StartseiteStartseite  SuchenSuchen  TeamTeam  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
»yo, wanna join?«
»LATEST POSTINGS«

» Abwesenheitsliste
Eroberungen EmptyGestern um 21:03 von Sumei

» [Marine][ZA] Anya Fayetta
Eroberungen EmptyGestern um 18:58 von Amber

» [Vorschlag] Das Shoppen von Stärken und Schwächen
Eroberungen EmptyGestern um 18:01 von Sumei

» [Diskussion] Technikdoriki und Abstufungen
Eroberungen EmptyGestern um 12:40 von Hijikata Marissa

» [Unabhängig][EA] Ani Shortstack
Eroberungen EmptyMi 25 Mai 2022 - 23:31 von Ani

» [Jubiläum] Event: Fimbulvetr
Eroberungen EmptyMi 25 Mai 2022 - 21:44 von Vulcan Van Zan

» [Jubiläum] Lotterie
Eroberungen EmptyMi 25 Mai 2022 - 21:27 von Gamemaster

» [Jubiläum] Writing-Contest
Eroberungen EmptyMi 25 Mai 2022 - 7:40 von Das Team

» [Jubiläum] Einleitung
Eroberungen EmptyMi 25 Mai 2022 - 7:38 von Amber

» Ahoy o/
Eroberungen EmptySo 22 Mai 2022 - 22:16 von Pidge

»Gerüchteküche«


»crews«

Piratenbanden




Divisionen




Abteilungen


Truppen

Andere





Teilen
 

Eroberungen

Takeuchi Sora

Takeuchi Sora

Beiträge : 36427

Eroberungen _
BeitragThema: Eroberungen   Eroberungen EmptyFr 27 Sep 2019 - 16:51

Für den heutigen Tag das letzte Thema und sicherlich eines, das ganz besonders viel Spaß erzeugen wird. Very Happy


Was sind Eroberungen?
"Bedeutungen:
[1] Militär: gewaltsame Aneignung fremden Gebietes"

Es ist nicht viel mehr als die gewaltsame Annexion fremder Ländereien. Wir haben zwar durchaus zu differenzieren gelernt, dass nicht alles über Gewalt laufen muss, aber da wir uns ja in einem Prügel-Setting befinden, wo oftmals Eroberungen/Auseinandersetzungen über den dickeren Bizeps und geringeren Intellekt geregelt wird, nehmen wir einfach den Stereotyp als Messlatte.

Zusammengefasst: jemand hast Lust, ein Dorf, eine Stadt, einen Landstrich, eine Insel sein Eigen zu nennen, also legt man vor Ort an, verprügelt diejenigen, die vorher das Sagen hatten und dann hat man selbst das Sagen. Cool !


Eroberungen im Strong World
Wundervoll. Sie sind wundervoll. Absolut. Ohne jeden Zweifel. In jeder Facette. Nie gab es Probleme. Nicht eins.

Und doch werden sie nicht durchgeführt. Leider drifte ich nach zwei anderen Themen schon in Ironie und Sarkasmus ab, aber man möge mir das ein wenig nachsehen.

In der Vergangenheit gab es immer Diskussionen. Immer von Seiten derer, die etwas "haben" wollten. Zuerst war es die Gegnerstärke die bemängelt wurde (= weil zu stark). Dann wurde bemängelt, der Gamemaster würde ihnen nicht helfen (= Herausforderung/Gegner), nicht zuletzt wurde auch immer dann diskutiert, wenn andere etwas zurückerobern wollten.
Ich habe, I shit you not, mitbekommen, dass aktive Drohungen via Messenger/PN ausgesprochen wurden, dass Charaktere getötet werden sollen, wenn:

a) eine bereits eroberte Insel zurückerobert wird
b) eine Insel erobert werden soll, die jemand anders erobern will

Dass derartige Eigenarten scheinbar hauptsächlich im Strong World existieren (wo anders habe ich nie vergleichbares erlebt), zeigt mir, dass es weniger am System der Eroberungen liegt, als speziellen Persönlichkeiten. Leider überlebt kein noch so gutes System direkten Kontakt mit Spielern.

Letzten Endes sind Eroberungen ein sehr langwieriger Prozess, der mit einer unfassbaren Menge an Gegenwind einher geht. Hauptsächlich als Gamemaster ist man alles Schuld, weil es nicht schnell/aktiv/gut/richtig/im Sinne der Spieler genug geht - oder, wenn man als Spieler ein Auge auf besagte Insel wirft, soll man sich "doch um was anderes kümmern."

Dass Charaktere dabei unter Umständen ihrer Arbeit nachgehen und nicht einfach aus Sicht des Spielers agieren, wird gerne und zum eigenen Zweck ignoriert. Wink


Brauchen wir Eroberungen?
Die Frage wurde für die damals noch beiden Blues mit "Nein" beantwortet. In diesen Gebieten allerdings mehr hinsichtlich dessen, dass die Startgebiete nicht mit dem vollen "Content" (also Möglichkeiten des Rollenspiels) ausgestattet sein sollten - primär, um der Grand Line etwas zu geben, was sie hervorhebt und die vermeintliche Wichtigkeit (die bis jetzt nicht existiert) anzuheben.

Wir haben dieses Argument gehört, wir haben es akzeptiert und auf Wunsch der User, die die Grand Line "wichtiger" haben wollten, auch umgesetzt.

Nun stellt sich diese Frage erneut: brauchen wir Eroberungen?


Ich würde behaupten: ja und nein.

Ja: es ist auf jeden Fall cool (und kaum mehr als das), eine feindlich besetzte Stadt oder Insel zu erobern. Das kann man einmal im Leben vielleicht gemacht haben. Danach ist - in meinen Augen - die Sinnhaftigkeit schon wieder entfernt.
Ja: eine eigene Basis haben ist cool (und kaum mehr als das).
Ja: FAME.
Ja: BUT MY PLOT.

Nein: es ist ein Feature dieses Forums, das nicht genutzt wird. Daran lässt sich auch mit "mehr Optionen" nur wenig rütteln. Wir haben in allen Belangen des Forums "mehr Optionen" - und es kommen immer "mehr Optionen" hinzu. Sie werden aber nicht genutzt.
Nein: die entstehenden Diskussionen, die mangelnde Trennung zwischen Rollenspiel und Privatpersonen (oftmals will man ja den Spielern "was Böses" Wink , wie auch die mangelnde Notwendigkeit machen es den Aufwand nicht wert.
Nein: um eine eigene Basis zu haben, braucht es keine Eroberungen. Inseln sind riesig. Man muss nicht ganz Kreta erobern, um zehn Hütten zu bauen. Man kann sich eine Insel der eigenen Fraktion suchen und dort etwas bauen.
Nein: warum gibt es überhaupt wöchentliche EXP dafür? Wer eine Insel Erobert und das Gebiet erhalten hat, hatte seinen Spaß doch bereits. Für Nichtstun sollte es keine Belohnung geben. Besonders nicht 1820 EXP im Jahr.
Nein: Plots brauchen keine Eroberung. Oberhäupter können auch ohne Eroberungen wechseln.


Selbst in One Piece sind Eroberungen etwas, wovon man sie ziemlich nie etwas mitbekommt. Entweder sind die jeweiligen Crews/Fraktionen Schutzpatrone (Whitebeard), oder etwas ist in "der Vergangenheit" passiert, wird über Timeskips erklärt, oder .. passiert schlicht nicht?
Jedenfalls kann ich mich nicht daran erinnern, dass mit der Absicht einer Eroberung eine Insel attackiert wurde. Fast, als hätten besonders Piraten keine Verwendung dafür, da sie sich zumeist auf hoher See befinden.

Aber da dürfen mich die Leute sehr gerne korrigieren, die die Ereignisse des Manga besser kennen als ich. Very Happy


Was also tun?
Gute Frage. Erst einmal bin ich sehr skeptisch, warum es überhaupt jemals EXP dafür gab, ein Territorium zu besitzen. Fraktionen haben ja auch keine große Kasse, wo sie EXP erhalten. Warum dann Spieler? Sie haben doch, was sie wollten.

Wenn man dieses Element beibehalten will (warum auch immer), dann vielleicht eher eine geringere Menge an EXP - als Nebensächlichkeit, als kleines Goodie, als Nettigkeit. Aber nicht als Argument für eine Eroberung.

Und damit endet meine Vorstellung bereits. Ich habe ehrlich gesagt nicht so viele Alternativen im Sinn, weil Eroberungen etwas sind, dem die meisten keine Bedeutung zuschreiben, etwas was historisch betrachtet 3 (?) mal in 7 Jahren durchgezogen/versucht wurde und in allen Fällen mit Negativität einher ging. Warum sollte man also negativ behaftete Dinge am Leben erhalten?

Eroberungen komplett abzuschaffen wäre sehr radikal und eigentlich nicht in meinem Sinne. Aber so, wie sie aktuell existieren, sehe ich zu viele Schwachstellen.


Meinungen sind super gerne gesehen ! Very Happy

_________________

Discord: Phil#5893

“Do not seek aesthetics in waging war.
Do not seek virtue in death.
Do not think your life is your own."


Eroberungen Sora1ufrqk

“If you wish to protect the things that are worth protecting,
then cut down the enemy you ought to defeat from behind.”
Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen
Lisann

Lisann

Beiträge : 3206

Eroberungen _
BeitragThema: Re: Eroberungen   Eroberungen EmptySa 28 Sep 2019 - 20:59

Also ich finde die Eroberung als Option nicht schlecht. Bin ja ohnehin ein Freund von „viel hilft viel“ und als Quest-Art kann sie gerne weiterhin bestehen bleiben. Aber im Grunde hat ja durch den Ruf ohnehin jede Quest die Möglichkeit, weitreichende und bleibende Folgen zu haben, weswegen man in meinen Augen Eroberungen eben einfach anders belohnen sollte – nämlich wie stinknormale Quests.

Das heißt, keine EroberungsEXP mehr, gerne aber weiterhin als Eroberer bei den Inseln genannt werden. Das macht es wohl etwas weniger feindselig, wenn jemand anderes die Insel erobern möchte, immerhin verliert man nichts außer ein Prestigeobjekt in diesem Moment. Und wenn einem das wirklich wichtig ist, dann kann man eben über Maßnahmen der Verteidigung sprechen. Das macht es vor allem auch simpler und verhindert, dass zu viel Crew-EXP ausgeschüttet werden.

Was man stattdessen machen kann, sind Erfolge, die diese wöchentlichen EXP ersetzen. In meiner Gedankenwelt sind die Crew-EXP vielleicht Steuern oder Schutzgeldzahlungen, woher soll das Zeug denn sonst kommen? Also könnte man eben solche Rollenspielelemente einmalig/mehrmalig (vielleicht pro Jahreszeit) eben einbringen, sodass man es auch logisch ausspielt, dass diese EXP in die Kasse kommen. Damit verliert die Eroberung an sich eben die wöchentlichen EXP, aber gegen logischen Mehraufwand (für den man dann eben ein halbes Jahr Zeit hat), hätte man dennoch ein paar EXP. Diese Achievements müssten dann eben über den Crewaccount beantragt werden oder so.



_________________

Eroberungen Fertig10
Danke an Evy <3
Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen
Sigma

avatar

Beiträge : 3020

Eroberungen _
BeitragThema: Re: Eroberungen   Eroberungen EmptySa 28 Sep 2019 - 21:34

Also ich finde das Thema etwas unnötig gepusht. Warum gibt es keine Eroberung, eine ganz einfache Antwort. Zu wenig Crews zu wenig User. Machen Eroberung Spaß Jaein, wenn sie regelkonform laufen ja. Aber wenn man Regeln in den Eroberung hat und es sich dann doch anders auslegt und User drunter leiden definitiv nein. Siehe unsere Eroberung.

Klar gibt es Diskussionen allerdings sehe ich die nicht mehr nötig wir haben ganz klare Regeln was diese Kategorien angeht, zudem wird sie auf der GL in der Lore zum wesentlichen Bestandteil von One Piece, vor allem wenns um die Kaiser geht. Also fuck ja Eroberung.

Ich sehe das Problem zurzeit einfach im Mangel der User und Crews und der dauer bis man was neues starten kann. 8 Wochen sind recht viel im Leben eines Menschen und in unser schnellebigen Gesellschaft. Die meisten neuen User sind in der Zeit wieder weg. Genau that is the Problem.

Also zim Schluss kann ich sagen, ich liebe die Eroberung bei uns sie gehören zum one Piece setting. Das Problem loegt bei der dauer und der anzahl der crew und user.

Wenn der Stafg sich einschaltet sollte es keine Diskussion geben, eben weil wir dafür klare Regeln haben. Wenn doe vernünftig umgesetzt werden ist alles gut. Wenn nicht meldet man das dem team.


_________________

Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen
Ishikawa Yoshitsune

Ishikawa Yoshitsune

Beiträge : 758

Eroberungen _
BeitragThema: Re: Eroberungen   Eroberungen EmptyMo 30 Sep 2019 - 8:00

Es stimmt schon das Eroberungen eben Zeit kosten, aber wenn man trotzdem an dem hält was man sich vor nimmt kann eine Eroberung ganz klar stattfinden.
Eine Eroberung muss ja auch nicht immer mit einem Kampf belegt werden, man kann das ganze auch viel Subtiler machen ohne wirklich viel Blut vergießen zu müssen außer eine kleine Handvoll.

Ich bin nach wie vor für Eroberungen aber auch nur weil ich mit diesem Chara immer noch vor habe eine bestimmte Insel für mich beanspruchen zu wollen.
Die "Goodies" sind mir dabei ehrlich gesagt sogar ganz egal, die brauche ich nicht. Ich will nur etwas in der "Geschichte" hinterlassen, vielleicht auch etwas "fame" wenn man das so nennen möchte.
Aber ich brauch auch nicht um jeden Preis noch "Eroberung" nur wegen eines Plots.
Lange Rede kurzer Sinn wenn die Mehrheit für Nein ist okay, ändert für mich jedoch nicht mein Vorhaben nur das es eben am Ende keine Eroberung in dem Sinne mehr wäre. Unterm Strich bleibt mein Ziel also Gleich.

_________________

 
Eroberungen Testis10
Ishikawa spricht | Ishikawa denkt  Andere Sprechen
Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen
Takeuchi Sora

Takeuchi Sora

Beiträge : 36427

Eroberungen _
BeitragThema: Re: Eroberungen   Eroberungen EmptyMo 30 Sep 2019 - 12:18


Zitat :

Ich sehe das Problem zurzeit einfach im Mangel der User und Crews und der dauer bis man was neues starten kann. 8 Wochen sind recht viel im Leben eines Menschen und in unser schnellebigen Gesellschaft. Die meisten neuen User sind in der Zeit wieder weg. Genau that is the Problem.

Aus demselben Grund haben wir auch den North Blue geschlossen. Zu wenig User, zu wenig Interaktion. Da vor Eroberungen Halt zu machen, die man in 7 Jahren (wo wir noch gut die doppelte Userzahl und mehr hatten, übrigens) an einer Hand abzählen kann, verstehe ich nicht ganz. Immerhin gehört der North Blue auch zu One Piece, so wie es laut dir die Eroberungen tun?

Cool finde ich sie auch, aber sie sind weder nötig, noch legt der Manga selbst Bedeutung drauf, geschweige denn fördern sie etwas Positives im RP - weil es auf nicht mehr hinausläuft als auf das gegenseitige Wegnehmen von Sachen. Und da reagieren manche sehr viel empfindlicher drauf als es sein müsste.


Zitat :
Eine Eroberung muss ja auch nicht immer mit einem Kampf belegt werden, man kann das ganze auch viel Subtiler machen ohne wirklich viel Blut vergießen zu müssen außer eine kleine Handvoll.

Aber das ist doch uncool. In One Piece wird gekämpft wenn man Meinunsverschiedenheiten hat oder Dinge will, die einem nicht zustehen - Reden ist nicht ! Very Happy (Ironie)


Zitat :
Ich bin nach wie vor für Eroberungen aber auch nur weil ich mit diesem Chara immer noch vor habe eine bestimmte Insel für mich beanspruchen zu wollen.
Die "Goodies" sind mir dabei ehrlich gesagt sogar ganz egal, die brauche ich nicht. Ich will nur etwas in der "Geschichte" hinterlassen, vielleicht auch etwas "fame" wenn man das so nennen möchte.

Die Goodies sind auch irgendwie seltsam geregelt. Was das angeht muss man so oder so mal ein Auge drauf werfen. Hatte das ohnehin seit Ewigkeiten im Sinn, dachte mir aber, ich könnte das generelle Thema mal zur Debatte stellen.
Weil sich ohnehin wieder nur 2-3 Leute melden werden, die ohnehin Pläne dafür haben und der gesamte Rest des Forums vermutlich darauf verzichten könnte (wenn sie nicht in einer Crew mitgezogen werden).

Und 35 EXP die Woche sind äquivalent zu 4 Posts die Woche + Achievements (= 1820 EXP im Jahr). Geschenkt. Das machen manche Crews nicht mal pro Woche zusammen. Und das zusätzlich oben drauf für eine eigene Insel? Äh ..
Zudem können die genutzt werden, wie man möchte. Wenn man sagen würde, die dürften nur in die Verteidigung der Insel investiert werden, wäre das wieder was anderes. Aber so? No way.


Zitat :
Lange Rede kurzer Sinn wenn die Mehrheit für Nein ist okay, ändert für mich jedoch nicht mein Vorhaben nur das es eben am Ende keine Eroberung in dem Sinne mehr wäre. Unterm Strich bleibt mein Ziel also Gleich.

Eben. Regierungswechsel in einem Königreich könnten auch solide stattfinden, ohne dass man sich einen goldenen Thron irgendwo hinpackt und dann wieder geht, weil man nicht den Rest des Rollenspiels im eigenen Territorium verbringen will. Wink

Königreiche sind ohnehin sehr schwierig, weil sie nicht wie Loguetown, Water 7, Shellstown oder dergleichen eine einzige Stadt sind mit viel Land drumherum.
Da wird man auf mehr Resistenz treffen - den König zu verdrängen macht einen (eigentlich) nicht zum Herrscher, das Volk wird da gerade bei einem guten König (siehe Sandy Island, immerhin ist es der letzte König) einen dahergelaufenen Dude sicherlich nicht feiern.

_________________

Discord: Phil#5893

“Do not seek aesthetics in waging war.
Do not seek virtue in death.
Do not think your life is your own."


Eroberungen Sora1ufrqk

“If you wish to protect the things that are worth protecting,
then cut down the enemy you ought to defeat from behind.”
Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen
Sigma

avatar

Beiträge : 3020

Eroberungen _
BeitragThema: Re: Eroberungen   Eroberungen EmptyMo 30 Sep 2019 - 16:44


Zitat :

Eben. Regierungswechsel in einem Königreich könnten auch solide stattfinden, ohne dass man sich einen goldenen Thron irgendwo hinpackt und dann wieder geht, weil man nicht den Rest des Rollenspiels im eigenen Territorium verbringen will. Wink

Königreiche sind ohnehin sehr schwierig, weil sie nicht wie Loguetown, Water 7, Shellstown oder dergleichen eine einzige Stadt sind mit viel Land drumherum.
Da wird man auf mehr Resistenz treffen - den König zu verdrängen macht einen (eigentlich) nicht zum Herrscher, das Volk wird da gerade bei einem guten König (siehe Sandy Island, immerhin ist es der letzte König) einen dahergelaufenen Dude sicherlich nicht feiern.

Also mir sind die Belohnungen auch egal, weil ich finde nicht alles muss in einem RPG ne Belohnung sein, es geht ja auch um den Rollenmspiel technischen Aspekt und für diesen würde ich gerne Eroberung behalten wollen. Ob nun mit oder ohne Belohnung spielt für mich keine Rolle.

Ich möchte nach wie vor Insel erobern und finde es nach wir vor für eine große Erweiterung unserer Spielwelt die haufenweise Input bietet. Deshalb würde ich es sehr Schade finden, wenn wir dieses entfernen würden.
Wie ich bereits erwähnt habe liegt das Problem bei Eroberungen wie auch bei Abenteuern oder mittlerweile Quest. Einfach an der USeranzahl und den exestierenden Crews. Solange sich daran nichts ändern,wir nichts von Erfolg gekrönt sein, was damit zu tun hat^^.

Zum Königreich, macht man es einfach wie Crocodile im Hintergrund oder wie Dofflamingo. Gibt für alles mittel und wege Wink.

_________________

Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen
Alfred

avatar

Beiträge : 707

Eroberungen _
BeitragThema: Re: Eroberungen   Eroberungen EmptyDi 1 Okt 2019 - 0:55

Ich bin für Eroberungen als solches, weil sie ein cooles Mittel für das Forum sein können. Sie sind quasi ein schönes Extra, dass manchen Leuten etwas bieten kann, es wäre schade drum, sie abzuschaffen.

Allerdings halte ich nicht viel davon, dass man wöchentlich Exp dafür kriegt, das ist irgendwie whack. Vorallem auch so null interaktiv. Man könnte 'nen Monat abgemeldet sein und würde trotzdem seine Exp abkassieren, die null was mit der Insel selbst zu tun haben. =/

Dennoch kann man da rollenspieltechnisch super was machen, weswegen ich 100% gegen eine Abschaffung des ganzen wäre.

Wenn man keine Exp mehr dafür kriegt, eröffnet das vielleicht auch eher Möglichkeiten für "Konflikte" auf der Insel, als Beispiel, dass die Marine versucht Sleeping Forest ihre Insel wegzunehmen und man da was auspielt, wo niemand sauer sein muss, das man ihm die Gratis-Exp nicht gönnt oder so. Very Happy

Momentan hat man ( ich zumindest) sowas halt irgendwie im Hinterkopf.

_________________

Theme
E H R E
"Ally to good, nightmare to you!"
Republikanische Credits, für das Set, an Drake!
Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen
Takeuchi Sora

Takeuchi Sora

Beiträge : 36427

Eroberungen _
BeitragThema: Re: Eroberungen   Eroberungen EmptyMi 9 Okt 2019 - 15:46

Zitat :
Ich bin für Eroberungen als solches, weil sie ein cooles Mittel für das Forum sein können. Sie sind quasi ein schönes Extra, dass manchen Leuten etwas bieten kann, es wäre schade drum, sie abzuschaffen.

Sehe ich genau so. Nur sollte da halt auch etwas mehr hinter stecken, als "Ich will meinen eigenen Flecken Erde haben, weil ist so." Und genau da scheitert es oft dran, weil einige Charakterkonzepte Handlungen aus reinem Bauchgefühl oder aber Lust und Laune des Spielers entstehen lassen - was dem Charakter dann aufgezwungen wird. :'D

Ist für mich ähnlich wie bei den Meito. Sie sind cool und wichtig und bieten Potenzial (vor allem für Events), aber es wird in den meisten Fällen einfach nur gemacht, weil man spontan Bock hat. Glaube die einzig relevante und dem Charakter entsprechende Eroberung mit Sinn dahinter war die von Nero auf Tequila Wolf. Mal abgesehen von der fragwürdigen Weise, wie das damals ablief.


Zitat :
Allerdings halte ich nicht viel davon, dass man wöchentlich Exp dafür kriegt, das ist irgendwie whack. Vorallem auch so null interaktiv. Man könnte 'nen Monat abgemeldet sein und würde trotzdem seine Exp abkassieren, die null was mit der Insel selbst zu tun haben. =/

Das ist ja auch der Unterschied zwischen Plünderung und Eroberung. Plünderungen zielen auf Raub ab. Dafür bekommt man EXP. Eroberungen zielen auf das Territorium ab. Dafür bekommt man das Territorium. Besitztümer der (eventuellen) Einwohner gehen nicht in den Besitz der Eroberer über.

Ergo gibt es keinen Grund, dafür (wiederholt) EXP zu bekommen.


Zitat :
Wenn man keine Exp mehr dafür kriegt, eröffnet das vielleicht auch eher Möglichkeiten für "Konflikte" auf der Insel, als Beispiel, dass die Marine versucht Sleeping Forest ihre Insel wegzunehmen und man da was auspielt, wo niemand sauer sein muss, das man ihm die Gratis-Exp nicht gönnt oder so.

Ich denke mal, dass es immer Diskussionen und Aufstände geben wird, sobald man mal selbst was mit einer eroberten Insel gemacht hat. Dann heißt es wieder "Sucht euch ne andere Insel" oder "Ihr seid viel zu stark, das ist unfair", gegebenenfalls auch "Gibt so viele andere freie Inseln" .. denke, die Betroffenen werden nie zufrieden damit sein, wenn "ausgerechnet sie" ausgewählt werden.

Und genau deswegen wird es auch nie zu Zufriedenheit kommen, egal ob der Staff eingreift oder nicht. Betroffene werden es nie gut finden, sie werden es nie wirklich akzeptieren und es wird immer mindestens eine Gruppe geben, die sich ungerecht behandelt fühlt, weil man ihre vorangegangene Arbeit "zerstört".

_________________

Discord: Phil#5893

“Do not seek aesthetics in waging war.
Do not seek virtue in death.
Do not think your life is your own."


Eroberungen Sora1ufrqk

“If you wish to protect the things that are worth protecting,
then cut down the enemy you ought to defeat from behind.”
Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen
Sigma

avatar

Beiträge : 3020

Eroberungen _
BeitragThema: Re: Eroberungen   Eroberungen EmptyMi 9 Okt 2019 - 16:27

Takeuchi Sora schrieb:

Zitat :
Wenn man keine Exp mehr dafür kriegt, eröffnet das vielleicht auch eher Möglichkeiten für "Konflikte" auf der Insel, als Beispiel, dass die Marine versucht Sleeping Forest ihre Insel wegzunehmen und man da was auspielt, wo niemand sauer sein muss, das man ihm die Gratis-Exp nicht gönnt oder so.

Ich denke mal, dass es immer Diskussionen und Aufstände geben wird, sobald man mal selbst was mit einer eroberten Insel gemacht hat. Dann heißt es wieder "Sucht euch ne andere Insel" oder "Ihr seid viel zu stark, das ist unfair", gegebenenfalls auch "Gibt so viele andere freie Inseln" .. denke, die Betroffenen werden nie zufrieden damit sein, wenn "ausgerechnet sie" ausgewählt werden.

Und genau deswegen wird es auch nie zu Zufriedenheit kommen, egal ob der Staff eingreift oder nicht. Betroffene werden es nie gut finden, sie werden es nie wirklich akzeptieren und es wird immer mindestens eine Gruppe geben, die sich ungerecht behandelt fühlt, weil man ihre vorangegangene Arbeit "zerstört".

Ich finde da traust du vielen Usern zu wenig zu^^. Gibt genug die das Rollenspielen lieben und sowas nutzen, um den Charakter anzutreiben. Selbst wenn sag wir mal Jemand kommt der SF die halbe Inseln stehlen will, kann er versuchen, wenn es nicht klappt Pech und wenn doch Glückwunsch. Für mich ergibt sich daraus mit SIgma nur eines, er würde den Jenigen suchen und zur Rechenschaft ziehen und gegebenfalls ihr ''Zuhause'' zurück holen. -> Siehe neuer Plot und neues Interessantes fürs Inplay.

Andererseits darf man finde ich auch nicht vergessen, nur weil man das Territorium eines anderen Betritt muss es ja nicht heißen das man es erobern möchte. Wenn Jemand jetzt eine freie Insel für Pirat und saufen und feiern sich ''erbauen'' möchte, wäre es vielleicht Dumm von Pirat diese zu Erobern, wenn sie eh tun und lassen können was sie wohlen und gegebenfalls Safe vor der Marine sind. So Fluch der Karibik like.
Hier wäre halt für die Marine/WR eine Eroberung interessant, und zugleich bietet sich ein Plot in dem man herausfinden muss wo diese Insel/STadt/Dorf ist, ehe man sie angreifen kann.

Also es ist vieles möglich was SPaß macht auch ohne EXP. Aber man kann nun mal nichts Erobern von Usern, wenn User generell wenig erobert haben. Der ganze User VS User kam muss erstmal kommen, da sind glaube ich wir mit SF die einzigen die eine HALBE Insel erobert haben.

Was halt an zu wenig Crews/Usern liegt.

_________________

Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen
Trixie

Trixie

Beiträge : 171

Eroberungen _
BeitragThema: Re: Eroberungen   Eroberungen EmptyDo 10 Okt 2019 - 20:40

Zitat :
Zusammengefasst: jemand hast Lust, ein Dorf, eine Stadt, einen Landstrich, eine Insel sein Eigen zu nennen, also legt man vor Ort an, verprügelt diejenigen, die vorher das Sagen hatten und dann hat man selbst das Sagen. Cool !

Sehr schön zusammengefasst, trifft es eigentlich sehr gut xD


Wie weit Eroberungen aktuell sinnvoll sind oder nicht sei mal dahin gestellt. Es jetzt nur auf zu wenige User zu schieben finde ich fraglich, denn Eroberungen waren scheinbar auch dann nicht populär, als es im SW noch ein vielfaches der aktuellen Userzahlen gab. Ich denke der Zeitaspekt spielt den größten Faktor, da eine Eroberung mit einem Abenteuer zu vergleichen ist, bzw. damit einher geht, ist man vermutlich auch über Wochen und länger daran gebunden und entsprechend eingeschränkt. Allerdings ist das auch kein Problem, welches exklusiv für Eroberungen gilt, daher gibt es hier wenig wo man ansetzen könnte.

Grundsätzlich wäre das aber noch kein Grund Eroberungen gänzlich zu streichen. Wer eine Insel erobern möchte, kann dies tun und seinen Spaß daran haben, alle anderen die dies nicht möchten, werden dadurch nun auch nicht eingeschränkt. Der Knackpunkt sind hierbei entsprechend die wöchentlich für geschenkt in die Crewkasse wandern, weil sich keiner darum bemühen möchte eine schon besetzte Insel zu erobern.

Doch wozu braucht man diese Exp überhaupt? In erster Linie würde ich sagen, damit die Crew auch die Möglichkeit hat eine Verteidigung für die Insel auf die Beine zu stellen. Mit einfachen NPC-Truppen, NPC-Offizieren, Festung und Kanonen kommt man schnell mal auf 2-3k Exp, für eine Verteidigung im Wert von 3-4k Doriki. Und wie viel hält diese dann tatsächlich aus, wenn eine ganze feindliche Crew anrückt, wenn die Besitzer es nicht schaffen rechtzeitig zurück auf ihre Insel zu gelangen, um diese zu verteidigen, was bei den Reisezeiten eigentlich nur schwer zu schaffen sein sollte? Dass eine Crew mal eben >3k Exp aus dem Ärmel schüttelt, um in eine Inselverteidigung zu investieren, die vielleicht mal angegriffen werden könnte wage ich zu bezweifeln.
Insofern finde ich die wöchentlichen Exp schon sinnig, sehe das Problem aber vor allem darin, dass die Exp nicht wirklich an die Insel gebunden sind, sondern eben auch für alles andere verwendet werden können, Berufe, Schiff, Crew-NPCs, etc., was den Beigeschmack eines unnötigen Geschenks vermittelt.

Meine Idee zu den wöchentlichen Prämien wäre daher, dass diese auf einem separaten 'Konto' landen, bei welchem die Exp nur für die eroberte(n) Inseln eingesetzt werden können, also quasi eine Art 'Inselkasse' mit welcher man (nur) Inselverteidigungen kaufen kann, parallel zur Crewkasse. Da die Belohnungen für die Eroberung auch nur für das Eroberte wieder eingesetzt werden können, kann sich eigentlich niemand darüber beschweren, dass die Besitzer irgendwas groß geschenkt bekommen was ihnen gegenüber Nicht-Großgrundbesitzern einen greifbaren Vorteil geben würde, während diese gleichzeitig immer noch die Möglichkeit haben eine Verteidigung für ihre eroberte Insel zu sammeln, ohne an anderen Stellen Abschnitte machen zu müssen.
Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen
Sigma

avatar

Beiträge : 3020

Eroberungen _
BeitragThema: Re: Eroberungen   Eroberungen EmptyDo 10 Okt 2019 - 21:58

Trixie schrieb:
Zitat :
Zusammengefasst: jemand hast Lust, ein Dorf, eine Stadt, einen Landstrich, eine Insel sein Eigen zu nennen, also legt man vor Ort an, verprügelt diejenigen, die vorher das Sagen hatten und dann hat man selbst das Sagen. Cool !

Sehr schön zusammengefasst, trifft es eigentlich sehr gut xD


Wie weit Eroberungen aktuell sinnvoll sind oder nicht sei mal dahin gestellt. Es jetzt nur auf zu wenige User zu schieben finde ich fraglich, denn Eroberungen waren scheinbar auch dann nicht populär, als es im SW noch ein vielfaches der aktuellen Userzahlen gab. Ich denke der Zeitaspekt spielt den größten Faktor, da eine Eroberung mit einem Abenteuer zu vergleichen ist, bzw. damit einher geht, ist man vermutlich auch über Wochen und länger daran gebunden und entsprechend eingeschränkt. Allerdings ist das auch kein Problem, welches exklusiv für Eroberungen gilt, daher gibt es hier wenig wo man ansetzen könnte.

Tatsächlich gab es nie mehr als 4 bis 5 Piraten Crews und erst seit dem Cata das Board übernommen hat, sind Eroberung im Laufe ihrer und Soras Zeit so geworden, wie sie grade sind. Früher wurden sie sogar häufiger gemacht^^. Allerdings gabs da ohne Regelungen oftmals Beef^^.
Also denke ich schon das es an den User zahlen und den dadurch nicht vorhanden Crews liegt^^

Zu dem Rest gehe ich net ein.

_________________

Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen
Takeuchi Sora

Takeuchi Sora

Beiträge : 36427

Eroberungen _
BeitragThema: Re: Eroberungen   Eroberungen EmptyFr 11 Okt 2019 - 15:41


Zitat :
Meine Idee zu den wöchentlichen Prämien wäre daher, dass diese auf einem separaten 'Konto' landen, bei welchem die Exp nur für die eroberte(n) Inseln eingesetzt werden können, also quasi eine Art 'Inselkasse' mit welcher man (nur) Inselverteidigungen kaufen kann, parallel zur Crewkasse. Da die Belohnungen für die Eroberung auch nur für das Eroberte wieder eingesetzt werden können, kann sich eigentlich niemand darüber beschweren, dass die Besitzer irgendwas groß geschenkt bekommen was ihnen gegenüber Nicht-Großgrundbesitzern einen greifbaren Vorteil geben würde, während diese gleichzeitig immer noch die Möglichkeit haben eine Verteidigung für ihre eroberte Insel zu sammeln, ohne an anderen Stellen Abschnitte machen zu müssen.

Könnte ich definitiv annehmen. Macht man einfach in der Crewkasse noch einen weiteren Unterpunkt pro "eroberte" Insel auf und dann ist der Aufwand schon abgehakt. Very Happy


Geschichtsstunde der Eroberungen
Sigma schrieb:
Allerdings gabs da ohne Regelungen oftmals Beef^^

Genau. So wie es fast überall Beef gab, wenn User nicht bekamen, was sie wollten. Beef weil User sofort verkleidete Agenten der Regierung wiedererkannten, Beef weil Piraten mit Kopfgeld durch das Marine HQ von Loguetown latschten ohne erkannt zu werden, weil sie die gegnerischen NPCs selbst steuerten, Beef wegen Zeitungsartikel über Loguetown weil die Bevölkerung Piraten feierte die hunderte Zivilisten töteten (?!?!?!?!), Beef wegen Aprilscherzen, Beef um Beef zu haben, .. es gab damals gefühlt jede Woche wegen irgendwas Beef.

Eroberungen waren da keine Ausnahme, weil es für vieles einfach keine Regel gab. Und ich hab lieber Regeln als Beef. Weil ich derjenige bin, der den Beef auflösen muss.


Um mal aufzuzeigen, wie Eroberungen waren, wie ich sie zum ersten Mal hier erlebt habe:

Jede Insel hatte eine feste, scheinbar willkürlich ausgewürfelte Anzahl an Verteidigungstruppen, die eine öffentliche einsehbare Stärke besaßen. Ich weiß nicht, ob das immer so war, oder früher sogar nochmal anders - was ich aber mitbekommen habe, ist dass es sehr viele Probleme darum gab, wie diese Eroberungen abliefen.
Tequila Wolf soll problematisch in der Umsetzung gewesen sein damals, aber da habe ich nicht viel mehr außer Chaos, wechselnde Leute und plötzliche Gesinnungswandel Ingame im Thread herauslesen können. Alte Zeiten eben. Manchmal sollten Inseln von NPCs aus "Dankbarkeit" verschenkt werden ("Hey, ich habe Pirat X abgeliefert - gebt mir die Schlüssel zu Stadt!") und .. ja, dass solche Spielerhandlungen hochgradig fragwürdig waren, muss man nicht erst beleuchten.

Sowas hier findet man auch noch in den alten Sachen .. wo einfach überhaupt nichts geregelt zu werden schien. Da bin ich schon froh, etwas geändert zu haben. Inseln sind halt einfach keine Items.


Das bot stets Vor- und Nachteile. Vorteil für die Eroberer, weil die Blues-Insel so lächerlich schwach waren, dass man sie im Alleingang erobern konnte. Nachteil war, dass im Grunde alle Spieler, die der Fraktion angehörten, jederzeit an diese Orte gebunden waren, um sie im Notfall zu verteidigen. Durch die immense Schwäche der NPCs war auch absolut keine Herausforderung gegeben.

Ergo wurde es abgeändert, dass Inseln, entgegen der "Logik" des Manga-Settings, immer Gegner aufweisen, die den Eroberern entgegen treten können. Weil es Herausforderungen sein sollten, die Spieler immer gleich betreffen. Und letzten Endes haben wir Eroberungen für die Blues komplett gestrichen, damit es den Fokus (nach Userwünschen) auf die Grand Line legt.


Mehr User = Eroberungen werden attraktiver?
Wie die Unlust an Eroberungen durch Fluktuation der Userzahlen behoben werden soll erschließt sich mir nicht, weil User nicht spontan mehr Lust darauf bekommen werden, etwas zu tun was ihnen nicht gefällt, nur weil mehr User da sind. Wenn das Konzept der Eroberung und Rückeroberung unattraktiv ist, bleibt es unattraktiv.
Wenn eine schlechte Eissorte nicht gegessen wird, wird sie nicht auf einmal häufiger gegessen, nur weil mehr Leute erkennen, wie unattraktiv sie ist. Ein paar werden es vielleicht mögen, aber es wird nicht von jetzt auf gleich attraktiv. 🤔

_________________

Discord: Phil#5893

“Do not seek aesthetics in waging war.
Do not seek virtue in death.
Do not think your life is your own."


Eroberungen Sora1ufrqk

“If you wish to protect the things that are worth protecting,
then cut down the enemy you ought to defeat from behind.”
Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen
Sigma

avatar

Beiträge : 3020

Eroberungen _
BeitragThema: Re: Eroberungen   Eroberungen EmptyFr 11 Okt 2019 - 16:40

Takeuchi Sora schrieb:


Mehr User = Eroberungen werden attraktiver?
Wie die Unlust an Eroberungen durch Fluktuation der Userzahlen behoben werden soll erschließt sich mir nicht, weil User nicht spontan mehr Lust darauf bekommen werden, etwas zu tun was ihnen nicht gefällt, nur weil mehr User da sind. Wenn das Konzept der Eroberung und Rückeroberung unattraktiv ist, bleibt es unattraktiv.
Wenn eine schlechte Eissorte nicht gegessen wird, wird sie nicht auf einmal häufiger gegessen, nur weil mehr Leute erkennen, wie unattraktiv sie ist. Ein paar werden es vielleicht mögen, aber es wird nicht von jetzt auf gleich attraktiv. 🤔

Ich seh hier einfach den Unetrschied das ich die Eroberung so wie sind sind aktuellen z.b nicht schlechte finde, sondern sogar gut^^. Ich denke mal es geht anderen genauso, genauso wie manche Eroberung wie sie jetzt sind blöd finden.
Ist genauso wie manche Vanille mögen und andere nicht, wenn wir schon beim Eis sind.
Ums noch weiter Auszuführen, kann ich aber auch nicht Erwarten das man mir bei etwas die Bude einrennt, bei deinem Beispiel Eis. Wenn ich generell wenig Kunden als Abnehmer habe Very Happy.

Demnach ist beiden unabdingbar für einander. Sowohl Crews/User, als auch ein gutes System für Eroberung und dieses wie natürlich wie gesagt Ansichtssache. Je nachdem ob Vanille Eis, ja oder nein Very Happy

_________________

Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen
Ayumi

Ayumi

Beiträge : 2201

Eroberungen _
BeitragThema: Re: Eroberungen   Eroberungen EmptyFr 11 Okt 2019 - 20:18

Jetzt auch mal mein Senf, beziehungsweise meine Gedanken zu diesem Thema.

Eroberungen - so wie sie momentan sind - können meiner Meinung gerne abgeschafft werden.
Diese eigentlich recht drollige Option wird einfach nicht genutzt und wenn, dann werden sie unsinnig umgesetzt. Eines der besten Beispiele dafür ist die Eroberung, die Sora als Beispiel gegeben hat.
Es gab keinen richtigen Plan, jeder halt irgendwie alles gespielt und die Betroffenen - ich mein in dem Falle die Bürger der Insel - fanden das trolligdrollig obgleich hunderte Zivilisten getötet wurden.

Ebenso ein NoGo ist eine Eroberung, in welcher der GM keine gegenwehr spielen darf und NUR nach der Nase der jeweiligen Eroberer spielen sollte. Ich persönlich gebe mein Hab und Gut auch nicht gleich dem Erstbesten freiwillig her.

Lösung des Problem:
Mit jeder Eroberung müssen sich die Eroberer einem GM gegenübersehen, welcher die Insel oder auch gerne nur das Dorf mit allen mitteln verteidigen will. Ganz nebenbei sollte das Ganze natürlich auch logisch und strukturiert ablaufen.


Ein weiteres Ding ist die allgemeine Umsetzung einer Eroberung.
Weshalb soll eine Insel erobert werden? Was genau steckt dahinter? Just4fun oder doch ausgefeilter Plot?
Wenn ich irgendwo eine Basis aufbauen mag, dann kann ich das auch so. Muss mir halt nur eine Insel aussuchen, auf der meine eigene Fraktion ohnehin das sagen hat. Schwupp steht mein kleines Fort, das ich nach belieben mit NPC oder Wällen bestücken kann.
Will ich aber mehr, steckt also ein richtiger Plot dahinter, sollte mehr als nur ein kurzer Hinweis auf das Vorhaben hindeuten. Eine gute Ausarbeitung samt Plot sollten also entsprechend eingereicht werden.

Was haben wir noch? Die EXP
Da finde ich die Idee von @Trixie ganz gut.
Ich hab eine Insel unter meiner Kontrolle und was nun? Wenn ich sie lange behalten will, müssen Verteidigungsstände her. Die können durch die EXp-Goodies bezahlt werden.
Alternativ dazu kann natürlich auch weiterhin die Crew alles für sich einstreichen, doch sollte dann die Belohnung deutlich minimiert werden. 35 EXP die Woche ist recht viel.


Hab ich was vergessen? Ganz bestimmt.
Bin ich auf irgendwas nicht eingegangen? Ganz bestimmt²
Es ist spät, ich schon sehr, sehr, sehr lange wach. Also habt Verständnis.
Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen
Gesponserte Inhalte




Eroberungen _
BeitragThema: Re: Eroberungen   Eroberungen Empty

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 1