafen.

Adam würde warten, bis Vladimir den Ring betrat und vor ihm stand. Dann würde er ihm die Hand reichen und Vladimir viel Erfolg wünschen. Ihm war es wichtig, dass es zumindest halbwegs fair zuging, wenngleich man in einem Turnier sich selbst der Nächste war.


Stats
Kraft - 250
Geschwindigkeit - 250
Geschick - 600
Ausdauer - 700

_________________



Adam | Caul | Malika
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vladimir
[Pirat] Rookie

avatar

EXP : 423
Beiträge : 782

BeitragThema: Re: [Turnier] Achtelfinale: Kampf 1   Sa 12 Aug 2017 - 12:51




Die Menge jubelte. Sie hatten den ersten der beiden Kämpfer bereits begrüßt nachdem dieser von dem Moderator angekündigt wurde. Der Pirat wartete noch bis man ihn aufrufen würde. Er hatte sein Zabimaru in der Hand und war auf der Bank am sitzen die für die Kandidaten bereit gestellt wurden. In der Hand ein Schleifstein und fuhr dabei über die Klinge seines Zabimarus. Es war witzig das er gegen Adam antreten sollte. Die beiden hatten bereits Seite an Seite miteinander gekämpft und flüchteten so aus der Gefangenschaft von der was war es noch irgendeine Bruderschaft oder dergleichen. Er versprach sich viel gegen den Mann zu kämpfen der ihm dieses läste Halskette entfernt hatte. Der Pirat grinste bereits diabolisch und dieses wurde nur vom Schleifgeräusch untermalt. Er war sich sicher er sah aus wie ein Psychopath der sich auf ein Massaker vorbereitet.

Der Moderator hatte den ersten Kämpfer aufgerufen und Vorgestellt. Nun war es an der Zeit auch den zweiten aufzurufen. ,,Meine Damen und Herren, Kinder und Fischmenschen, ob groß oder klein nun sollen sie den zweiten Kämpfer lernen." erklang seine gefestigte stimme und ein grinsen konnte sich der liebe Moderator nicht verkneifen ehe er wieder ansetzte ,,Mit einer Körpergröße von 2,60m und einen Kampfgewicht von 200Kg ist er im vergleich zu Adam ein wahrer Riese! Doch glauben sie nicht dass der Mann nur mit seiner Kraft glänzen kann er hat auch die ein oder andere Überraschung auf Lager!" eine kurze Pause die noch etwas Spannung aufbauen sollte ,,Meine Damen und Herren darf ich Vorstellen hier ist er der Koloss, der Schlächter, der schwarze Mann! Vlaaaaaaaaadimir Iwanov!" die menge jubelte und schaute gebannt auf den Gang wo Vladimir sich gleich heraus schwingen sollte.

Der Pirat hörte die Vorstellung und verdrehte etwas die Augen. Wie lästig. Wieso war er nochmal hier? Achja er will seinen drang nach Blut nach gehen. Er erhob sich und legte den Schleifstein auf die Bank. Der Pirat schwang sein Katana auf den Rücken und setzte sich in Bewegung ehe er aus den Schatten tratt und die Kampfarena betrat. Ein Gemisch aus Jubel und buh rufe flutete die Arena. Er lief auf die beiden anderen zu wo Adam stand und ihm eine Hand reichte. Er wünschte ihm viel glück als der Pirat die Hand des Cyborgs schüttelte. ,,Freut mich die wieder zu sehen Adam. Ich brenne bereits auf einen Kampf mit dir und hoffe es wird dir so viel Spaß machen wie mir!" erklang die dunkle stimme des Piraten und sogar ein lächeln zierte sein Gesicht. Seine roten stechenden Augen fixierten Adam ehe er der Iwanov sich etwas entfernte und sein Zabimaru ziehte. ,,Nun Denn Adam lassen wir den Tanz beginnen!" donnerte seine stimme und er wartete nur noch auf das Startsignal des Moderators. Sein lächeln wurde bereits zu einem diabolischen grinsen und sein Herz pochte, es pochte und freute sich auf den Kampf mit Adam. Im Gegensatz zu Adam hatte der Iwanov niemanden der ihn zuschaute, seine Kameraden waren sicherlich irgendwo verstreut doch was soll man machen nicht jeder kann eine Cheerleadertruppe haben die man zum anfeuern gebrauchen kann.

Stats
Spoiler:
 


_________________

"Vlado redet" | "Vlado denkt"
Hier kommt Vlado | Kämpfe Vlado!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adam
[KG] Grünschnabel



EXP : 262
Beiträge : 929

BeitragThema: Re: [Turnier] Achtelfinale: Kampf 1   Sa 12 Aug 2017 - 20:03

Adam & @Vladimir
Adam rollte leicht mit den Schultern, während die Jubel- und Buhrufe anhielten und Michael seine Ansprache fortführte. Die Info, dass Vladimir sage und schreibe 200 Kilo wog, verwunderte den Cyborg tatsächlich. Er hatte gemeinsam mit Vladimir eine Zeit lang eingesessen. Das er aber so viel wog hätte er nicht gedacht – selbst bei der immensen Größe nicht. Allerdings wollte er sich jetzt keine weiteren Gedanken über solche Nichtigkeiten machen. Er war nervös, er hatte Kopfschmerzen und er musste gegen einen 2,60m großen Kerl antreten, der eine wirklich fiese Klinge schwang. Soviel wusste Adam von seinem Kontrahenten.
Erneut kochte die Luft vor Begeisterung und Buhrufen, während Vladimir aus seiner Kammer ins Licht trat und das Kampffeld betrat. Er sah nicht viel anders aus, als Adam ihn in Erinnerung hatte. Eine Gestalt mit langem schwarzem Haar und einer roten Rüstung, die den Cyborg schwer an die eines Samurai erinnerte. Irgendwie musste Adam anfangen zu grinsen, während er auf ihn zukam. Einer der wenigen Unterschiede war wohl, dass beide sauber waren und ihre eigene Kleidung trugen – keine abgeranzte Kleidung, die in Gefangenschaft getragen wurde und vermutlich eine Ewigkeit nicht gewaschen worden waren.
Sie reichten einander die Hände. “Viel Erfolg.“ Das leichte Grinsen auf den Lippen des Cyborgs verebbte beiden Worten nicht – im Gegenteil, es zog sich noch ein wenig weiter in die Höhe. “Die Freude ist ganz meinerseits. Hab ein paar Käseblätter gelesen, in denen dein Kopfgeld erwähnt wurde.“ Erwähnt wurde war dabei noch eine höfliche Formulierung. In der Regionalzeitung war es geradezu breitgetreten worden.

Der Cyborg drehte sich um, um ein wenig Distanz zwischen Vladimir und sich selbst zu bringen und drehte sich dann wieder in Richtung von Vladimir um. Er rollte leicht mit den Schultern und ließ seinen Mantel hinab gleiten. Darunter trug sein übliches Kampfoutfit, welches zwar keinen Schutz vor Angriffen bot, jedoch Stauraum für die Ersatzmagazine und seine Pistolen bot. Den Mantel trat er beiläufig aus dem Weg.

Michael stellte sich noch einmal zwischen beide Kontrahenten. “Die Regeln sind euch klar? Töten des Kontrahenten ist verboten. Wer zwei Mal aus der Markierung des Kampfbereichs fliegt, KO geht oder aufgibt, verliert den Kampf. Klar soweit?“ Adam nickte kurz ab, sah den Moderator dabei aber nicht großartig an. Sein Augenmerk war jetzt voll und ganz auf Vladimir. “Mal schauen, ob dein massiger Körper überhaupt dazu in der Lage ist zu tanzen.“ Adam spürte, wie ihn Adrenalin durchflutete und sein Körper endlich in Aktion treten wollte. Der Moderator ging ein paar Schritte zurück, hielt die freie Hand in die Höhe und ließ sie nach unten schnellen. “KÄMPFT!“, rief er mit lauter Stimme und nahm die Beine in die Hand, um das Kampffeld unbeschadet zu verlassen. Jubelrufe erfüllten die Arena der Kampf begann.

Adam machte einen großen Satz nach hinten und zog mit beiden Händen gewandt seine beiden Pistolen, Mustang Arms und Zenith. Er landete, zielte mit beiden Läufen auf Vladimir und gab jeweils einen Schuss ab, die Vladimir an den Schultern treffen würden, falls er nicht auswich oder anderweitig für ein anderes Ziel sorgte.


