StartseiteSuchenMitgliederTeamAnmeldenLogin
»yo, wanna join?«
»Gerüchteküche«


»LATEST POSTINGS«

» Mobbing? Hobby? Und noch mehr
Heute um 1:51 von Escanor Lionheart

» Kennt ihr noch ... ?
Heute um 0:44 von Musashi

» Was würdest du lieber tun?
Gestern um 21:15 von Catarina

» Was hört ihr gerade?
Gestern um 20:58 von Ayumi

» How I feel.. GIF EDITION
Gestern um 20:18 von Baristan

» Schnelle Fragen
Gestern um 20:06 von Bryan

» Dream Couple
Gestern um 19:50 von Baristan

» Zählen bis das Team kommt
Gestern um 19:43 von Baristan

» Neues Design
Gestern um 18:55 von Claire Weiss

» Amagumo Family
Gestern um 18:04 von Amagumo Family

»crews«

Piratenbanden








Divisionen







Abteilungen

Truppen

Andere



Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenTeilen
 

Thread Baukasten

Takeuchi Sora
Sora T.

avatar

EXP : 3188
Beiträge : 25162

BeitragThema: Thread Baukasten   Mi 8 Nov 2017 - 15:56

Wie gewünscht findet sich nun im hiesigen Support-Unterforum ein Topic für kleine und große Bedürfnisse hinsichtlich der Erstellung von Threads im Rollenspiel ein.

Solltet ihr also ein gewisses Thema wünschen, weil es dieses auf einer Insel oder innerhalb einer Stadt noch nicht gibt, ihr aber der Meinung seid, es sei dringend notwendig, dann könnt ihr diese Wunsch fertig ausgearbeitet und mi dem unten angefügten Code bewerben.

Das Staffteam wird sich daraufhin kurzschließen, inwiefern und ob diesem Wunsch gefolgt wird, oder es sich um ein Detail handelt, auf das gerne weiterhin verzichtet werden kann - dann und wann doppeln sich Threads gerne, oder könnten schlicht und ergreifend erweitert werden, statt etwas Neues aus dem Boden zu stampfen. Wink


Code:
<h5>
<p1>TITEL DES ORTES</p1>
<p2>INDIVIDUELLER UNTERTITEL</p2>

[center][img]OPTIONALER BILDLINK[/img][/center]

BESCHREIBUNGSTEXT</h5>

_________________

He devours her pride, she controls his rage,
Like a chain she ties him,
His fire running through her veins.




A black fire, a white flood,
they're light and darkness,
the beginning and the end of the world.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Bryan
Bryan

avatar

EXP : 966
Beiträge : 7489

BeitragThema: Re: Thread Baukasten   Fr 24 Nov 2017 - 22:35

Ich wünsche mir ein Heim für Bryan, was natürlich im Wohnviertel von Micqueot wäre!


Grundstück der Ryans
Ryansches Imperium

Nahe der Hauptstraße Micqueots und dennoch abgelegen genug um dem täglichen Trubel der Stadt zu entkommen liegt das Grundstück der Ryans. Nicht nur ein einzelnes Haus, sondern direkt zwei aus Naturstein gemauerte Häuser befinden sich dabei nebeneinander aufgebaut. Das Haupthaus der Familie und Wohnsitz des Vaters und der Mutter Bryans, sowie das Wohnhaus für den Großvater Bryans.

Betritt man das Haupthaus, welches das rechte der beiden Häuser ist, so gelangt man direkt ohne Umschweife in das Wohnzimmer der Familie, welche durch einen Kamin und hölzerne Möbel ausgestattet ist, sowie mehrere Bücher und anderer Krimskrams.
Direkt rechts befindet sich eine Treppe die in den ersten Stock führt, wo einst das Zimmer von Bryan war. Eingerichtet mit simplen Bett, Schrank für Kleidung, einem Schreibtisch der früher benutzt wurde um darauf zu malen, sowie viel Platz um mit etwaigen Bauklötzen zu spielen. Zumindest früher.
Gerade aus auf der anderen Seite des Wohnzimmers führt eine Tür auf der rechten Seite in die Küche, eine Tür in der Mitte ins Badezimmer und auf der linken Seite in das Schlafzimmer der Eltern.
Im Eingangsbereich links, gegenüber der Treppe in den ersten Stock, gibt es eine weitere Treppe, die in den gemeinsamen Keller führt, der mit dem Wohnhaus des Großvaters verbunden ist.

Betritt man das Wohnhaus des Großvaters, so stellt man fest das dieses von der Einrichtung her deutlich schlichter gehalten ist. Dennoch landet man wieder direkt im Wohnzimmer, welches ebenfalls einen Kamin und hölzerne Möbel besitzt. Hier allerdings ist direkt im Wohnzimmer auch eine Küchenzeile um sich mit dem notwendigsten zu versorgen.
Auf der linken Seite des Raumes befinden sich eine Tür die ins Badezimmer führt, sowie eine Tür zum Schlafzimmer.
Im Eingangsbereich rechts führt eine Treppe in den bereits erwähnten, gemeinsamen Keller der Familie.

Der Keller der Familie Ryan ist auffällig groß, da er sich unter beiden Häusern befindet und somit fast das komplette Grundstück abdeckt. Steinerne Pfeiler sorgen für die nötige Stabilität, damit man sich keine Sorgen machen müsste, das plötzlich etwas einstürzt. In der Mitte des Kellers ist vermutlich das auffälligste, ein großes durch Matten ausgelegtes Viereck, welches den "Trainingsbereich" darstellt, der früher beispielsweise genutzt wurde, wenn Bryan von seinen Familienmitgliedern verprügelt unterrichtet wurde.
Die Wände des Kellers sind überwiegend vollgestellt mit Kisten und Fässern, die Souvenire, Bilder und allerlei Erinnerungsstücke der Familie beinhalten und einen Großteil des Raumes füllen.
Recht unauffällig ist eine weitere, gut verschlossene, Tür im Keller, die einen Stock tiefer führt, in den "Privatkeller" des Großvaters, wo dieser einen Großteil seiner Besitztümer aufbewahrt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shiroku
[Pirat] No Name

avatar

EXP : 321
Beiträge : 295

BeitragThema: Re: Thread Baukasten   Di 28 Nov 2017 - 16:19

Ich würde gerne hiermit den Ort Timber, so wie auch die Insel Galbadia Garden erweitern, damit man dort mehr Möglichkeiten zum Bespielen hat ^^

Für Timber als Unterforen:


Haus des Mediziners Doc S. Layth
Kräuterpraxis S. Layth


Die Praxis von Doc S. Layth liegt im inneren Ring in der Nähe des Hauptweges von Timber. Es ist ein einfaches Haus aus Holz, das von außen mit Efeu bewachsen ist und sich so perfekt der Umgebung anpasst. Hinter dem Haus befindet sich ein eigener kleiner und überschaubarer Kräutergarten, wo der Doc seine Heilpflanzen für die Medizin heranzieht. Außerdem steht dort noch ein kleines Gewächshaus, wo die seltenere Pflanzen, die nur unter bestimmten Bedingungen wachsen, herangezogen werden. Das Haus ist zweistöckig, da es gleichzeitig auch das Wohnhaus des Doc's ist.

Im Inneren ist die Praxis recht simpel gehalten. Betritt man das Haus, so kommt man in einen Eingangsbereich mit Schreibtisch, wo die Kunden aufgenommen werden und in den Wartebereich verwiesen werden. Außerdem befindet sich dort eine Treppe, mit der man nach oben zum Wohnbereich des Doc's kommt. Auf der rechten Seite der Praxis befindet sich der Wartebereich für die Kunden. Dort befinden sich ein paar Stühle, damit die Kunden sich setzen und darauf warten können bis sie aufgerufen werden.

Hinter dem Eingangsbereich, durch eine Tür auf der rechten Seite erreichbar, befindet sich die eigentliche Praxis. In dem eigentlichen Praxisraum stehen ein Tisch, drei Stühle, eine Liege für Patienten und mehrere Medizinschränke. Auf der linken Seite hinter dem Eingangsbereich ist eine weitere Tür, durch die man in einen kleinen Flur gelangt mit weiteren zwei Türen. Hinter einer dieser Türen befindet sich der Raum für Patienten, die länger vom Doc behandelt werden müssen und hinter der anderen das Medizinlabor. In dem Labor werden die verschiedenen Medikamente hergestellt und verschiedene Sachen überprüft.



