StartseiteStartseite  SuchenSuchen  TeamTeam  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
»yo, wanna join?«
»LATEST POSTINGS«

» [Marine][ZA]Anya Fayetta
[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 EmptyHeute um 10:01 von Anya Fayetta

» Happy Nero-Day
[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 EmptyHeute um 9:30 von Yuriko

» Abwesenheitsliste
[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 EmptyGestern um 21:07 von La Sombra

» [Weltregierung][EA] Riley Winchester
[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 EmptyGestern um 20:24 von Amber

» Newsletter: Mai 2022
[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 EmptyGestern um 17:08 von Das Team

» [Vorschlag] Fremdsteuernde Stärken (und Schwächen)
[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 EmptyGestern um 16:54 von Amber

» [Weiblich] Der Schwefel zum Pech
[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 EmptyGestern um 16:52 von Melody

» [Männlich/Weiblich] Ausbildungskollegen
[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 EmptyGestern um 12:57 von Amber

» [Diskussion] Kreative Ergänzungen: Kampfstile, Rel
[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 EmptySo 15 Mai 2022 - 11:09 von Amber

» Wanted & Unwanted
[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 EmptySa 14 Mai 2022 - 0:30 von Das Team

»Gerüchteküche«


»crews«

Piratenbanden




Divisionen




Abteilungen


Truppen

Andere





Teilen
 

[Diskussion] Zustand des Strong World

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
Takeuchi Sora

Takeuchi Sora

Beiträge : 36437

[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 _
BeitragThema: [Diskussion] Zustand des Strong World   [Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 EmptyDo 18 Okt 2018 - 16:02

das Eingangsposting lautete :

Hallöchen zusammen !

Wer in den letzten Wochen und Monaten ein wenig aufgepasst hat, dem dürfte aufgefallen sein, dass die Userschaft des Strong World zunehmen geringer wird.

Für mich als Admin, aber auch als User, ist das eine reichlich unangenehme Angelegenheit, da ich mr nur sehr bedingt erklären kann, woher dieser plötzliche Wegfall kommt.
Wir kennen ja diese typischen Ausreden; "Sommerloch", "Herbstloch", "Winterloch", "Klausurphase", "Semesterbeginn" und dergleichen. Während ich sicher verstehen kann, wenn man während Klausuren etwas kürzer treten möchte, erachte ich die restlichen Faktoren eigentlich immer als sehr fragwürdig.

Nun bin ich leider sehr gut darin, mir an die eigene Nase zu fassen und mich zu fragen, was denn schief läuft. Nur fällt mir inzwischen nicht mehr wirklich etwas ein.
Tote Hose in den Telegrammen. Entsprechend keine Rückfragen, keine Äußerungen, mit zwei Ausnahmen keine Wünsche. Auf den ersten Blick scheint also alles vollkommen in Ordnung zu sein.
Im Hintergrund wird nach wie vor gearbeitet, wir haben unglaublich viel im Petto und müssen lediglich darauf warten. Warum wir nicht schon längst mit allen Änderungen hausieren gehen liegt schlicht und ergreifend daran, dass persönliche Umstände es unmöglich gestalten. Uns fehlt schlicht und ergreifend an der zentralen Stelle die Zeit.

Ehrlich gesagt bezweifle ich aber, dass es am hiesigen Team liegt. Wenn etwas brennt, löschen wir den Brand. Wenn es Klärungen braucht, sind wir im Normalfall nach wenigen Tagen mit einer Lösung vor Ort. Zugegeben, Abenteuer haken hier und da - allerdings sind die Gamemaster dann oft nicht aus dem Team. Keine Kritik, wir haben alle mal unsere Abewesenheiten zu verzeichnen. Nur eine Bestandsaufnahme. Wink
Und so viele Abenteuer gibt es gar nicht mehr. Was in meinen Augen sogar relativ positiv ist - weil Geschichten auch ohne Abenteuer gehen.


Was mich erneut als Admin und als User wurmt, ist dann auf den Rest der Userschaft blicken zu müssen. Weil es doch ein wenig träge, eingerostet und eingeschlafen wirkt. Gerne begründet man es mit einem hingeworfenen "Ich find's gut wie es ist !" .. ja, bis man dann privat mit Usern spricht oder andere Gespräche aufschnappt, wo sich das alles als (teilweise) Lüge herausstellt.

Meine Frage an die wenigen, die also noch hier sind: habt ihr irgendwas vor Augen, was die Teilnahme innerhalb des Forums so schwierig gestaltet?
Ist One Piece inzwischen einfach langweilig und niemand hat mehr Lust? Liegt es am Forenteam? Sind wir nie da, lassen euch Wochen und Monate warten, sind wir inaktiv und inkompetent? Sind die gelieferten Inhalte langweilig?

Mir fehlen ehrlich gesagt die Antworten, weil ich an den meisten Stellen mit Verwunderung gesagt bekomme, wie schnell wir uns um jede Form der Bewerbung, Updates und Nachfragen kümmern.

Ergo bleibt mir nur die Frage in die noch bestehende Runde: ist das nach eurem Gefühl wieder nur ein weiteres (diesmal schlimmeres) "Loch" in dem alle verschwinden? Ist das Setting uninteressant? Oder reißt Inaktivität des Rollenspiels andere in Inaktivität und lässt User des wegen verschwinden?

Wenn ja, was kann man dagegen tun? Und kann man überhaupt etwas tun, außer dem graduellen Aussterben zuzusehen?


Auch Gäste sind herzlich eingeladen, ihre Meinung zu äußern.



@Alice @Alvara @Avian @Ayumi @Bonkey @Brick @Bryan @Caramia @Chi-Tazu @Claire Weiss @Corvo Tenebra @Drake Davis @Enma @Evy @Jason @Kaito K @Kana @Kiyoshi Taiga @Kory @Kouta War @Kuroko Neko @Laira @Lisann @Loki @Lucrest Krahl @Mir Ansul Arciel @Miyanaga Haruka @Musashi @Naoko @Rhia Tyrell @Rose Castell @Ryu @Ryuma @Seraphim S. Blackstone @Shesha @Shiroku @Shira Anonuto @Sigma @Takeuchi Sora @Takuan @Yamamoto Shiro

_________________

Discord: Phil#5893

“Do not seek aesthetics in waging war.
Do not seek virtue in death.
Do not think your life is your own."


[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 Sora1ufrqk

“If you wish to protect the things that are worth protecting,
then cut down the enemy you ought to defeat from behind.”
Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen

AutorNachricht
Takeuchi Sora

Takeuchi Sora

Beiträge : 36437

[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 _
BeitragThema: Re: [Diskussion] Zustand des Strong World   [Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 EmptyFr 19 Okt 2018 - 15:42

Danke übrigens an alle, die sich bis jetzt beteiligt haben und weiter beteiligen möchten. Auch auf die Beiträge anderer eingehen ist definitiv eine gute Sache. I appreciate that !


Und auch schon jetzt ein Hinweis: bei der Menge an Anpassungen, Neuerungen und dergleichen, wird es natürlich auch Möglichkeiten für weiteres Feedback geben. Wie damals auch, als wir das Abenteuersystem komplett erneuert haben. Very Happy

Hinzu kommen werden unter anderem auch Sachen wie ein Wörterbuch für die weniger One Piece bewanderten, wir werden ein kleines "How To" einsehbar machen, um so ein bisschen unsere Grundeinstellung zu reflektieren, uuund se wird eine nette Anleitung für den guten Ton im Rollenspiel geben.

Das, plus die neue Struktur, mehr Übersicht, mehr Infos (für die, die alles genau wissen wollen/müssen) .. wenn wir es dann noch hinbekommen, die weniger genutzten Aspekte des Systems attraktiver zu machen, wäre das auf jeden Fall eine super Sache. |D

_________________

Discord: Phil#5893

“Do not seek aesthetics in waging war.
Do not seek virtue in death.
Do not think your life is your own."


[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 Sora1ufrqk

“If you wish to protect the things that are worth protecting,
then cut down the enemy you ought to defeat from behind.”
Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen
Yamamoto Shiro

avatar

Beiträge : 144

[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 _
BeitragThema: Re: [Diskussion] Zustand des Strong World   [Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 EmptyFr 19 Okt 2018 - 15:49

Ich habe lange überlegt ob ich hier etwas dazu sagen möchte, da ich wohl auch zu den alten Hasen dieses Forums gehöre. Das wissen auch einige und fragen mich daher auch ab und an, was sie machen sollen oder ob ich ihnen bei einer Idee helfen kann. Gut und schön, aber auch mir sind da meist die Hände gebunden. Da ich auch nicht immer alles mitbekomme, was hier passiert. Man kann nicht immer auf alles achten, viele Regeln vergesse ich zum Beispiel auch, weshalb ich bei den ein oder anderen Mod oder Admin nachfrage. Bisher wurde mir auch immer geholfen was ich gut finde. Kommen wir aber zu dem, was mir von paar Abgängern zum Beispiel zu getragen wurde. Sie finden die Regularien, die es hier teilweise gibt einfach zu viel und auch oft unverständlich, weshalb sie sich schauen auch etwas länger zu bleiben, weil sie das Gefühl haben davon erschlagen zu werden. Ich habe mich mit vielen von ihnen zum Beispiel hingesetzt und ihnen sie erklärt oder selbst Erkundigungen vom Staff eingeholt, weil ich es selbst nicht verstanden habe. Was im Grunde kein Problem ist, denn man hat immer jemanden den man etwas Fragen kann. In meinem Beruf ist es nicht anders, alleine was es dort für Regeln gibt für eine einfache Zugfahrt, das mag sich ein Laie gar nicht erst ausmalen.

Ein anderer Punkt der mir zum Beispiel auch zu getragen wurde ist einer denn ich eigentlich nicht so direkt an den Pranger stellen möchte, aber ich hoffe die Person, die ich nun damit belaste erkennt, dass ich das wirklich nicht böse meine.

Ich versuche es so sachlich wie möglich zu machen, daher nochmals in dem Hinweis, dass es nicht meine Meinung ist. Viele von denen die ich kannte und die hier eine Zeitlang aktiv waren, haben sich teilweise von jemanden aus dem Staff bedrängt gefühlt. Sich aber nicht direkt getraut haben etwas dagegen zu sagen. Weshalb sie auch nach und nach die Lust verloren haben hier überhaupt aktiv zu sein, da sie glaubten ihren Charakter nicht mehr so spielen zu können wie sie es gerne würden. Ich weiß das es schwierig sein kann, sich manchmal direkt gegen jemanden zu Wehr zu setzen, wenn man erkennt, dass es eigentlich gut mit einem meint, aber übertreibt. Klar andere wiederum mögen es, wenn jemand anderes an sie herantritt und ihnen freundlich hilft. Um den Einstieg zu schaffen oder so, aber für alles gibt es eben auch einen Moment wo das zu viel wird. Aber ich würde mich nur an dieser Stelle wiederholen.

So eine weitere Idee oder ähnliches die ich vielleicht mal einreichen wollte, wäre eine Art Startbereich für neue User, wo sie zum Beispiel mit jemanden posten könnten, der länger schon im Forum ist um so vielleicht den Einstieg in das Rollenspiel zu finden, denn das haben mir die ein oder anderen auch gesagt, dass es für sie wirklich schwer ist hier in den Grüppchen Personen zu finden die mal über den eigenen Tellerrand hinaus schauen würde, da wäre es doch gut, wenn zum Beispiel sagen wir mal Ich mit jemanden irgendwo auf den Blues seinen Einstieg bespielen kann, bis er vielleicht jemand anderen findet der zur selben Zeit wie er Einsteigt oder ähnliches. Ehrlich gesagt würde ich dafür nicht einmal EXP haben wollen oder sonstiges, ich würde die Bereitwillig gerne auch danach abgeben, die ich dadurch bekommen könnte.

Kurz um, für Neue ist es erschlagend sich durch die Regeln zu wühlen, da manche Sachen wirklich schlecht zu finden sind und man immer wieder die Unterforen durchsuchen muss, um mal an Ziel zu kommen. Genauso unvorteilhaft ist es den Anfang zu finden, außer man beginnt eben mit einem Freund hier, dann gestaltet sich das auch jeden Fall etwas leichter.

LG
Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen
Takeuchi Sora

Takeuchi Sora

Beiträge : 36437

[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 _
BeitragThema: Re: [Diskussion] Zustand des Strong World   [Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 EmptyFr 19 Okt 2018 - 16:57

@Yamamoto Shiro

Zitat :
Kommen wir aber zu dem, was mir von paar Abgängern zum Beispiel zu getragen wurde. Sie finden die Regularien, die es hier teilweise gibt einfach zu viel und auch oft unverständlich, weshalb sie sich schauen auch etwas länger zu bleiben, weil sie das Gefühl haben davon erschlagen zu werden.

Alles gut. Ich denke, wir wissen inzwischen alle, dass das Strong World viele Regeln hat. Ob es "zu viele" sind, kann man natürlich nur subjektiv beurteilen. Weil es einfach zu viele Aspekte gibt, die geregelt werden müssen.

Geregelt werden "müssen", nicht weil wir Miesepeter sind, die anderen einfach etwas verbieten wollen, sondern weil sich Mal um Mal gezeigt hat, dass vor allem Grauzonen gerne ausgenutzt werden. Und sobald es zu einem Ausnutzen von Aspekten kommt, muss ein Riegel davor geschoben werden.

Ich bin nach wie vor der Überzeugung, dass es zum Wohle der gesamten Userschaft passiert, weil wenn Einzelne (ähnlich wie bei extraorbitanten Teufelsfrüchten) mit bestimmten Sachen durchkommen, die höchstens noch als grenzwertig bezeichnet werden können, dann werden sehr schnell andere kommen und dasselbe verlangen.

Da alle, die A sagen, auch B sagen müssen, müsste man dem auch Folge leisten. Ergo: mehr Regeln für Sachen, die sich als problematisch herausgestellt haben, weil sie problematisch gemacht wurden.

Zusätzliches Beispiel:


Zitat :
Ich weiß das es schwierig sein kann, sich manchmal direkt gegen jemanden zu Wehr zu setzen, wenn man erkennt, dass es eigentlich gut mit einem meint, aber übertreibt. Klar andere wiederum mögen es, wenn jemand anderes an sie herantritt und ihnen freundlich hilft. Um den Einstieg zu schaffen oder so, aber für alles gibt es eben auch einen Moment wo das zu viel wird. Aber ich würde mich nur an dieser Stelle wiederholen.

Wird notiert, sollte allerdings dann auch einfach in einem entsprechenden Rahmen angesprochen werden. Gerade wenn es um Ideen und Vorschläge geht, wie in manch anderem Feld auch, muss eben grünes oder rotes Licht irgendwie vermittelt werden.

Gerade in der Onlinewelt nicht ersichtlich, weil man weder Gestik noch Mimik hat, keine Tonlage oder Ähnliches. Daher: bitte einfach auf die entsprechenden Personen mit klärender Absicht zugehen. Wir reißen hier niemandem den Kopf ab, haben es nie getan und werden es auch nicht tun.

Wer sich nämlich gut auskennt, der dürfte auch gemerkt haben, dass wir uns auch um die privateren Problemchen unserer User kümmern und mit Rat und Tat zur Seite stehen, wenn man auf uns zukommt. Wink


Zitat :
So eine weitere Idee oder ähnliches die ich vielleicht mal einreichen wollte, wäre eine Art Startbereich für neue User, wo sie zum Beispiel mit jemanden posten könnten, der länger schon im Forum ist um so vielleicht den Einstieg in das Rollenspiel zu finden, denn das haben mir die ein oder anderen auch gesagt, dass es für sie wirklich schwer ist hier in den Grüppchen Personen zu finden die mal über den eigenen Tellerrand hinaus schauen würde, da wäre es doch gut, wenn zum Beispiel sagen wir mal Ich mit jemanden irgendwo auf den Blues seinen Einstieg bespielen kann, bis er vielleicht jemand anderen findet der zur selben Zeit wie er Einsteigt oder ähnliches. Ehrlich gesagt würde ich dafür nicht einmal EXP haben wollen oder sonstiges, ich würde die Bereitwillig gerne auch danach abgeben, die ich dadurch bekommen könnte.

Das könnte man vermutlich irgendwie in den Bereich des FUN/Arena RPs integrieren? Wenn man erst erstmal ein wenig reinschnuppern will, den Charakter anspielen möchte, dann kann man das in einem gesonderten Bereich gerne tun.

Ein solches "Testareal" im HauptRP zu platzieren schiene mir doch etwas seltsam. Denn wenn es ohnehin losgelöst von Zeit und Raum sein soll, verfehlt es den Zweck des HauptRPs, oder sehe ich das falsch? 🤔


Zitat :
Kurz um, für Neue ist es erschlagend sich durch die Regeln zu wühlen, da manche Sachen wirklich schlecht zu finden sind und man immer wieder die Unterforen durchsuchen muss, um mal an Ziel zu kommen. Genauso unvorteilhaft ist es den Anfang zu finden, außer man beginnt eben mit einem Freund hier, dann gestaltet sich das auch jeden Fall etwas leichter.

Punkt a liegt an der Bereitschaft der jeweiligen User. Punkt b (Übersicht) wird in Angriff genommen. Punkt c ist ebenfalls sehr stark vom Individuum abhängig, aber ich habe nichts dagegen, User einfach in einem separaten Bereich posten zu lassen.

Das typische Quäntchen Salz sagt aber: da müsste man erneut auf Fremde zugehen und das ist, wie wir bereits hier mehrfach gelesen haben, ebenfalls selten etwas, was getan wird. Nichtsdestotrotz finde ich die Idee des "Einsteiger" oder "Testareals" okay. Very Happy

_________________

Discord: Phil#5893

“Do not seek aesthetics in waging war.
Do not seek virtue in death.
Do not think your life is your own."


[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 Sora1ufrqk

“If you wish to protect the things that are worth protecting,
then cut down the enemy you ought to defeat from behind.”
Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen
Musashi

Musashi

Beiträge : 1072

[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 _
BeitragThema: Re: [Diskussion] Zustand des Strong World   [Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 EmptyFr 19 Okt 2018 - 17:50

Habe vieles hier nur überflogen, also nicht böse sein wenn ich was wiederhole oder nichts neues oder kreatives schreibe bin zu faul jetzt Ellenlange Texte zu lesen XD

Ich gebe mal paar Worte rein, dazu falls ihr Sie hören mögt~

Grundlegend denke ich, dass was @"Rose" angesprochen hat durchaus logisch scheint. Ich sehe es an mir selbst, das ich jetzt weniger Zeit habe und dem Posten öfter mal ein wenig hinterher hinke, es aber noch gerne tue. Vermutlich ist das bei anderen vielleicht noch extremer und die Ära der Foren RPGs ist es wirklich nicht mehr, wie es vor Jahren mal war. Und ja wir haben paar User weniger, aber vor kurzem hat mich ein neuer User angeschrieben und gefragt, wie es mit der Crew aussieht. Ich denke das vielleicht ein wenig viel Schwarzseherei mitspielt.

Manche kommen manche gehen, wir sind meiner Meinung nach noch aktiv genug. Ich glaube jetzt auch nicht das die vielen Regeln so schlimm sind, wobei Umfang abschreckend wirken kann, aber das System selbst verständlich ist mmn. Glaube es fehlt einfach nur ein wenig Initiative Leute rein zu bringen, ich merke es ja selbst wie ich damals Leute teils dazu drängen wollte wo mit mir zu posten, während ich heute mich überhaupt freue wenn jemand da ist XD

Ich glaube aber mit etwas Zeit und Geduld wird sich das schon einrenken und falls es Ideen gibt, wie man gegen den Trend lenken kann freu ich mich natürlich darauf zu sehen, wie erfolgreich ihr seid dabei. Sollte ich aber was missverstanden haben bitte ich darum mich aufzuklären, wie gesagt war zu faul alles mitzulesen.


Aber ja, ich bin immer Bereit, Leute zu interpretieren und poste gerne mich in Situationen rein, wenn es sich ergibt. Weshalb ich sogar froh sein würde wenn mehr miteinander gemacht wird, vor allem mit neuen Usern.

_________________

Bewerbung
 "Übersteuert"

[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 Text1110
Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen
Kuroko Neko

Kuroko Neko

Beiträge : 2457

[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 _
BeitragThema: Re: [Diskussion] Zustand des Strong World   [Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 EmptyFr 19 Okt 2018 - 18:32

Lisann schrieb:


Kuroko Neko schrieb:
Den einen Postpartner für eine Szennentrennung finden ist Mühsam, das ist wie bei den FB, du brauchst ne Idee worum es gehen soll, n Plott aufhänger, n Datum, n Ort, das muss mit den Charaktern passen blabla....

Das ist in  meinen Augen kein Gegenargument, sondern die Definition von gutem Rollenspiel. Für mich ist sehr langweiliges RP jenes, bei dem 2 Charaktere aufeinander treffen und nur reden und reden und reden. Es braucht für gutes RP Konflikte, Probleme und so weiter und wenn man sich vorher Gedanken darüber macht, kann man alles viel besser und interessanter angehen. Da macht Szenentrennung und Ortstrennung keinen Unterschied. Gutes Rollenspiel hängt nicht von dem System ab, sondern von den Spielern. Wer keine Lust hast, viel zu posten, mit anderen zu posten und nur dahin dümpeln möchte, kann das auch in einer Szene machen, so wie man es auch in einem Ortstopic machen kann. Aber dann frage ich mich, wieso man überhaupt RP betreibt, wenn einem das Überlegen eines Themas/Inhalts bereits zu viel ist.



Aber eben nicht geplant. Geplante Konflikte, Geplante Probleme usw bringen keinen Spaß, weil ihr Ende auch schon vorher bestimmt ist. Zu Wissen wie etwas endet, weil es schon vorher geplant war das zbs 2 Charakter in Streit verfallen darüber wer wem das Essen gestohlen hat undd sie dadurch miteinander Kämpfen, ist das Most Boring was es gibt.
Konflikte, Spiele, Probleme usw müssen durch Rollenspiel in der Welt entstehen, ohne Planung. Das Problem dabei ist vornehmlich nur das 90% aller Spieler von Natur aus Konfliktscheu sind. "Du hast vor 2 Monaten im RP meine gesamte Crew getötet..........Ahh ich will kein Ärger.... Hey lass uns uns zusammen schließen ich bewundere deine Stärke...."
Als ich mich damals im Event gegen die Kaiserin aufgelehnt habe und Sigma dies auch tat..... War das Großartig. Wir haben nichts geplant, nichts besprochen, wir spielten unsere Chars und reagierten entsprechend auf sie, ihre Kraft usw und Die Kaiserin hat insbesondere Sigma dafür richtig Backfeuer gegeben. Aber so etwas geschieht nun einmal sehr selten. Sieht man auch immer wieder daran, das Piraten und Marine nur in den seltensten Fällen wirklich aneinander geraten und meist auch nur in einem Abenteuer.(Zumindest wie ich das so mitbekomme)
Rollenspiel wird Meines Erachtens nur durch eine Sache deifniert und das ist: Wer, wie und was ist mein Charakter. Jeder der nicht nach der Premisse seines Chars handelt sondern sich auswege sucht um Konflikte zu vermeiden oder mit dem Char seines besten Kumpels(obwohl es total unsinnig ist) auch IG beste Freunde zu seine, der betreibt in meinen Augen einfach schlechtes Rollenspiel. Wen ich vorher vorgeschrieben haben will wie und was ich mache, dann würde ich mir ein Computer Spiel wie Baldurs Gate nehmen oder Pillars of Eternity, da da bereits Festgelegt ist was ich wo tun und was dadurch geschehen wird.


Edit: Entsprechend Frage ich mich auch ob man nicht ein System einbauen könnte das das Ausspielen des eigenen Charakters irgendwie fördert oder belohnt... Als Anreiz.... In vielen PnP Systemen gibt es so Systeme, die dir zbs 2-3 Zusätzliche Exp abgeben wen du bewusst und konstant über ein Abenteuer deine Schwächen ausgespielt hast und dich Charakter getreu Verhalten hast. Evtl kann man sich ja etwas ähnliches Überlegen als 1mal Monatliches Achievment oder so, ebenso wie ne Art Konflikt förderung oder so.... Einfach um Spieler und auch Neulinge zu motivieren so etwas einfach mal auszuprobieren und gefallen dran zu finden.

_________________


[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 NYSKhyp
Yar, the blood runs cold, we take our loot but don't get old. Hail the mighty, he's a risin' from the deep, with tattered sails and incredible tales, we're partin' endless seas!
Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen
Enma

Enma

Beiträge : 391

[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 _
BeitragThema: Re: [Diskussion] Zustand des Strong World   [Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 EmptyFr 19 Okt 2018 - 19:53

Vieles das mir als Antwort durch den Kopf gegeistert ist wurde eigentlich schon gesagt und generell habe ich aber auch nicht das Gefühl, dass ich als (fast absoluter) Neuling das Ausmaß einschätzen kann, inwiefern die Problematik letztendlich stattfindet/stattgefunden hat. Aber zu paar Sachen kann ich mich trotzdem äußern.

Das Thema Unübersichtlichkeit bei den Regeln/Infothreads lasse ich komplett raus, weil ja schon erwähnt wurde, dass in diesem Bereich Veränderungen stattfinden werden sobald das Update gemacht wird.

Ich persönlich mag auch die Ortstrennung sehr gerne, einfach weil, wie schon gesagt, es dem Ganzen was persönlicheres gibt und auch weil ich bisher nur so gespielt hab. Gerade so Threads wie Loguetown sind so voll mit Informationen, weil dort eben auch viel passiert ist. Wenn das auch bei anderen Inseln und Städten der Fall ist, könnte man somit, falls man eben aussortieren und die Welt des Rollenspiels kleiner machen wollen würde, darauf achten und die am beliebtesten bespielten Orte behalten. Damit kann man auch ingame auf solche Dinge wie vorherige Geschehnisse Bezug nehmen und möglicherweise das RP interessanter gestalten, weil man daraus resultierend eigene Storylines, Ziele oder sonstiges entwickelt, weil der Charakter vielleicht von einer der vergangenen Taten betroffen ist. Wenn sich dann im Laufe des RPs ergibt, dass eine neue Insel/Stadt/whatever gebraucht wird, um eine neue Storyline auszuspielen, kann sowas ja immer angefragt und ausgearbeitet werden.

Trotzdem könnte ich mich bestimmt auch mit Szenentrennung anfreunden und glaube auch, dass es etwas an der Aktivität der User reißen könnte. Gerade die Idee Szenentrennung bei Berufen/Training oder auch einfach ortsgebunden und innerhalb weniger Tage/Wochen spielend zu nutzen, würde mehr Freiraum bieten und somit vielleicht auch die Motivation steigern mit mehr als nur einer Person oder nur seiner Crew zu posten.

Das Problem der Scheu dabei dann auch wirklich andere anzusprechen und den ersten Schritt zu machen, um sowas in die Wege zu leiten ist auf jeden Fall stark erkennbar. Ich kann es verstehen; nicht jedem fällt es leicht selbst in einem Forum andere anzuschreiben - weil man eben nicht weiß wie die Person reagiert, ob sie überhaupt Lust hat oder wie die Person überhaupt so drauf ist. Gerade für introvertierte oder schüchterne User und Neulinge kann das dann eine große Überwindung sein überhaupt jemandem zu schreiben. Ich denke die Tatsache ist auch darauf zurückzuführen, dass gerade im Spambereich echt... tote Hose ist? Wäre dort mehr Aktivität zwischen den Usern, glaube ich, dass es auch durchaus Neulinge motivieren und anregen könnte jemanden anzuschreiben, weil man vielleicht im Spam schon einmal gequatscht hat oder einfach mitgelesen und gesehen hat, dass jemand cool drauf ist und man gerne mal zusammen posten würde. Es bricht eigentlich direkt Barrieren auf, die einen vorher zurückhielten weil man keinerlei Gefühl dafür hatte wer denn hinter einem Charakternamen sitzt. Und das ist es halt: ohne Beiträge außerhalb des RPs ist es für Neulinge super schwer zu sehen wie die Userschaft so drauf ist, weil alles, was man sieht eben nur die Charaktere und nicht die Menschen dahinter sind. Dass Neulinge oft schon direkt im Spam angesprochen werden fand ich super nett und hat mir z.B. direkt eine erste Hemmschwelle genommen als ich mich hier angemeldet habe, weswegen das schonmal eine gute Idee ist. Bringt nur im Endeffekt nicht viel, wenn eh nichts im Spiele-/Spambereich passiert.

Ich muss mir da auch selbst an die Nase packen, weil ich bisher selber sehr wenig in dem Bereich aktiv gepostet habe. Bei mir beruht das jedoch weniger darauf, dass ich keine Lust habe, sondern ich oft nur wenig Zeit am Laptop auf dem Forum verbringe und wenn es soweit ist, ich oft die Zeit zum posten nutze(n muss/will). Und ich lasse mich leider viel zu leicht ablenken, weswegen ich dann gerade deswegen versuche den Spam in dem Moment aus den Augen zu lassen. Gerade tagsüber bin ich hauptsächlich auf dem Handy online und stöbere nur, weil posten auf dem Handy so... umständlich ist und auch die topic'it-App nicht gerade der Hammer in meinen Augen ist. Es gibt Anzeigefehler, man kann nur umständlich auf Themen und besonders Unterthemen zugreifen wenn nicht gerade jemand in dem Thema, das man sucht, gepostet hat. Kein Fehler des Teams, noch weniger etwas wo ihr wahrscheinlich was gegen tun könnt, aber für mich dann manchmal ein kleiner Dorn im Auge, weil ich daraus resultierend am Handy nicht gerne im Forum selbst poste, obwohl ich die Zeit hätte, um wenigstens im Spam einfach zu quatschen. Trotzdem will ich mir auch vornehmen, dass ich versuche in dem Bereich aktiver zu werden. Man könnte die bestehende Userschaft vielleicht auch fragen, wieso sich so wenig im "Spaßbereich" ausgetauscht oder ob man es irgendwie interessanter/witziger gestalten könnte?

Die FUN/Arena-Bereiche wieder zu integrieren fände ich persönlich super! Und zwar nicht irgendwo im Spambereich, sondern als abgesonderten Bereich bei dem Haupt-RP, wo auch Neulinge es schnell zu Augen kriegen. Gerade der FUN-Bereich wäre gut, weil man dort einfach aus Spaß "Was wäre wenn"-Szenen oder anderes, was null Auswirkungen auf die Hauptstory hat, ausspielen kann. Szenen die einen einfach zum Lachen bringen, wo eine lächerliche Sache nach der anderen passiert, oder auch welche in die ganz andere Richtung oder welche, wo man sich nicht an die sonstigen Regeln halten muss sondern einfach mal machen kann was man will, weil es ja das Haupt-RP nicht verändern wird. Sowas kann dann auch oft dazu führen, dass man eben Ideen für einen potentiellen Plot oder sonstiges innerhalb des RPs bekommt.

Wenn man gar keine Idee hat was man denn machen könnte, aber gerne posten will, wäre dann in dem Bereich vielleicht auch eine Art "Prompt-Topf" wo ganze Szenen- oder auch nur einfache Ein-Satz-Prompts als Inspiration zur Verfügung gestellt werden eine Idee. Davon sucht man sich entweder etwas aus oder man fragt ein Staffmitglied, dass einem ein Prompt zugelost wird, den man dann einfach ausspielt. Das wäre somit nicht nur für Neulinge sondern auch für ältere Hasen hier im Forum vielleicht etwas, das zur Aktivität motivieren könnte.
Gleichzeitig kann man den Bereich nutzen, um überhaupt erstmal zu schauen, ob man als Posting-Partner kompatibel ist und gerne zusammen spielt, nachdem man sich dann mal gefunden hat. Ein Antasten eben, bevor man sich in die Hauptstory stürzt.
Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen
Shesha

Shesha

Beiträge : 380

[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 _
BeitragThema: Re: [Diskussion] Zustand des Strong World   [Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 EmptyFr 19 Okt 2018 - 20:46

Okay, jetzt mag ich mich doch nochmal melden, da Enma einiges gesagt hat, das ich sehr unterstütze und teils für wirklich interessante Ideen halte!

Zitat :
Das Problem der Scheu dabei dann auch wirklich andere anzusprechen und den ersten Schritt zu machen, um sowas in die Wege zu leiten ist auf jeden Fall stark erkennbar. Ich kann es verstehen; nicht jedem fällt es leicht selbst in einem Forum andere anzuschreiben - weil man eben nicht weiß wie die Person reagiert, ob sie überhaupt Lust hat oder wie die Person überhaupt so drauf ist. Gerade für introvertierte oder schüchterne User und Neulinge kann das dann eine große Überwindung sein überhaupt jemandem zu schreiben. Ich denke die Tatsache ist auch darauf zurückzuführen, dass gerade im Spambereich echt... tote Hose ist? Wäre dort mehr Aktivität zwischen den Usern, glaube ich, dass es auch durchaus Neulinge motivieren und anregen könnte jemanden anzuschreiben, weil man vielleicht im Spam schon einmal gequatscht hat oder einfach mitgelesen und gesehen hat, dass jemand cool drauf ist und man gerne mal zusammen posten würde. Es bricht eigentlich direkt Barrieren auf, die einen vorher zurückhielten weil man keinerlei Gefühl dafür hatte wer denn hinter einem Charakternamen sitzt. Und das ist es halt: ohne Beiträge außerhalb des RPs ist es für Neulinge super schwer zu sehen wie die Userschaft so drauf ist, weil alles, was man sieht eben nur die Charaktere und nicht die Menschen dahinter sind. Dass Neulinge oft schon direkt im Spam angesprochen werden fand ich super nett und hat mir z.B. direkt eine erste Hemmschwelle genommen als ich mich hier angemeldet habe, weswegen das schonmal eine gute Idee ist. Bringt nur im Endeffekt nicht viel, wenn eh nichts im Spiele-/Spambereich passiert.

Hier stimme ich absolut zu. Ich habe selbst erwähnt, wie toll ich es finde, dass ihr im Spam Neulinge begrüßt, und aus Erfahrung glaube ich, dass gerade der Spambereich einer der besten Orte des Forums ist, um sich als 'Teil der Community' zu fühlen. Nimmt man diesen Aspekt weg, ist es wirklich schwierig, nicht einfach 'in seiner Gruppe' zu bleiben - oder überhaupt erst eine Gruppe zu finden.

Ich habe selbst ein paar Mal auf meine eigene, eher zurückhaltende Weise versucht, mich im Spam einzubringen, aber ich fand den Einstieg schwierig. Nicht nur, weil immer mal nichts los ist, sondern weil viele der Themen, die dort besprochen werden, für mich als Neuling schwer zu verstehen sind, viele Gespräche rein unter Leuten stattfinden, die sich schon kennen, und ich auch nicht das Gefühl hatte, dass auf meine Einwürfe irgendwie reagiert wurde, was... entmutigend sein kann. Schlussendlich hab ich mich da eben wieder draus verzogen.
Wenn sich da ein tatsächlicher Fluss entwickeln würde, der ruhig auch weniger persönlich, sondern allgemeiner - spammiger - sein kann, würde das der Community vielleicht helfen. Wobei das natürlich rein von den Usern abhängt. Da müssen sich alle reinhängen, das kann der Staff uns nicht abnehmen Very Happy



Zitat :
Die FUN/Arena-Bereiche wieder zu integrieren fände ich persönlich super! Und zwar nicht irgendwo im Spambereich, sondern als abgesonderten Bereich bei dem Haupt-RP, wo auch Neulinge es schnell zu Augen kriegen. Gerade der FUN-Bereich wäre gut, weil man dort einfach aus Spaß "Was wäre wenn"-Szenen oder anderes, was null Auswirkungen auf die Hauptstory hat, ausspielen kann. Szenen die einen einfach zum Lachen bringen, wo eine lächerliche Sache nach der anderen passiert, oder auch welche in die ganz andere Richtung oder welche, wo man sich nicht an die sonstigen Regeln halten muss sondern einfach mal machen kann was man will, weil es ja das Haupt-RP nicht verändern wird. Sowas kann dann auch oft dazu führen, dass man eben Ideen für einen potentiellen Plot oder sonstiges innerhalb des RPs bekommt.

Wenn man gar keine Idee hat was man denn machen könnte, aber gerne posten will, wäre dann in dem Bereich vielleicht auch eine Art "Prompt-Topf" wo ganze Szenen- oder auch nur einfache Ein-Satz-Prompts als Inspiration zur Verfügung gestellt werden eine Idee. Davon sucht man sich entweder etwas aus oder man fragt ein Staffmitglied, dass einem ein Prompt zugelost wird, den man dann einfach ausspielt. Das wäre somit nicht nur für Neulinge sondern auch für ältere Hasen hier im Forum vielleicht etwas, das zur Aktivität motivieren könnte.

Für die Fun-Arena (oder eine vergleichbare Möglichkeit, mehr als eine Szene zu bespielen) habe ich mich ja bereits ausgesprochen. Die Idee eines Prompt-Topfes finde ich aber echt super Very Happy Der Gedanke, Szenen-Ideen oder einfach solche Ein-Satz-Prompts sowohl einreichen zu können, als auch basierend auf sowas ein bisschen Post-Impro starten zu können, klingt für mich super. Sollte sich auch mit geringem Staff-Aufwand machen lassen, wenn die Spieler ihre eigenen Vorschläge einfach in einen dafür vorgesehenen Thread packen dürfen.



Ich denke wirklich, dass die Möglichkeit, mit seinem Charakter mehr als eine Sache machen zu dürfen, ein Knackpunkt ist. Das muss noch lange nicht bedeuten, alles von Ortsplay auf Szenentrennung umzustellen (was irgendwie alle anzunehmen scheinen). Warum kann ein Charakter zur gleichen Outgame-Zeit nicht an zwei Ingame-Orten sein? Ich kenne Foren, deren Plays an von allen bespielten Orten stattfinden (Ortstrennung), in denen du aber dennoch mehr als eine Sache gleichzeitig machen kannst. Einfach, weil die Zeitlinie nicht so scharf gezogen wird.
Allein der Gedanke, auf der gleichen Insel einen IG-Tag früher oder später noch eine Szene bespielen zu können, reicht schon, um dem User mehr Freiheit zu geben. Wobei ich auch denke, man sollte sagen können 'Auf dem Weg von Insel A zu Insel B haben ich und meine Crew übrigens mal auf Insel C Halt gemacht, auch wenn wir das nicht ausgespielt haben, und da spiele ich eine Runde mit einem Char, der grade dort ist.'

Das einzige Problem dabei wäre die bereits erwähnt große Welt, auf der du nicht unbedingt mit so vielen Spielern auf der gleichen Insel sein wirst. In diesem Punkt sehe ich absolut das Problem, dass Madame Weiss auf Seite 1 angesprochen hat - wobei ich denke, dass statt einer Verkleinerung der Welt auch eine Vergrößerung des Rahmens dessen, was Spieler in der Welt machen dürfen, effektiv wäre. Aber eine große Welt mit einem kleinen Rahmen bedeutet eben, dass du viele der Möglichkeiten nicht ausschöpfen kannst. (Wobei an der Stelle natürlich wieder die Unendlichkeit der Fun-Arena nützlich werden kann)



Oh, und folgendes:

Zitat :
Du dürftest dich ebenfalls noch an die Zeit erinnern, in denen Teufelsfrüchten (wenn sie den Faktor erfüllt haben) unterschiedliche Hitze- und Kältegrade gegeben wurden. Oder verschiedene Härtegrade.

Was passierte?

Ausleger 1 bekam einen defensiven Bonus, weil es Sinn machte. Darauf folgten dann Teufelsfrucht A, B und C, die alle einen anderen Härtegrad in der echten Welt hatten und alle verlangten sie ebenfalls einen Bonus.

Welches Material im echten Leben härter war, sollte einen noch höheren Bonus erhalten als der Rest.

Nicht anders verhielt es sich bei Hitze und Kälte. Einzelne Früchte konnten etwas, ihnen wurden Zahlen in Korrelation zur echten Welt gegeben und andere Früchte wurden dann als besser oder schlechter kategorisiert, weil es "im echten Leben" nunmal so ist.

War das fair? Für die, die einen Vorteil daraus bezogen, sicher. Für die, die einfach nur eine schlechtere Version derselben Frucht besaßen, war es sicher nicht ganz so cool.

Entsprechend wurde das Zeug entfernt, damit - wie es in meinen Augen sein sollte - hauptsächlich das Teufelskraftattribut den Ausschlag gibt.


Das lässt sich auch auf ganz andere Arten von Teufelsfrüchten übertragen, wo einfach nur darauf geachtet wird, was noch besser ist als der gesamte Rest.

Ist das nicht eher ein Beweis dafür, dass man manchmal mit weniger Regeln besser auskommt, als alles extra Regeln zu müssen? Statt komischer Hitze- und Härtewerte basierend auf der Frucht läuft alles über einen einfachen Stat. Simpel, einfach, eine Regel für alles.
Manchmal ist der Versuch, zu viel zu regeln, genau der Punkt, an dem Powerplayer versuchen, mehr rauszuschlagen. Das sind nämlich genau die, die die Regeln haarscharf unter die Lupe nehmen Wink

_________________

Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen
Takeuchi Sora

Takeuchi Sora

Beiträge : 36437

[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 _
BeitragThema: Re: [Diskussion] Zustand des Strong World   [Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 EmptyFr 19 Okt 2018 - 23:35

@Enma & @Shesha

Zitat :
Hier stimme ich absolut zu. Ich habe selbst erwähnt, wie toll ich es finde, dass ihr im Spam Neulinge begrüßt, und aus Erfahrung glaube ich, dass gerade der Spambereich einer der besten Orte des Forums ist, um sich als 'Teil der Community' zu fühlen. Nimmt man diesen Aspekt weg, ist es wirklich schwierig, nicht einfach 'in seiner Gruppe' zu bleiben - oder überhaupt erst eine Gruppe zu finden.

Absolut. In meinen Augen, als jemand der ja nunmal etwas älter ist und sehr viele Foren hat kommen und gehen sehen: Discord ist ja ganz nett und sicher ein luxuriöser Bonus, aber im Ernst - wenn das Forum an sich nicht lebendig wirkt, wenn da niemand ist, wenn nicht mal im Off Topic was steigt, dann kann mir ein überlaufener Discord Server ziemlich wumpe sein.

Solange man es (noch) nicht Discord RPG nennt, ist und bleibt es ein Foren RPG. Und genau da sollte die primäre Aktivität liegen. Im Forum.

Daher unterschreibe ich eure Einstellung voll und ganz. Very Happy


Zitat :
Ich denke wirklich, dass die Möglichkeit, mit seinem Charakter mehr als eine Sache machen zu dürfen, ein Knackpunkt ist. Das muss noch lange nicht bedeuten, alles von Ortsplay auf Szenentrennung umzustellen (was irgendwie alle anzunehmen scheinen). Warum kann ein Charakter zur gleichen Outgame-Zeit nicht an zwei Ingame-Orten sein? Ich kenne Foren, deren Plays an von allen bespielten Orten stattfinden (Ortstrennung), in denen du aber dennoch mehr als eine Sache gleichzeitig machen kannst. Einfach, weil die Zeitlinie nicht so scharf gezogen wird.

Wir würden natürlich das Szenenplay als Option anbieten. Es wurde mehrfach angesprochen und mehrfach als "Zwang" dargestellt.

Für die, die es nicht mitverfolgt haben, hier die trockene Wahrheit (die sich übrigens auch auf unser angedachtes Lernsystem übertragen lässt, bei dessen Nutzung man EXP einspart): User sind der Meinung, weil andere (potenziell aktivere) User mehr posten können via Szenen, wäre man gezwungen, auch Szenen zu spielen, damit man nicht ins Hintertreffen (EXP/Doriki/Wasauchimmer) gerät.

Sorry, ein Foren RPG ist kein Wettkampf und auch kein e-Penis Vergleich. Und wenn doch, den habe ich gewonnen und bilde mir herzlich wenig drauf ein. Man kann das Verhalten also bitte einstellen.


Zum "warum kann man nicht" kann ich halt einfach auf das Reisesystem verweisen. Zum selben Zeitraum auf Loguetown und auf der Grand Line zugleich sein .. ja, schwierig. Vor allem wenn man davon ausgeht, dass man immer eine Crew im Schlepptau hat.
Warum gibt es das? Weil immer gefragt wurde, wie lange man von A nach B braucht, ob andere Charaktere einen im Zeitraum X erreichen können, ob man vor ihnen fliehen kann, und so weiter.

Regeln wie diese waren eine nötige Progression, weil es relevante Informationen waren, die immer und immer wieder verlangt wurden. Ist es nötig? In bestimmter Hinsicht auf jeden Fall. Unter anderem weil es viele User, egal mit wie viel Erfahrung, mangelndes Fingerspitzengefühl und Mäßigkeit aufweisen.


Zitat :
Ist das nicht eher ein Beweis dafür, dass man manchmal mit weniger Regeln besser auskommt, als alles extra Regeln zu müssen? Statt komischer Hitze- und Härtewerte basierend auf der Frucht läuft alles über einen einfachen Stat. Simpel, einfach, eine Regel für alles.

Nur sind nicht alle Fälle so eindeutig überflüssig. Viele der Regeln, wie oben beschrieben, waren immer ein ziemlich heißes Thema und bewiesen ihre Relevanz. Manche Rollenspieler brauchen das nicht. Manchen Rollenspielern traue ich zu, Abenteuer alleine und ohne Gamemaster zu spielen. Manchen Leuten würde ich verbotene Eigenschaften zutrauen, weil ich weiß dass sie ihre Grenzen und die Grenzen der Fairness kennen.

Aaaaaber das lässt sich leider nicht auf alle übertragen. Very Happy

Wenn bestimmte Regeln als überflüssig empfunden werden, kann man das immer anbringen und erklären, warum ein Wegfall "besser" wäre. Wir gehen hinter verschlossenen Türen auch dagegen vor und haben, wenn mich mein Kurzzeitgedächtnis nicht trügt, eine Regel zum Thema Tausch/Wechsel/Erweiterung von Früchten gekillt.

Je nachdem kommt da noch mehr. Es muss nur auffallen und rausgepickt werden. Viele von uns sind so lange hier, haben das Nötigste des Regelswerks intus, wissen, woher es kommt, warum es entstand und sehen es nicht einmal mehr als störenden Faktor an.

Man möge uns also verzeihen, wenn wir einfach .. eingespielt sind. Wink

_________________

Discord: Phil#5893

“Do not seek aesthetics in waging war.
Do not seek virtue in death.
Do not think your life is your own."


[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 Sora1ufrqk

“If you wish to protect the things that are worth protecting,
then cut down the enemy you ought to defeat from behind.”
Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen
Gast

Anonymous


[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 _
BeitragThema: Re: [Diskussion] Zustand des Strong World   [Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 EmptySa 20 Okt 2018 - 14:13

@Takeuchi Sora

Meine Güte, hätte nicht gedacht, dass ich direkt auf Sachen antworten muss... Na gut, dann wollen wir mal.

Takeuchi Sora schrieb:
Was genau charakterisiert denn diese Einengung? Ich hoffe nicht im Sinne der Fähigkeiten, weil ich persönlich da reichlich strikt bin.

Es ist zwar immer schön und nett, wenn User ihre tendenziell gamebreaking Fähigkeiten mit "ist im Manga so" oder "ist im RL so" belegen möchten - führt uns aber nur dazu, dass alle overpowerte Fähigkeiten haben wollen, bis die nächste Generation ankommt, die noch overpowerterere Fähigkeiten haben wollen, um die overpowerten Fähigkeiten zu overpowern.

Weswegen wir eine ganz klare Position beziehen. Denn wer hätte es gedacht: die Logik "wenn alle overpowert sind, ist niemand overpowert" zieht nicht. Weil es immer jemanden geben wird, der noch overpowerter ist und andere dadurch weinen oder nachziehen wollen/müssen.

Nein, das hat nichts mit den Fähigkeiten zu tun. Dachte, dass hätte ich gut genug formuliert, aber jetzt eben noch einmal ganz direkt. Sicher, es ist lästig, wenn man eine Idee hat, die abgeschmettert wird aus Gründen, die man vielleicht nicht immer ganz nachvollziehen kann. Ich erinnere mich noch gut an meine Idee der Umsetzung der Kage Kage no Mi, Gecko Morias Schattenfrucht, und spezieller Gesagt dem Doppelmann, also der Animation und Eigenständigkeit des eigenen Schattens, die nicht angenommen wurde. Das war... störend. Aber Regeln sind Regeln und ich weiß, es ist nichts persönliches, also warum sich aufregen?

Wie gesagt, hat nichts mit Fähigkeiten zu tun. Sicher, dass SW ist ein wenig unfreier, aber das liegt weit mehr am Setting. In Naruto kann aus man Taijutsu, Ninjutsu, Genjutsu und einem wilden Assortment an anderem
Zeug auswählen, und auch mehrere. In One Piece ist es mehr: "Waffe oder keine Waffe (Cyborg zählt in diesem Fall als Waffe), Teufelsfrucht oder keine Teufelsfrucht, Haki oder kein Haki"; und das war es dann auch schon. Der Rest, wie zum Beispiel der Kampfstil, das ist alles Kosmetik, wenn man nicht gerade einen Fischmensch oder Okama spielt.

Also, noch einmal, es geht mir nicht um die Fähigkeiten und schon gar nicht um overpowereten Mist. Da bin ich selber dagegen. Um beim Narutoforum Vergleich zu bleiben, ich spreche mich immer sehr direkt gegen eine Erlaubnis des Rinnegan aus. Unmöglich zu balancen, also weg damit. Ist sowieso zu storygeladen.

Ich würde dieses Gefühl der Eingeengtheit insofern charakterisieren, dass ich mir nie sicher bin, was ich denn jetzt eigentlich darf. Macht das irgendwie Sinn? Weil besser kann ich es nicht wirklich formulieren. Ich weiß, ich darf dieses nicht, ich darf jenes nicht und überhaupt, das ist ja auch nichts schlechtes. Es ist gut, wenn man weiß wo die Grenzen liegen. Es ist nur nicht immer klar ersichtlich wo die Grenzen aufhören.

Ich kann es nicht wirklich besser formulieren, tut mir Leid. Dachte mir nur, es wäre klug, wenn ich es ausspreche, weil vielleicht geht es anderen ähnlich, dann würde meine Aussage nämlich helfen.

Takeuchi Sora schrieb:
Wie denkst du, könnten wir Usern nahe legen, etwas erreichen zu sollen? Ich meine, wir veranstalten Events die immer gut sind für Aufstiege, es werden Abenteuer angeboten die abhängig vom Kontext auch für Aufstiege sorgen können - und trotzdem ist tote Hose. Zu einem maßgeblichen Teil bestimmt, weil es immer jemandes cup of tea sein muss, ehe das Abweichen vom eigenen Vorhaben auch nur in Erwägung gezogen wird.

Allerdings scheint das alles - zumindest kommt es mir so vor - nicht einmal an den Angeboten des Forums zu liegen, sondern an der Userschaft. Dass ausgerechnet ich es mit meinem Charakter bin, der den höchsten Rang als Spieler besitzt, ist schon lachhaft.

Der, der kein einziges offizielles Abenteuer bestritten hat und seine Ränge hauptsächlich durch soziales Rollenspiel, (teilweise) Niederlagen und Teilnahme an Events verdiente.

Irgendwie kommt es mir so vor, als Läge nur sehr wenigen etwas daran, im Kopfgeld oder Rang aufzusteigen. Sonst täte man auch etwas dafür.

Das ist eine schwere Frage. Hm... also erstmal denke ich, dass deswegen gerne vom eigenen Vorhaben nicht abgelassen wird, weil man da einen Plan hat. Prinzipiell, dass was man in die Backstory geschrieben hätte, wenn man mit dem angestrebten Rang/Kopfgeld gestartet hätte, möchte man ingame ausspielen. Ist bestimmt nicht jeder so, bin mir nicht einmal sicher, ob ich für eine Person Recht habe, ich theroetisier hier gerade ein wenig. Zurück zum Punkt, eines der Probleme mit den Rängen und Kopfgeldern ist auch, dass man Verhältnismäßig wenig darüber weiß, was genau sie einem nun bringen. Z.B. Marine: Admiral, Vizeadmiral, Flottenadmiral. Die Drei Ränge kennt jeder gut genug um zu wissen, wie man einen Charakter dieses Ranges in etwa spielen würde. Man hat in etwa gesehen, welche Tics mit den Verpflichtungen vereinbar sind, vor welche moralischen Dilemmas man gestellt werden kann etc. Damit kann man arbeiten beim Schreiben. Mit dem Kapitän zur See, mal zum Beispiel, schon eher weniger. Abgesehen von dem eher kurzen Absatz im Guide - soll jetzt nicht wirklich Kritik sein, nur eine Feststellung - Gibt es praktisch NICHTS, was man mit dem Rang verbinden kann, bezüglich Befugnisse, was für Aufgaben man geschickt werden kann im Dienst und noch viel mehr: Was zum Teufel man tut, wenn einmal nichts los ist. Ist das Schiff auf Patroullie? Hat man Urlaub und Zeit für einen freundlichen Landgang? Ich hab mal eine Division geleitet und ich kann keine dieser Fragen beantworten. Sicher, das gibt einem eine gewisse Autonomie, und das ist prinzipiell nichts schlechtes, der Rang engt einen nicht ein. Aber er hat auch ausgesprochen wenig Einfluss aufs Rollenspiel. Nehmen wir den Naruto-Vergleich erneut her. Wir wissen genau: Das darf ein Genin, das darf ein Chuunin, das darf ein Jounin. Wir wissen, welche Lebenserfahrungen jemand dieses Ranges gemacht hat, was er erreicht und gesehen haben muss um sie zu erreichen. Mit anderen Worten: Der Rang hat rpg-Technische Relevanz. Im SW ist ein Rang weit mehr Kosmetik als alles andere, zumindest bis man die wirklich hohen Level erreicht. Weil abgesehen von einem größeren E-Penis hat es kaum spürbare Auswirkungen. Warum nach einem höheren Kopfgeld streben, wenn es sowieso nichtssagend und nichts bewirkend ist? Selbes gilt für den Marine-Rang. Hat nicht wirklich etwas Greifbares, warum also sich die Mühe machen? Und ich meine jetzt nicht, dass das Rangsystem mit irgendwelchen Boni oder dergleichen verknüpft werden muss, damit Leute motiviert sind. Es sollte nur einen echten Einfluss nehmen auf das eigene RPG, der vielleicht ein wenig mehr Wert hat als eine neue 5-Cent Briefmarke.

Ist, denke ich, auch der Grund warum sich so wenig auf die höheren Positionen beworben wird, denke ich. Davon sind ja noch einige offen, wenn ich mich recht entsinne. Nehmen wir Naruto-Beispiel: Kage Level Charakter Aufwand, für Tokubetsu Jounin Level Charakter. Ehrlich die Doriki sind mehr Wert als der Rang, von einem rein praktsichen Standpunkt aus, und 1000-1500 Doriki sind jetzt mit einem normalen Charakter nicht so schwer zu erreichen. Und kommen ohne die Auflage eine Crew zu leiten, oder seinen Charakter in einer bestimmen Weise zu spielen und für die Zukunft festzulegen (Exemplarisch für die Fraktion in diesem Fall).

Aber ist nur meine Theorie. Ich könnte völlig falsch liegen.



SO! Nachdem ich das abgeschlossen habe will ich noch eine Sache sagen zu dem Vorschlag des "Einsteiger-RPGs" abseits vom Haupt-RPG: Ist ne richtig geile Sache.

Ich hab das schon in anderen Foren erlebt: Dort lief es im Prinzip so, dass man, bevor man ins Ingame durfte, man mit seinem Charakter ein Miniabenteuer in einem extra dafür angelegten Unterforum absolvierte (Szenentrennung-Prinizp btw.), und wenn man dies gut machte und auch mit seinem Charakter zufrieden war, man normal einsteigen konnte. Sicher, ist jetzt sehr hart gewesen und ich bin auch nicht der Ansicht, dass man dieses "Nur wenn du gut genug bist, darfst du hier mitspielen" übernehmen sollte. Wir wollen ja mehr Spieler, nicht noch weniger. Aber ich fand dieses vorher Anzocken des Charakters, bevor meine Bewerbung quasi "fix" wurde - Angenommen war sie schon, aber noch nicht 100% gültig - sehr gut, weil es mir erlaubte meinen Charakter feldzutesten, gemeinsam mit anderen Neulingen, dem Gamemaster, und gelegentlichen bereits angenommenen Usern, die sich bereit erklärt hatten mitzuhelfen. Ich konnte testen, wie ich den charakter schreiben wollte, und, sollte ich feststellen, dass er mir doch nicht gefiel, konnte ich am Ende des Miniabenteuers - wenn ich sage Mini, dann meine ich dass nicht mehr als 15 Posts im langen Fall pro Person stattfanden - einfach meine Bewerbung zurückziehen, wenn ich das wollte, und einen anderen Charakter bewerben.

Also, ja, das gefiel mir extrem und ich finde es eine gute Idee, wenn wir sowas in der Art ins SW bringen.
Nach oben Nach unten
Takeuchi Sora

Takeuchi Sora

Beiträge : 36437

[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 _
BeitragThema: Re: [Diskussion] Zustand des Strong World   [Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 EmptySa 20 Okt 2018 - 15:33

@Jason

Zitat :
Wie gesagt, hat nichts mit Fähigkeiten zu tun. Sicher, dass SW ist ein wenig unfreier, aber das liegt weit mehr am Setting. In Naruto kann aus man Taijutsu, Ninjutsu, Genjutsu und einem wilden Assortment an anderem
Zeug auswählen, und auch mehrere. In One Piece ist es mehr: "Waffe oder keine Waffe (Cyborg zählt in diesem Fall als Waffe), Teufelsfrucht oder keine Teufelsfrucht, Haki oder kein Haki"; und das war es dann auch schon. Der Rest, wie zum Beispiel der Kampfstil, das ist alles Kosmetik, wenn man nicht gerade einen Fischmensch oder Okama spielt.

Wie du sagst, das ist leider einfach One Piece. Wenn du dich gaaanz weit zurück erinnerst an deine Zeit als Moderator, dann hatte ich mit Shiro immer meine Diskussionen, dass ich zumindest hier und da ein paar zusätzliche Fähigkeiten andachte. Beispielsweise eine Art von Elementartechnik von Beginn an, die dann aber eine Teufelsfrucht unmöglich machen oder dergleichen.

Initiative war immer auf irgendeine Art und Weise da, wurde dann aber als "nichts für One Piece" deklariert (dem ich irgendwo zustimmen muss), weswegen wir schlicht und ergreifend in ein und demselben Schema verharren. Weil es eben One Piece ist.


Zitat :
Ich würde dieses Gefühl der Eingeengtheit insofern charakterisieren, dass ich mir nie sicher bin, was ich denn jetzt eigentlich darf. Macht das irgendwie Sinn? Weil besser kann ich es nicht wirklich formulieren. Ich weiß, ich darf dieses nicht, ich darf jenes nicht und überhaupt, das ist ja auch nichts schlechtes. Es ist gut, wenn man weiß wo die Grenzen liegen. Es ist nur nicht immer klar ersichtlich wo die Grenzen aufhören.

Das kann man leider auch nur herausfinden, indem man es ausprobiert. Wir haben immer einen relativ guten Begriff davon, was nicht geht und was (zum Teil) in den Bereich der Fähigkeiten geht. Thema "überschneidende Teufelskräfte" oder "Teufelskraft Version 2.0", was immer wieder gerne versucht wird.

Bestes Beispiel dafür, einfach etwas zu versuchen, war in der letzten Zeit @Enma. Sie hat ihre Frucht betrachtet, hatte eine reichlich einzigartige Idee und sie wurde - erst einmal - nicht angenommen. Habe mich dann persönlich damit beschäftigt und einen Weg gefunden, es doch hinzubiegen. Zwar mit ein wenig Mehraufwand für sie und uns (namentlich: regelmäßige Absprache und Anfrage), aber dafür .. geht es?


Zitat :
Zurück zum Punkt, eines der Probleme mit den Rängen und Kopfgeldern ist auch, dass man Verhältnismäßig wenig darüber weiß, was genau sie einem nun bringen. Z.B. Marine: Admiral, Vizeadmiral, Flottenadmiral. Die Drei Ränge kennt jeder gut genug um zu wissen, wie man einen Charakter dieses Ranges in etwa spielen würde. Man hat in etwa gesehen, welche Tics mit den Verpflichtungen vereinbar sind, vor welche moralischen Dilemmas man gestellt werden kann etc. Damit kann man arbeiten beim Schreiben. Mit dem Kapitän zur See, mal zum Beispiel, schon eher weniger. Abgesehen von dem eher kurzen Absatz im Guide - soll jetzt nicht wirklich Kritik sein, nur eine Feststellung - Gibt es praktisch NICHTS, was man mit dem Rang verbinden kann, bezüglich Befugnisse, was für Aufgaben man geschickt werden kann im Dienst und noch viel mehr: Was zum Teufel man tut, wenn einmal nichts los ist.

Dem stimme ich voll und ganz zu. Ist nur leider auch dem Setting geschuldet. Wenn man nicht gerade unfassbar versiert im Militär des 16. Jahrhunderts (oder generell dem Militär) ist, dann finden sich auch nur sehr wenige Informationen online, die auf die dienstlichen Pflichten hinaus laufen. Ich habe es auf jeden Fall schon versucht und fand über das, was das englische One Piece Wiki anbot, ebenfalls nicht sooo viel mehr.

Allerdings arbeitet @Alice an einer Überarbeitung der Marine (inklusive Ränge) anhand aller Informationen die irgendwie auffindbar waren. Ob es das Problem wirklich löst weiß ich auch nicht, aber es sollte, ähnlich wie die Überarbeitung der Cipherpol, deutlich mehr Einblick bieten.


Zitat :
Ehrlich die Doriki sind mehr Wert als der Rang, von einem rein praktsichen Standpunkt aus, und 1000-1500 Doriki sind jetzt mit einem normalen Charakter nicht so schwer zu erreichen. Und kommen ohne die Auflage eine Crew zu leiten, oder seinen Charakter in einer bestimmen Weise zu spielen und für die Zukunft festzulegen (Exemplarisch für die Fraktion in diesem Fall).

Klar, aber was soll man den Leuten denn frei Haus noch alles geben? Schaut man sich das Spielerfeld an, kratzen nicht einmal eine Hand voll User, die seit mehreren Jahren, oft auch sehr aktiv waren, an den 3000 - 4000 Doriki.

Neulingen zu sagen, sie bekämen den Aufwand mehrerer Jahre einfach geschenkt, weil sie sich erbarmen, der Fraktion treu zu bleiben und was für andere zu tun .. erscheint mir, so ganz persönlich gesprochen, hauptsächlich unfair anderen gegenüber. Kann man aber sicher gerne öffentlich diskutieren, offen bin ich für sowas immer.
Weil mich betrifft es überhaupt nicht. Ich brauche keine Abkürzungen für irgendwas, genau so wenig wie ich hohe Ränge oder viel Doriki für Konzepte nötig habe. Aber ich bin auch ein schlechtes Beispiel. ¯\_(ツ)_/¯

Vor allem sehe ich dann wieder nur einen Haufen Piraten aus dem Boden sprießen, die Doriki abgreifen und sich untätig zeigen, aber wegen des Kopfgeldes und Rangs auf dicke Hose machen und zeitgleich den Schwanz einziehen wenn jemand Stärkeres daher kommt.

_________________

Discord: Phil#5893

“Do not seek aesthetics in waging war.
Do not seek virtue in death.
Do not think your life is your own."


[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 Sora1ufrqk

“If you wish to protect the things that are worth protecting,
then cut down the enemy you ought to defeat from behind.”
Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen
Bryan

Bryan

Beiträge : 8471

[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 _
BeitragThema: Re: [Diskussion] Zustand des Strong World   [Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 EmptySa 20 Okt 2018 - 20:49

Ich hab keine Ahnung, wie strukturiert mein Gedankengang sein wird, inwiefern ich etwas wiederhole, da ich zwar den Großteil gelesen habe, aber bereits ein großer Input herrscht, aber ich schreib einfach mal auf, was mir so einfällt.

Zu aller erst nehm ich mich selbst mal als Beispiel was Rpg-Aktivität etc. angeht. Ich hab vor ca. 8 Jahren mit dem RPG begonnen und war gerade zu anfang unglaublich aktiv, allerdings war ich zu der Zeit auch Schüler und ... no offense, aber als Schüler hatte ich einfach gefühlt 500x so viel Freizeit und Motivation und Bock wie jetzt. Als mein Studium losging, sah das ganze schon etwas anders aus, nicht zwingend aufgrund von einem enormen Zeitmangel, aber einfach "Motivationsmangel" da es teils recht anstrengend ist, den Vorlesungen zu folgen und dann Abends noch genügend Gehirnschmalz zu haben um gescheite Posts rauszuhauen. Jetzt gerade bin ich was die Aktivität und auch Motivation angeht wohl an einem regelrechten Tiefpunkt, nicht etwa weil ich keinen Bock habe oder sowas, sondern einfach auf Grund des Bachelorpraktikums was 40 Stunden die Woche an reiner Arbeitszeit und mehr bedeutet. Da hab ich dann Abends leider einfach nicht die Motivation, großartig was zu machen ( ich war am Donnerstag nicht mal am PC ... ich weiß nicht, wann ich das letzte Mal davor zuhause war, aber nicht am PC xDDD ), ich denke das ist einfach ein natürlicher Prozess, dass man, mit fortschreitendem Alter und wenn man dann einen neuen Lebensabschnitt erreicht, weniger Zeit für manche Hobbys findet etc. gleichzeitig ist das aber auch eine gute Überleitung zu dem nächsten Punkt, den Rose ( glaube ich ) angesprochen hatte.

Es fehlt der Nachwuchs: Ich weiß zwar nicht, wie es allgemein in Foren aussieht, aber im Sw scheint es mir mehr so zu sein, dass einfach Leute die schon seit langer Zeit rpgn ins Forum kommen, als wirklich "neue" Leute. Ergo: Die Leute altern und hören auf, aber es gibt keine neuen. Quasi wie mit der Rente im echten leben ... oder so!

Dann zum Regelwerk: Wenn man nicht gerade derart daran interessiert ist, wie ich, wissen zu wollen, wo was steht, einfach damit man "über möglichst alles" was es an Regeln gibt, bescheid weiß, ist es wirklich schwer, sich in das ganze einzufuchsen. Natürlich kann man jederzeit wen Fragen, aber irgendwo haben die Leute auch denke ich einfach den Ansporn an sich selbst, dass sie ohne Hilfe klarkommen wollen. Was hier schwierig ist.

Was das Setting angeht:
One Piece ist meiner Meinung nach Recht schwierig, weil ein Essenzieller Teil des Rpg's ( inrpg-zeittechnisch ) theoretisch das Reisen ist. Reisen ist theoretisch reines "crew-bonding", was allerdings schwierig umzusetzen ist, wenn in der Crew so ca. alle 3 Monate bspw. eine Person ausgetauscht werden müsste.
Weiterhin ... naja, einerseits sind die Blues quasi der Tutorial-level, da noch vieles begrenzt ist, andererseits kehren die Leute allerdings auch immer dorthin zurück, einfach ... weil sie neue Leute für ihre Crew brauchen und ähnliches.
Nehmen wir als Beispiel die fiktive Crew: Mörder des Todes.
Sie bestehen aus 4 Personen und sind auf der 4. Insel der Grand Line. Einer ihrer Leute fällt weg ( bspw. der Navigator ), weil der keinen Bock mehr auf die Mörder des Todes hat. Ergo brauchen die Mörder des Todes einen neuen Navigator. ( Denn ohne Navigator wäre es unrealistisch, auf der Grand Line vernünftig weitersegeln zu können. ) Für einen neuen Navigator müssen sie aber entweder in die Blues zurück oder mindestens auf die 1. Insel der Grand Line. Ergo: ganz viel Arbeit die dahinschwindet. der Progress ist quasi weg.
Es ist einfach ein Problem an der Crew-Dynamik, da Mitgliederzahl ständig am fluktuieren ist. Mal hat man 3 Mitglieder, dann sogar 5, dann fällt wieder wer weg. Sie werden quasi ständig ausgetauscht, so dass man nie das erreicht, was man im Manga sieht. Gleichzeitig geht es aber nicht ohne Crew.
( Zumindest nicht für Piraten, sonst lässt sich darüber streiten )

... ich hab mittlerweile allerdings den Faden verloren, deswegen beende ich das ganze hier. xD
Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen
Gast

Anonymous


[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 _
BeitragThema: Re: [Diskussion] Zustand des Strong World   [Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 EmptySo 21 Okt 2018 - 14:10

@Takeuchi Sora

Oh ja daran erinnere ich mich, auch wenn es jetzt schon wirklich lang her ist, dass ich im Staff war. Ja, das Argument "Das ist nicht One Piece" ist ziemlich lästig in der Sache, dass es zwar richtig ist, aber gleichzeitig so einschränkend. Wobei... Jetzt wo sogar Time Travel im Manga ist, kann man auch einfach sagen "Alles innerhalb unseres Forumwelt-Powerlevels ist erlaubt, solange eine Teufelsfrucht Schuld war". Ist zwar sehr fad, aber wäre eine Option.


Und du hast natürlich Recht, die Grenzen kann man nur finden indem man eben... naja mit Vollgas in sie hinein rennt, um es mal salopp zu formulieren. Dann sind wir halt wieder beim Thema allgemeiner Motivation, die man ja braucht um Grenzen austesten zu wollen.


Alice überarbeitet die Marine? Cool! Da bin ich ja schon einmal sehr gespannt! Wenn das das Rangproblem innerhalb wenigstens dieser Fraktion beseitigen kann, das wäre echt grenzgenial. Besser gestimmte Marinespieler haben sicherlich auch eine Auswirkung auf den Rest des Forums, da nun die Gegenspieler unserer vielen Piraten wahrscheinlich motivierter sein werden, ihrer Arbeit nachzugehen!


Takeuchi Sora schrieb:
Klar, aber was soll man den Leuten denn frei Haus noch alles geben? Schaut man sich das Spielerfeld an, kratzen nicht einmal eine Hand voll User, die seit mehreren Jahren, oft auch sehr aktiv waren, an den 3000 - 4000 Doriki.

Neulingen zu sagen, sie bekämen den Aufwand mehrerer Jahre einfach geschenkt, weil sie sich erbarmen, der Fraktion treu zu bleiben und was für andere zu tun .. erscheint mir, so ganz persönlich gesprochen, hauptsächlich unfair anderen gegenüber. Kann man aber sicher gerne öffentlich diskutieren, offen bin ich für sowas immer.
Weil mich betrifft es überhaupt nicht. Ich brauche keine Abkürzungen für irgendwas, genau so wenig wie ich hohe Ränge oder viel Doriki für Konzepte nötig habe. Aber ich bin auch ein schlechtes Beispiel.

Du hast natürlich hier nicht Unrecht. Und auch ich erspiele mir lieber Dinge, anstatt sie geschenkt zu bekommen. (Man kann natürlich argumentieren, dass der Aufwand einer Position-gewinnenden Bewerbung ebenfalls was Erreichtes ist, aber ich finde, das spielt nicht ganz im selben Ballpark. No offense zu denjenigen im Forum, die so eine Position gerade haben.) Es ging mir auch gar nicht darum die derzeitigen hochrangigen Positions-Ausschreibungen in ihrer Form zu kritisieren, ich finde sie an und für sich Recht gut. Habe mir ja auch überlegt gehabt mit Jason das zu machen - mich dann aber dagegen entschieden, einerseits, weil es mehr Spaß macht das selbst zu schaffen und andererseits, weil ein Character-Hopper wie ich wohl kaum ein gutes Argument für die Langlebigkeit des Charakters machen kann - also würde ich sagen, das an meiner Bejahung dieser Sache kein Zweifel bestehen kann. Was ich tun wollte ist den Vergleich ziehen zu anderen Foren. Der vergleichsweise niedrige Powerlevel und der scheinbar große Aufwand um diesen zu erreichen, das macht einfach keine gute Werbung, wenn es andere One Piece Foren gibt, bei denen man direkt als Vize-Admiral z.B. durchstarten kann. (Was ich nie verstehen werde, warum das interessant sein soll. Aber hey, E-Penis, i guess.)
Nach oben Nach unten
Kuroko Neko

Kuroko Neko

Beiträge : 2457

[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 _
BeitragThema: Re: [Diskussion] Zustand des Strong World   [Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 EmptySo 21 Okt 2018 - 15:55

Warum eigentlich nicht die Blues als "Starter Gebiet" kennzeichnen, drastisch Verkleinern und alle Spieler die die 1000Exp für 1k Doriki Geknackt haben dieses Gebiet sperren und notfalls auch Rauswerfen? Das ist evtl etwas sehr drastisch, aber ich Finde kein Pirat, Marine Soldat, oder sonst etwas der ein gewisses Power Lvl und ein gewisses Können innerhalb seiner Fraktion erreicht hat, hat etwas auf den Blues zu suchen. Sie alle zieht es ob gewollt oder ungewollt(zbs durch Versetzung) hin zu größeren Abenteuern, größerer Beute, mehr Freiheit, neuen entdeckungen usw usw....

Keine Ahnung ich versteh bisher immer noch 0 warum all die Leute ständig nur in den blues rum gammeln. Das Argument das man evtl zurück muss um ein Crew Mitglied zu ersetzen oder so etwas, all das was quasi aufgrund des Regel Systems argumentiert wird, verstehe ich, aber habe ich selbst so noch nie erlebt. Wen ich neue Crew Mitglieder "rekrutieren" müsste, wäre das aber selbst dann für mich auch ne sache von 1-2 Monaten.... Da wird 1 Mitglied der Crew (evtl 2 wen die Crew selbst nur 2 Mann groß ist grade) zurück geschickt, man spielt 1-2 Monate mit dem "Newbie" um ihn kennen zu lernen, zu schauen obs passt, er bleibt und kehrt dann auf die GL zurück. So oder so ähnlich würd ich es zumindest handhaben und ich sitze mit Neko nun seid Spielbeginn quasi auf der GL. Ausser einer kurzen Begegnung mit Nero ist da noch nich viel Passiert. Ich höre ständig von Ambitionierten Projekten usw und manch einem User der mir davon erzählt hat, dem Glaube ich auch, aber dann setzen sie es nicht um, weil sie Tage,Wochen,Monate evtl sogar ein ganzes Jahr brauchen um ein einfaches "Trainigs Szenario" zu beenden, oder sie machen kehrt weil jemand aus ihrer Crew ausgefallen ist oder oder...... Wäre es möglich rein der Logik halber nicht eine Art Regel oder hinweis einzuführen, das wen Spieler einer Crew inaktiv werden, ihre Charakter innerhalb der Welt noch immer als NPC exestieren. Sie dürfen nicht gesteuert werden usw, allerdings gelten sie noch an Board des Schiffes der jeweiligen Crew, so das diese weiter segeln können. Und wie gesagt bin ich dafür wesentlich strikter den Aufentalt in den Blues zu beschränken.

_________________


[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 NYSKhyp
Yar, the blood runs cold, we take our loot but don't get old. Hail the mighty, he's a risin' from the deep, with tattered sails and incredible tales, we're partin' endless seas!
Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen
Takeuchi Sora

Takeuchi Sora

Beiträge : 36437

[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 _
BeitragThema: Re: [Diskussion] Zustand des Strong World   [Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 EmptySo 21 Okt 2018 - 16:38


Zitat :
Warum eigentlich nicht die Blues als "Starter Gebiet" kennzeichnen, drastisch Verkleinern und alle Spieler die die 1000Exp für 1k Doriki Geknackt haben dieses Gebiet sperren und notfalls auch Rauswerfen? Das ist evtl etwas sehr drastisch, aber ich Finde kein Pirat, Marine Soldat, oder sonst etwas der ein gewisses Power Lvl und ein gewisses Können innerhalb seiner Fraktion erreicht hat, hat etwas auf den Blues zu suchen.

Die Antwort ist simpel: manche Leute halten etwas auf die Aspekte der Heimat, der Familie und die Tatsache, dass Plots auch außerhalb der Grand Line möglich sind. Ich verweigere Usern doch nicht relevantes Rollenspiel, nur weil ein Charakter "zu stark" ist, um in heimische Gewässer zurückzukehren.
Für diejenigen, die ohnehin nirgendwo irgendwas vermissen würden, ist so ein Riegel natürlich leicht zu akzeptieren.

Nur weil bei den meisten Charakteren (und einigen Spielern) die Grundeinstellung besteht, nichts sei relevant, was nicht nach "vorne" führt, ist halt einfach ziemlich schwach. Womöglich kommt es deswegen auch selten zu persönlichen Plots. Weil die Wertigkeit zurückliegender/vergangener Elemente nicht erkannt oder bewusst verneint wird. Es wird doch so oft gesagt, behauptet und gemeckert, Geschehnisse in Events oder bestimmte andere Ereignisse seien Charakteren "egal".

Ja, warum wohl? Wenn das Grundkonzept bereits auf "I don't give a fuck about anything but me" hinausläuft, muss es einen dann wirklich wundern? Wundert es einen dann, wenn es kaum etwas von Relevanz gibt? Wundert es dann, wenn Charaktere abseits ihrer niederen Instinkte und Lebenserhaltungsprozesse kaum etwas im Rollenspiel haben?

Gibt halt auch Charaktere, die sich für etwas in ihrer Familie, Heimat und Umwelt interessieren. Denen diese Option zu verwehren, damit sie eventuell an ein Gebiet gebunden sind, das für sie kaum oder keinen höheren Reiz ausmacht, finde ich problematisch.

Reduzierung der Inseln, um wenigstens Zusammenspiel zu fördern? Denkbar. Einfach alles sperren, weil jemand die Verpflichtung sieht, dass man ab X Doriki anderen den Kopf einschlagen muss? No way.


Zitat :
Keine Ahnung ich versteh bisher immer noch 0 warum all die Leute ständig nur in den blues rum gammeln.

Relevante Ereignisse (siehe oben) oder Angst vor Niederlagen und Verlusten. Letzteres existiert aber auch auf der Grand Line, warum sich Crews bewusst gerne andere Routen und Inseln aussuchen (bzw. ausgesucht haben) als die Vorreiter.

Geht Hand in Hand mit der Feststellung, dass bestimmte hoch angepriesene Pläne und Zielsetzungen nicht angegangen werden, weil Charakter XYZ der stärker ist, rein theoretisch in der Nähe sein könnte. Und ja, ich habe durchaus mitbekommen, dass User Sora (wahlweise auch Alice, Catarina, Mir und generell alles was stärker ist als sie selbst) scheinbar als allgegenwärtiges Wesen ansehen, das (trotz bestehender Regeln zur Reise 🤔) ihre Pläne zunichte machen könnte.

Dass daraus eine Story entstehen könnte scheint nicht so wichtig zu sein wie das Bewahren einer weißen Weste.


Zitat :
Ich höre ständig von Ambitionierten Projekten usw und manch einem User der mir davon erzählt hat, dem Glaube ich auch, aber dann setzen sie es nicht um, weil sie Tage,Wochen,Monate evtl sogar ein ganzes Jahr brauchen um ein einfaches "Trainigs Szenario" zu beenden, oder sie machen kehrt weil jemand aus ihrer Crew ausgefallen ist oder oder...... Wäre es möglich rein der Logik halber nicht eine Art Regel oder hinweis einzuführen, das wen Spieler einer Crew inaktiv werden, ihre Charakter innerhalb der Welt noch immer als NPC exestieren.

Ich verstehe auf jeden Fall, warum man Charaktere auf der Grand Line haben möchte. Warum? Weil man selbst da ist, selbst die Grand Line mystifiziert, selbst etwas um sich herum haben will. Alles gut und schön. Vielleicht gibt es sogar "mehr Möglichkeiten" auf Inseln der Grand Line. Sie haben immerhin ihre Eigenheiten. Okay.

Andere Leute sehen exakt dasselbe aber in den Blues bereits gegeben. Warum sollte da eine Meinung höher wiegen als die andere? Die Argumente bleiben dieselben, weil es nur persönliche Präferenzen sind und keine absoluten Wahrheiten.

Was mich allerdings ebenfalls stört, dahingehend lenke ich ein, ist wenn User grundlos in den Blues hängen, nur weil sie Angst haben. Wenn nicht gerade Weltunter in den Blues ist, oder man eine wirklich zur allgemeinen Charakterentwicklung beitragende Story schreibt, vielleicht auch eine Beförderung oder dergleichen, dann .. ja, sollte man die Blues vermutlich verlassen.

Beispielsweise bin ich mit Sora auch nur zurück in die Blues gereist, um a) seine Beförderung logisch anzunehmen und b) die Eroberung von Tequila Wolf auszuspielen, damit alles dem Regelwerk entsprechend ist. Sonst wäre ich auch auf der Grand Line, um bereits länger bestehende Pläne auszuführen.


Einsteiger-Guide schrieb:
ARCHIVIERTE CHARAKTERE - WAS IST ZU BEACHTEN?

Charaktere die im Verlauf des Rollenspiels archiviert werden besitzen eine einheitliche Art und Weise, wie man mit ihnen umgeht. Ebenso gibt es Dinge, die auf keinen Fall über den Kopf des Spielers hinaus entschieden werden darf.

Wird also ein Spielercharakter in das Archiv verschoben, existieren diese dennoch im Rollenspiel weiter. Sie gehen ihren vorherigen Handlungen nach, ganz so, wie es bei anderen Charakteren ebenso der Fall wäre. Sie können gesucht, aber nicht gefunden werden. Charaktere leben weiter, selbst wenn sie nicht mehr vom eigentlichen User bespielt werden.
Was unter keinen Umständen geduldet wird ist jedoch, dass diese Charaktere unbegründet für tot erklärt werden, oder noch schlimmer, von anderen Spielercharakteren getötet werden. Niemand darf über den Tod eines Spielercharakters entscheiden, außer dem originalen Verfasser selbst.
(Aussagen des Erstellers welche über den Verbleib des Charakers und seinen eventuellen Tod Bericht erstatten müssen mit Screenshots belegt werden!)

Das existiert bereits.

_________________

Discord: Phil#5893

“Do not seek aesthetics in waging war.
Do not seek virtue in death.
Do not think your life is your own."


[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 Sora1ufrqk

“If you wish to protect the things that are worth protecting,
then cut down the enemy you ought to defeat from behind.”
Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen
Kuroko Neko

Kuroko Neko

Beiträge : 2457

[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 _
BeitragThema: Re: [Diskussion] Zustand des Strong World   [Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 EmptySo 21 Okt 2018 - 17:05

Es geht nicht einmal um das Kämpfen, aber One Piece ist als Welt nun einmal so gestaltet das die die in ihrem Leben was erreicht haben, sei es "Power Mäßig" sei es im Beruf, sei es als Gauner, als Schamane, als Priester, als Abenteurer, als Karten Zeichner, als Händler, sei es Reichtum, Macht, Einfluss, Stärke usw.... Diese Menschen leben nicht in den blues.... Die blues sind das unterste vom untersten was Lebensstandart, Entwicklung usw angeht.... Es sind Blauäugige, Leichtgläubige Bauer.... eine Persiflage auf die "Leicht zu lenkenden und manipulierenden Massen"..... Die blues sind insgesamt einfach viel zu Überbevölkert und viel zu sehr besetzt. Und wen keine Förderung da ist um Leute auf die GL zu bringen oder keine "Sperre" um leute aus den blues rauszubringen(sperre war wie gesagt drastisch aber evtl kann man ja sagen wer auf die Blues zurück will muss dafür eine art Mini-Abenteuer bewerben in dem der Plot klar da liegt und nach dem man dann auch zurückkehrt, sprich eine mehr oda minder gute Begründung haben ig oder og wieso er zurück geht) dann werden die Leute auch auf den Blues stecken bleiben.

Ich könnte mir zbs vorstellen gute Gründe wären: Das ausspielen einer Beförderung, Das auffüllen der Crew mit Anfängern X,Y&Z oder auch kleinere Persönliche Plots. Aber einfach nur in den Blues hängen wegen den Gedanken: "Ja wen ich zur GL fahre dann spiele ich nur alleine oder nur mit 1ner Person" ich versteh das dass leute abschreckt, aber der Gedanke sorgt dafür das überhaupt dann so wenig leute auf der GL sind, weil die meisten sich nicht hinbewegen. Mal von dem Problem abgesehen das es immer noch die Rollenspieler gibt die es Stört wen "Ungeplant" Leute in ihre Gruppe "eindringen" und die einen dann Entweder Ignorieren oder andere Dinge tun und meinen sie sind in einer anderen "Time Line" oder sonstige naja halb garen ausreden haben.


Und danke dir, hab ich glatt vergessen das dass ja schon so ist ^^

_________________


[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 NYSKhyp
Yar, the blood runs cold, we take our loot but don't get old. Hail the mighty, he's a risin' from the deep, with tattered sails and incredible tales, we're partin' endless seas!
Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen
Claire Weiss

Claire Weiss

Beiträge : 2574

[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 _
BeitragThema: Re: [Diskussion] Zustand des Strong World   [Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 EmptySo 21 Okt 2018 - 17:36

Was anderes da Bryan das doch etwas kompliziertere Anwerben neuer Spieler anspricht und ich das gerade auch irgendwie wieder kennenlerne, aber kann man nicht auch die Probleme neuer Mitglieder für alte Crews auf der Grandline auch einfach mit kostenlosen Grandline Ticket lösen. Quasi dass es für das erste Beitreten in eine Crew automatisch eine kostenlose "Teleportation" gibt. Klar gibt es aktuell bereits die Möglichkeit des Teleportierens durch das Grandlineticket vor allem für ganz neue Charaktere, was aber natürlich wieder mal mit einem Preis versehen ist nur dafür um mit Leuten zu Posten denen man sich anschließen will, vor allem für bereits ältere Charaktere.

Ich werfe die frage aber einfach mal so in den Raum, was spricht denn dagegen zumindest das erste mal den Leuten einfach zu erlauben zu ihren möglichen Crews zu posten? Überspringen sie damit ganze abschnitte ihrer Reise? Natürlich. Aber ist dass denn sowas schlimmes? So gesehen gibt es keine wirklichen Vorteile wenn Leute nun auf Insel 1 der Grandline oder Insel 4 der Grandline sind. Es gibt ja nun keinen nennenswerten Vorteil dafür dass man nun drei Insels weiter ist als Person B. Das einzige was es in meinen Augen ist was es bringt weiterhin auf die Reise oder den Preis zu verharren ist es mehr arbeit zu machen für etwas doch eigentlich recht simples. Warum ist es nötig Leuten die nur miteinander Posten wollen so viel Extra Arbeit aufzuerlegen.

Natürlich würde dass nicht ständig so funktionieren dürfen. Nicht das sich einer kurz von der Crew trennt zurück in die Blues reist nur um dann mit einem mal direkt wieder beim Rest zu landen. Für Mitglieder die nur mal kurz weg sind von der Crew würde ich die Preise beibehalten wollen. Aber zumindest das erste mal zur Crew kommen, selbst wenn man einen Charakter bereits 2-3 Jahre bespielt hat, kann man doch vereinfachen? Es würde definitiv den Crews helfen ohne jetzt ihre Schatztruhe leerzuräumen. Weil jeh nachdem wo man sich befindet können das ganz schön Teuer werden. Oder man wartet bis der Spieler es entweder alleine zur Crew Schafft, oder aber die Crew zurückreist. Alle Drei Varianten sind aber mit extra Arbeit verbunden die eigentlich nicht nötig sein müssten.

PS: Wir wissen ja bereits das ich mehr als nur für eine Beschränkung der Blues bin, wobei eine völlige schließung mir ebenfalls missfallen würde. Selbst wenn man sie über Plots umgehen kann. Drastische verkleinerung definitiv, Sperre nicht. Aaaaber, wenn Spieler unbedingt Verbundenheit zu ihrer Heimat ausspielen wollen, kann man das nicht quasi per FB machen? Weil ich habe bereits n FB auf meiner Heimat gehabt und da sie im South Blue ist, nicht wirklich spielbar. Selbst wenn es etwas aktuelleres sein soll, kann man den FB so gesehen doch einfach etwas aktueller setzen. Postest du dich quasi in einem Post zurück auf die Blues, machst dann n Timeskip zwei drei Monate später und damit hat man eine Lücke für das Play auf seiner Heimat geöffnet.

_________________

[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 Ql4nt9Z
Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen
Takeuchi Sora

Takeuchi Sora

Beiträge : 36437

[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 _
BeitragThema: Re: [Diskussion] Zustand des Strong World   [Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 EmptySo 21 Okt 2018 - 17:40

Ganz simple Gegenfrage zum Thema der Organisation: wie behält man denn ein Auge drauf (abseits vom Gedächtnis der Leute), wann und wie oft jemand diese kostenlose Variante bereits genutzt hat?

Und "das erste Mal zur Crew kommen" .. pro Crew das erste Mal? Generell das erste Mal?


Strikt was dagegen habe ich nicht. Solange User dann auch endlich mal ein Auge darauf haben, dass ein 50 Doriki Charakter beispielsweise keinen wirklichen Spaß in den so gerne romantisierten Boxereien Kämpfen haben wird. Die Mindeststärke aller NPCs bleibt nämlich bestehen.

_________________

Discord: Phil#5893

“Do not seek aesthetics in waging war.
Do not seek virtue in death.
Do not think your life is your own."


[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 Sora1ufrqk

“If you wish to protect the things that are worth protecting,
then cut down the enemy you ought to defeat from behind.”
Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen
Claire Weiss

Claire Weiss

Beiträge : 2574

[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 _
BeitragThema: Re: [Diskussion] Zustand des Strong World   [Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 EmptySo 21 Okt 2018 - 17:48

Ja gut, dafür müsste man dann wohl eine Liste führen. Kann aber sogesehen einfach als eine Memberliste der Crews selbst sein wie die Erreichten Archievments der Charaktere. Steht einmal drin und wird nie wieder gelöscht. Und ich würde wahrscheinlich am liebsten haben das es Pro Crew einmal erlaubt ist. Einfach weil es manchmal nicht in der Gewalt der Spieler ist wenn die vorherige Crew es nicht geschafft hat. Ist ja wie gesagt nciht tragisch wenn man einmal zu den neuen Leuten springen darf. Man muss ja auch nicht direkt anfangen zu Kämpfen, gibt ja noch andere Sachen die man machen kann wenn man erstmal beisammen ist. Wobei die DO Werte der einzelnen Inseln der GL vielleicht noch mal überarbeitet werden können. Aktuell sind sie ja noch so gestellt davon ausgehend dass die Blues ein Limit von 1000 DO haben und das man früher strengere Kriterien für die Reise auf die GL erfüllen musste. Vielleicht könnte man die ja wieder ein wenig senken. Vielleicht nimmt dass auch mehreren Leuten die "Angst" vor der Grandline. Gut möglich das auch viele denken sie können erst auf die GL wenn sie das maximum der Blues ausgeschöpft haben damit sie nicht so schnell sterben. Oder vllt sagt man die DO Werte der Inseln sind mehr sowas wie "Boss"- Charaktere und nicht für die Schwächsten NPCs gesehen. Das es überall einfach Gegner jeder DO stärke gibt, der DO Wert der Insel dann aber eben für "Named"-NPCs ist und nicht für Kannonenfutter.

_________________

[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 Ql4nt9Z
Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen
Takeuchi Sora

Takeuchi Sora

Beiträge : 36437

[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 _
BeitragThema: Re: [Diskussion] Zustand des Strong World   [Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 EmptySo 21 Okt 2018 - 17:55

Mit dem Maximum der Blues schafft man es bereits locker bis zur 3. Insel jeder Route.

Wie viel weniger Herausforderungen soll man denn noch einbauen? Es kann nicht immer so laufen, dass Herausforderungen nur dann da sind, wenn man sie auch haben will. Und dann natürlich nur so stark, dass man auch gewinnt.
Mal ganz im Ernst. Keine Voraussetzung an Berufe, zum dritten Mal Doriki verringern, dann nur noch die stärksten NPCs mit dem eigentlichen Minimum versehen.

Es liest sich halt einfach nur so, als ginge es trotzdem darum, dass jeder noch so schwache Charakter auch in der Neuen Welt alles kloppen kann.

_________________

Discord: Phil#5893

“Do not seek aesthetics in waging war.
Do not seek virtue in death.
Do not think your life is your own."


[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 Sora1ufrqk

“If you wish to protect the things that are worth protecting,
then cut down the enemy you ought to defeat from behind.”
Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen
Bryan

Bryan

Beiträge : 8471

[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 _
BeitragThema: Re: [Diskussion] Zustand des Strong World   [Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 EmptySo 21 Okt 2018 - 18:02

Ich würde halt wirklich sagen, man sollte lieber mit Anreizen arbeiten, als mit Verboten. Wie Neko allerdings schon sagte, sind die Blues gewissermaßen die Unterschicht. Da geht nicht viel ab. Die Marine hat es leicht, da die Kontrolle zu behalten, weil es im Endeffekt überwiegend simple Bauern etc. sind.

Es fehlt einfach dem kompletten Forum fast schon dieser "Warum sollte ich auf die Grand Line fahren und etwas anstreben, wenn ich fast das gleiche schon in den Blues haben kann"

Um mal einen "extremen Vergleich" zum Manga zu ziehen: Dort haben selbst die Kaiser Bock auf das One Piece ( mit den komischen Tafeln, von der jeder eine hat, wodurch sie sich quasi gegenseitig aufhalten und bla ) und im Forum ... da interessiert sich keine Sau für das One Piece. xD
Und dieser Antrieb, die Grand Line zu besegeln sorgt halt im Manga für Logik, warum die Grand Line besegelt werden MUSS, während man sich im Forum denkt: "Nö, hab doch hier alles im Blue und auf der ersten Insel der Grand Line"
Es sollte einfach ein Antrieb für die User herrschen, auf die Grand Line zu wollen und dann auch dort weiter kommen zu wollen.
Dieser Antrieb ist aber momentan auch nur "Ich sammel Exp bis ich 1k Doriki hab und dann hol ich mir auf der GL das Haki, mehr brauch ich da ja nicht." xD
Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen
Claire Weiss

Claire Weiss

Beiträge : 2574

[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 _
BeitragThema: Re: [Diskussion] Zustand des Strong World   [Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 EmptySo 21 Okt 2018 - 18:02

Ja wenn man es so betrachtet natürlich. Aber ich dachte wir haben die harten Kriterien der GL Reise dafür abgeschafft damit eine Crew von Schwächeren Spielern auf die GL können wenn sie es denn wollen. Quasi das man entweder alleine mit 500(vllt auch 1000) Do auf die GL kann oder aber man hat eine vier Leute Crew die alle ihre 200 DO haben. Natürlich könnte man vielleicht auch ein wenig die Schwierigkeitskurve umgestalten. Aktuell steigt sie ja immer um 250 DO oder so. Vielleicht kann man sagen sie verdoppelt sich mit jeder insel beginnend bei 50 DO(oder wenn das zu viel ist steigt sie um nen anderen wert). Hat man quasi von anfang an eine bereits fertige Crew kann man dann direkt losreisen auf die GL wenn man so will und überspringt die Blues vollkommen.

_________________

[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 Ql4nt9Z


Zuletzt von Claire Weiss am So 21 Okt 2018 - 18:13 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen
Ryuma

Ryuma

Beiträge : 343

[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 _
BeitragThema: Re: [Diskussion] Zustand des Strong World   [Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 EmptySo 21 Okt 2018 - 18:08

Den Gedanken dahinter finde ich auch nicht schlecht. So könnte auch ein älteres Mitglied, dass mit seiner Situation unzufrieden ist, sich zu Anderen posten ohne dafür gleich blechen zu müssen. Oder die Crew in dem Falle. Da müsste man nur gucken, dass man nicht sagt, man nutzt das Ticket zu den und zieht das dann noch nicht durch, nutzt aber das freie Taxi dahin.


Was die Stärke der Grandline angeht würde ich das nur ein wenig umskalieren, dass die ersten ein wenig abgeschwächt werden. Meinetwegen kann man dann auch die steigende Kurve ein wenig erhöhen. Und man sollte auch genauer definieren was "Mindestens 500 Doriki" sind. Das kann man als "Die wichtigen NPC haben 500+" aber auch als "Jeder Johnny da hat 500+ Doriki" interpretieren. Grundsätzlich leben halt auch auf der Grandline gewöhnliche Bürger. Da könnte man auch das machen, was man als 50 Doriki Spieler unter den ganzen >1000 DO Spielern in den Blues macht: Sich mit dem Kanonenfutter begnügen. So ist man eben nicht völlig aufgeschmissen.

Edit: Jetzt kamen drei Beiträge zu xD

Man sollte meiner Meinung nach halt NICHT unbedingt das Maximale von den Blues raus holen. So bleibt halt jeder mit 1000 da, aber gäbe es, wie Bryan sagt, einen guten Grund weiter zu segeln, dann kann man auch mal mit 500 weiter segeln.

------

Ein anderes Thema: Was fehlt an technischer Seite eig für die neuen Updates? Vielleicht sind das ja Sachen, die auch Andere aus dem Forum realisieren können, damit man nicht auf Catarina wartet.

_________________

[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 So1ihfsu
Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen
Bryan

Bryan

Beiträge : 8471

[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 _
BeitragThema: Re: [Diskussion] Zustand des Strong World   [Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 EmptySo 21 Okt 2018 - 18:11

Aber selbst wenn man auf der GL Insel ankommt, muss man da doch nicht mal die Insel zwangsweise erobern?
Ich hab gerade mal geschaut:
1. Insel = keine Anforderung
2. Insel = 750 Do
3. Insel = 1000 Do

... man kann bereits im Startgebiet bis 1k Doriki kommen, was gleichzusetzen mit der Stärke auf der dritten insel ist.


Wenn ich das sehe, würde ich eher sagen: Leute in den Blues dürfen bis maximal 750 Doriki kaufen und anschließend ist man bis Water Seven auf 4k limitiert ( auf Water 7 sind die Anforderungen übrigens 2250 Doriki ... das ist ein Witz. )

Die Insel-Anforderung als solche ist im Endeffekt komplett egal, weil User bis dahin sowieso 5k oder mehr Doriki haben, weil sie 5000 Jahre bräuchten.
Ich sehe aber wirklich nicht, warum man die Anforderungen abschwächen sollte.
Whiskey Peak anforderungen an User = nicht vorhanden
Gegner ( Gegner sind nicht gleich jeder NPC ) haben 500 Doriki. Das überschreitet halt einfach fast jeder, weil jeder bis 1k Doriki in den Blues hängt, so wie es vorher quasi bis 2k Doriki war.

Um nen Vergleich zu ziehen: Das ist wie in der South Park WoW-Folge, wo sie Lvl 1 Wildschweine klatschen um max Lvl zu werden. xD
Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen
Ryuma

Ryuma

Beiträge : 343

[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 _
BeitragThema: Re: [Diskussion] Zustand des Strong World   [Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 EmptySo 21 Okt 2018 - 18:14

Weil es sicherlich Leute gibt die sich nicht stark genug fühlen und daher immer auf den Blues hocken bis sie 1000 Doriki haben. Und dann farmen sie da dann auch noch mal ihre Exp an, damit sie direkt updaten können, wenn sie rüber sind und oh.. irgendwie machen das alle, also kann man auch direkt auf den Blues bleiben und hier zusammen spielen.


_________________

[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 So1ihfsu
Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen
Takeuchi Sora

Takeuchi Sora

Beiträge : 36437

[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 _
BeitragThema: Re: [Diskussion] Zustand des Strong World   [Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 EmptySo 21 Okt 2018 - 18:15


Zitat :
Aber ich dachte wir haben die harten Kriterien der GL Reise dafür abgeschafft damit eine Crew von Schwächeren Spielern auf die GL können wenn sie es denn wollen.

Können sie. Es gibt keine Mindestanforderung mehr. Die Mindeststärke von NPCs ist allerdings da, damit man nicht mit 50 Doriki bereits anfängt, wie wild Eroberungen auf der Grand Line durchzuführen und sich aufzuführen als wäre man das größte Tier der Weltmeere.

Weil exakt das bietet man an, wenn man alles an den absoluten Boden der Stärkeskala anpasst.


Zitat :
Was die Stärke der Grandline angeht würde ich das nur ein wenig umskalieren, dass die ersten ein wenig abgeschwächt werden. Meinetwegen kann man dann auch die steigende Kurve ein wenig erhöhen. Und man sollte auch genauer definieren was "Mindestens 500 Doriki" sind. Das kann man als "Die wichtigen NPC haben 500+" aber auch als "Jeder Johnny da hat 500+ Doriki" interpretieren. Grundsätzlich leben halt auch auf der Grandline gewöhnliche Bürger. Da könnte man auch das machen, was man als 50 Doriki Spieler unter den ganzen >1000 DO Spielern in den Blues macht: Sich mit dem Kanonenfutter begnügen. So ist man eben nicht völlig aufgeschmissen.

Wann sind denn NPCs wichtig? Nur für Eroberungen, Plünderungen und Abenteuer? Wann immer man es sich aussucht und nicht direkt gewinnen will?

Damit man nichts fürchten muss, es sei denn, man will es so?

Eine Markierung, dass die Mindeststärke für Abenteuer gelten, kann man auf jeden Fall machen. Ich sehe aber auch dann wieder User weinen, die sofort Abenteuer haben wollen, weswegen wieder alles angepasst werden muss ..


Zitat :
Man sollte meiner Meinung nach halt NICHT unbedingt das Maximale von den Blues raus holen. So bleibt halt jeder mit 1000 da, aber gäbe es, wie Bryan sagt, einen guten Grund weiter zu segeln, dann kann man auch mal mit 500 weiter segeln.

Man könnte auch einfach das Maximum der Blues auf 500 senken. Aber halt, dann wollen die nächsten noch eine Senkung der Grand Line. Es zeichnet sich ein Muster ab.


Generell: hier wird so darüber gesprochen, als seien die Doriki der NPCs irgendwie Himmel und Hölle von allem entfernt. Water 7, das Ende der ersten Hälfte der Grand Line, steht gerade einmal mit 2250 Doriki in der Tabelle.

Wer da ankommt, wischt mit jedem NPC den Boden.

Ich wiederhole mich da gerne: weniger vor Herausforderungen wegrennen und vielleicht nicht nur Kämpfe im Auge haben würde helfen.

_________________

Discord: Phil#5893

“Do not seek aesthetics in waging war.
Do not seek virtue in death.
Do not think your life is your own."


[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 Sora1ufrqk

“If you wish to protect the things that are worth protecting,
then cut down the enemy you ought to defeat from behind.”
Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen
Gesponserte Inhalte




[Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 _
BeitragThema: Re: [Diskussion] Zustand des Strong World   [Diskussion] Zustand des Strong World - Seite 2 Empty

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter