StartseiteStartseite  SuchenSuchen  TeamTeam  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
»yo, wanna join?«
»LATEST POSTINGS«

» [Abstimmung] Leiste für Lebenspunkte
Geschichte & Ereignisse der Welt EmptyGestern um 16:54 von Vladimir

» Newsletter: Juni 2022
Geschichte & Ereignisse der Welt EmptyMo 27 Jun 2022 - 15:00 von Das Team

» Abwesenheitsliste
Geschichte & Ereignisse der Welt EmptyMo 27 Jun 2022 - 14:52 von Das Team

» Wanted & Unwanted
Geschichte & Ereignisse der Welt EmptyMo 27 Jun 2022 - 14:09 von Das Team

» Schwarze Liste
Geschichte & Ereignisse der Welt EmptyMo 27 Jun 2022 - 14:00 von Admin

» [Jubiläum] Event: Fimbulvetr
Geschichte & Ereignisse der Welt EmptyFr 24 Jun 2022 - 8:13 von Gamemaster

» [Abstimmung] Best of Kampfsystem-Fails
Geschichte & Ereignisse der Welt EmptyDo 23 Jun 2022 - 13:38 von Red

» Happy Birthday!
Geschichte & Ereignisse der Welt EmptyDi 21 Jun 2022 - 17:01 von Amber

» Servus
Geschichte & Ereignisse der Welt EmptySa 11 Jun 2022 - 15:17 von Amber

» [Jubiläum] Lotterie
Geschichte & Ereignisse der Welt EmptySa 11 Jun 2022 - 15:07 von Das Team

»Gerüchteküche«


»crews«

Piratenbanden




Divisionen




Abteilungen


Truppen

Andere





Teilen
 

Geschichte & Ereignisse der Welt

Admin

Admin

Beiträge : 798

Geschichte & Ereignisse der Welt _
BeitragThema: Geschichte & Ereignisse der Welt   Geschichte & Ereignisse der Welt EmptySo 16 Okt 2011 - 22:59


•• Weltgeschichte ••
Was alles in der Welt geschah
Auf der einen Seite bietet dieser Beitrag eine Erläuterung über die Geschichte des Settings. Es werden aber auch aktuelle, sowie alte Ereignisse zusammengefasst, die man für die Timeline seines Charakters gerne einbinden sollte. Natürlich ist nicht alles für jeden relevant - aber gewisse Ereignisse in gewissen Konstellationen sind schwierig zu ignorieren. Diese Texte sollen Abhilfe schaffen.



Verzeichnis


Zuletzt von Admin am Mi 1 Mai 2019 - 1:48 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen
Admin

Admin

Beiträge : 798

Geschichte & Ereignisse der Welt _
BeitragThema: Re: Geschichte & Ereignisse der Welt   Geschichte & Ereignisse der Welt EmptySo 16 Okt 2011 - 23:08


•• Hintergrundgeschichte ••
Der allgemeine Plot des Forums
Unsere Geschichte beginnt knapp 27 Jahre nach der Hinrichtung des grössten Piraten aller Zeiten, dem Piratenkönig Gol D. Roger. Er ist der Besitzer des legendären Schatzes "One Piece" und leitete mit seinen letzten Worten die grosse Ära der Seefahrt und der Piraten ein. Diese Worte lauteten:

Zitat :
» Ihr wollt meinen Schatz? Sucht ihn doch!
Irgendwo habe ich den größten Schatz der Welt versteckt! «

So hatte die Hinrichtung des Königs der Piraten eine komplett andere Wirkung als die Weltregierung es geplant hatte. Anstatt die Piraterie einzuschüchtern, lösten seine Worte eine regelrechte Welle an Abenteuer aus. Wenige Stunden nach der Hinrichtung setzten hunderte Schiffe die Segel und machten sich auf den Weg zur Grandline um diesen Schatz zu finden. Sowohl Regierung als auch Marine waren völlig überfordert mit der Masse an Piraten, die plötzlich über die Meere segelten. Die auf diese Welle folgenden Schlachten waren blutig und zeigten kaum einen eindeutigen Sieger. Bündnisse entstanden, um sich einer Seite anzuschliessen. Als sich die Weltregierung nicht mehr zu helfen wusste, erlaubten sie sieben Piraten auf der Welt Schutz vor den Ordnungsfraktionen, wenn sie im Gegenzug Unterstützung leisten würden, die Piraten zu jagen. Dieser Eingriff begann über die Jahre hinweg eine gewisse Balance zurückzubringen, die Fraktionen schafften es nicht im kompletten Chaos nebeneinander zu leben und alles zu töten.