Stats
Kraft - 250
Geschwindigkeit - 250
Geschick - 600
Ausdauer - 700

_________________



Adam | Caul | Malika
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vladimir
[Pirat] Rookie

avatar

EXP : 423
Beiträge : 782

BeitragThema: Re: [Turnier] Achtelfinale: Kampf 1   Di 15 Aug 2017 - 11:47




Adam sagte er habe ein paar Käseblätter von dem Piraten gesehen wo das Kopfgeld unseres Piraten gedruckt war. ,,Nettes Taschengeld findes du nicht?" erklang es von ihm ehe er die Erklärung des Moderators erneut hörte das Töten verboten sei und auch die provokanten Worte des Cyborgs. ,,Hahaha, sei froh das ich aufpassen muss nicht zu übertreiben!" gab er mit einem lachen und einen finsterem lächeln zurück ehe der Moderator den Kampf frei gab und auch Adam den ersten Zug machten indem dieser nach hinten sprang und direkt seine beiden Pistolen zog und auf den Koloss schoss. Vladimir hatte sein Zabimaru in der Hand er warf sich zur seite und die Kugeln verfehlten ihn nur knapp und der Pirat stürmte nach vorne um die Entfernung rasch zu überbrücken sein Zabimaru hat er nach vorne Gerichtet und bedeckt so etwas seines Körpers um ihn vor Schüssen die ihm entgegen schwirren werden zu schützen. Er kam dem Cyborg näher und setzte sobald er in Reichweite wäre zu einen Hieb an der diagonal von der Linken Torsoseite aus gehen sollte, direkt war der Pirat auch bereit die Kammern seines Schwertes zu öffnen damit das Gift direkt Bekanntschaft mit dem Cyborg machen kann. Doch ob sein Angriff sein Ziel auch treffen wird? vielleicht muss er auch vorher abbrechen wenn Adam ihn zu sehr zusetzt. Der Pirat hatte noch eine freie Hand diese wanderte bereits in Richtung seiner Peitsche namens Heineko, Sein schlag wird nicht mit ganzer Kraft auf Adam zuschwingen doch sollte er in einem Ausweichmanöver dennoch Bekanntschaft mit der Peitsche machen die es dem Piraten immerhin etwas ermöglichen gegen einen Fernkämpfer zu bestehen.

Wie dieser Kampf wohl ausgehen wird. Die Oberhand hatte noch keiner ergriffn doch war Adam klar im Vorteil durch seine Fernkampfwaffen und auch die Zuschauer jubelten eher den Cyborg zu als dem Schwarzhaarigen. Könnte auch da dran liegen das Kopfgeldjäger eh beliebter waren. Die roten augen fixierten den Cyborg nur umso mehr denn Vladimir kam richtig in fahrt und war in seinem Element. Er iebte es und sein Herz verlangte nach Blut, es musste wenigstens etwas Blut fließen und das will er auch unbedingt haben komme was da wolle.



_________________

"Vlado redet" | "Vlado denkt"
Hier kommt Vlado | Kämpfe Vlado!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adam
[KG] Grünschnabel



EXP : 262
Beiträge : 929

BeitragThema: Re: [Turnier] Achtelfinale: Kampf 1   Di 15 Aug 2017 - 13:21


Adam & @Vladimir
In der Tat. Im Vergleich zu seinem vorherigen Kopfgeld oder dem von Nero Reign, handelte es sich wohl eher um ein Taschengeld, welches Vladimir dort aufzuweisen hatte. Irgendwie hätte Adam das Kopfgeld des schwarzhaarigen Kontrahenten um einiges höher eingestuft, als 15 Mio Berry. Aber der Cyborg wusste vielleicht auch besser, wie skrupellos der Pirat sein konnte. Wenn Vladimir in den letzten Jahren nicht öffentlich zu seinen Taten gestanden hatte, war es für die Marine schwer nachzuvollziehen, wie hoch sein Kopfgeld tatsächlich sein müsste.
Die kurze Erklärung des Moderators zu den Regeln erklang und Vladimir reagierte auf Adams kleine Provokation. Vladimir müsse sich zurückhalten? Das lies ja grandioses vermuten. Handelte es sich um einen Bluff oder meinte Vladimir seine Worte ernst. Adam hatte nicht vor sich zurück zu halten. Er würde Schüsse auf den Kopf oder auf das Herz vermeiden – aber da sich ein erstklassiges Sanitätsteam am Rande des Ringes befand, befürchtete Adam keine schlimmeren Konsequenzen für seinen Kontrahenten oder sich selbst. Gerade bei sich selbst war Adam gelassen. Zu sehr beschädigte Körperpartien würde er einfach durch Cyborgteile ersetzen. Kein Grund zur Sorge also.

Die beiden Kugeln verfehlten Vladimir nur knapp, woraufhin er sich sofort in Bewegung setzte und Adam frontal mit seiner Klinge attackierte. Während er auf Adam zu sprintete, hielt er die breite Klinge so, dass sie ihm etwas Deckung verschaffte. Cleverer Zug, das musste Adam ihm eingestehen. Er entschied Munition zu sparen und wartete, bis Vladimir seinen Angriff begann. Die Klinge sollte Adam in die linke Seite treffen.
Mit einer geschickten Bewegung hechtete Adam zu seiner rechten Seite, wodurch er dem Angriff von Vladimir entging. Noch während er sich in der Luft befand gab er einen Schuss mit Mustang Arms ab, die Vladimir freie Hand treffen sollten. Adam realisierte nicht, dass Vladimir eine zweite Waffe hinzuziehen wollte, aber er ahnte, dass er seine zweite Hand nicht umsonst frei hatte. Das würde Vladimir zumindest kurzfristig davon abhalten eine weitere Waffe zu zücken.

Adam prallte auf dem Boden auf, rollte sich seitwärts ab und kam wieder zum Stehen. Sich sicher, dass Vladimir nicht lange auf sich warten lassen würde, hob Adam seine Halbautomatik und gab einen weiteren Schuss ab, der Vladimir Waffenhand treffen sollte. Ein Schwertkämpfer war nur so lange gefährlich, wie er seine Waffen hielt. Waffenlos würde der Kampf sicherlich wesentlich leichter von Statten gehen.

Michael Buffer stand am Rand des Ringes und war regelrecht euphorisiert über den sofortigen Start des Kampfes. Die Menge war ebenso dankbar. Die anhaltenden Jubelrufe und der donnernde Applaus erfüllte die Arena und hob den Lärmpegel enorm an. Mit seiner kräftigen Stimme kommentierte Michael den Kampf. “Was für ein spannender Start der ersten Runde! Weder Vladimir noch Adam schenken sich hier irgendetwas. Keiner der beiden Kontrahenten vergeudet hier irgendwelche Zeit. Bisher hat keiner der Beiden einen Treffer gelandet, aber sehen sie mit welcher Präzision die beiden sich hier präsentieren. Es kann nur eine Frage von Sekunden sein, bis der erste Treffer erfolgt! Tuen sie sich selbst einen gefallen und zählen sie die Schüsse von Adams Pistolen mit, bis er das erste Mal das Magazin wechseln muss. Ohne Zweifel haben Schusswaffen einen enormen Vorteil gegenüber Schwertern, was die Distanzklasse angeht – aber dafür ist die Anzahl der Angriffe limitiert!“


Stats
Kraft - 250
Geschwindigkeit - 250
Geschick - 600
Ausdauer - 700

Mustang Arms: [--||||||] +3 Magazine
Zenith: [--||||||] +3 Magazine

_________________



Adam | Caul | Malika
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vladimir
[Pirat] Rookie

avatar

EXP : 423
Beiträge : 782

BeitragThema: Re: [Turnier] Achtelfinale: Kampf 1   Di 15 Aug 2017 - 13:49



Wie zu erwarten wich der Kopfgeldjäger aus und entging dem Angriff des Katanas von Vladimir ehe dieser auch auf die freie Hand des Piraten schoss um zu verhindern das er seine zweite Waffe zücken konnte, Vladimir musste abbrechen und zog die Hand nach oben um den Angriff zu engehen, er spürte wie das Projektil unter der Hand Herglitt und seine Hand leicht zu berühren schien wenn es auch nur die Luft war die mitging konnte er die Hitze des Projektils fühlen. Doch lange darf nicht gewartet werden und so hechtete er wieder nach vorne um nach zu setzen, Adam schoss auf die Waffenhand von Vladimir, ein metallisches Geräusch erklang und der Pirat lies sein Katana aus der Hand fallen er wurde entwaffnet und sprintete doch weiter vor und zog nun die Peitsche mit dem Namen ,,Heineko" ehe er diese nach hinten schnallen lies und so sein Zabimaru am Griff erfasste und es nach vorne zog, Das Katana schoss an Vladimir vorbei auf Adam zu, Vladimir war kein mensch der mit Schusswaffen umgehen konnte jedoch etwas werfen sollte auch er noch auf die Kette bekommen, doch das sollte nur eine Ablenkung sein den im schatten des Surrens des Klinge folgte die Peitsche mit der eben jener Pirat versuchte das Bein zu erfassen nur um jenes zu sich zu ziehen damit die Entfernung verringert wird. Der Moderator lies seine Stimme erklingen und auch gab er aufgaben für die Zuschauer das diese doch die Patronen mitzählen sollten bis Adam seine Magazine wechseln musste. Es war ein aktiongeladener Kampf, so hatte sich der Pirat das vorgestellt.


