StartseiteSuchenMitgliederTeamAnmeldenLogin
»yo, wanna join?«
»Gerüchteküche«


»LATEST POSTINGS«

» Spam~
Heute um 7:21 von Kenjin

» Was tut ihr gerade?
Heute um 2:07 von Takeuchi Sora

» Was hört ihr gerade?
Gestern um 20:41 von Bryan

» Was liegt gerade rechts neben dir?
Gestern um 19:01 von Bryan

» Im Moment
Gestern um 18:54 von Risa

» Rosenspiel
Gestern um 18:30 von Takeuchi Sora

» Ich hasse..
Gestern um 18:08 von Risa

» Weihnachts-Assoziation
Gestern um 18:07 von Lucy

» Der User über mir...
Gestern um 18:04 von Lucy

» Assoziation
Gestern um 13:22 von Takeuchi Sora

»crews«

Piratenbanden







Divisionen





Abteilungen

Truppen

Andere



Teilen
 

4-tel Finale Runde 3

Benkei Kawauso
[Revo] Mitglied

avatar

EXP : 951
Beiträge : 3155

BeitragThema: 4-tel Finale Runde 3   Fr 29 Sep 2017 - 0:46

4-tel Finale Runde 3

Die Kämpfe des Turniers erfolgen inmitten der Arena, von wo man sowohl auf die Zuschauerränge sowie auch auf die VIP-Lounge gute Aussicht hat. Inmitten des Arenafeldes ist ein Quadrat was klar erkennbar durch eine Weiße Linie als Kampffeld markiert ist. 100 x 100 Meter misst der Kampfbereich.

Starttermin: 29.09.2017

Zeit bis: 03.11.2017, 23:59 Uhr

Die Regeln

Spoiler:
 

Seid so nett und achtet auf die Einhaltung der Regeln.

Moderator:
 

Sollte jemand die Regeln missachten, oder liegen anderweitige Probleme vor, so schreibt bitte @Benkei Kawauso oder ein anderes Staffmitglied an.

Viel Spaß beim Kampf!

@Chiaki Nanami @Nero

_________________

Benkei | Haru
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chiaki Nanami
[Marine] Mannschaftler

avatar

EXP : 1876
Beiträge : 1213

BeitragThema: Re: 4-tel Finale Runde 3   Fr 29 Sep 2017 - 17:03

4-tel Finale
@Nero
Die Enttäuschung über das Achtelfinale lag noch immer in den Knochen der jungen Dame, die bereits heute wieder zu einem Kampf geladen wurde. Diesmal glaubte sie zumindest, dass der Gegner auftauchen würde und nicht einfach sich in Luft auflösen würde. Immerhin gab es doch für jeden einen Grund hieran teilzunehmen. Sei es auch einfach nur aus Spaß um etwas Kampferfahrung zu sammeln oder um jemanden zu beschützen. Es war vollkommen egal warum man daran teilnahm, denn es gab nur eines was zählte, das Publikum glücklich zu machen und das konnte Nanami mit ihrem letzten Kampf nicht. Da dieser überhaupt nicht stattgefunden hatte. Sie wollte daraufhin mit dem Veranstalter Kontakt aufnehmen, um ihm zu versichern, dass sie alles geben würde, sofern er Mai kein Haar krümmen würde. Allerdings hatte sie es nicht geschafft an ihn heranzukommen. Niemand wollte sie zu ihm durchlassen oder geschweigendem mit ihm reden lassen. Das wurmte sie am meisten, weswegen sie heute auch ihre Grundsätze über Bord geworfen hatte und auf dem Weg zu dem Kolosseum keinerlei freundliche Gesichtszüge aufsetzen konnte. Sie war einfach nur sauer und enttäuscht zu gleich, dass sie nicht genau wusste, wie sie weitermachen sollte. Hätte Alexa sie nicht beruhigt und mit ihr gestern Abend ausdauernd gesprochen, wäre sie womöglich ausgeflippt und hätte eine Dummheit angestellt. Trotzdem konnte ihre Begleiterin nicht all die Sorgen und all die Verzweiflung von ihr nehmen, sondern sie nur lindern.
Schritt für Schritt mit dem sie dem Kolosseum näher kam, begann sie auch ihr Gesichtsausdruck zu ändern, immerhin wurde ihr gesagt, dass sie gute Miene zum bösen Spiel machen sollte und daher ihre Wunderwaffe, ihre Ausstrahlung verwenden musste. Immer mehr verschwand das mürrische Gesicht und man konnte erkennen, dass sie langsam wieder begann zu lächeln. Nanami wusste genau, wie sie sich verstellen musste, damit es echt wirkte und damit sie weiterhin als kleiner Engel der Kämpfe gesehen wird. Immer näher kommend zu dem Ring, begann sich die junge Schlange zu konzentrieren. Denn sie wusste gleich, dass sie zu Beginn des Kampfes alles geben musste. Weswegen sie eine Grundvoraussetzung erfüllen musste, nämlich ruhig und besonnen zu sein. Gerade als den Vorhang hinter sich gelassen hatte und ihre Augen sich an das wundervolle Sonnenlicht gewöhnen musste, hörte sie schon die ersten Menschen jubeln. Ob sie das wegen ihr taten, konnte sie nicht sagen, da sie noch nicht vollkommen alles erkennen konnte. Erst als sie ein paar Schritte machte und ihre Lächeln aufsetzte bemerkte sie, dass doch ein paar Leute ihr zu jubelten und sie anfeuerten. Obwohl sie gerade mal den Ring betreten hatte. Trotzdem grüßte sie alle mit einem freundlichen Lächeln auf den Lippen sowie mit einer winkenden Hand. Ehe sie sich am Ring aufstellte und mit einem ersten Blick zu dem Ausgang blickte. Immerhin sollte ihr neuer Gegner bald kommen. Über ihn hatte sie zwar ein paar Gerüchte gehört, aber ob er wirklich so grausam sein konnte, wie gesagt wurde, konnte sie bald feststellen und sehen ob sie überhaupt gegen so ein Monster ankommen konnte. Aber eines war sie sich bewusst, sobald es losgehen würde, würde sie ihre Formwechseln, um den Moment der Überraschung zu haben.

_________________


[Brieffach]
Wenn ihr mit mir postet taggt mich in euren Beiträgen, damit ich das schneller sehe Smile
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nero
[Pirat] Supernovae

avatar

EXP : 491
Beiträge : 9175

BeitragThema: Re: 4-tel Finale Runde 3   Mi 4 Okt 2017 - 17:36


Das große Turnier: Das Viertelfinale | Nero, Nanami

cf: [Turnier] Achtelfinale: Kampf 6

Nicht nur Nero war sehr erbost gewesen, dass die Veranstalter seinen Kampf mit Alice so früh und plötzlich unterbrochen hatten. Auch der Großteil der Zuschauer hatte seinem Unmut lautstark Luft gemacht und den Veranstalter wüst beschimpft. Für den Piratenkapitän war völlig unverständlich, wieso er den Kampf nicht ausführen durfte, doch anscheinend war er nicht der einzige Turnierteilnehmer, der das Gefühl hatte, dass einige Kämpfe frühzeitig beendet wurden. Wäre Nero weniger intelligent, hätte er gar an eine Verschwörung geglaubt, einen Versuch der Marine die eigenen Teilnehmer zu schützen, doch das ergab absolut keinen Sinn. Hinzu kam letztlich ja auch, dass er die Runde als Gewinner abschloss, auch wenn Nero keine Ahnung hatte, nach welchem Maßstab das nun entschieden wurde. Und wie es letztlich ganz normal war: Die Veranstalter schwiegen und reagierten nicht auf Neros Nachfrage, wie so etwas möglich oder erklärbar war. Man hüllte sich in Schweigen und so beschloss Nero weiter ganz normal an diesem Turnier teilzunehmen. Er wollte die Hoffnung auf weitere spannende Kämpfe, die ihn forderten, noch nicht aufgeben. Umso mehr freute es ihn zudem, dass @Cass und @Adam beide ihre Achtelfinalkämpfe gewonnen hatten und ebenfalls in der nächsten Runde standen. Und abermals war Nero derjenige, der nach ihnen antreten musste. Seine Gegnerin war Nanami Chiaki, die schlicht dadurch gewonnen hatte, dass ihr Kampfgegner überhaupt nicht aufgetaucht war. Für Nero war das eher ein schlechtes Zeichen, denn das erhöhte nicht gerade die Leistungsdichte. Hinzu kam, dass er somit keine Ahnung hatte, wie die Dame kämpfte, denn sie war nun im Viertelfinale angekommen, ohne einen einzigen Kampf absolviert zu haben. Bei Nero hingegen waren es schon zwei an der Zahl. Das mochte ihm als Vor- oder Nachteil ausgelegt werden, doch er selbst fühlte sich fit und absolut im Rhythmus.
In seinem dritten Kampf schließlich war er einmal nicht der erste, der den Ring betreten hatte. Seine Kampfgegnerin war vor ihm eingetroffen und so kündigte der Moderator nun abermals die Ankunft Neros an: "Und hier ist er: Der Mann, der sich aus der Vorrunde bis in das Viertelfinale gekämpft hat und sich sicherlich gute Chancen auf das Halbfinale ausrechnet! Nero HatdereigentlichaucheinanderesGesichtdraufalsdieses Reign!" Wie zum Trotz fühlte Nero sich zwar verwirrt ob der seltsamen Hinzufügung zu seinem Namen, veränderte jedoch seinen kühlen Blick um keinen Millimeter. Er sah schlicht in Richtung der Moderatorenkabine, während er den Ring betrat. Nero machte einige Schritte, bis er etwa fünf Meter von seiner Kontrahentin entfernt stand.
Dort im Ring stand ein junges Mädchen mit schulterlangen, braunen Haaren mit einem aufgesetzten Lächeln und viel zu großen Brüsten. Nero fiel beides mit unterschiedlichen Sinnen auf, beide Auffälligkeiten jedoch erhielten im Anschluss kaum noch Beachtung, denn es waren keine Informationen, mit denen er einen Kampf gewinnen konnte. Eine andere Sache irritierte ihn jedoch so sehr, dass er sie darauf ansprechen musste.
"Das Stofftier...", begann er und deutete vage in ihre Richtung. "Ich kann nicht garantieren, dass es heil bleibt, wenn du es zum Kämpfen nicht ablegst." Während er die letzten Worte sprach, sprangen auf elegante Art und Weise beide Tonfa aus seinem Mantel in seine Hände. Er hielt die Waffe in seiner linken Hand nur zwischen zwei Fingern, da er sich anschließend durch die schwarzen Haare fuhr. Sie lagen ihm ein wenig zu sehr im Gesicht und es gelang ihm auf diese Weise sie neu zu ordnen.
Erwartungsvoll sah er ihr ins Gesicht und wartete auf ihre Reaktion. Er würde ihr - falls gewünscht - die nötige Zeit geben ihr Stofftier in Sicherheit zu bringen. Andernfalls würde der Kampf vermutlich mit einer Eröffnung seitens der Dame beginnen. Nero mochte sich irren, doch immerhin hatte er ihr die Gelegenheit eine Entscheidung zu treffen, die den Beginn des Kampfes maßgeblich beeinflussen würde. Und falls Nanami dazu nicht bereit war, würde Nero eben den ersten Angriff machen. Damit hatte er noch nie Probleme gehabt. Anders als bei Alice spürte er gleichzeitig hinsichtlich Nanami eine gewisse Sorglosigkeit, während seine Sinne mithilfe des Kenbunshoku Haki geschärft waren. Entweder war sie ihm unterlegen oder sie hielt ihre wahren Kräfte sehr eindrucksvoll zurück. So oder so, Nero hatte kein Interesse daran sich zurückzuhalten, denn er fürchtete, dass sein Kampf abermals ein jähes Ende finden würde, indem sich die Veranstalter von außen einmischten und ihn für beendet erklärten. Niemand anderes außer mir selbst entscheidet, wann dieser Kampf zu Ende geht, versprach er sich selbst, in der Hoffnung dieses Versprechen auch halten zu können. Dass Nanami am Ende zu Boden gehen würde, stand für ihn jetzt gerade in diesem Moment vollkommener Willenskraft außer Frage.

