StartseiteStartseite  SuchenSuchen  GlossarGlossar  TeamTeam  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
»yo, wanna join?«
»Gerüchteküche«


»LATEST POSTINGS«

» Discord für das Strong World
[Kopfgeldjäger][EA] Chen Alhazred EmptyHeute um 15:37 von Takeuchi Sora

» Schatztruhen
[Kopfgeldjäger][EA] Chen Alhazred EmptyGestern um 19:11 von Takeuchi Sora

» Vergebene Avatare
[Kopfgeldjäger][EA] Chen Alhazred EmptySo 24 Mai 2020 - 21:47 von Sigma

» [Suche] Postpartner-Suche
[Kopfgeldjäger][EA] Chen Alhazred EmptySo 24 Mai 2020 - 21:25 von Nero

» Wanted & Unwanted
[Kopfgeldjäger][EA] Chen Alhazred EmptySo 24 Mai 2020 - 18:06 von Lisann

» S P A M
[Kopfgeldjäger][EA] Chen Alhazred EmptySo 24 Mai 2020 - 16:00 von Nero

» Newsletter: Mai 2020
[Kopfgeldjäger][EA] Chen Alhazred EmptySa 23 Mai 2020 - 17:38 von Das Team

» Schnelle Fragen
[Kopfgeldjäger][EA] Chen Alhazred EmptyFr 22 Mai 2020 - 1:03 von Takeuchi Sora

» Rosenspiel
[Kopfgeldjäger][EA] Chen Alhazred EmptyDo 21 Mai 2020 - 20:43 von Takeuchi Sora

» [Kopfgeldjäger][EA] Chen Alhazred
[Kopfgeldjäger][EA] Chen Alhazred EmptySo 17 Mai 2020 - 23:59 von Chen Alhazred

»crews«

Piratenbanden

Divisionen

Abteilungen


Truppen

Andere



Teilen
 

[Kopfgeldjäger][EA] Chen Alhazred

Chen Alhazred

Chen Alhazred

Beiträge : 15

[Kopfgeldjäger][EA] Chen Alhazred _
BeitragThema: [Kopfgeldjäger][EA] Chen Alhazred   [Kopfgeldjäger][EA] Chen Alhazred EmptySo 17 Mai 2020 - 23:59


Alhazred

Chen
[Kopfgeldjäger][EA] Chen Alhazred Benima10

» In jeder Lüge steckt ein Fünkchen Wahrheit«

•• Allgemein ••
TELL ME YOUR NAME.
Name: Chen Alhazred. Sein Vorname kommt von seinem Großvater mütterlicherseits, während sich um seinen Nachnamen eine Art Mantel des Schweigens gelegt hat. Wenn er je nach einem Familien-namen gedrängt wird, bekommt man: Sturmbräu zu hören.

Rufname: Chen, nur Chen.

Alter: 26 Jahre ist der Oni alt

Geburtstag: 27.11.1500 [Zyklus des Schlafens]

Geschlecht: männlich

Glaube: Keinen. Der Glaube an Jingi und deren Dienerschaft ist für ihn ein lebendes Beispiel einer Religion, die durch den Einfluss der Dienerschaft korrumpiert und in widerliche Form verzogen wurde.

Herkunft: Mnar, Wüsteninsel aus der neuen Welt.

Rasse: Oni

Fraktion: Kopfgeldjäger

Rang: Auftragskiller

Beruf:

Kopfgeld:

Crew:
Division:
Truppe:

•• Charakter ••
WHO ARE YOU?
Persönlichkeit: Chen ist weder facettenreich, noch ist er irgendein vom Himmel bestimmter Messiahs seines Volkes, der sich die Anerkennung seiner Gefolgsmänner erkämpfen muss. Er ist eine normale, lebende, atmende, zum Mann gereifte Person. Gezeichnet und geformt durch seine Vergangenheit und Erfahrungen kristallisiert sich seine Persönlichkeit zu einem brackigen Morast, den man Charakter nennen kann. Wie bei so ziemlich jedem anderen auch, zieht sich wie bei gutem Speck, ein dicker Streifen Fett in Form von paradoxen Gegensätzen durch sein Wesen, dass der Cookie-cutterform, die ein Sessel-psychologe aus ihm herausziehen könnte, doch etwas Interresse verleiht. Der Boden seines Charakters bildet wohl der von seinem Ziehvater anerzogene Pragmatismus, der sich in Form von Effektivität und Genügsamkeit ausdrückt. Er kann den Wert von Sachen erkennen, wird jedoch nicht über teure Sachen oder Kunst seinen Verstand verlieren. Auf dem Pragmatismus aufbauend, zieht seine Emphatie gegenüber anderen die Energie. In seiner Zeit in der Straßengang, hat er gelernt auf die unter ihn aufzupassen und die über ihm zu respektieren, Ungerechtigkeit gerade zu rücken oder zu sühnen. Das was auf dem Boden auch wuchs, war das bunte Wirrwarr aus Eigeninteresse, existenzieller Angst, unterdrückten romantischen Gefühlen, das brennende Verlangen zu etwas zugehörig zu sein, als im Winde treibender Spross, und die immer wiederkehrenden Zweifel an seinen eigenen Aktionen und seiner Person. Umzäunt wurde dieser mit Unkraut überwucherte Flecken eines Kleingartenverein-albtraums mit der Halsstarrigkeit des Onis, dessen Ego den immer mal wieder wankenden Zaun zu reparieren fähig war. So künstlich wie Tannen-netze war über diesen Fleck Charakter sein übergeordnetes Ziel gespannt, dass ihn durch die schweren Zeiten gebracht hatte und ihn antreiben würde, bis er den Treibstoff des Zieles verbraucht hatte, oder selbst dahinsiechen würde. Sein Charakter in einem Klischee zusammenzufassen dürfte der Person, die nur etwas Zeit mit ihm verbringen würde, nicht weiter schwer fallen. "Harte Schale,weicher Kern," ist fast schon eine zu genaue Beschreibung. In Anwesenheit Fremder mag er kühl, reserviert, oder dezent jovial herüberkommen. Freunden und Bekannten gegenüber ist er jedoch herzlich und hält mit seinen Gedanken nicht hinter dem Berg. Seine weiche Seite, über die Andere wohl die Nase kraus ziehen würden, stellt sich meist ein, wenn er alleine ist. Existenzielle Fragen die andere gemeinerhin als midlife-crisis zusammenfassen würden, Gedanken die sich zu Szenarien ausweiten und mit seinen weltlichen Erfahrungen verglichen werden und so aus dem Resultat den bitteren Wein gären, der sich Melancholie nennt. Es dauert jedoch nie lange, bevor er eine Flasche Alkohol ausgetrunken hat und so mag es nicht verwunderlich erscheinen, dass er selbst im tiefsten Sumpf der Gefühle nicht länger als ein paar Minuten braucht, um sich aus dem Morast und Treibsand zu wühlen.
Den Fraktionen ist er wie folgt eingestellt.

Weltregierung: Er respektiert sie, so wie jeder normale Bürger einen tollwütigen Kampfhund hinter einem Pappmasche-zaun respektieren würde. Er weiß um die allgemeinen Gerüchte um die Weltregierung. Einige Jahre Tavernengang hatten so den ein oder anderen Klatsch zur Folge und so blieb es nicht aus, dass er von Entführungen, mehreren Genozid-aktionen, unmenschlichen Experimenten und Leuten erfuhr, die einfach verschwanden wenn sie "zu viel" wussten. Er respektiert den Vorgesetzten seines Vorgesetzten, sich immer in Erinnerung rufend, dass das Haus in das er schreitet wohl mit Knochen gebaut und Leichen gedüngt wurde. Manchmal fragt er sich was schlimmer war, die wirren Anekdoten und Mythen in seinem Buch, oder die Gerüchte um die Institution der Weltregierung.

Marine: Er respektiert seinen Vorgesetzten...wohl ehrlicher als die Weltregierung. Wenn er Vorsicht walten lässt bei der Weltregierung, ob der Angst die nächste vermisste Person oder mit Zahl gekennzeichnetes Experiment zu sein, so kann er die Marine doch in ehrlicher Weise respektieren. Leute die ihr Leben für Recht und Ordnung aufs Spiel setzen. Die ihr Leben in Kriegen oder beim Wachestehen verschwendeten, damit der Normalbürger ein ruhiges Leben führen konnte, ohne wirklich etwas zu fordern, außer seinem Obulus und zwischen den Pausen, die die Arbeitsschichten ermöglichen, ebenfalls Teil des Leben zu werden,das die Marine gewährleistet.

Kopfgeldjäger: Seine Homeboys. Respect the hustle. Er hält sich neutral zu den meisten Kopfgeldjägern. Ja, man trägt alle grün und es ist schick und unauffällig im Wald, jedoch hat jeder Kopfgeldjäger sein eigenes Säcklein zu tragen, dass ihn in dieses Leben gerufen hatte. Wäre man ein ausgeklügelter Psychopath, wäre man wohl in der Weltregierung. Eine ehrliche Haut fand sein Heim in dem blaue-weißen Busen der Marine. Kopfgeldjäger hingegen sind die meiste Zeit Solo-künstler, die durch das zusammentreffen gemeinsamer Interessen eine Art Team bilden. Jedoch hieß das nicht, dass man eine große, glückliche Familie war. Man jagte keine Leute ob der Richtigkeit der Tat, sondern viel mehr um der Größe der Summe auf den Kopf der Person. Dementsprechend waren Kopfgeldjäger ob der einheitlichen Farbe die alle kennzeichnete, doch so bunt wie ein Feuerwerk. Von dem tiefsten Morast aus Teams die sich nach Beendigung einer Jagd gegenseitig hinrichteten um die Beute nicht zu teilen, zu Teams die anderen Kopfgeldjägern auflauerten um die Beute abspenstig zu machen, ob mit oder ohne Kollateralschäden, bis hin zu den wenigen Lichtblicken, die ein professionelles Level hielten. Es war ein bunter Haufen und man hielt sich die schlechten Stücke warm damit sie einen nicht ins Kreuz fielen, während man die Lichtblicke am liebsten in eine warme Decke wickeln wollen würde um sie bei sich im Gepäck zu verstauen.

Revolution: Auch wenn sein Partner es wohl nicht gerne hören würde, konnte er verstehen, wofür die Revolution kämpfen wollte. Das Problem das er mit der Herangehensweise hatte war halt...nun ja, die Herangehensweise. Sie versuchten ein System radikal zu verändern, zu radikal als das es keinen Konflikt geben würde. Konflikt, der unnötig und zu mehr Leid führen konnte, als es wirklich wert war. Man hatte ein System von innen heraus zu verändern, wenn man es denn wollte. Einem System das mit subtiler Gewalt in Form gehalten wurde mit unendlich Ressourcen, mit blanker Gewalt und limitierten Ressourcen zu begegnen war nichts weiter als ein Aufbegehren von Elementen, die sich in ihrem narzisstischem Wahn durch die Reihen Unschuldiger pflügen würden im Namen des größeren Ganzen. Der Gedanke das nur eine Gottheit oder Märtyrer fehlte um die Revolution zu einer Religion zu machen belustigte Chen in makabren Gedankengängen ab und zu.

Piraten: Sein Partner hat gegen diese Fraktion starke...Abneigungen, die er versteht. Jedoch weiß er auch, dass die meisten Piraten nur Auftragsnehmer sind, wie sie selbst. Er hat ein bedächtiges Auge auf Jeden dieser Fraktion, denn auch wenn es normalerweise Auftragnehmer für Schiff-eskorten sind, so besteht doch der Großteil der Einnahmnesquellen doch aus diesen selten auftretenden Piraten, die eine entsprechend hohe Summe auf ihrem Kopf gesammelt haben. Er betrachtet Piraten wie Türsteher einen betrunkenen Gast: als Arbeit. Arbeit, die ihm ans Leben gehen kann und deshalb am besten mit so viel Effektivität unschädlich gemacht werden sollte wie möglich.

Vorlieben: -Moonshine
-Mythen, Märchen, Geschichten
-Sternenhimmel

Abneigungen:

Ziel/Traum: Die Inhalte aus dem Buch der Toten mit Fakten und Wissen zu widerlegen und aufzudecken.
Ein Weinanwesen zu besitzen um den besten Wein der Welt zu brauen.

•• Erscheinungsbild ••
YOU'RE LOOKING GOOD
Aussehen:

Besondere Merkmale:

•• Biographie ••
TELL ME YOUR STORY.
Trivia:



» ...

» ...

» ...

» ...

» ...




Bekanntheitsgrad:

» ...

» ...

» ...



Timeline:

»  » (Zyklusder Vollendung) Jahr: 1479
» Der Bruder von Chens Vater, Ibram, verschwindet eine Weile mit einem kuriosem Buch in seinen Händen und ohne sichtlichen Grund, oder ordentliche Abschiedsworte in einer Nacht und Nebel-aktion.

» (Zyklus der Mitte) Jahr: 1490
» Ibrahim lernt Miyu während eines Stadtfestes kennen und beide kommen sich über die Wochen in denen sie Zeit miteinanderverbringen, schnell näher.

» (Zyklus der Vollendung) Jahr: 1495
» Nach einigen nervenzerreibenden Monaten für die Parteien beider Familien, wurde der Hochzeit der beiden, mit ordentlicher Mitgift, zugestimmt.
» Sie kaufen sich ein bescheidenes Anwesen und würden dort ihre Familie gründen.

» (Zyklus des Schlafens ) Jahr: 1500
» Chen erblickt das Licht der Welt mit zwei überglücklichen, aber furchtbar erschöpften Eltern und das schreiende Balg findet bald schon Ruhe in den Armen seiner Mutter.

» (Zyklus des Erwachens) Jahr: 1504
» Verwahrlost aussehend, gekleidet in einen verdreckten Überwurf, findet der verlorene Sohn, Ibram, wieder zu seinem Bruder und zieht bei ihm und seiner Familie ein.

» (Zyklus des Erwachens) Jahr: 1506
» In einer Nacht die wie jede andere mutmaßte,geschah das Unfassbare. Ibram der in einer panischen Manie alle aus den Betten scheuchte, wurde von einem unsichtbaren Wesen gefressen, dass das Haus der Alhazred und Umgebung verwüstet. Die Großeltern sterben in den Trümmern des Hauses, Miyu gild als vermisst und Chens Vater stirbt an einer Blutvergiftung wenige Tage später.
» Chen wird von seinem zweiten Onkel, Mehdram, als Ziehsohn und Waise adoptiert.

» (Zyklusder Mitte ) Jahr: 1507
»  Chen geht zur Stadtschule.
»  Die Diener Jingis geben den Überlebenden des Unheils die den Namen Alhazred tragen oder mit ihnen verwandt sind, die Schuld an allem.
» Personen fangen an Mehdram und Chen argwöhnisch zu beäugen.

» (Zyklus des Schlafens) Jahr: 1509
»  Das Unheil wird über die Jahre als Beispiel von vorangegangenen schlechten Taten von dem Tempel in die Religion verwoben und das Resultat als gerechte Strafe deklariert.
»  Chen wird von Mitschülern mit dem Unheil konfrontiert und es wird als Feuer für etliche Hänseleien genommen.
»   Personen fangen an sie öffentlich auf dem Markt bloß zu stellen.

» (Zyklus der Vollendung) Jahr: 1510
»  Chens Mitschüler grenzen ihn aus, bis auf eine Person, die versucht mit ihm Freundschaft zu schließen. Lehrer lassen Chen jeden Tag extra Strafarbeiten um die Schule machen
» Die Preise auf dem Markt sind höher für Mehdram und Chen, als für andere. Die Waren sind qualitativ minderwertiger, kurz, oder schon am verfaulen.

» (Zyklusdes Schlafens ) Jahr: 1511
» Chens vermeintliche Freundin stellt sich als Maulwurf heraus, verdreht Chens Worte über seine Gefühlswelt und sein Leben.
» Lage spitzt sich zu: Steine und faule Eier werden nach ihnen beiden auf dem Markt geworfen. Öffentlicher Spott und Feindseligkeit schwängert die Luft und die Dorfwache grenzt das Anwesen von Mehdram aus dem Wachparameter aus.

» (Zyklus der Mitte) Jahr: 1513
» Menschenhändler kommen in das Dorf. Nachdem Austausch einer guten Summe, Werden Chen und Mehdram vom Tempel verkauft als "exotische" Exemplare.Onkel versucht die Menschenhändler abzuwehren, wird verwundet, Haus kollabiert nachdem Mehdram sich mit Chen in den provisorischen Wurzelkeller verschanzen konnte.
» Mehdram verendet an Blutverlust. Chen verbringt zwei Wochen mit dem Leichnahm seines Onkels im Wurzelkeller.
»  Durch die permanente Dunkelheit und den Stress, hört Chen rund um die Uhr seinen verstorbenen Onkel Warnungen über den Inhalt des Buch der Toten sprechen.

» (Zyklus des Erwachens) Jahr: 1514
»  Chen verbringt das Jahr auf der Straße, schlägt sich mehr schlecht als Recht durch, bis er von einer Person zu einer Straßengang gebracht wird und ihr beitritt.

» (Zyklus der Vollendung) Jahr: 1515
» Chen lebt sich in der Straßenbande ein, findet heraus, dass die Person die ihn zur Bande gebracht hat, der Kopf der Straßengang ist.

» (Zyklusdes Schlafens) Jahr: 1518
»  Chen hat in der stetig wachsenden Bande eine Familie gefunden. Bald schon wird der Tempel gewahr, dass ein Alhazred überlebt hat.
» Das Verhältnis zwischen Tempel und Straßenkindern verschärft sich.

» (Zyklus der Vollendung) Jahr: 1519
» Situation eskaliert zu einem zwei Jahre andauernden Straßenkampf.
» Um die Situation zu entschärfen, trennt sich Chen schweren Herzens von seiner Familie und versucht seinen eigenen Weg zu finden, begleitet wird er dabei von dem Kopf der Bande.

» (Zyklus der Mitte) Jahr: 1520
» Chen und sein Partner erzählen sich gegenseitig ihre Geschichte und verfolgen eine Weile getrennt ihre eigenen Ziele.
» Er versucht mehr über die Mythen und Hinweise im Buch der Toten herauszufinden und sie mit der Realität abzugleichen.

» (Zyklus des Erwachens) Jahr: 1521-1524
»  Chen findet heraus, dass Fischmenschen allgemein gleichberechtigt sind mit Menschen.
Lernt, dass Onis nicht gerade bekannt, geschweige denn die Norm sind.
»  Alleine der Umstand das manche Menschen verschiedene Kräfte erhalten können durch den Verzehr von Früchten, sprengte Chens kühnste Vorstellungen.
»  In Anbetracht der meist sehr obskuren und vagen Andeutungen in dem Buch der Toten, wandte sich Chen schon bald an Kulte, denen er beitrat um mehr herauszufinden, ohne sich jedoch wirklich in den meist abergläubischen oder fehlgeleiteten Fantastereien zu verlieren.

» (Zyklus des Schlafens) Jahr: 1525-1526
»  Chen und sein Partner finden wieder zueinander, tauschen sich aus und beginnen schon bald das Kopfgeldjägerleben

»  Beginn des Rps



Hintergrundgeschichte:

•• Administratives ••
FOR THE STAFF.
Woher...?: Schonmal hier gewesen
Accounts: Dieser
Avatar:Benimaru/ Tensei Shitara Suraimu Datta Ken
Nach oben Nach unten

Seite 1 von 1