,,Der Pirat wurde entwaffnet doch was ist jetzt er nutzt sein Katana als geschoss und zwar mit einer weiteren Waffe die er bei sich trug! meine Damen und Herren das ist doch mal etwas so konnte er die Entwaffnung neutrallisieren oder war es vielleicht auch sein Plan es so zu machen?! Wir werden sehen wo das noch alles hinführt doch ob es dem Piraten so gelingt unseren Adam zu bezwingen? Was meint ihr !" kommentierte der Moderator alles und die Menge jubelte Adam zu ganz klar war er der Publikumshit doch wird es dem Kopfgeldjäger auch den Sieg bringen?








Doriki: 1000
Kraft - 450
Geschwindigkeit - 150
Geschick - 150
Ausdauer - 250


Name: Zabimaru
Art: Katana
Boost: /
Größe: Zabimaru besitzt eine Klingenlänge von 1,60m und eine Grifflänge von 40cm.
Aussehen: Foto
Besonderheit: Die Besonderheit an Zabimaru ist das im Griff ein Holraum ist wo Gift drinne ist. Das Gift wird durch die Schneide ausgesendet. Und zwar sind dort kleine Kämmerchen die mit einer ebenso kleinen Klappe verschlossen sind. Durch einen Knopf der direkt unter dem anfang des Schwertgriffes ist kann die Kammer geöffnet werden und das Gift benetzt die Schneide und demnach wenns bei einer Wunde ist vergiftet es. Das Füllen der Kammer wird durch das Schwingen des Schwertes erledigt. Denn bei den Zuleitungen zu den Kammern sind Klappen die sich öffnen sobald das Gift hinein strömt. Wenn die Kammern  gefüllt sind kann auch nichts mehr nachströmen außer diesen sind ebend wieder leer. Zabimaru erhielt von Vladimir ein kleines Upgrate und wurde bei einem Schmied mit einer Seesteinlegierung überzogen  die es Vladimir ermöglicht nun auch gegen Teufelskraftnutzer anzukommen. Er verletzt bei Logianutzern den echten Körper und dabei kommt solange der Teufelskraft nutzer Kontackt zu der Klinge hat hat er keine Kraft mehr und ist mega schlapp.



Name: Heineko
Art: Peitsche
Boost: -
Größe: Griff: 40cm Peitsche: 2m
Besonderheit:  Die Peitschenschnur besteht aus einer Metallummantelung auf der zusätzlich noch Spitze Erhöhungen sind um die Haut des Gegners zusätzlich zum Schlag der Peitsche noch in die Haut einzudringen. Diese Stacheln sind mit dem gleichen Mechanismus wie von Zabimaru versehen da auch im Griff der Peitsche ein Hohlraum ist wo das Gift sich drinne befindet. Durch das Schlagen der Peitsche füllen sich die Kammern in den Stacheln mit dem Gift. Das Gift wird durch einen Knopfdruck am Griff aus den Kammern entlassen. Das Vorhandene Gift in der Peitsche selbst ist erhitzt und gast an den Kammern aus, sodass die Kammern wieder durch das Schwingen erneut gefüllt werden müssen. Die Giftkammer kann zusätzlich noch verschlossen  werden da immer nur eine der beiden Sachen benutzt werden kann.


Name: Gift des Hasses
Typ: Gift
Beschreibung: Das Gift des Hasses wurde wie der Name sag im Hass gegründet ! Haha nein ein kleines Ammenmärchen. Das Gift bekam den Namen weil die Idee im Kampf kam eines zu entwickeln. Das Gift solte es in den Körper gelangen zeigt seine verherrende Wirkung in dem Sinne das es die Sehnerven angreifft und diese arg einschränkt. Aus sicht des Gegners gesprochen würde man also nahe sachen verschwommen sehen und weit entfernte sachen nur noch erahnen. Wie jedes Gift schafft es den Körper und schwächt dieses. Je länger kein gegengift eingenommen wird desto mehr wird auch der Körper geschwächt.
Vergleichbare Doriki einer Technik mit : 150


_________________

"Vlado redet" | "Vlado denkt"
Hier kommt Vlado | Kämpfe Vlado!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adam
[KG] Grünschnabel



EXP : 262
Beiträge : 929

BeitragThema: Re: [Turnier] Achtelfinale: Kampf 1   Di 15 Aug 2017 - 14:32


Adam & @Vladimir
Sein erster Schuss ging ins Leere, da Vladimir kurzfristig die angepeilte Hand aus der Schussbahn zog. Der zweite Schuss jedoch traf die Waffenhand des Hünen. Klappernd fiel die Klinge zu Boden, während Vladimir auf Adam zu rannte – nun unbewaffnet. Adam durchströmte Adrenalin und Euphorie, durch das geglückte Manöver. Im entging dabei jedoch nicht, dass die getroffene Hand nicht blutete. Er hatte bereits etwas Derartiges gefürchtet. Vladimirs Körper war zu stark, als dass solch einfache Angriffe ihn aufhalten könnten. Die Euphorie hielt nur kurz an. Vladimirs Hand hatte erneut nach der Peitsche gegriffen und eben jene gezückt. In einer schnellen fließenden Bewegung schnellte die Peitsche zurück umwickelte den Griff der Klinge und schleuderte sie im nächsten Augenblick auf Adam.
Die Spitze der Klinge sauste zuerst auf Adam zu. Auf das Schwert fokussiert, übersah er, dass die Peitsche bereits ein weiteres Mal ausgeholt worden war. Während Adam sich leicht zur Seite duckte, um der fliegenden Klinge zu entgehen und dabei etwas in die Hocke ging, spürte er einen Ruck an seinem rechten Bein. Es war ein ziehender Schmerz und schon sah Adam die Welt aus einer anderen Perspektive. “Verdammt!“, rief er aus. Die Welt drehte sich um 90° und Adam prallte hart auf dem Rücken auf. Die Luft wurde ihm aus den Lungen gepresst und einen Wimpernschlag war er desorientiert. Kurz musste er die Augen zusammenpressen und sich sammeln, bevor er in Richtung von Vladimir blickte, der noch immer in seine Richtung rannte. Sein Bein war umwickelt, wodurch er nicht sofort aufstehen konnte. Eine gute Sache hatte es – Vladimir rannte ohne seine Klinge weiter, wodurch ihm auch die Deckung von zuvor fehlte.

Während Adam sich mit dem rechten Unterarm abstützte, um etwas mehr Sicherheit beim Zielen zu bekommen, deutete der Lauf von Mustang Arms auf den näher eilenden Vladimir. Zwei Schüsse gegen Vladimirs linken Oberschenkel. Ein Treffer würde Vladimir nicht wesentlich aufhalten, ihn jedoch etwas aus der Bahn bringen und Adam so die Möglichkeit geben wieder eine für ihn günstigere Position einzunehmen.

“Vladimir hat Adam zu Boden gerissen! Die Peitsche hat sein Bein noch immer fest im Griff. Schauen sie, wie Adam versucht sein Bein zu befreien, während Vladimir weiter auf ihn zu rennt. Für mich wirkt dieser Hüne wie ein Rhinozeros, dass nicht aufgehalten werden kann.“ Michael Buffer deutete voller Spannung mit seiner freien Hand auf das Bein des Cyborgs, während seine andere Hand weiterhin das Mikro umklammerte. Er wollte keine Information, die ihm auffiel, den Zuschauern enthalten. “Ob Vladimir ohne sein Schwert überhaupt angreifen kann? Er scheint gerade im Vorteil zu sein, weil Adam sich nicht aufrichten kann – aber ohne sein Schwert schaut es nicht gut für ihn aus!“

Michael Buffer war ein Moderator, der keine Information für sich behielt. Zugunsten der Zuschauer und – wie Adam jetzt auffiel – auch zu Gunsten der Kontrahenten. Während er nur wenige Augenblicke zuvor die Zuschauer – und damit auch Vladimir – dazu aufgefordert hatte Adams Munition mitzuzählen, bis er nachladen musste, hatte er nun Adam einen Tipp gegeben. In der Hoffnung noch nicht zu spät zu handeln, zielte er – ebenfalls mit Mustang Arms – auf Zabimaru, welches hinter ihm lag. Er gab sich dadurch die Blöße und konnte Vladimir ein paar Augenblicke nicht sehen – ein Treffer würde die Klinge jedoch weiter aus der Reichweite des Hünen befördern – es sei denn er nutzte die Peitsche, um sie zurück zu ergattern. Doch damit gab er Adams Bein frei.


Stats
Kraft - 250
Geschwindigkeit - 250
Geschick - 600
Ausdauer - 700

Mustang Arms: [-----|||] +3 Magazine
Zenith: [--||||||] +3 Magazine

_________________



Adam | Caul | Malika
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vladimir
[Pirat] Rookie

avatar

EXP : 423
Beiträge : 782

BeitragThema: Re: [Turnier] Achtelfinale: Kampf 1   Di 15 Aug 2017 - 19:42




Es war geglückt und Adams  Bein wurde von Heineko umfasst dieser stürzte zu Boden und wirkte kurz desorientiert ehe dieser sich etwas abstützte und zwei Schüsse auf den heran  nahenden Vladimir abgab und diese Gegen den Oberschenkel des Piraten knallten, eines bemerkte er nicht direkt doch als das zweite Projektil kurz danach einschlug bemerkte er auch wie es in sein Bein eindrang, es wird sicher einen Bluterguss geben doch vieleicht war es auch schlimmer der Pirat war vollgepumpt mit Adrenalin er nahm gerade keine all zu großen Schmerzen wahr, und auch brachte es den Piraten etwas aus der Bahn weswegen er etwas langsamer wurde damit ihm aber die Entfernung doch geringer werden würde riss er an Heineko um Adam zu sich zu ziehen und das die Stacheln an Heineko einen Weg in Fleisch und damit ins Blut des Kopfgeldjägers fand, er drückte den Knopf am Griff der Peitsche und entlies das Gift die Waffe war mit Gift besudelt und würde bei einer Wunde in die Haut eindringen und so dann des Gegner weiter schwächen falls dort eine Wunde sein wird. Doch der Pirat hatte seinen Gegner zu sich gezogen und fand seine performence wieder doch das Bein machte sich bemerkbar es schmerzte und ein kurzen Blick auf das bein zeigte das dort auch um den Stoff feucht war, er blutete. Der Pirat holte aus und setzte zum schlag an um mit der Technik ,,Falcon Punch" zuzuschlagen, es sollte die Brust des Gegner sein die der Pirat anvisiert hatte und er hoffte auch das er Adam so einen ordentlichen Schaden zufügen konnte wenn dieser sich nicht doch in Sicherheit bringen kann. Er unterschätzte ihn nicht sie hatten bereits einmal zusammen gekämpft und deswegen hatten die beiden jeweils das Kampfverhalten des anderen in etwa im Kopf.


,,Trotz der Schussverletzung am linken Oberschenkel greift der Pirat weiter an! Schert er sich überhaupt nicht dadrum wenn er selber Schaden nimmt? Es scheint gerade so als wenn er absichtlich diesen Treffer zulies um seinen Angriff ungehindert durchzuführen!" bellte der Moderator ehe die Menge am toben war. Viele insbesondere die Damen schlugen angesichts der Situation die Hände vor die Augen da sie wohl gefallen an dem Kopfgeldjäger hatten und den Piraten wohl eher fürchteten. Er war also wirklich das Monster aus den schauder Geschichten. Doch interessant wird es wohl erst dann ob die Technik trifft oder nicht immerhin was die Zuschauer nicht sehen konnten sowie der Moderator auch nicht war das Gift was freigesetzt wurde. Doch wer weiß ob das überhaupt gelingt und das nicht nur eine Verschwendung an der Substanz ist. Wieso war der Pirat überhaupt hier? er ist wohl hier um sich etwas vom Kuchen des Geldes was hier in umlauf ist sich einzuheimsen und auch weil es ihm nach einen Kampf schmachtet. Der Pirat war alles andere als ein friedicher Geselle und doch war es für ihn wohl eine Win-Win-Situation denn ob er Verliert oder nicht er würde seine Gier nach einen Kampf gestillt haben. Doch was wird Adam jetzt machen denn diesen wird auch nicht engangen sein das der Moderator fleißig alles an Kommentieren war und so beiden Kämpfern in gewisser weise Tipps gab.








Doriki: 1000
Kraft - 450
Geschwindigkeit - 150
Geschick - 150
Ausdauer - 250


Name: Zabimaru
Art: Katana
Boost: /
Größe: Zabimaru besitzt eine Klingenlänge von 1,60m und eine Grifflänge von 40cm.
Aussehen: Foto
Besonderheit: Die Besonderheit an Zabimaru ist das im Griff ein Holraum ist wo Gift drinne ist. Das Gift wird durch die Schneide ausgesendet. Und zwar sind dort kleine Kämmerchen die mit einer ebenso kleinen Klappe verschlossen sind. Durch einen Knopf der direkt unter dem anfang des Schwertgriffes ist kann die Kammer geöffnet werden und das Gift benetzt die Schneide und demnach wenns bei einer Wunde ist vergiftet es. Das Füllen der Kammer wird durch das Schwingen des Schwertes erledigt. Denn bei den Zuleitungen zu den Kammern sind Klappen die sich öffnen sobald das Gift hinein strömt. Wenn die Kammern  gefüllt sind kann auch nichts mehr nachströmen außer diesen sind ebend wieder leer. Zabimaru erhielt von Vladimir ein kleines Upgrate und wurde bei einem Schmied mit einer Seesteinlegierung überzogen  die es Vladimir ermöglicht nun auch gegen Teufelskraftnutzer anzukommen. Er verletzt bei Logianutzern den echten Körper und dabei kommt solange der Teufelskraft nutzer Kontackt zu der Klinge hat hat er keine Kraft mehr und ist mega schlapp.



Name: Heineko
Art: Peitsche
Boost: -
Größe: Griff: 40cm Peitsche: 2m
Besonderheit:  Die Peitschenschnur besteht aus einer Metallummantelung auf der zusätzlich noch Spitze Erhöhungen sind um die Haut des Gegners zusätzlich zum Schlag der Peitsche noch in die Haut einzudringen. Diese Stacheln sind mit dem gleichen Mechanismus wie von Zabimaru versehen da auch im Griff der Peitsche ein Hohlraum ist wo das Gift sich drinne befindet. Durch das Schlagen der Peitsche füllen sich die Kammern in den Stacheln mit dem Gift. Das Gift wird durch einen Knopfdruck am Griff aus den Kammern entlassen. Das Vorhandene Gift in der Peitsche selbst ist erhitzt und gast an den Kammern aus, sodass die Kammern wieder durch das Schwingen erneut gefüllt werden müssen. Die Giftkammer kann zusätzlich noch verschlossen  werden da immer nur eine der beiden Sachen benutzt werden kann.


Name: Gift des Hasses
Typ: Gift
Beschreibung: Das Gift des Hasses wurde wie der Name sag im Hass gegründet ! Haha nein ein kleines Ammenmärchen. Das Gift bekam den Namen weil die Idee im Kampf kam eines zu entwickeln. Das Gift solte es in den Körper gelangen zeigt seine verherrende Wirkung in dem Sinne das es die Sehnerven angreifft und diese arg einschränkt. Aus sicht des Gegners gesprochen würde man also nahe sachen verschwommen sehen und weit entfernte sachen nur noch erahnen. Wie jedes Gift schafft es den Körper und schwächt dieses. Je länger kein gegengift eingenommen wird desto mehr wird auch der Körper geschwächt.
Vergleichbare Doriki einer Technik mit : 150





Ausdauerpool: 3750 - 780 (Falcon Punch) =2970


Name: Falcon Punch
Typ: Offensiv
Beschreibung: Ganz klar der Name ist mehr als nur Epic pur doch zurück zur Technik. Vladimir sammelt recht viel Kraft in seiner rechten Hand und schlägt dann zu. Das resultat der Technik ist das es den Gegner von den Füßen heben soll und am besten irgendwo gegen brettert. Die Technik hat einen Ordentlichen wums und die Energie die durch den Schlag freigesetzt Meterdicke Bäume stellen kein Hinderniss mehr da, Felsen bis 30cm dicke können zertrümmert werden auch kann Stein beschädigt werden sowie  Eisen und vergleichbare Metalle.  
Doriki: 780



_________________

"Vlado redet" | "Vlado denkt"
Hier kommt Vlado | Kämpfe Vlado!