Statistika:
 

_________________

Nero - Absolute Demon /// All Out Battle!



Bitte verlinkt mich immer, wenn Ihr mit mir postet! Smile
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chiaki Nanami
[Marine] Mannschaftler

avatar

EXP : 1876
Beiträge : 1213

BeitragThema: Re: 4-tel Finale Runde 3   Mi 4 Okt 2017 - 18:06

4-tel Finale
@Nero
Die rosigen Iriden waren noch immer auf den Eingang des Kampffeldes gerichtet, in der Hoffnung, dass sich bald ihr Gegner zeigen würde und das sie loslegen konnte. Sie hatte so einiges über ihren Gegner herausgefunden oder besser gesagt aufgeschnappt. Er schien jemand zu sein, der wirklich das Kämpfen liebte und daher auch jede erdenkliche Weise nutze um einen Kampf zu gewinnen. Wenn Nanami ehrlich war, glaubte sie nicht an ihren Sieg in diesem Kampf und war sich noch nicht einmal sicher, dass sie überhaupt hier sein sollte. Im Viertelfinal… Doch die Zweifel schwanden, als sie an ihre Freundin dachte und wieso sie hier daran teilnahm. Sie musste sie doch beschützen und dafür musste sie jeden Kampf austragen, der sich ihr anbot und für sie bereitgestellt wurde. Egal um was für eine Art Kampf es sich dabei auch handeln möchte. Sie war sich im Klaren darüber, dass sie hier alles geben musste um wieder mit Mai vereint sein zu können. Daher hatte sie sich auch extra auf diesen Kampf vorbereitet so gut es nur ging. Als sie plötzlich eine Bewegung am Rande des Ringes bemerkte, blickte sie auf. Es war tatsächlich ihr Gegner, sie konnte ihn schon in seinem ersten Kampf etwas beobachten, daher kannte sie ihn auch etwas. Aber über seine wahre Stärke konnte sie nichts in Erfahrung bringen oder geschweige dem sie nur im Ansatz erahnen. Dennoch sah sie es als eine gute Chance an, hier und jetzt etwas Erfahrung sammeln, die sie später auf der Grandline gebrauchen konnte oder allgemein in ihrem Leben. Sie glaubte nämlich daran, dass sie noch das ein oder andere Mal kämpfen muss, um etwas zu erreichen. Musternd beobachtete sie ihn um einen Aufschluss darauf zu bekommen, wie sie ihn einschätzen musste und ob sie direkt lieber in ihre finale Form wechselt um etwas ausrichten zu können. In der Hoffnung, dass sie auch nur einen Funken einer Chance haben würde.

Als er die Mitte des Ringes betrat wo auch Nanami wartete, bemerkte sie an ihm etwas, dass ihn zu verwundern schien. Kurz darauf tat er auch dem Kund, was ihn störte und Nanami erkannte an ihm, dass sie ihn vielleicht doch etwas falsch eingeschätzt hatte und verneigte sich zum Dank etwas. “Danke, dass sie mich daran erinnern. Ich hätte ihn beinahe vergessen.“ Sie schritt nun auf den Ringrichter zu, ehe sie ihm ihren Bären in die Hand gab und sich wieder auf ihren Platz stellte und sich bereitmachte. Noch immer war sie hochkonzentriert. Weswegen sie nur noch auf den Startschuss wartete, um loslegen zu können. Meine Damen und Herren damit startet der nächste Kampf! Feuert beide an! Der Schiedsrichter hob seinen Arm und gab somit das Startsignal. Nanami zögerte nicht lange und verwandelte sich in ihre Schlangenform, die sie vorbereitet hatte, seit er den Ring beträten hatte. Woraufhin sich ihr Körper in eine Schlange verwandelte und eine unglaubliches Ausmaß annahm. Dabei musste sie darauf achten, dass sie bei ihrer jetzigen Position nicht über das Ringaus kommen würde. Immerhin war ihr Körper nun gute 49 Meter lang und auch einige Tonnen schwer. Das ist aber nicht alles, sie würde den Moment der Überraschung nehmen und mit ihrem Schwanz angreifen, der sich zu drehen begann wie ein Bohrer und auf Nero zu schnellte. Sie wollte ihm am Oberkörper treffen um einen weiteren Angriff daraus resultieren zu lassen, nämlich einen ihrer Griffe. Der ihn dann umschlingen sollte. Dafür war es aber unabdinglich das sie mit ihrer jetzigen Aktion Erfolg haben würde.

Statistika:
 


_________________


[Brieffach]
Wenn ihr mit mir postet taggt mich in euren Beiträgen, damit ich das schneller sehe Smile
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nero
[Pirat] Supernovae

avatar

EXP : 491
Beiträge : 9175

BeitragThema: Re: 4-tel Finale Runde 3   Do 5 Okt 2017 - 0:06


Das große Turnier: Das Viertelfinale | Nero, Nanami

Nero war letztlich wohler bei dem Gedanken, dass er im Eifer des Gefechts nicht das Stofftier einer jungen Dame zerfledderte. Er war skrupellos, aber nicht gewollt grausam. Manche Dinge tat man einfach nicht - er nahm kleinen Kindern ja auch nicht ihr Eis weg.
Es war nun würdig und recht, dass Nanami ihr Stofftier dem verdutzen Ringrichter in die Hände gab. Die kurze Szene amüsierte den sonst so kühlen Piraten für einen kurzen Moment, sodass er sich tatsächlich zum Anflug eines Lächelns hinreißen ließ. So schnell, wie dieses gekommen war, verschwand es nun jedoch auch wieder.
Alles, was jetzt noch fehlte, war das Signal des Richters. Auf dieses mussten beide nicht lange warten, sodass mit dem Startsignal das offizielle Zeichen gegeben war, dass sie ihren Kampf beginnen durften. Was sofort im Anschluss daran geschah, war für Nero zwar nicht sonderlich überraschend, aber dennoch beeindruckend. Er kannte inzwischen eine Handvoll Personen, die sich mithilfe einer Teufelsfrucht in Tiere verwandelten und hatte mit Lian und Cass wirklich zwei Vertreter dieser Personen in seiner Reihe, die das Maximum aus ihren Kräften herausholten. Bei Nanami war andererseits das Tier in Verbindung mit der Verwandlung äußerst beeindruckend. Durch die verschlungene Haltung des Wesens konnte Nero zwar keine genauen Maße schätzen, aber er hatte es definitiv mit einer langen und großen Schlange zu tun. Der junge Pirat hatte jedoch keine Gelegenheit diese Verwandlung großartig zu bestaunen, denn Nanami hatte es sich in den Kopf gesetzt schnellstmöglich anzugreifen und daraus einen Vorteil zu generieren. Sofort schossen mehrere Gedanken durch Neros Hirn, die sich alle damit beschäftigten, wie er auf diesen Angriff reagieren sollte. Er war sich fast sicher, dass dieser plötzliche Angriff mit dem Schwanz kaum gefährlich für ihn werden konnte, hatte andererseits aber auch keinerlei Garantie für diese Annahme. Also nutzte er schlicht seine hohe Geschwindigkeit für einen einfachen Schritt zur Seite. Die Wucht des Angriffes zertrümmerte den Steinboden, ohne ihn wirklich heftig zu zerschlagen. "Hm.", begann er dann. "Würde ich mit einer meiner Klingen kämpfen, wäre dieser Kampf vermutlich äußerst schnell vorüber.", mutmaßte er laut genug, dass Nanami es hören würde. Er war sich nicht sicher, ob sie in dieser Verwandlung noch fähig war die Sprache der Menschen zu sprechen, doch ungeachtet dessen lief er nun an ihrem Schwanz entlang zu einem Teil des Körpers, der dort einfach auf dem Ring lag und noch ein gutes Stück von ihrem Gesicht entfernt war. Dort schlug Nero ganz stupide mit seinem rechten Arm beziehungsweise der dort befindlichen Waffe zu. Das alles ging dank seiner Geschwindigkeit äußerst schnell von statten - viel schneller als der Angriff von Nanami, den sie zuvor angewendet hatte. Gleichzeitig war Neros Angriff auch viel kräftiger als der ihre und würde enorme Schmerzen bedeuten. Wie sollte sie auch ausweichen? Der enorme Körper mit einer Länge von 49 Metern bot eine riesige Angriffsfläche für ihn. Gegen schwächere Gegner mochte die völlige Kontrolle über diesen Körper diese Schwäche ausgleichen - doch selbst wenn sie diese Fähigkeit besaß, zweifelte Nero an, dass sie für ein solches Manöver schnell genug wäre. Neros einfacher Schlag war nicht mehr als ein einfacher Test, der diese Vermutungen bestätigen und zur Gewissheit machen sollte. Danach konnte er sich überlegen, wie ernst er diesen Kampf gestalten musste oder wie spannend er sich diese Auseinandersetzung selbst gestalten konnte. Nanami hatte Glück, dass Nero ihr den Schwanz während des Angriffes nicht einfach mit einem Schwerthieb abgeschlagen hatte.

Statistika:
 

_________________

Nero - Absolute Demon /// All Out Battle!



Bitte verlinkt mich immer, wenn Ihr mit mir postet! Smile
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chiaki Nanami
[Marine] Mannschaftler

avatar

EXP : 1876
Beiträge : 1213

BeitragThema: Re: 4-tel Finale Runde 3   Do 5 Okt 2017 - 1:34

4-tel Finale
@Nero
Der Angriff von Nanami ging vollkommen daneben, sie konnte den Schwarzhaarigen nicht einmal ein Haar krümmen, doch das machte nichts. Den Kommentar denn er dazu auch noch abließ, ließ sie nur laut zischen, da sie keine Worte fand, die sie ihm unter die Nase reiben konnte. Wieder einmal war sie auf einen arroganten Menschen getroffen, der sie nur mit wenigen Worten zur Weißglut bringen konnte. Am liebsten hätte sie ihm ein paar Takte erzählt, aber Aufgrund der Tatsache, dass sie so außer sich war, brachte sie keinerlei Worte mehr hervor. Im Gegenteil, sie zischte nur und versuchte so ihrer Unmut Luft zu machen und etwas besonnener an die Sache herangehen zu können. Was sie nun auch tat, mit einem langen und tiefen Atemzug bekam sie ihre gewohnte Ruhe wieder zurück ehe sie ihren Kopf hob um Nero direkt in die Augen sehen zu können. Dabei wirkte es so, als würde sie auf ihn herabblicken und ihn mit ihrem stechenden Blick bestrafen zu wollen. Die Bewegung die nun von ihm kam, konnte sie nicht vorrausehen oder geschweige dem erahnen. Trotzdem verstand sie schnell und erkannte, dass er tatsächlich auf ihren Körper lief und sich eine Stelle suchen wollte, worauf er einschlagen konnte. Allerdings waren ihr Schuppenkleid nicht hart wie man es annehmen möchte, sondern eher Weich, weswegen er mit seinen Schritten sicherlich zu kämpfen hatte. Es war eine Besonderheit die Nanami die Jahre trainiert hatte, um so ihren Körper an die Körper ihrer Gegner anpassen zu können. Dennoch bot das Schuppenkleid noch immer Schutz vor äußeren Einflüssen. Aber nicht vor den Schlägen die sie nun erleiden musste. Ihr Körper zuckte und wand sich bei dem Aufschlag. Der Kerl war auf jeden Fall stark und auch noch schnell dazu, somit hatte sie keine Chance gegen ihn. Sie hatte aber allgemein mit wenig Chancen gerechnet, immerhin handelte es sich bei Nero nicht um einen einfachen Piraten aus dem East Blue – wobei sie ja wusste, dass er von dort stammte. Die ein oder anderen Gerüchte ließen zumindest diese Annahme zu und vor allem wenn man sich ansah, was er schon alles auf dem East Blue angerichtet hatte. Sie dachte weiter und erkannte, dass sie keine Chance gegen ihn haben würde, weswegen sie einen Entschluss gefasst hatte und begann ihren gewaltigen Körper zu bewegen, der für Nero nur ein besser Boxsack war. Die junge Schlange erkannte, dass es für sie besser war, den Weg des geringsten Wiederstands zu gehen. Weswegen sie sich soweit bewegte um den Ringout das erste Mal zu berühren. Meine Damen und Herren sehen sie nur! Die Riesenschlange versucht das Ende des Ringes zu erreichen! Erneut zischte die Schlange entrüstet und glaubte es nicht, dass der Ringrichter sie deswegen angegriffen hatte. Aber was sollte sie tun, sie konnte den Kampf nicht gewinnen, nicht jetzt und vor allem nicht mit ihrer eigenen Stärke die sie besaß. Also wieso sollte sie denn nicht einen Ausweg suchen? Und Nanami berührt das erste Mal das Ringout. Somit geht ein Punkt an Nero! Er ist wahrlich ein Monster! Sie schämte sich zwar, dass sie diesen Weg gehen musste, aber sie konnte einfach nicht anders… Sie dachte daran, was nun passieren würde, wenn sie das zweite Mal den Ring verlassen würde. Würde dann Mai etwas passieren. Würde ihr Leid zugefügt werden, weil sie so schwach war? Oder würden sie Mai einfach nur freilassen und wieder nachhause bringen, damit es ihr wieder gut ging. Die Gedanken durchfluteten den Kopf der jungen Schlange ehe sie ihre Stimme erklingen ließ “Nero es tut mir Leid, das ich kein Gegner für dich bin…“ Ihre unvergleichbare Art machte sich wieder einmal bemerkbar, sie dachte an andere als an sich selbst. Weswegen sich erneut ein Teil ihres Körpers aus dem Ring bewegte und sie dadurch von dem Ringrichter mit großen Augen angesehen wurde. Nero hat gewonnen! Er sah zu dem Publikum das sichtlich enttäuscht war und man nur noch ein lautes Raunen durch die Ränge rauschen hören konnte. Sollte Nero von ihr abgelassen haben, würde sie sich wieder in ihre menschliche Form zurück verwandeln und auf ihn zu schreiten und mit einem Lächeln auf ihren Lippen, die linke Hand entgegenstrecken um zumindest ihn für seinen Sieg zu gratulieren. Dabei würde sie noch für ihn hörbar hauchen “Es tut mir wirklich Leid, aber ich habe mit deinem Schlag erkannt, dass ich keine Chance gegen dich habe. Daher habe ich diese Scharade einfach beendet.“ Meine Damen einen kräftigen Applaus für den Sieger Nero, wieder einmal geht er aus einem Kampf siegreich hervor. Sehe wir hier wohl unseren neuen Champion?“ Mit gesenkten Kopf und mit Schmerzen im Leib bewegte sich die noch Piratin fort um wieder hinter die Kulissen zu verschwinden. Für sie war es nicht möglich, hier etwas ausrichten zu können und sie hoffte, dass man sie deswegen verstehen konnte. Immerhin war das auch eine Form von Stärke, wenn man erkennt, das man sich in etwas rein manövriert hatte, wo es nur eine Möglichkeit gab herauszukommen und die hatte Nanami gewählt…

Tbc: ???

_________________


[Brieffach]
Wenn ihr mit mir postet taggt mich in euren Beiträgen, damit ich das schneller sehe Smile
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nero
[Pirat] Supernovae

avatar

EXP : 491
Beiträge : 9175

BeitragThema: Re: 4-tel Finale Runde 3   Do 5 Okt 2017 - 17:26


Das große Turnier: Das Viertelfinale | Nero, Nanami


Dieses Turnier war doch für Nero wie verhext. Während der erste Kampf des Turniers eine Auseinandersetzung zwischen ihm und Lian vorgesehen hatte, der Frau, für die er eine ungeheure Zuneigung empfand, ließ man ihn in beiden darauffolgenden Kämpfen überhaupt nicht zum Zuge kommen. Nach einem einzigen Schlag hatte Nanami sich dazu entschieden den Ring zweimal zu verlassen, was ihre Niederlage bedeutete. Nero war überhaupt nicht glücklich, nein, er war furchtbar enttäuscht und wütend. Auch die Zuschauer wussten nicht, was sie davon halten sollten. "Ich hab gedacht man würde Nero jetzt mal in Aktion sehen, versprach ja nach seinem ersten Kampf ganz spannend zu werden, aber...", meinte einer, wieder andere sprachen davon, dass das Turnier insgesamt eine riesige Enttäuschung war. Nero musste ihnen Recht geben und wusste nicht, ob er überhaupt noch Interesse daran hatte zum Halbfinale anzutreten. Die Idee hinter diesem Turnier war für ihn doch gewesen an seine Grenzen zu gehen, indem er herausfordernde Kämpfe bestritt. Das war der Reiz an der ganzen Sache gewesen. Diese Farce jedoch, von einigen Teilnehmern und den Veranstaltern gleichermaßen, war an Lächerlichkeit kaum noch zu überbieten. Wie sollte man ihn im Zweifelsfall den würdigen Sieger dieses Turniers nennen, wenn er letztlich zwei Kämpfe gar nicht wirklich bestritten hatte?
Nero konnte sich selbst darauf keine Antwort geben. "Wenn du es nicht ausprobierst, wirst du nie wirklich wissen, ob du nicht doch eine Chance gehabt hättest.", erwiderte er ihr schließlich auf ihre Entschuldigung. Er konnte nicht so recht verstehen, was sie dazu bewogen hatte, doch ihre Zweifel schienen recht stark ausgeprägt zu sein. Nero war die Sorte von Mensch, die eigentlich niemals aufgab. Nanami mochte klug genug sein zu erkennen, dass ein gewisser Kräfteunterschied bestand, doch er war sich sicher, dass sie auch eine Menge aus dieser Begegnung lernen könnte - hätte sie sich darauf eingelassen. Auf weitere Bemerkungen jedoch verzichtete er und hinderte sich fast daran, indem er sich auf die Innenseite seiner Wangen biss. Da er nicht sonderlich viel Kraft hineinlegte, schmerzte es ihn kaum, reichte aber aus, um seine Wut und Enttäuschung zurückzuhalten. Er musste den Kopf frei bekommen, denn er hatte sich für den Zeitpunkt nach seinem Viertelfinale mit jemandem verabredet. Dieses Treffen hatte einen immens hohen Stellenwert für Nero und er wollte es nicht durch irgendeine emotionale Kompromittierung vermasseln. Also schritt er in Richtung des Ausgangs vom Kampfring hinunter und verstaute gleichzeitig die beiden Tonfa wieder fachgerecht in seinem Mantel. Für den vierten Kampf des Viertelfinales hatte er keine Zeit, sodass er sofort aus dem Kolosseum herausging und den Park der Insel ansteuerte. Dort sollte das Treffen zwischen ihm und Kaito stattfinden, welches Cass am Vortag noch in der Krankenstation organisiert hatte. Irgendwie machte sich ein mulmiges Gefühl in seinem Magen breit, doch gleichzeitig besaß er auch die Zuversicht, dass schon alles gut werden würde. Nerowar gespannt, was Kaito in den letzten Monaten alles erlebt hatte und war gerne bereit auch ihn auf den neuesten Stand zu bringen, was seine eigenen Erfahrungen anging.

tbc: Park

Statistika:
 

_________________

Nero - Absolute Demon /// All Out Battle!



Bitte verlinkt mich immer, wenn Ihr mit mir postet! Smile
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: 4-tel Finale Runde 3   

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 1