Marktplatz von Timber
Phylakterion Platz


Der Name des Marktplatz lautet "Phylakterion Platz". Benannt wurde er nach der Naturgottheit, die sowohl Timber, als auch Galbadia Garden beschützt. Er befindet sich mitten in der Stadt Timber, im äußeren Ring und es gibt dort alle möglichen Sachen zu kaufen, allerdings sind die meisten Sachen von außerhalb und nicht aus oder von Galbadia Garden und Timber. Wenn man natürlich an Kräutern und Pflanzen, an Medizin oder an Giften interessiert ist, wird man hier definitiv fündig. Die ansässigen Händler verkaufen alles was das Kräuter- oder Medizinherz begehrt. Alles was mit Pflanzen und Kräutern zu tun hat stellen die Händler selber her und verkaufen es hier dann weiter.



Schrein des Naturgottes
Phylakterions Segen


Dieser Schrein steht vor einem großen Eichenbaum. Dieser Baum soll angeblich schon da gewesen sein, bevor die Stadt selbst entstand und wurde somit als das größte Heiligtum von Timber ernannt. Der Schrein an sich ist aus Holz gebaut und enthält ein kleines Abbild, der Naturgottheit von Galbadia Garden. Der Baum und der Schrein stehen etwas abseits der Hauptstraße in einer ruhigeren Nebenstraße des inneren Rings. Somit ist gewährleistet, dass dem Baum nichts passieren kann.

An dem Baum beten die Einwohner zu ihrer Gottheit. Sie beten für eine gute Ernte und ein weiteres gutes Jahr unter seinem Schutz. Dazu opfern sie ihrer Gottheit heimische Früchte, Pflanzen und manchmal sogar ein Tier der Insel. Jedes Jahr zur gleichen Zeit findet ein Fest zu ehren dieses Baumes und ihrer Gottheit statt. Das Fest dient dazu, den Naturgott zu ehren und mit ihm in Einklang zu kommen. Außerdem werden die meisten Hochzeiten, dort an diesem Schrein abgehalten.


Unterforen für Galbardia Garden:


Fungi-Pass
Pilzchaos Pass


Der Fungi-Pass ist ein Bergpass, der sich im südlichsten Teil von Galbadia Garden befindet. Der Pass an sich besteht aus Felsen, Gestein... und Pilzen. Überall wachsen riesige verschiedenartige Pilze aus dem Boden und an den Felsen. Diese Pilze sind teilweise giftig, teilweise haben sie aber auch heilende Wirkung wenn man sie zu Medizin verarbeitet. Manchen Pilzen sagt man nach, das sie Menschen, die sich dort hin verirren, essen oder verschleppen. Nur erfahrene Sammler können die guten Pilze von den Schlechten unterscheiden und wissen genau was man von diesen auch verwenden darf.

Die Pilze vom Fungi-Pass haben sich einen eigenen Lebensraum dort geschaffen und jedes Eindringen in ihr Reich, durch Unbefugte, kann und wird bestraft werden. Außerdem leben im Fungi-Pass auch verschiedene Tiere, die sich von den Pilzen ernähren und gegen die Gifte, Sporen und andere Flüssigkeiten der Pilze immun sind. Diese Tiere können sehr gefährlich und aggressiv sein und jedem sei geraten dieses Gebiet nicht alleine zu betreten.

In der Nähe des Fungi-Pass befindet sich auch ein kleiner Hafen, allerdings legen dort nur sehr selten und wenig Schiffe an, da der Weg über den Pass bis nach Timber sehr beschwerlich und anstrengend ist und die meisten Händler diesen Weg meiden auf Grund von den Pilzen des Passes. Sie befürchten, das die Pilze sie überfallen und ihre Waren verloren gehen auf dem Weg.



Garisa Ebene
Ebene des summenden Windes


Die Garisa Ebene oder auch von den Einwohner, Ebene des summenden Windes genannt, befindet sich im westlichen Teil der Insel. Es ist eine weite grüne Ebene wo viele verschiedene Blumen und Kräuter wachsen, aber auch verschiedenartige Tiere leben. Einige dieser wilden Tiere auf der Ebene sollte man meiden und ihnen nicht direkt begegnen, da so eine Begegnung meist mit dem Tod endet. Dennoch gibt es auch friedliche Tiere dort und es ist das Jagdgebiet vieler Einwohner von Timber.