Zuletzt von Vladimir am Di 15 Aug 2017 - 21:08 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adam
[KG] Grünschnabel



EXP : 262
Beiträge : 929

BeitragThema: Re: [Turnier] Achtelfinale: Kampf 1   Di 15 Aug 2017 - 20:32


Adam & @Vladimir
Die Stacheln der Peitsche bohrten sich in sein Bein. Wieso zum Henker hatte er seine Beine noch nicht augmentiert!? Wunden waren so unangenehm! Hätte Vladimir seine Arme umwickelt – es hätte ihm egal sein können. So jedoch spürte er, wie sein Bein warm wurde. Dass Gift in seinen Körper eindrang, bemerkte der Cyborg dabei noch nicht. Ein weiterer Ruck ging durch sein Bein und seinen Körper, als Vladimir erneut an der Peitsche riss. Adam rutschte, auf Grund der großen Kraft des Hünen, ein gutes Stück über den Boden. Zwar war Adam der Schuss gegen Vladimirs Zabimaru geglückt – doch scheinbar hatte er sich geirrt, was die „Hilflosigkeit“ anbelangte. Während Adam noch über den Boden schlidderte und seinen Blick in Richtung des Piraten richtete, sah er die Faust in die Luft ragen. Er wollte Adam wohl oder übel dem Erdboden gleichmachen. Zusätzlich glitt Adams Blick kurzfristig auf das Bein des Hünen, welches er zuvor mit Mustang Arms befeuert hatte. Nicht nur Adam war scheinbar leicht verwundet. Auch das Hosenbein des Piraten verdunkelte sich etwas. Es war grundsätzlich schwer bei einer schwarzen Hose – wie sie sie beiden trugen – zu erkennen, ob der Stoff sich durch Blut verdunkelte. Mit der Zeit würde zumindest ein wenig des Bluts der Beiden auch das Arenafeld erreichen – dann besaßen sie, Adam und Vladimir, sowie das Publikum Gewissheit um die Verwundungen.

Ohne groß darüber nach zudenken ließ er seinen Revolver – Mustang Arms – los. Die Munition dieser Trommel war ohnehin fast aufgebraucht. Seine linke Hand, nun wieder frei, tat es Vladimir nach. Der Winkel war nicht besonders geeignet, um ebenfalls zuzuschlagen, aber sein Gegenangriff würde seinen Zweck schon erfüllen. Adam nutzte seine Technik Black Pawn: Punch und ließ seine Faust auf die von Vladimir krachen. Es gab einen kleinen Kräfteunterschied bei den beiden Angriffen – doch war dieser nicht besonders groß. Die aufeinanderprallenden Angriffe hatten auf die Kontrahenten weniger Wirkung, als auf ihre Umgebung. Der Stein, auf dem Adam lag, knackte und barst unter ohrenbetäubendem Lärm. Adam biss die Zähne aufeinander und versuchte seine Faust weiterhin gegen die von Vladimir zu pressen, aber die Kraft des Hünen war größer als die seine. Eine Tatsache, die ihm überhaupt nicht passte.

“Achtung!“, rief der Kommentator, als er die Fäuste aufeinander krachen sah. Der Boden splitterte und kleine Trümmerstückchen flogen quer durch die Gegend. Ein Raunen ging durch die Menge und scheinbar litten die Zuschauer mit. Fäuste, die mit solch einer Kraft aufeinanderprallten, mussten wohl nach einem solchen Angriff erheblich schmerzen. Für Adam und Vladimir würde es jedoch nicht zutreffen. Ihre Körper waren stark genug, um solche Schläge auszuteilen und auch einzustecken. “Wenn zwei solche Angriffe aufeinandertreffen, kann so ziemlich jeder Felsen zertrümmert werden … fast sogar zu Staub zerkleinert werden. Die schöne Arena …“, bedauerte Michael die Vertiefung, in der Adam nun lag, den Hünen über sich gebeugt. “Adam fehlt wohl die Kraft, um Vladimir von sich zu stoßen. Aber die Angriffe scheinen beiden nicht besonders viel ausgemacht zu haben!“, stellte er weiter fest.

Das Gesicht vor Anstrengung verzerrt, hielt Adam gegen Vladimir, sank jedoch unaufhörlich nieder. “Verdammt – du bist stark.“, sprach er dem Piraten zu und grinste dabei verbissen. Doch noch während er sprach, zielte er mit seiner Halbautomatik direkt auf Vladimirs Brust. In Annahme, dass Vladimir nicht freiwillig das Feld räumte, entleerte er das gesamte Magazin – immerhin sechs Schuss seiner Zenith – um sich wieder etwas Spielraum zu erkämpfen.

Er hätte nicht erwartet, dass ihm der Kampf so viel Freude bereiten würde. Erst recht nicht gegen einen Kontrahenten wie Vladimir. Bisher war der Kampf recht ausgeglichen, auch wenn auffiel, dass Vladimir wohl doppelt so stark wie Adam war. Er war dafür um ein vielfaches geschickter als der Pirat. “Schade, dass wir seit damals nicht mehr Seite an Seite gekämpft haben.“, knurrte er – nun hoffentlich nicht mehr so sehr von Vladimir belagert.


Stats
Kraft - 250
Geschwindigkeit - 250
Geschick - 600
Ausdauer - 700

Mustang Arms: [-----|||] +3 Magazine
Zenith: [--------] +3 Magazine

Name: Black Pawn: Punch
Typ: Offensiv
Beschreibung:
Adam schlägt mit seiner synthetischen Faust zu.
Auf diesem Niveau sind Techniken erstmals als übermenschlich anzusehen. Holz stellt beinahe kein Hindernis mehr dar, auch die größten Bäume fallen solchen Attacken zum Opfer, selbst wenn sie Meter dick sind. Stein wird nun schon ordentlich beschädigt, Felsen mit bis zu einer Stärke von 30cm können schon zerschlagen oder andersartig zerteilt werden. Zudem ist man in der Lage Eisen und gleichartige Metalle oberflächlich zu beschädigen.  
Doriki: 750

Ausdauerpool: 10'500 - 750 = 9'750

(750 + 780 Doriki = 1530 Umweltschaden)

_________________



Adam | Caul | Malika
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vladimir
[Pirat] Rookie

avatar

EXP : 423
Beiträge : 782

BeitragThema: Re: [Turnier] Achtelfinale: Kampf 1   Di 15 Aug 2017 - 21:32



Vladimirs und die Attacke von Adam prallten aufeinander sodass die Arena in Mitleidenschaft gezogen wurde was der Moderator direkt kommentierte und seiner Arena hinterhertrauerte, er Kommentierte auch wieder was vor sich ablief und riet den Zuschauern dazu sich in Deckung zu bringen den Splitter können gefährlich werden. Adam richtete seine Stimme an den Piraten und musste diesen ein wohl Kompliment aussprechen, der Hühne erwiederte nur ,,Danke für die Blumen aber du bist auch nicht übel!" ein diabolisches grinsen zierte sein Gesicht und er konnte erblicken wie Adam seine zweite Waffe auf Vladimir richte nachdem dieser immer weiter an Feld verlor bei dem Faust aufschlag. Der Pirat nutze die Kräfte der Fäuste um der Attacke zu entgehen indem er abbrupt nach gab und weggedrückt wurde um sich in Richtung Zabimaru zu befördern. Die Schüsse knallten al ihm Vorbei trafen ihn an manchen stellen und sogar Schnittverletzungen entstanden durch die Streifschüsse. ,,Es ist wirklich schade das wir seid je her nicht mehr Seite an Seite gekämpft haben aber du hast den falschen Weg gewählt!" sagte er noch wärend des Fluges. Der Pirat hatte Heineko immer noch in der Hand und wärend er flog zog er erneut an dieser um auch Adam hinter sich her zu ziehen, mehr noch der Kopfgeldjäger sollte sich dabei überschlagen. Wie ein Tier würde er wieder bei seinem Zabimaru sein wenn Adam es nicht doch schaffte die Klinge erneut wegzuschießen, der Pirat wollte seinen Vorteil nicht aufgeben jedoch müsste auch er wenn Adam sich dazu entschloss nicht auf Zabimaru sondern auf die Peitschenhand zu Zielen würde er wohl oder über loslassen müssen.

Wenn Vladimir es schaffen würde sein Zabimaru zurück zu ergattern und auch noch die Kontrolle über die Peitsche hat würde er Adam erneut zu sich ziehen mit einem Kräftigen hieb und dann mit Zabimaru einen Hieb in Richtung der rechten Seite des Cyborgs zu versuchen und erneut sein Gift in dessen Körper zu Pumpen, er wusste nicht das es bereits bei Heineko gelungen war denn das Gift brauchte immer erst etwas um zu wirken und da er einen Cyborg vor sich hatte war er sich sowieso nicht ganz sicher wie lange es dauern würde.