Die Auseinandersetzungen blieben jedoch nicht aus. Gewisse schrecken selbst mit der neuen Balance nicht vor skrupellosen Taten zurück. Die Piraterie sucht verzweifelt einen Nachfolger von Gol D. Roger, praktisch jeder von ihnen eifert dem One Piece nach. Die Marine fahndet besonders gefährliche Verbrecher mit Kopfgeld: wer sie lebendig oder tot abliefert, erhält eine beachtliche Summe an Geld ausbezahlt.

Die Welt um das One Piece ist heutzutage zwar nicht mehr so chaotisch wie kurz nach seiner Hinrichtung, doch die Auseinandersetzungen blieben. Die Marine will die Piraten auf der Grandline stoppen, während die Weltegierung an ihren Prinzipien der ultimativen Gerechtigkeit festhält. Selbst unter neutralen Zivilisten begann sich eine Bewegung zu formieren, die nicht wie Piraten dem One Piece nacheifert, sondern sich der Fall der Weltregierung als Ziel setzte: die Revolution. Nicht zuletzt gibt es aber auch Personen, die schlicht und einfach sicherstellen wollen, dass die Bevölkerung in Sicherheit lebt.

Tauche ein in eine Welt beinahe drei Jahrzehnte nach dieser Hinrichtung. Suche dir eine Seite aus und kämpfe für deine ganz eigenen Ziele und Ideale - oder bleib fraktionslos und geniesse die Freiheiten, welche diese vom Wasser und von Inseln geprägte Welt bietet. Zwischen Entdeckungstouren und Machtkämpfe um politische Verhältnisse ist für jede Art von Spieler etwas dabei!

Die Ära von Gol D. Roger ist vorüber - nun herrscht die Ära der Herausforderungen.
Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen
Admin

Admin

Beiträge : 798

Geschichte & Ereignisse der Welt _
BeitragThema: Re: Geschichte & Ereignisse der Welt   Geschichte & Ereignisse der Welt EmptyMi 1 Apr 2015 - 15:37


•• Wichtige Ereignisse ••
Alles Relevante auf einen Blick
Während jedes Weltmeer und diverse Inseln Ereignisse erleben, gibt es einige Vorfälle, die eine Insel entweder sehr stark prägten oder sogar einen globalen Einfluss hatten. Je nach Geschichte eines Charakters ist es wichtig, dass man sich dieser Ereignisse bekannt ist und sie entsprechend in die Timeline einbaut. Eine Zusammenfassung diverser Meere befinden sich in den nächsten zwei Beiträgen.



1523: Königreich Goa
Im Verlauf des Jahres 1523 erlebt das der Weltregierung gehörende Königreich Goa eine seltsame Geschichte. Ein mystisches schwarzes Wesen mit Flügel taucht am Himmel auf und beginnt die Metropole dem Erdboden gleich zu machen. Diverse Adelsfamilien, Häuser und Einrichtungen werden binnen Sekunden ausgelöscht. Der Ursprung der Kreatur ist bis heute nicht geklärt, zurück liess sie einen Trümmerhaufen einer einst blühenden Stadt.

Die Aufbauarbeiten begannen noch im gleichen Jahr. Teilweise gestört durch lokale Revolutionäre oder die Evakuierung aus dem North Blue verlangsamte sich der Fortschritt immer wieder. Eine Truppe an Soldaten und Agenten stellte das Projekt Wiederaufbau im späten 1527 fertig: sämtliche Trümmer wurden beseitigt, das Schloss strahlt im neuen Glanz und die wenig Überlebenden sowie viele neue Persönlichkeiten kehren in das Königreich zurück. Heute erinnert kaum mehr etwas an 1523.



1523: Seekönig-Plage
Seekönige sind normalerweise ein Phänomen der Grandline. Aus unerklärlichen Gründen verirrten sich Anfang 1523 diverse Seekönige sowohl in den West wie auch in den South Blue. Durch ihr aggressives Verhalten konnten die Inseln untereinander keinen Austausch mehr betreiben. Viele von ihnen erlitten eine Nahrungsknappheit, die auf die Dauer nicht mehr getragen werden konnte. Neben den fehlenden Ressourcen war es für viele schlicht und einfach zu gefährlich weiterhin Zuhause zu bleiben. Durch die Hilfe von mit Seestein beschichteten Schiffen der Weltregierung entschieden sich praktisch alle Zivilisten, ihre Blues zu verlassen und anderswo ein Leben aufzubauen.

Der West & South Blue waren ab 1523 nicht mehr bespielbar.



1525: Zugefrorener North Blue
Das Jahr startete ruhig, stellte sich aber als klassische "Ruhe vor dem Sturm" heraus. Mit einem Mal begannen sich Wetter und Temperaturen massiv zu verschlechtern. Hagelstürme überdeckten den Blue, dicke Schneeflocken wie nie zuvor fielen vom Himmel. Wenn es in diesem Tempo weiterging, würde das Wasser auch bald gefrieren. Der ganze Blue setzte einen Hilferuf ab, worauf ein riesiger Zusammenschluss an Divisionen, Abteilungen und sogar Truppen aus aller Welt, vorwiegend dem East Blue, in die kalte Gegend zog. Gemeinsam begannen sie die gefährdeten Zivilisten zu evakuieren. Niemand wurde zurückgelassen, auch keine Kinder und keine Kriminellen. Wer leben wollte, musste fliehen.

Der North Blue war ab 1525 nicht mehr bespielbar.



1526: Gestörte Magnetströme
Das Reisen auf der Grandline war 1526 mehr eine Lotterie als eine organisierte Fahrt. Die Kommunikation zwischen den Inseln brach komplett ab, selbst Teleschnecken wurden nutzlos. Der Grund für dieses Chaos wurde erst im Sommer auf Weatheria aufgedeckt. Sämtliche Magnetströme der Grandline haben sich auf unerklärliche Gründe verändert. Log Ports mussten über eine Zeitspanne hinweg neu kalibriert werden.

Das Reisen war nicht unmöglich, viele bewegten sich in diesem Jahr trotzdem über das Paradies. Von Orientierung ist aber kaum die Rede, vielmehr handelte es sich um ein willkürliches Herumreisen.



1527: Kampf der Sklaven
Piraten gegen Marine oder Revolution gegen Weltregierung scheinen nicht die einzigen Spaltungen der Welt zu sein. Im Zyklus der Mitte 1527 fand ein Ereignis am Ende der Grandline statt, welches ein drittes Objekt in die Reihe brachte: Sklavenhändler gegen Weltverbesserer. Auktionen sind auf dem Sabaody Archipel keine Seltenheit. In einem Vorfall, der ein Zeichen setzen sollte, wurden mittels Explosionen Auktionshäuser in die Luft gesprengt und die misshandelten Lebewesen befreit. Zwar dauerte es keine drei Wochen, bis stark in den Handel verwickelte Händler ihr Business wieder aufnahmen und die ganzen Human Shops wieder hinstellten, doch das Zeichen war gesetzt. Unzählige Sklaven wurden freie Flüchtlinge und fanden auf Inseln in der Umgebung, vorwiegend auf Drumm, ein neues Leben.

Einen Fuss in der Auseinandersetzung zwischen Befürworter und Gegner zu haben scheint riskant.

_________________

Private Nachrichten an diesen Account werden nicht beantwortet.


Zuletzt von Admin am Mi 1 Mai 2019 - 1:49 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen
Admin

Admin

Beiträge : 798

Geschichte & Ereignisse der Welt _
BeitragThema: Re: Geschichte & Ereignisse der Welt   Geschichte & Ereignisse der Welt EmptyFr 4 Mai 2018 - 21:02


•• Ereignisse der Blues ••
East, North, West & South Blue

East Blue
1522
Mitte 1522 findet auf Konomi Islands ein grosses, neutrales Kampfturnier statt. Das Fraktionsdenken wird aussen vorgelassen, um die Stärke der einzelnen Teilnehmer zu vergleichen. Die Piratin Azuka kann sich einen Sieg erkämpfen und gründet daraufhin ihre eigene Bande, die Flying Devils. Der ihr praktisch ebenbürtige Pirat Al Nair D. Jackson schliesst sich mit weiteren Piraten zusammen und gründet die konkurrierende Bande New Genesis. Mit den neu gegründeten und vielversprechenden Gruppierungen gerät die Marine unter Druck.

Zur selben Zeit beginnt in Loguetown ein grosser Kampf. Die 09. Division steht den Stormdragon-Piraten gegenüber. Hier kann die Marine einen Sieg verbuchen und inhaftiert die Piraten, welche jedoch relativ schnell ausbrechen. Praktisch gleichzeitig bekämpft Al Nair in der Umgebung den Piraten Jay Silver, welcher sein Ende nach dem Kampfturnier findet. Das durch die Kämpfe zerstörte Schafott wird später wieder aufgebaut.

Das Königreich Goa auf Dawn Island gerät im Herbst in den Fokus. Ein Zusammenschluss aus der von Chelsea Volluto gegründeten Alteration und den Flying Devils sorgt für Aufregung. Als Gegenspieler stehen die 55. Division und eine Abteilung der Cipher Pol 2 auf dem Schlachtfeld. Das Schloss wird gestürmt und das Szenario endet mit einem Sieg der Angreifenden. Kurzzeitig ernennen sie sich Herrscher über Goa, wurden aber von der Revolution beseitigt.

Im Herbst bricht erneut Chaos in Loguetown aus. Nach wochenlanger Anstrengung der Marine gelang es ihnen endlich Azuka gefangen zu nehmen. Ihre Exekution stand innerhalb von Tagen fest und sollte öffentlich ausgetragen werden. Unzählige Piraten, Soldaten und Agenten strömten auf die grosse Marineinsel, um sich dieses Spektakel anzusehen. Noch vor der Hinrichtung fanden aber Kämpfe statt, welche die Piratin aus den Fängen der Marine befreiten. Erneut wurde das Schafott zerstört und Loguetown erlitt einen weiteren Tiefschlag für seine Geschichtsbücher.

Tequila Wolf, welches Jahrhunderte lang als ein offizielles Projekt der Weltregierung galt, wurde im Winter von einer Bande namens Devil May Cry angegriffen. Die Marine schaffte es trotz Gegenwehr nicht die Wechsel der Mächte aufzuhalten. Anstatt jedoch die Insel zu zerstören, brachten die Bande Befreiung für die oft illegalen Arbeiter und schenkten ihnen ein neues Leben. Sie wurden dafür bejubelt, sich den radikalen Soldaten gegenüberzustellen.

1523
Gleich zwei separat ausgeführte Angriffe im East Blue leiten das neue Jahr ein. Loguetown wurde erneut zum Ziel. Ein Duo bestehend aus Lian McNair und Enjeru Giclas attackierte die sich im Wiederaufbau befindende Stadt. Unzählige Verteidigungstruppen fielen ihnen zu Opfer und bremsten die lokalen Arbeiten aus. Auf der anderen Seite meldete man nur wenige Tage später einen Angriff auf das Windmühlendorf in Dawn Island. Durch sinnvoll aufgestellte Agenten konnte die eintreffende Gefahr der Revolution jedoch abgeschmettert werden.

Im selben Zyklus glaubte man zwei ernsthafte Bedrohungen, die Devil May Cry und die Black Cross, festgenommen zu haben. Die Banden wurden in Shellstown inhaftiert, nur um wenige Tage später zu realisieren, dass die Gefangennahme geplant war. Gefangene wurden aus ihren modrigen Zellen befreit, in die Freiheit gebracht und die Marine erlitt einen Rückschlag.

Loguetown konnte im Winter grösstenteils wieder aufgebaut werden. Dawn Island hingegen hatte weniger gute Zeiten zu verbuchen. Eine schwarze, mystische Kreatur erscheint über der Insel und vernichtet innerhalb weniger Stunden alles, was sich in der Hafenmetropole Goa aufhielt. Alles, was die Weltregierung und der Adel auf der Insel aufgebaut hatte, fiel dem schwarzen Monster zu Opfer. Einzig das Gray Terminal blieb symbolisch verschont. Sofort zettelte die Marine und die Weltregierung Hilfe an, die Metropole wieder aufzubauen. Es würde jedoch eine ganze Weile dauern, bis Goa wieder im alten Glanz erscheinen würde.

1524
Loguetown schickt Spezialeinheiten aus, um den Zustand auf dem eroberten Tequila Wolf zu überprüfen. Ein Zusammenschluss aus Soldaten stürzte die Piratenflagge auf der Insel. Trotz den veränderten politischen Verhältnissen einigte man sich darauf, die Ideale der Devil May Cry beizubehalten und nur noch legale, richtig bezahlte Arbeiter nach Tequila Wolf zu schicken. Ihre Vision eine von Sklaven geprägte Insel zu verändern ist also durchaus erfolgreich ausgefallen.

1525
Das Jahr war geprägt durch Hilferufe aus dem North Blue. Die erste Hälfte des Jahres bedeutete ständige Einsätze, kaum Ruhe und sehr viel nervliche Strapazen für alle im East Blue ansässigen Menschen. Praktisch alle Flüchtlinge wurden auf den Inseln untergebracht. Vor allem Loguetown, Shellstown und Dawn Island nahmen viele Neulinge auf. Gewisse schienen die Situation ausnutzen zu wollen, was die Präsenz der Marine und Weltregierung auf den Blues massiv in die Höhe trieb. Selbst Admiräle aus dem Marineford unterstützten die Fraktion bei dieser Aufgabe.

1527
Im Sommer sind die Aufbauarbeiten in Loguetown vorwiegend abgeschlossen. Eine Division wird im Marinehauptquartier gegründet, um die Zukunft der Stadt zu sichern. Auch die Weltregierung schaut nun öfters, ob in der durch Angriff geprägten Stadt alles ruhig zu und her geht. Zwischenzeitlich ist auch Goa wieder vollständig aufgebaut, die Spuren des schwarzen Mythos sind kaum mehr zu sehen und Adelsfamilien kehrten in die alte Heimat zurück.

Das Jahr war beinahe überstanden, als Piraten ein blutiges Massaker auf den Konomi Islands anzettelten. Sie verkleiden sich als Marinesoldaten und versuchen den Ruf der Marine in der Bevölkerung damit zu schädigen.



North Blue
1522
Vor allem das Königreich Lvneel steht im Mittelpunkt von Unruhen. Die Regierung scheint kaum Macht zu haben gegen die aufkommenden Banden und Truppen. Als eine ganze CP3-Abteilung ein Versteck der Revolution aufspürt, werden sie komplett zerschlagen und inhaftiert, nur ein einziger Agent kann fliehen. Daraufhin erlaubt die Regierung den Weltaristokraten die Reise nach Lvneel, die Marine patrouilliert verstärkt auf den Strassen.

1523
Das neue Jahr leitete auch hier Auseinandersetzungen ein. Micqueot wurde von Vladimir Iwanow und Enjeru Giclas attackiert. Anstatt sich an den Menschen zu vergreifen, zerstörten sie jedoch die Kirche in der Mitte der Insel und raubten dadurch vielen Bewohnern den Glauben. Als Antwort auf die Aktion tauchte die 07. Division auf und bekämpfte die Angreifer. Die Auseinandersetzung endete unentschieden und die Piraten zogen sich zurück.

Auch in North Town fanden Verbrechen statt. Unter anderem brannte eine bekannte Gruppe eine Bar der Stadt nieder. Die Marinesoldaten waren nicht in der Lage, die Gefahr einzudämmen. Es würde einige Monate dauern, bis sich die Insel vor den materiellen Verlusten erholen würde.

1524
Das Jahr startete normal. Es war wahrscheinlich der friedlichste Jahresbeginn seit Gol D. Rogers Hinrichtung. Im Herbst würde sich dann zeigen, dass dies alles nur die klassische "Ruhe vor dem Sturm" war. Mit einem Mal begannen sich Wetter und Temperaturen massiv zu verschlechtern. Hagelstürme überdeckten den Blue, dicke Schneeflocken wie nie zuvor fielen vom Himmel. Es trafen Berichte von gigantischen Bergen aus Eis ein. Keine herkömmlichen Berge, nein, die Inseln im North Blue wurden zu regelrechten Eisschollen und immer mehr wurde von Eis und Kälte überdeckt.

Wenn es in diesem Tempo weiterging, würde das Wasser auch gefrieren. Die Welt musste handeln. Der ganze Blue setzte einen Hilferuf ab, worauf ein riesiger Zusammenschluss an Divisionen, Abteilungen und sogar Truppen aus aller Welt, vorwiegend dem East Blue, in die kalte Gegend zog. Gemeinsam begannen sie die gefährdeten Zivilisten zu evakuieren. Niemand wurde zurückgelassen, auch keine Kinder und keine Kriminellen. Wer leben wollte, musste fliehen.

1525
Über die ersten Wochen hinweg wurden Seerouten zwischen dem East und North Blue blockiert. Es war nur noch die Reise von North nach East Blue möglich, nicht mehr umgekehrt. Jede einzelne Person, jedes Schiff hatte den East Blue als Ziel und würde die Zivilisten auf den grössten Inseln absetzen. Als der Sommer des Jahres anbrach, war der Blue nicht mehr bewohnbar. Das ganze Meer war zugefroren und eine Rückkehr scheint ausgeschlossen. Wer es nicht geschafft hat rechtzeitig evakuiert zu werden, ist mit grosser Wahrscheinlichkeit in der Kälte verstorben.

- ab diesem Zeitpunkt war der Blue nicht mehr im Rollenspiel bespielbar -



West Blue
1522
Jay Silver gründet auf Media die Diamond-Smiley Bande. Sein wohl berühmtestes Mitglied war Hoju Raiden. Die zwei Piraten lösten nur wenige Wochen später Aufsehen in Golden Island aus. Gemeinsam beschädigen sie Schiffe der Marine, welche für die Gegenwehr zu spät kommt.

1523
Nach einigen Wochen der Ruhe sorgt eine Seekönig-Plage für Nahrungsmittelknappheit. Die Bevölkerung beginnt zu leiden und es wird gefährlich die Meere zu befahren. Sehr viele Personen entscheiden sich freiwillig den gefährlichen Blue zu verlassen.

- ab diesem Zeitpunkt war der Blue nicht mehr im Rollenspiel bespielbar -



South Blue
1522
Die 55. Division nimmt den Piraten Drake und einen Revolutionär auf Baterilla fest. Wenig später liefert sie sich eine schwere Seeschlacht mit den Diamond-Smiley von Jay Silver und einigen Revolutionären. Den Verbrechern gelingt es die Gefangenen zu befreien, ehe sie mit sehr viel Glück selber fliehen konnten. Die Verluste des Kampfes sorgen jedoch für die Auflösung der Piratenbande, weswegen die Marine als Sieger hervorgeht.

Wochen später kommt es auf Briss zu verhängnisvollen Kämpfen zwischen der 99. Division und der von Al Nair gegründeten Bande New Genesis. New Genesis greift das Land mit dem Ziel an, die Regierung zu stürzen. Im Verlauf eines Kampfes zwischen dem Piratenkapitän und Mitgliedern der Division stirbt der König von Briss. Die Piraten erklären sich zum neuen König.

1523
Nach einigen Wochen der Ruhe sorgt eine Seekönig-Plage für Nahrungsmittelknappheit. Die Bevölkerung beginnt zu leiden und es wird gefährlich die Meere zu befahren. Sehr viele Personen entscheiden sich freiwillig den gefährlichen Blue zu verlassen.

- ab diesem Zeitpunkt war der Blue nicht mehr im Rollenspiel bespielbar -

_________________

Private Nachrichten an diesen Account werden nicht beantwortet.


Zuletzt von Admin am Mi 1 Mai 2019 - 1:50 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen
Admin

Admin

Beiträge : 798

Geschichte & Ereignisse der Welt _
BeitragThema: Re: Geschichte & Ereignisse der Welt   Geschichte & Ereignisse der Welt EmptyFr 4 Mai 2018 - 21:03


•• Ereignisse der Grandline ••
Paradies & Neue Welt


Paradies
1522
Gleich mehrfach bewies die Grandline, warum sie unter anderem den Beinamen als "Piratengrab" trug. Beinahe gleichzeitig verschwanden die Flying Devils unter Akuma no Azuka und New Genesis unter Al Nair auf ihrem ersten grossen Grandline-Abenteuer. Bis heute hat man von den Piraten nichts mehr gehört, viele waren von diesem Verschwinden dermassen eingeschüchtert, dass sich eine geräumige Zeit niemand aus den Blues auf die Grandline traute.

1523
Das eigentlich unter der Weltregierung stehende Drumm durchlebte eine Revolution der Bevölkerung und stürzte symbolisch die Flagge. Die Insel bildet seither eine Demokratie.

1524
Eine seltsame Kältefront durchzog im Spätherbst grosse Areale der Grand Line. Dies ist vor allem verwunderlich, da selbst sehr heisse Gebiete und Inseln, wie das Wüstenkönigreich in Sandy Island zum ersten Mal seit mehreren Jahrhunderten ihren ersten Schnee erlebten. Für religiöse Parteien war es das Zeichen ihres Gottes. Wissenschaftler und Forscher standen jedoch vor einem Rätsel. Sie fanden nie eine Begründung für den aussergewöhnlichen Schneefall.

1525
Da sehr viele Divisionen, Abteilungen, aber auch unabhängige Zivilisten beschäftigt waren Hilfeleistung im North Blue zu erteilen, erfuhr die Grandline einen leichten Rückgang in krimineller Aktivitäten. Nur kleinere Angriffe wurden ausgeübt und kaum ein politisches Verhältnis wurde gekippt. Es war ein friedliches Jahr für die reguläre Bevölkerung.

1526
Seltsame Ereignisse spielten sich später in diesem Jahr ab. Die Kommunikation auf der Grandline brach komplett ab, Inseln waren nicht mehr in der Lage miteinander zu kommunizieren, sogar Teleschnecken wurden nutzlos. Der Grund für dieses Chaos wurde erst im Sommer auf Weatheria aufgedeckt. Sämtliche Magnetströme der Grandline haben sich auf unerklärliche Gründe verändert. Log Ports mussten über eine Zeitspanne hinweg neu kalibriert werden, bis die Kommunikation wieder aufgebaut werden konnte.

Wahrscheinlich litt Turmoil Town am stärksten unter den Umständen. Legale sowie illegale Ware der Händler tauchte auf dem Radar der Marine auf, wurde gepfändet, eingesackt oder gestohlen. Die Auseinandersetzungen hatten einen Bürgerkrieg zur Folge, der einige Monate andauern würde.

Zur etwa selben Zeit spielten sich Auseinandersetzungen auf Greed ab. In einem Versuch, die Bevölkerung endlich von ihrer Abhängigkeit zu befreien, konfrontierten Revolutionäre vorherrschende Piraten. Womit sie nicht rechneten: aus Angst ihre zwischenzeitlich notwendigen Drogen zu verlieren rebellierten nicht nur Piraten, sondern die ganze Bevölkerung. Über mehrere Wochen hinweg wurde gekämpft, worauf sich die Revolution einen Teil der Insel aneignen konnte.

Das Jahr endete mit einem unerwarteten Wunder: dunkle Wolken zogen über Enies Lobby, die Stadt, in der es eigentlich nie dunkel wird. Die Wolken versetzten die Gerichtsinsel für genau neun Tage in Finsternis. Während dieser Dunkelheit griffen drei Piratenbanden die Stadt an. Hunderte Zivilisten starben, das Haupttor liegt seither in Trümmern, aber die Insel konnte nicht erobert werden, die Piraten wurden allesamt beseitigt.

1527
Das wahrscheinlich grösste Ereignis des Jahres fand auf dem Sabaody Archipel statt. Nachdem Devil May Cry eine Zeit lang aufgelöst war, sind sie nun als Demon Corps wieder auf der Bildfläche. Nach Tequila Wolf würden die Human Shops ihr nächstes Ziel werden. Mittels riesigen Explosionen wurde die Insel gesprengt und sämtliche zur Auktion freigegebene Lebewesen befreit. Der Kapitän Nero Reign nahm die Flüchtlinge auf seine Flotte und würde später auf der frisch errichteten Demokratie Drumm ein neues Dorf aufbauen.

Auch andere Inseln der Grandline schienen nach dem Chaos aus 1526 wieder aufzuleben. Diverse neue Raging Waves und  Bloody Tops tauchten (wieder) auf der Bildfläche auf, aber auch neue Stabsoffiziere und CP9-Agenten wurden befördert. Die Marinebasis auf Karakuri erhielt endlich wieder ein Hauch an Leben. Auch Sandy Island wurde von einer frisch gegründeten Bande attackiert und dem König droht ein schreckliches Schicksal.

Ein Hilferuf aus der neuen Welt würde schneller folgen als gedacht.



Neue Welt
1528
...

_________________

Private Nachrichten an diesen Account werden nicht beantwortet.


Zuletzt von Admin am Mi 1 Mai 2019 - 1:50 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen
Gesponserte Inhalte




Geschichte & Ereignisse der Welt _
BeitragThema: Re: Geschichte & Ereignisse der Welt   Geschichte & Ereignisse der Welt Empty

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 1