StartseiteStartseite  SuchenSuchen  LinksammlungLinksammlung  TeamTeam  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
»yo, wanna join?«
»Gerüchteküche«


»LATEST POSTINGS«

» K&K Enterprises
Der Strand EmptyHeute um 13:52 von Kanjiro

» Das Rufsystem
Der Strand EmptyMo 25 Jan 2021 - 23:12 von Admin

» Schnelle Fragen
Der Strand EmptyMo 25 Jan 2021 - 13:23 von Nero Grogman

» Probleme von Geschwindigkeit
Der Strand EmptySo 24 Jan 2021 - 15:25 von Takeuchi Sora

» Jubiläumsgrüße
Der Strand EmptyFr 22 Jan 2021 - 23:48 von Gast

» [Marine][EA] Elizabeth Seeker
Der Strand EmptyFr 22 Jan 2021 - 21:09 von Elizabeth

» S P A M
Der Strand EmptyFr 22 Jan 2021 - 20:18 von Takeuchi Sora

» Wetterphänomene & Ereignisse
Der Strand EmptyFr 22 Jan 2021 - 16:34 von Das Team

» Krankheiten in One Piece
Der Strand EmptyFr 22 Jan 2021 - 16:34 von Das Team

» Newsletter: Januar 2021
Der Strand EmptyFr 22 Jan 2021 - 16:27 von Das Team

»crews«

Piratenbanden

Divisionen

Abteilungen


Truppen

Andere



Teilen
 

Der Strand

Gamemaster

avatar

Beiträge : 2962

Der Strand _
BeitragThema: Der Strand   Der Strand EmptyDo 23 Nov 2017 - 19:58


Der Strand

Zwischen dem Meer und der Stadt befindet sich ein kurzer Streifen dreckigen Strandes. Die Ärmsten der Armen finden hier besonders viel Platz. In wenigen Jahren wird von dem Strand nicht mehr viel zu sehen sein, denn der Bau neuer Slumhütten geht stätig vorwärts. Neben den baufälligen Baracken findet man hier das Hauptarbeitsgerät der Fischer. Ihre Boote und Kutter sind sehr alt und sind in einem schlechten Zustand. Trotzdem wagen immer wieder die Leute sich raus aus dem Meer um den Reichtum der Meere zu ernten, um ihn zu Bares zu machen. Um damit wiederum die Familie zu ernähren. Und obwohl auf Frutta nur Küstenfischerei betrieben wird, ist das Meer wirklich der beste Weg um aus der Armut zu entfliehen. Und deshalb siedeln sich auch viele Bettler an, denn sie wissen, dass von einem Fang immer etwas übrig bleibt, denn die Fischer verarbeiten ihre Beute gleich am Strand an ihrem Kutter. Und um die Abfälle die dabei entstehen gibt es nicht mal Streitereien bei den Armen und Bettlern, denn sie wissen, dass genug für alle was da ist.
Nach oben Nach unten

Seite 1 von 1