,,Es ist unglaublich was sich hier Abspielt! Der Pirat fliegt förmlich über Adam hinweg wenn er nicht auch etwas rampuniert wurde durch die Schüsse! Doch wer mitgezählt hat wird jetzt wissen das Adams Magazin leer ist und auch sein Revolver Nachgeladen werden sollte! Wie wird Adam sich entscheiden?! Vielleicht wird er gerade jetzt dazu fähig sein es dem Koloss einzuheizen!" bellte der Moderator ehe die ersten Zuschauer auch anfingen anzufeuern ,,Los Adam zeigs dem Dreckssack von Piraten!" schrie ein mann aus dem oberen rängen wärend eine andere Frau schrie ,,Los zeig ihn wer der Chef ist!" der Pirat lachte nur finster er hatte keine unterstützer doch das war egal, er musste eh mehr aufpassen nicht noch weiter zurück gedrängt zu werden denn viel Platz war hinter ihm nicht bis der Ring zu ende War es blieb also erneut nur der Weg nach vorne um zu flüchten und wenn er seinen Angriff durchführen kann wird es auch wieder etwas mehr Boden geben auf dem man kämpfen kann.












Doriki: 1000
Kraft - 450
Geschwindigkeit - 150
Geschick - 150
Ausdauer - 250


Name: Zabimaru
Art: Katana
Boost: /
Größe: Zabimaru besitzt eine Klingenlänge von 1,60m und eine Grifflänge von 40cm.
Aussehen: Foto
Besonderheit: Die Besonderheit an Zabimaru ist das im Griff ein Holraum ist wo Gift drinne ist. Das Gift wird durch die Schneide ausgesendet. Und zwar sind dort kleine Kämmerchen die mit einer ebenso kleinen Klappe verschlossen sind. Durch einen Knopf der direkt unter dem anfang des Schwertgriffes ist kann die Kammer geöffnet werden und das Gift benetzt die Schneide und demnach wenns bei einer Wunde ist vergiftet es. Das Füllen der Kammer wird durch das Schwingen des Schwertes erledigt. Denn bei den Zuleitungen zu den Kammern sind Klappen die sich öffnen sobald das Gift hinein strömt. Wenn die Kammern  gefüllt sind kann auch nichts mehr nachströmen außer diesen sind ebend wieder leer. Zabimaru erhielt von Vladimir ein kleines Upgrate und wurde bei einem Schmied mit einer Seesteinlegierung überzogen  die es Vladimir ermöglicht nun auch gegen Teufelskraftnutzer anzukommen. Er verletzt bei Logianutzern den echten Körper und dabei kommt solange der Teufelskraft nutzer Kontackt zu der Klinge hat hat er keine Kraft mehr und ist mega schlapp.



Name: Heineko
Art: Peitsche
Boost: -
Größe: Griff: 40cm Peitsche: 2m
Besonderheit:  Die Peitschenschnur besteht aus einer Metallummantelung auf der zusätzlich noch Spitze Erhöhungen sind um die Haut des Gegners zusätzlich zum Schlag der Peitsche noch in die Haut einzudringen. Diese Stacheln sind mit dem gleichen Mechanismus wie von Zabimaru versehen da auch im Griff der Peitsche ein Hohlraum ist wo das Gift sich drinne befindet. Durch das Schlagen der Peitsche füllen sich die Kammern in den Stacheln mit dem Gift. Das Gift wird durch einen Knopfdruck am Griff aus den Kammern entlassen. Das Vorhandene Gift in der Peitsche selbst ist erhitzt und gast an den Kammern aus, sodass die Kammern wieder durch das Schwingen erneut gefüllt werden müssen. Die Giftkammer kann zusätzlich noch verschlossen  werden da immer nur eine der beiden Sachen benutzt werden kann.


Name: Gift des Hasses
Typ: Gift
Beschreibung: Das Gift des Hasses wurde wie der Name sag im Hass gegründet ! Haha nein ein kleines Ammenmärchen. Das Gift bekam den Namen weil die Idee im Kampf kam eines zu entwickeln. Das Gift solte es in den Körper gelangen zeigt seine verherrende Wirkung in dem Sinne das es die Sehnerven angreifft und diese arg einschränkt. Aus sicht des Gegners gesprochen würde man also nahe sachen verschwommen sehen und weit entfernte sachen nur noch erahnen. Wie jedes Gift schafft es den Körper und schwächt dieses. Je länger kein gegengift eingenommen wird desto mehr wird auch der Körper geschwächt.
Vergleichbare Doriki einer Technik mit : 150





Ausdauerpool: 2970

_________________

"Vlado redet" | "Vlado denkt"
Hier kommt Vlado | Kämpfe Vlado!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adam
[KG] Grünschnabel



EXP : 262
Beiträge : 929

BeitragThema: Re: [Turnier] Achtelfinale: Kampf 1   Do 17 Aug 2017 - 14:04


Adam & @Vladimir
Auch Adam erhielt Lorbeeren für seine kämpferische Kraft von Vladimir. Konkret hatte Adam mit gemeint, dass Vladimir körperliche Stärke besaß, die Adam nicht aufweisen konnte. Das Vladimir dies erwiderte, freute ihn. Es war merkwürdig, in mitten eines Kampfes dem Gegenüber zu seiner Kampfkraft und des Kampfstils zu gratulieren. In realen Kämpfen, in denen es häufig um Leben und Tod ging, keifte man sich eher an oder beleidigte sich. Auch wenn sowohl Vladimir, als auch Adam sich gegenseitig zu provozieren versuchten, war da doch die Anerkennung.
Der Lauf von Zenith deutete auf Vladimir und das Magazin wurde in einigen Schüssen entladen. Vladimir nutzte die aufeinandertreffenden Angriffe und ließ sich davon schleudern, ohne dabei Schaden zu nehmen. Quasi in einem Salto, flog Vladimir über den liegenden Cyborg hinweg, in Richtung seines ungewöhnlichen Katanas. Ein paar Schüsse streiften ihn und Adam sah, wie einzelne Blutstropfen den Boden benetzten.

Während der Pirat auf sein Katana zuflog, erwiderte er die Aussage von Adam, dass es schade sei, dass sie seit der gemeinsamen Gefangenschaft nicht mehr Seite an Seite gekämpft hatten. Doch betonte Vladimir auch, dass Adam nun den falschen Weg gewählt hatte. Ihm war danach die Augen zu verdrehen. Ein Schwerverbrecher, Mörder und Pirat trug einem ehemaligen Piraten, dass er einer anderen Berufung nachging? Gerne hätte er etwas auf diese Aussage erwidert, doch erneut zog es schmerzhaft an seinem Bein und Adam flog durch die Luft – nur seine Zenith mit einem leeren Magazin in der rechten Hand.

Der Aufschlag war hart und schmerzhaft. Adam sah Sterne und kurz wurde ihm Schwarz vor Augen. Es war eindeutig nicht seine liebste Erfahrung. Zudem hatte er den metallenen Geschmack seines Blutes im Mund. Er hatte sich im Sturzflug und während des Aufpralls auf die Lippe gebissen und war mit dem Mund auf seinen eigenen Unterarm aufgeschlagen, mit dem er versucht hatte den Sturz abzubremsen. “Fuck …“, keuchte er leise, während er sich zu orientieren versuchte. Der Pirat ließ ihm dazu jedoch keine Zeit. Erneut gruben sich die in Gift getränkten Dornen in das Beinfleisch von Adam, als erneut an der Peitsche gerissen wurde.
Mit zusammengebissenen Zähnen sauste er auf Vladimir zu. Wütend verzog er das Gesicht und eine verhältnismäßig kleiner Mechanismus öffnete sich in seiner linken Schulter. Ein Enterharken kam zum Vorschein und grub sich in den Boden. Dadurch hob Adam nur ein kleines Stückchen ab, als Vladimir ihn erneut durch die Gegend schleudern wollte. Seine Ohren vernahmen das Rauschen einer Klinge, die durch die Luft schnitt und ihn nur knapp verfehlte. Adam vermutete, dass Vladimir dorthin gezielt hatte, wo er gewesen wäre – wäre nicht der Enterharken zum Vorschein gekommen. “Schluss mit den Spielchen…“, knurrte er und spuckte das Blut aus, dass sich in seinem Mund gesammelt hatte. Achtlos ließ er Zenith fallen und sprang Vladimir von sich aus an. Der Enterharken löste sich und verbarg sich wieder in seiner Schulter. Er drückte sich mit beiden Armen vom Boden ab und vollzog dabei eine 180° Drehung, sodass er geradewegs auf Vladimir zuflog. Während des Flugs öffnete sich ein Fach auf seinem rechten Unterarm und eine Klinge schnellte hervor.

Das Gift, das seinen Organismus langsam doch schädigte, benebelte jedoch ein wenig seine Sicht, wodurch er nicht richtig zielen konnte. Dennoch nutzte Adam seine Technik Black Knight: Engage und stach nach Vladimirs Peitschenarm. Durch die leicht benebelte Sicht würde Adam nicht akkurat zielen, aber ein direkter Treffer hatte auf jeden Fall das Potential den Arm von Vladimir zu brechen – vielleicht sogar zu durchtrennen. Er wäre angeraten sich selbst in Sicherheit zu bringen.
Treffer oder nicht – die nächste Bewegung würde ebenso schnell erfolgen und erneut nach der Peitsche schlagen. Es war ein senkrechter Schlag, der die Peitsche durchtrennen oder lösen sollte. Adam hatte genug davon wie ein Punchingball hin und her geschlagen zu werden. Er wollte zudem beweisen, dass er nicht ausschließlich auf seine beiden Schusswaffen angewiesen war.

“Was für ein brutaler Angriff von Vladimir. Ouh! Das sah schmerzhaft aus, wie Adam auf den Boden aufgeschlagen ist. Ich hoffe er hat sich beim Aufschlag keinen Zahn ausgeschlagen…“ Ein lautes Raunen war durch die Menge gegangen, als Adam auf dem Boden aufgeschlagen war und der Blick auf das Blut fiel, dass er kurz darauf ausspuckte. “Da! Das war eine dieser Cyborgsachen, die ich zu Beginn angekündigt habe! Er ist nicht wirklich abgehoben und konnte so dem Angriff von Vladimir entgehen. Meine Güte – was passiert da mit seinem Arm?!“ Die Brille des Moderators rutschte ein kleines Stück herab, als die Klinge aus Adams Arm hervorschnellte. Und ihm wurde gewahr, wie viel Gewalt und Kraft im Angriff von Adam mitschwang. Das vor Wut verzerrte Gesicht war kein üblicher Anblick für den Cyborg.



Stats
Kraft - 250
Geschwindigkeit - 250
Geschick - 600
Ausdauer - 700

Mustang Arms: [-----|||] +3 Magazine
Zenith: [--------] +3 Magazine

Name: Black Knight: Engage
Typ: Offensiv
Beschreibung: Adam benutzt eine Klinge, um ein Ziel aufzuspießen. Er stößt dabei die Faust, wie bei einem Boxschlag, nach vorne und lässt - sofern noch nicht geschene - die Klinge aus seinem Arm fahren. Nach dem die Klinge in den Körper gestoßen wurde, kann sie ausgeharkt um sie in der Wunde stecken zu lassen.
Der Angriff ist in der Lage Waffen des Gegners zu beschädigen, wenn dieser sie einfach stumpf in den Weg stellt oder sie bewusst angepeilt wird. Dünnes Eisen kann durchtrennt werden und jegliches Gestein kann durchstoßen werden. Mauern und Stahltore halten diesem Angriff gerade so stand.
Doriki: 1800

Ausdauerpool: 9'750 - 1'800 = 7'950

_________________



Adam | Caul | Malika
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vladimir
[Pirat] Rookie

avatar

EXP : 423
Beiträge : 782

BeitragThema: Re: [Turnier] Achtelfinale: Kampf 1   Mo 21 Aug 2017 - 21:59



Der Pirat hatte sein Ziel erreicht jedoch plante der Kopfgeldjäger seinen nächsten Zug dieses mal mit einer starken attacke und die sollte es auch in sich haben wie wir später auch feststellen werden. Adam wohl durch das Gift etwas in seiner sicht benommen griff an der Pirat musste sich in Sicherheit begeben und lies die Peitsche fallen. Er holte sein Zabimaru als Schutzschild zur hilfe und bemerkte wie die Technik von Adam gegen sein Katana knallte und es den Piraten von den Füßen hob. Es schleuderte ihn quer durch die Arena und sorgte dafür das es ihn aus dem Ring gegen die Mauer der Zuschauerplätze, die Zuschauer duckten sich weg als die Wand knarrte und den Piraten sogar etwas da drinn versinken lies. Er hatte seinen Arm zwar gerettet doch zu welchem Pries. Sein Zabimaru sah stark in Mitleidenschaft gezogen aus und auch der Pirat hat ordentlich was abbekommen. Er spukte Blut als er aus der Kule viel die eben jene Technik hinterlassen hatte. Auf allen vieren stützte er sich auf den Boden er keuchte und die Menge war am toben.

Der Moderator meldete sich wieder zu Worte ,,Vladimir ist aus dem Ring geflogen! Die Technik von Adam hatte es in sich! um seinen Arm zu schützen hat er sein Schwert abermals als Schild benutzt ist jedoch von der Technik aus den Ring geworfen worden und hat auch einiges abbekommen! Wird der Pirat es nochmal in den Ring schaffen?" bellte er und die Worte erreichten nach einiger Verzögerung das Ohr von Vladimir, er richtete sich unter Schmerzen auf und stach sein Katana einmal in den Boden, es war stark beschädigt und wird wohl kaum noch lange durch halten. ,,Verdammt" entwich es ihm ehe er sich aufrichtete und Blut spuckte. Es war lange her das er so zugerichtet wurde. Er schleppte sich zum Ring zurück und betrat diesen wieder. ,,Nicht schlecht du hast echt was drauf.." entwich es dem Piraten ehe sich sein Mund all mählich wieder mit etwas Blut füllte, einige innere Verletzungen womit auf langer Sicht nicht zu spaßen ist hatte er sich zugezogen entweder er schafft es im nächsten Zug seinen Gegner zu besiegen oder es ist ende im Gelände für den Piraten. Er spuckte einmal erneut aus und fixierte den Kopfgeldjäger ehe er ihn mit einen diabolischen-kranken Blick ansah und finster lachte.

Er sprintete los und legte direkt wieder los, er war sich sicher das war es für ihn er hatte nicht mal mehr das bedürfniss Schüssen auszuweichen es musste jetzt noch etwas passieren. Er holte als er nah genug rangekommen war ca 3m vor dem Kopfgeldjäger aus und riss sein Zabimaru waagerecht durch die Luft um den Cyborg quer über den Bauch eine Wunde zuzufügen. Dies wird wohl sein letzter angriff sein, seine Luftklinge verlies die Klinge und raßte auf Adam zu. Der Pirat merkte direkt die Erschöpfung und musste sich auf der Klinge stützen und er spuckte erneut Blut ehe er am keuchen war. Wenn dieser Schlag den Gegner nicht so ungünstig traf das er ein one-hit erreicht war es das für den Piraten.


Sollte diese Technik nun treffen oder nicht der Pirat grinste und wird nach hinten hin umfallen und laut auf den Boden aufklatschen, eventuell entkommt er einen Konter noch oder aber er wird noch schlimmer zugerichtet. ,,Tja irgendwann muss auch ich mich mal geschlagen geben... Was ein scheiß ich muss noch viel härter trainieren damit mir sowas nicht erneut passiert." schoss es ihm durch die Gedanken ehe er auf dem Boden lag und sich nicht mehr rührte.

Was für ein Kampf!








Doriki: 1000
Kraft - 450
Geschwindigkeit - 150
Geschick - 150
Ausdauer - 250


Name: Zabimaru
Art: Katana
Boost: /
Größe: Zabimaru besitzt eine Klingenlänge von 1,60m und eine Grifflänge von 40cm.
Aussehen: Foto
Besonderheit: Die Besonderheit an Zabimaru ist das im Griff ein Holraum ist wo Gift drinne ist. Das Gift wird durch die Schneide ausgesendet. Und zwar sind dort kleine Kämmerchen die mit einer ebenso kleinen Klappe verschlossen sind. Durch einen Knopf der direkt unter dem anfang des Schwertgriffes ist kann die Kammer geöffnet werden und das Gift benetzt die Schneide und demnach wenns bei einer Wunde ist vergiftet es. Das Füllen der Kammer wird durch das Schwingen des Schwertes erledigt. Denn bei den Zuleitungen zu den Kammern sind Klappen die sich öffnen sobald das Gift hinein strömt. Wenn die Kammern  gefüllt sind kann auch nichts mehr nachströmen außer diesen sind ebend wieder leer. Zabimaru erhielt von Vladimir ein kleines Upgrate und wurde bei einem Schmied mit einer Seesteinlegierung überzogen  die es Vladimir ermöglicht nun auch gegen Teufelskraftnutzer anzukommen. Er verletzt bei Logianutzern den echten Körper und dabei kommt solange der Teufelskraft nutzer Kontackt zu der Klinge hat hat er keine Kraft mehr und ist mega schlapp.



Name: Heineko
Art: Peitsche
Boost: -
Größe: Griff: 40cm Peitsche: 2m
Besonderheit:  Die Peitschenschnur besteht aus einer Metallummantelung auf der zusätzlich noch Spitze Erhöhungen sind um die Haut des Gegners zusätzlich zum Schlag der Peitsche noch in die Haut einzudringen. Diese Stacheln sind mit dem gleichen Mechanismus wie von Zabimaru versehen da auch im Griff der Peitsche ein Hohlraum ist wo das Gift sich drinne befindet. Durch das Schlagen der Peitsche füllen sich die Kammern in den Stacheln mit dem Gift. Das Gift wird durch einen Knopfdruck am Griff aus den Kammern entlassen. Das Vorhandene Gift in der Peitsche selbst ist erhitzt und gast an den Kammern aus, sodass die Kammern wieder durch das Schwingen erneut gefüllt werden müssen. Die Giftkammer kann zusätzlich noch verschlossen  werden da immer nur eine der beiden Sachen benutzt werden kann.


Name: Gift des Hasses
Typ: Gift
Beschreibung: Das Gift des Hasses wurde wie der Name sag im Hass gegründet ! Haha nein ein kleines Ammenmärchen. Das Gift bekam den Namen weil die Idee im Kampf kam eines zu entwickeln. Das Gift solte es in den Körper gelangen zeigt seine verherrende Wirkung in dem Sinne das es die Sehnerven angreifft und diese arg einschränkt. Aus sicht des Gegners gesprochen würde man also nahe sachen verschwommen sehen und weit entfernte sachen nur noch erahnen. Wie jedes Gift schafft es den Körper und schwächt dieses. Je länger kein gegengift eingenommen wird desto mehr wird auch der Körper geschwächt.
Vergleichbare Doriki einer Technik mit : 150





Ausdauerpool: 2970 - (1800 Umweltschaden - 10% von Eisern= 1620 Umweltschaden) - 1000 Higa Zekkō = 350

Name: Higa Zekkō ( dt. Biss eines abgebrochenen Pavianreißzahns)
Typ: Offensiv
Beschreibung: Vladimir verstärkt den Griff um sein mächtiges Zabimaru und führt je nach Situation dieses in Angriffsposition nachdem er das getan hat lässt er sein Katana nach vorne schnellen. Die Geschwindigkeit ist hierbei so hoch dass sollte Vladimir weiter vom Gegner wegstehen er eine Luftklinge erschafft die auf den Gegner zufliegt. Der Luftschnitt kann Felsen bis einem Meter Dicke durchtrennen/zertrümmern und Eisen mit 1cm stärke durchtrennen. Waffen von Gegnern können unbrauchbar gemacht werden wenn es sich nicht um Meitos handelt. Mit zunehmender Reichweite schwindet die Kraft des Luftschnittes.
Doriki: 1000
Reichweite: 10-15 Meter Flugbahn



_________________

"Vlado redet" | "Vlado denkt"
Hier kommt Vlado | Kämpfe Vlado!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Adam
[KG] Grünschnabel



EXP : 262
Beiträge : 929

BeitragThema: Re: [Turnier] Achtelfinale: Kampf 1   Di 22 Aug 2017 - 8:24

Adam & @Vladimir
Wie im Zeitraffer nahm Adam das Parade-Manöver von Vladimir wahr. Er zog sein Katana, Zabimaru, an sich heran und schützte so seinen Körper. Ein guter Zug! Adam selbst hätte seinen Angriff nicht als so stark angesehen, wie es sich in wenigen Wimpernschlägen präsentierte. Seine Armklinge prallte auf Zabimaru und Funken stoben in alle Himmelsrichtungen, als Metall über Metall kratzte. Dann wurde Vladimir durch die Wucht des Angriffs quer durch die Arena geschleudert. Adam stolperte noch zwei Schritte nach Vorne, rutschte ein Stück und sah Vladimir gegen die Wand des Arenafeldes prallen. Beton bröckelte und viel zu Boden, ebenso wie Vladimir nur einen Augenblick später. Sein Körper hatte einen Abdruck in der Wand hinterlassen.

Die Worte des Moderators erschallten und berichteten, dass Vladimir damit das erste von zwei Malen aus dem Ring geflogen war. Adam nutzte diese Gelegenheit. Noch war es offenbar nicht vorbei. Er ging in die Hocke und ließ seine Armklinge einfahren, um seine Hände problemlos benutzen zu können. Energisch wischte er sich mit dem linken Armrücken über die Augen und versuchte wieder klar zu sehen. Warum sah er nur so verschwommen? Die Angriffe des Piraten waren nicht schlecht gewesen, aber hatten sie ihm wirklich so sehr zugesetzt?! Mit verschwommener Sicht löste er die Peitsche von seinem Bein und warf sie seitlich zu Seite.

Gerade hatte er sich wieder erhoben, schon stellte er fest, dass der angeschlagene Vladimir verschwommen auf ihn zu rannte. Er biss die Zähne – ebenfalls leicht blutig – zusammen und ging etwas in die Hocke. Durch das Gift, dass durch seinen Körper floss, konnte er nicht mehr richtig wahrnehmen, was nah und was fernlag. So stolperte er zwei Schritte zurück, als Vladimir mit seiner Klinge zuschlug. Ihm war in diesem Moment nicht bewusst, dass Vladimir nicht in Reichweite war, um ihn mit der Klinge zu treffen.
Überrascht prallte die schneidende Druckwelle gegen Adams Oberkörper und schob ihn zurück, schlitzte sein Oberteil und die Halfter seiner beiden Schusswaffen auf, die zu Boden fielen. Er knurrte und stemmte sich gegen den Angriff, bis er schließlich verebbte. Sein Bauch schmerzte und als er an sich hinabsah, sah er Blut aus einer breiten Schnittwunde quellen. Nicht tief genug, um ihn lebensbedrohlich zu verletzten, aber tief genug, dass es weh tat und für den weiteren Kampf einschränkte.

Schnell sah er sich nach Vladimir um, nur um zu sehen, wie dieser sich scheinbar mit letzter Kraft auf seine leicht angeschlagene Klinge stützte und dann hinten über zu Boden fiel. Es krachte und die ganze Arena wurde still. War es das etwa? Adam blieb ein paar Sekunden regungslos stehen, bis er seine Haltung lockerte. Mit langsamen Schritten ging er quer über das Arenafeld auf Vladimir zu, bis er neben ihm stand und hinabsah.

Auch Micheal Buffer hatte vorsichtig das Kampffeld betreten und schlich regelrecht in Richtung der beiden Kämpfer. Er schien etwas verunsichert zu sein, was Adam vorhatte. Schließlich war er Kopfgeldjäger und vor ihm lag ein gesuchter Pirat! Die Regeln des Turniers und die Regeln der gesamten Insel untersagten es ihm zu töten oder jemanden gefangen zu nehmen – Qualifikation sowie Verweis der Insel war die Konsequenz aus solcherlei Taten. Aber half das einem toten Piraten? Wohl eher nicht. “Vladimir?“, sprach er mit halb lauter Stimme und sprach dabei ins Mikrophon. Als keine Antwort erklang, joggte er auf Vladimir und Adam zu, während Adam bereits in die Knie ging und den Puls des Piraten fühlte. Mit hinab gezogenen Mundwinkeln schüttelte er den Kopf. Michael reagierte und wank Sanitäter heran, die sich um Vladimir kümmern sollten.

Michael Buffer griff Adam’s synthetischen rechten Unterarm und zog ihn regelrecht in die Mitte der Arena, um daraufhin seinen Arm in die Höhe zu reißen. “Wir haben einen ersten Gewinner! Kampf 1 aus Runde 1 gewinnt Adam Jensen!“ Den Namen des Cyborgs zog der Moderator sehr in die Länge, sodass noch während der Aussprache das Publikum begann zu toben. Brausender Applaus, Jubelrufe. Das war es, wofür das Publikum hergekommen war. Intensive Kämpfe und blutende Kontrahenten. Adam selbst hielt sich mit der linken Hand den Bauch und schaffte es nur zu einem schiefen lachen.

Im Augenwinkel sah Adam, wie man Vladimir auf eine Barre lud und wegbringen wollte. “Wartet kurz.“, rief Adam ihnen entgegen und riss sich vom Moderator los. “Falls @Vladimir aufwacht – sagt ihm, dass er sich abends in der Bar des Hotels einfinden soll.“, übergab er eine Nachricht. Er wusste nicht, ob es sinnvoll war oder nicht, aber trotz des intensiven Kampfes und der Tatsache, dass Vladimir scheinbar Adam vergiftet hatte, wollte er zwei Personen zusammenbringen. Und er wollte Vladimir – sobald er wieder bei Bewusstsein war – gratulieren.


--Kampf vorüber: Adam gewinnt--

Stats
Kraft - 250
Geschwindigkeit - 250
Geschick - 600
Ausdauer - 700

Ausdauerpool: 9'750 - 1'800 = 7'950


TBC: Krankenstation

_________________



Adam | Caul | Malika
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: [Turnier] Achtelfinale: Kampf 1   

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 1