Unter anderem findet man hier auf der Ebene die berüchtigten Timber-Pferde, die von den Jägern gefangen und trainiert werden, als Transport- oder Reittiere. Auch findet man hier viele exotische und außergewöhnliche Blumen, Kräuter, Wurzeln und Bäume. Jedoch sollte man Vorsicht walten lassen, denn nicht alles auf der Ebene scheint so zu sein wie es ist. Die Ebene ist berüchtigt dafür, dass sie einem manchmal etwas vormacht, weswegen sie auch den Namen trägt, den die Einwohner ihr gegeben haben.

Sie wird so genannt, da man dort oft summende Stimmen und klagende Schreie oder Rufe vernehmen kann und so ahnungslose Karawanen oder Händler in die Falle lockt und diese dann spurlos verschwinden. Die Einwohner behaupten hinter diesen Stimmen stecken die Pflanzen der Insel, die auf Nahrungssuche sind und so ihre Beute anlocken. Auch hier existiert ein kleiner, aber überschaubarer Hafen. Allerdings legen hier schon deutlich öfter Schiffe an und auch die Karawanen und Händler trauen sich durch die weite Ebene zu wandern in Richtung Timber.



Der verwunschene Wald
Das Rätsel der Insel


Der verwunschene Wald befindet sich im Norden von Galbadia Garden und ist mit eins der größten Geheimnisse dieser Insel. Keiner weiß genau was dort drin lebt und was es dort alles an Pflanzen gibt. Die Einwohner warnen jeden davor, diesen Wald zu betreten, da bisher noch niemand diesen Wald je wieder verlassen hat und davon berichten konnte, was dort drin alles vor sich geht. Gerüchten zu folge leben dort drin sehr exotische und starke Tiere, andere wiederum behaupten, dort existieren die seltensten Pflanzen Galbadia Gardens und wieder andere sagen es stimme beides.

Dieser Wald kennt viele Geschichten und es gibt viele Gerüchte über ihn, doch bis heute konnte noch keiner bestätigen was wahr an den ganzen Gerüchten ist und was nicht. Bis heute war noch keiner so mutig und hat diesen Wald betreten. Eines der größten Gerüchte um den Wald besagt auch, das dort die Pflanzen lebendig werden und ihre ahnungslosen Opfer foltern und dann fressen und das es dort in den Tiefen des Waldes einen sagenhaften Schatz geben soll. Das einzige was jemals bestätigt werden konnte ist, dass auch in der Nähe dieses Waldes ein Hafen existiert, den jedoch niemand wagt an zu fahren und es deswegen dort auch spuken soll und keine Menschen Seele mehr dort lebt.



Mora-Sümpfe
Die Sümpfe des Leidens


Die Mora-Sümpfe oder auch Sümpfe des Leidens genannt, befinden sich im Osten der Insel. Dort gibt es unwegsames Gelände, Wasser und viel Schlamm. Wer sich in die Sümpfe verirrt und sich nicht auskennt, wird wahrscheinlich nie wieder dort heraus finden. Die Sümpfe sind wie ein Labyrinth angelegt und man kann sich ganz leicht und schnell verlaufen wenn man nicht gut Spuren lesen kann. Hinzu kommt, dass der Nebel einem die Sicht erheblich verschlechtert und da durch die Orientierung noch schwieriger wird. Auch soll der Nebel Inhaltsstoffe enthalten, die einem den Verstand verdrehen und einen verrückt werden lassen, wenn man keinen starken körperlichen und geistigen Widerstand dagegen besitzt. Viele Menschen sind dort schon verschwunden und man hat nur ihre Schreie tief aus den Sümpfen gehört.

Außerdem beherbergen die Sümpfe verschiedenste Amphibien und Reptilien, die man erst bemerkt wenn es meist zu spät ist. Aus den dort heimischen Tieren machen die Einwohner ihre Gifte und auch Medizin und verkaufen diese dann weiter. Die giftigsten Tiere der Insel Galbadia Garden sind hier auf zu finden und keiner mag es gern wenn einem so ein Tier an unangenehme Stellen krabbelt, wobei viele das schon gar nicht mehr mitbekommen.



Es sollen noch mehr folgen nur das sollte für das Erste reichen, damit mir nicht zu viel Arbeit habt beim durch schauen.^^

_________________

reden | denken | handeln | andere reden | Techniken |


Bitte mich immer verlinken, sollte jemand mit mir posten^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bryan
Bryan

avatar

EXP : 966
Beiträge : 7489

BeitragThema: Re: Thread Baukasten   Fr 12 Jan 2018 - 22:09

Zwei Orte für die Innenstadt von Micqueot!


Das Fressparadies
Fränks Fressbude für jedermann!
Das Fressparadies ist eine der vielen Möglichkeiten in Micqueot seinen Hunger zu stillen. Nah am Hafen gelegen, direkt an der Hauptstraße und vor allem für betrunkene ein wahres Paradies, bietet hier Fränk seinen Kunden nahezu alle fleischlichen Schlemmereien die es gibt. Ob es ein einfaches Rindergulasch sein soll, ein Fladenbrot gefüllt mit Kalbsfleisch vom Drehspieß, ein saftiges Steak, Rinderbraten, Burger die mit Frühstücksspeck verfeinert werden, was auch immer das Herz begehrt und die Arterien mit Fett verstopft, hier kriegt man es.
Man munkelt sogar, es gäbe Fresswettbewerbe, bei denen man gewaltige Mengen Fleisch auf einmal essen muss und sollte man dies schaffen, nichts dafür zahlen müsste. Nur wenige Kunden schaffen dies und jene die scheitern dürfen dafür den Abwasch an jenem Tag übernehmen.
Frank selbst brüstet sich damit, erfahrenen Kampfesser zu sein, der ohne Probleme 5 Liter Milch auf einmal trinkt und anschließend 10.000 Kilokalorien an Fleisch innerhalb von 10 Minuten verspeist. Ob das stimmt, ist die andere Frage.

Grundsätzlich ist das Fressparadies je nach Jahreszeit thematisch angepasst eingerichtet, allerdings von außen sehr unansprechend. Ein grauer Betonklotz, der neben dem Erdgeschoss im Obergeschoss noch weiteren Platz für Sitzmöglichkeiten bietet und mit einfachen Hockern, ohne Lehne ausgestatet ist. Komfort wird hier kleingeschrieben, dafür sind die runden Tische alle ausreichend groß und bieten Platz für mindestens 4 Personen, teilweise sogar 10 oder mehr. Blumen und andere Dekoration sind ebenfalls mangelware, dafür gibt es an den Wänden Gemälde von etwaigen Teilnehmern der Fresswettbewerbe. Alles in allem eine ziemliche Männerdomäne.


Code:
<h5>
<p1>Das Fressparadies</p1>
<p2>Fränks Fressbude für jedermann!</p2>
Das Fressparadies ist eine der vielen Möglichkeiten in Micqueot seinen Hunger zu stillen. Nah am Hafen gelegen, direkt an der Hauptstraße und vor allem für betrunkene ein wahres Paradies, bietet hier [url=https://pbs.twimg.com/profile_images/838777656325832704/znOn987B.jpg]Fränk[/url] seinen Kunden nahezu alle fleischlichen Schlemmereien die es gibt. Ob es ein einfaches Rindergulasch sein soll, ein Fladenbrot gefüllt mit Kalbsfleisch vom Drehspieß, ein saftiges Steak, Rinderbraten, Burger die mit Frühstücksspeck verfeinert werden, was auch immer das Herz begehrt und die Arterien mit Fett verstopft, hier kriegt man es.
Man munkelt sogar, es gäbe Fresswettbewerbe, bei denen man gewaltige Mengen Fleisch auf einmal essen muss und sollte man dies schaffen, nichts dafür zahlen müsste. Nur wenige Kunden schaffen dies und jene die scheitern dürfen dafür den Abwasch an jenem Tag übernehmen.
Frank selbst brüstet sich damit, erfahrenen Kampfesser zu sein, der ohne Probleme 5 Liter Milch auf einmal trinkt und anschließend 10.000 Kilokalorien an Fleisch innerhalb von 10 Minuten verspeist. Ob das stimmt, ist die andere Frage.

Grundsätzlich ist das Fressparadies je nach Jahreszeit thematisch angepasst eingerichtet, allerdings von außen sehr unansprechend. Ein grauer Betonklotz, der neben dem Erdgeschoss im Obergeschoss noch weiteren Platz für Sitzmöglichkeiten bietet und mit einfachen Hockern, ohne Lehne ausgestatet ist. Komfort wird hier kleingeschrieben, dafür sind die runden Tische alle ausreichend groß und bieten Platz für mindestens 4 Personen, teilweise sogar 10 oder mehr. Blumen und andere Dekoration sind ebenfalls mangelware, dafür gibt es an den Wänden Gemälde von etwaigen Teilnehmern der Fresswettbewerbe. Alles in allem eine ziemliche Männerdomäne.</h5>



Gastons Gastronomie
Ein Tisch für drei?
Ein Restaurant der gehobenen Klasse, abseits des Hafens, fernab des Lärms den die ganzen Tölpel und Trunkenbolde verursachen. Schon die Einrichtung ist sehr edel, ist thematisch stets unterschiedlich je nach Laune des Besitzers.
Gaston, Besitzer und Koch zu gleich, brüstet sich damit, nur das feinste Fleisch, die besten Gewürze und das frischeste Gemüse für seine Gerichte zu verwenden. Der Geruch alleine ist atemberaubend genug um einem die Schuhe auszuziehen, doch der Geschmack soll noch umwerfender sein. Dementsprechend sind die Preise auch überaus hoch. Dennoch ist Gaston ein höflicher und zuvorkommender Gastgeber. Lediglich in der Küche ist er arrogant und ein ziemlicher Kotzbrocken, da er weiß, wie schmackhaft seine Kreationen sind.
Sein Ober Joseph hingegen ist sehr streng was die Gästeliste angeht. Ohne Reservierung geht bei ihm gar nichts. Falsche Kleidung? Tschüss. Rüpelhaftes Verhalten? Tschüss. Mundgeruch? Tschüss. Keine Weibliche Begleitung? Tschüss! Ein ziemlicher Frechdachs, der seinen Job in der Gastronomie eindeutig viel zu ernst nimmt.


Code:
<h5>
<p1>Gastons Gastronomie</p1>
<p2>Ein Tisch für drei?</p2>
Ein Restaurant der gehobenen Klasse, abseits des Hafens, fernab des Lärms den die ganzen Tölpel und Trunkenbolde verursachen. Schon die Einrichtung ist sehr edel, ist thematisch stets unterschiedlich je nach Laune des Besitzers.
[url=http://img.playbuzz.com/image/upload/f_auto,fl_lossy,q_auto/cdn/5e676eea-fbcb-4d68-832f-cd7bd11ec744/17e0e519-315f-4558-808a-0d8adf7aa2f7.jpg]Gaston[/url], Besitzer und Koch zu gleich, brüstet sich damit, nur das feinste Fleisch, die besten Gewürze und das frischeste Gemüse für seine Gerichte zu verwenden. Der Geruch alleine ist atemberaubend genug um einem die Schuhe auszuziehen, doch der Geschmack soll noch umwerfender sein. Dementsprechend sind die Preise auch überaus hoch. Dennoch ist Gaston ein höflicher und zuvorkommender Gastgeber. Lediglich in der Küche ist er arrogant und ein ziemlicher Kotzbrocken, da er weiß, wie schmackhaft seine Kreationen sind.
Sein Ober [url=http://i0.kym-cdn.com/photos/images/facebook/000/897/576/ce1.jpg]Joseph[/url] hingegen ist sehr streng was die Gästeliste angeht. Ohne Reservierung geht bei ihm gar nichts. Falsche Kleidung? Tschüss. Rüpelhaftes Verhalten? Tschüss. Mundgeruch? Tschüss. Keine Weibliche Begleitung? Tschüss! Ein ziemlicher Frechdachs, der seinen Job in der Gastronomie eindeutig viel zu ernst nimmt.
</h5>
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Takeuchi Sora
Sora T.

avatar

EXP : 3188
Beiträge : 25162

BeitragThema: Re: Thread Baukasten   Fr 12 Jan 2018 - 22:32



_________________

He devours her pride, she controls his rage,
Like a chain she ties him,
His fire running through her veins.




A black fire, a white flood,
they're light and darkness,
the beginning and the end of the world.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Thread Baukasten   

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 1

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen