StartseiteStartseite  SuchenSuchen  TeamTeam  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
»yo, wanna join?«
»LATEST POSTINGS«

» Happy Nero-Day
Befehlsgewallt Marine EmptyGestern um 23:03 von Erona

» Abwesenheitsliste
Befehlsgewallt Marine EmptyGestern um 21:07 von La Sombra

» [Weltregierung][EA] Riley Winchester
Befehlsgewallt Marine EmptyGestern um 20:24 von Amber

» Newsletter: Mai 2022
Befehlsgewallt Marine EmptyGestern um 17:08 von Das Team

» [Vorschlag] Fremdsteuernde Stärken (und Schwächen)
Befehlsgewallt Marine EmptyGestern um 16:54 von Amber

» [Weiblich] Der Schwefel zum Pech
Befehlsgewallt Marine EmptyGestern um 16:52 von Melody

» [Männlich/Weiblich] Ausbildungskollegen
Befehlsgewallt Marine EmptyGestern um 12:57 von Amber

» [Diskussion] Kreative Ergänzungen: Kampfstile, Rel
Befehlsgewallt Marine EmptySo 15 Mai 2022 - 11:09 von Amber

» Wanted & Unwanted
Befehlsgewallt Marine EmptySa 14 Mai 2022 - 0:30 von Das Team

» Happy Melambou-Day
Befehlsgewallt Marine EmptyDi 10 Mai 2022 - 14:07 von Amber

»Gerüchteküche«


»crews«

Piratenbanden




Divisionen




Abteilungen


Truppen

Andere





Teilen
 

Befehlsgewallt Marine

Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
Gast

Anonymous


Befehlsgewallt Marine _
BeitragThema: Befehlsgewallt Marine   Befehlsgewallt Marine EmptyDi 29 Jan 2013 - 22:00

Guten Abend zusammen,


Was mir in letzter Zeit immer häufiger auffällt ist, dass immer wieder sich recht viel auf die Fiktive Vorstellung der Marine verlassen wird und es zu NPC Handlungen kommt.
Gerade bei Abenteuern oder Zeitungsartikeln kommen häufig dinge dabei raus.. die mir als MArine soldat hier ehrlich gesagt den Spaß an dem ganzen raubt.

Kommen Piraten gut aus etwas raus ist es deren verdienst treten sie jemandem in den arsch ist das die Regierung oder Marine.
eigentlich hatte ich mich in dne letzten 2 Jahren daran ja gewöhnt gahabt aber jetzt lese ich wie ein 'unbekanntes' Marineschiffauf einer gottverlassenen Insel angelegt hat wo die Marine weder patroullieren wird noch wo es nötig wäre ein Marineschiff hinzuschicken. auch ist kein Königreich dort in der Nähe oder ähnliches. also nichts regierungswichtiges was es a sinnig macht die jetzt abzumetzeln.


Hier wo wir ein Wettbewerbssystem und jedemenge möglichkeiten für das hantieren mit NPC's haben frag ich mich ... muss das sein?


wie gesagt irgendwann ist man als Marine das echt leid zu lesen... ich zumidnest. Mir geht dadurch auch irgendwie die Motivation bverloren meinen MArien charakter in irgend ein von Piraten geflochtenes Abenteuer hinein zu schicken was ich in einem Rpg, dass eigentlich von der intarktion so unterschiedlicher Fraktionen lebt, etwas bedenklich finde.


Marine weg pusten und Königshäuser plündern scheint irgendwie die Tageordnung zu sein auch auf Inseln wo es keine Königshäuser oder MArine aktivität gibt. Gerade die Marine aktivität wird garantiert nicht besser wenn jeder meint einen auf Ruffy zu machen.

Ich finde irgendwie sollte da ein riegel vorgeschoben werden, dass man nicht ohne erworbene NPC's oder dem Gamemaster feindliche Fraktionen Npc't um den Leuten mal klar zu machen das sin gesetzlosen Zonen nur bei seinen Konkurenten was zu holen ist.


Bei der Marine werden es immer weniger Leute und da schon die Zeitungsberichte so wie die Kopfgelder durchso aktionen von den Piraten slebst vorgeschlagen anstelle von dem Kopfgeldkommitee & der NAchrichten Kontrolle von Cipherpol wäre es ein Anfang wenn diort zumindest ein Reelles Hinderniss bei der 'Ruhmjagt' auftritt und die Piraten sich besser mal ein wenig sich selbst widmen oder nach einem Abentuer einfach mal ne Insel erkunden oder sich sonst wie bechäftigen anstatt jede Insel (auch unbewohnte) mit Kämpfen gegen die Regierung zu versehen.


Im Moment sind die Piraten mehr revolutionäre Kämpfer als die Revolutionäre selbst.


Edit: Was mich aber hauptsächlcih dazu bewegt soetwas mal anzusprechen ist, dass es irgendwie immer die selben Leute sind und da oftmals über die Köpfe der Beteiligten hinweg Sachen gepostet werden. Zum Beispiel stand mein Charakter mal als wache vor nem Tor wo der Pirat durchgelaufen ist. War zwar damals nur unachtsamkait aber inzwischen ist das ja ne ne grundmenthalität bei der sich gar nicht mehr die Mühe gemacht wird die interaktion u suchen oder im Kampfrausch mal etwas herunter zu fahren und andere Dinge aus der One Piece welt zu erforschen.

Daher wüsst ich gern ob sich Leute aus der Userschafft zu folgendem bereitstellen würden:
  • Marine charaktere, welche sich als Kopfgeldkommitee einmal alle 3 Monate zusammen finden um die Steckbriefe/ Kopfgelder auszuschreiben.

  • Cipherpol Agenten die sich um die Verfassung derZeitungsartikel (auf wunsch von Piraten etc.) kümmern würden.



er Grund ist einfach der, dass diese zwei Dinge eine wichtige Role spielen was sowohl im Manga/Anime politisch wichtig ist als auch bei uns von em weiterkommen in Game abhängt.
Nach oben Nach unten
Gast

Anonymous


Befehlsgewallt Marine _
BeitragThema: Re: Befehlsgewallt Marine   Befehlsgewallt Marine EmptyDi 29 Jan 2013 - 22:23

Mir scheint es als würden die Beispiele welche du bringst ausschließlich aus meiner Crew stammen. Sollte dem nicht so sein und ich habe dich einfach falsch verstanden, kann dieser Beitrag hier getrost ignoriert werden Wink

Das Auftauchen der Marine auf der Insel der seltenen Tiere hat einen Hintergrund, welcher in meinem letzten Zeitungsartikel nachgelesen werden kann.

Die Sache auf Goa hatte ich dir schon einmal erklärt. Kein Pirat ist damals durch das Tor an dir vorbei 'geschlichen' o.ä., wenn du den entsprechenden Post liest, wird das aber auch mehr als deutlich Wink Wir haben nie das Tor genutzt, um das Schloss zu betreten.

Bin allg. gegen deine Vorschläge, abgesehen von den falsch angebrachten Beispielen halte ich das auch einfach bisher nicht für notwendig.
Nach oben Nach unten
Gast

Anonymous


Befehlsgewallt Marine _
BeitragThema: Re: Befehlsgewallt Marine   Befehlsgewallt Marine EmptyDi 29 Jan 2013 - 22:40

Hm, du hast das bemerkenswerte Talent dich ziemlich unübersichtlich auszudrücken (man das klingt in meinen eigenen Ohren fast ironisch, wenn ich das sage^^)

Naja zum Thema.

In einem Punkt muss ich dir recht geben, wobei ich da wenig konkret sein kann, da ich eigentlich von so gut wie niemandem die Posts lese, wenn diese nicht etwas mit nem Char von mir zu tun haben.^^
Diese Übermachtsstellung die hier bei manchen Chars an den Tag gelegt wird wirkt teilweise ein klein wenig erbärmlich, das geht so in die Richtung Gott vs NPC´s was bei Chars die noch nicht mal auf der Grand Line sind, also eigentlich alles noch richtig kleine Lichter ein wenig billig wirkt.

Will da jetzt nicht jemanden schlecht machen aber das Beispiel passt gerade irgendwie weil ich mir gestern was ähnliches zu der Kopfgeldanfrage von Al gedacht hab, die ja irgendwie so in die Richtung ging das sein Char selbst gegenüber der Armee eines Königsreichs als unüberwindbarer Gegner dasteht, was bei nem Piraten aus nem Blue verdammt übertrieben klingt (dazu eben noch ein 100 Mio Kopfgeld und ein Samuraititel für jemanden der nicht mal die erste Hälfe der Grand Line hinter sich hat, das klingt irgendwie so überzogen)

Hab schon von mehreren Chars einige Sachen die in vergleichbare Richtungen gehen gelesen, (wobei ich dazu sagen muss, niemals in Posts, da ich wie gesagt zu faul bin um da effektiv was zu verfolgen^^) das mit Al war eben nur ein sehr aktuelles Beispiel, von daher kann ich das Argument verstehen das einige Grenzen wohl gesprengt werden.


Was die beiden Vorschläge angeht, bin ich dagegen.

Zu den Kopfgeldern, ob man das im Staff macht oder ob das Marineleute machen da seh ich insgesamt keinen Vorteil bei der Änderung, nur mehr Aufwand.

Was die Zeitungartikel angeht da wäre es zumindest nachvollziehbar wenn da ein wenig Kontrollgelesen würde (ka von wem) damit so überzogene Sachen nicht so durchkommen, aber ich weiß gar nicht ob das vielleicht nicht sogar so ist, aber das Verfassen extra über teilweise außenstehende Spieler zu machen halt ich für Quatsch
Nach oben Nach unten
Gast

Anonymous


Befehlsgewallt Marine _
BeitragThema: Re: Befehlsgewallt Marine   Befehlsgewallt Marine EmptyDi 29 Jan 2013 - 22:43

Also den teil dass man nicht immer nur die exakte gegenteilige Partei für Abenteuer nehmen soll könnte schon einleuchtend sein. Als Pirat sind ja alle auf den Meeren feinde, selbst andere Piraten, und die Op-leute (Oda, Animemacher) mögen es ja auch gerne, die Marine oder Weltregierung als die Bösen darzustellen, dass marine vs marine ist (z.b. den Special wo Corby nach dem ts auftaucht, er greift zwar nicht aktiv ein, hat aber die aufgabe gegen den Marinechef dort zu ermitteln). Demnach könnte man auch bei den Abenteuer hin und wieder gegen die gleiche Fraktion agieren (besonders die Piraten). Im selben maß können sich aber auch Piraten und revo beschweren, wenn die regierungsspieler ständig diese als gegner nehmen und bezwingen.

Jedoch jetzt so einen Riegel per regel einzuschieben fände ich etwas übertrieben oder zumindest unschön. Auch dass die Marine und die Cp-spieler über die Kg alle 3 Monate abstimmen oder die zeitung schreiben sollen, finde ich bish#chen unschön. Abgesehen davon, dass glaube die Staff entscheidet ob und wie hoch das Kg wird (bestes beispiel wäre natsus Crew, als ich den Ausbruch da geleitet hatte, durch gewisse fehlplays wurde allen von ihnen eine Kg-erhöhung verwehrt), würde es den Aufstieg der Piraten stark verzögern (könnten dann ja nur alle 3 Monate im kg aufsteigen und den Archivent bekommen).

Zudem kann der Gm auch da zum Teil eingreifen und ich glaube es steht ihm auch zu, so stark zu hantieren, dass die Gegner womöglich versagen (auch wenn bisher die Npc-stats meistens von den Abenteuer-ersteller zugesprochen werden und glaube auch kein gm das Abenteuer so schwer machte, dass es nicht lösbar wurde, auch wenn ich bei dem Riversmountain abenteuer mit den seekönige das gefühl hatte, dass man uns nicht gewinne lassen wollte).

Und wenn nur die Cp-leute die zeitung schreiben dürften, könnten auch nur diese Spieler den Journalisten-archivent bekommen.

Ebenfalls müsste man im ausgleich auch revo und Piraten die möglichkeit bieten, die Rängeaufstiege der regierungsleute zu bestimmen oder die Artikel über deren Abenteuer zu schreiben (in der regel ist dies jedoch einfacher, wenn jemand der beim Abenteuer mitwirkte auch den Artikel schreibt, sollte einer kommen sollen9.

Der gedanke, dass man also nicht immer die gegnerischen partein nehmen soll (wie etwa in deinen Beispiel) kann ich zwar zustimmen, da es auch eventuell langweilig werden könnte. Dies jedoch durch regeln zu bestimmen oder das mit den Artikel/Kg-ding würde mir als Piratenspieler jedoch nicxht so zusagen (und dabei spiele ich Marine).
Nach oben Nach unten
Vladimir

Vladimir

Beiträge : 1314

Befehlsgewallt Marine _
BeitragThema: Re: Befehlsgewallt Marine   Befehlsgewallt Marine EmptyDi 29 Jan 2013 - 23:02



Dam Dam Dammm. Ja der Vlado meldet sich abermals im Support bereich.

Tagesordnung:

Godlike macht die runde wie die Pest.

Kopfgelderhöhungen der Logik zu liebe der Regierung überlassen.

Meine eigene Stellung zu dieser Sache.



Godlike macht die Runde wie die Pest.

Nun ganz erlich? Die Normalen Standart NPC's der Marine bekommen im Forum einen Dorikiwert von 10. Da ist ein Charakter mit allein den Standart 150 Doriki schon ein wahres Monster gegenüber dem NPC. Wo ich mir sage das man sich da nicht wundern soll denn der Logik nach kann ein Soldat mit 10 Doriki nichts anderes außer umgemäht zu werden. Ich würde den Soldaten einen Standart Wert von etwa 100 oder gar 150 Doriki zusprechen um die Sache noch mal interessanter zu machen. Auch könnte man allgemein allen NPC der Marine einen gewissen Dorikiwert zuteilen um zu sagen ,,Hey ein NPC mit dem Rang eines Kapitäns hat mindestens 1000 Doriki." Wäre auch für Abenteuer interessant und man würde sich vorher überlegen direkt einen Kapitän als feindlichen NPC zu nehmen.

@Rai ich muss da unseren lieben Al mal etwas in Schutz nehmen. Viele unterschätzen die Gefahr einer Teufelskraft wohl gewlltig. Al Nair hat auch noch die Gura Gura no Mi was die Sache arg verkompliziert. Denn er ist ja in der Lage alle Materie (laut meines Wissens) aufzulösen und zum Schwingen zu bringen. Da er selbst bei einem Erdbeben das Epiczentrum bildet solte eine NPC Armee die nach der Regel alle haben 10 Doriki da nicht lange stehen. Denn so richtig Wiederstand können die nicht leisten.


Kopfgelderhöhungen der Logik zu liebe der Regierung überlassen.

Nun an sich eine recht nette Idee Akira doch wie es schon Rai sagte oder auch Azuka würde das alles nur noch mehr in die Länge ziehen und vorallem der Vorschlag aus deinem Komitee muss den Staff mitgeteilt werden die das dann nochmals Besprechen was ein sinnloses doppel gemoppel wird und demnach alles für die Katz war. Von daher: Ich habe leider keine Rose für dich.


Meine eigene Stellung zu dieser Sache.

Nun wie man den beiden obrigen Themen von mir entnehmen kann stehe ich hier mit gemischten Gefühlen da. Einerseits bin ich für die Regelung das NPCs mehr ernst genommen werden sollten und anderer Seits finde ich die Idee mit dem Komitee für nicht Sinnvoll. Doch leider wüste ich keinen Gegenvorschlag auf die Sache außer lass es weiter durch den Staff regeln.


lg


Vlado


_________________

"Vlado redet" | "Vlado denkt"

Befehlsgewallt Marine Vlad12

Hier kommt Vlado | Kämpfe Vlado!
Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen
Gast

Anonymous


Befehlsgewallt Marine _
BeitragThema: Re: Befehlsgewallt Marine   Befehlsgewallt Marine EmptyDi 29 Jan 2013 - 23:23

Es gibt eine ganz einfache Lösung für die Marine:

Bewegt eure Ärsche selbst in die Abenteuer der verschiedensten Fraktionen und ladet sie zu euren Abenteuern ein.

Den soweit ich das System verstanden habe geht es genau darum, die GM und NPC angebote einzubringen habe ich so verstanden, das dies darum geht, wen sich keine andere Piraten Crew, Marine, CP Einheit usw findet die das übernehmen will.

Ich sehe hier zig offene Abenteuerthreads in dennen soga dazu eingeladen wird als Marine oda sonswas dem Abenteuer beizutretten, dann tut das doch auch einfach.

Ich nehme mal Saemon als bsp, wen der sich zbs für das Abenteuer der Devils als Marine Char zur verfügung gestellt hätte, würden die verdammt ins Schwitzen kommen und hätten echt probleme. Es wäre weitaus spannender, die Kopfgelder wären gerechtfertigter usw usw....

Würd ich n Marine Soldaten spielen ich würd an jedem verdammten Abenteuer Teilnehmen andem ich teilnehmen kann Very Happy

Nach oben Nach unten
Gast

Anonymous


Befehlsgewallt Marine _
BeitragThema: Re: Befehlsgewallt Marine   Befehlsgewallt Marine EmptyDi 29 Jan 2013 - 23:47

@ Vlad Danke für die kleine Erklärung & Begründung.

@ Rai, du überschätzt die Grandline ein wenig und unterschätzt auch die Blues. Wir haben nur den East Blue im Anime gesehen den schwächsten, dass im South( dem stärksten) auch leute mit hohen Kopfgeldern rumrennen sollte grundlegend nicht das Problem sein. Das Kopfgeld und die Gefahr geht nicht davon aus, dass man auf der Grandlien rummschippert, bestimmt als auch nicht die Höhe des Kopfgeldes.
Augenmerk liegen hier auf Stärke, Bedrohung & Einfluss.
(Was mein Charakter zurzeit grundlegend erfüllt und vom Verhältnis her auch ein langes Abenteuer wurde, mit eben einiges Hindernissen, da viele Leute leider inaktiv wurden und wir nicht alles ausspielen konnten wie erwartet. Falls du das Abenteuer überhaupt mitverfolgt hast)
Kurz gesagt nur weil man in einem Blue etwas tut hat es nicht unbedingt weniger Wert als auf der Grandline. Wir haben ja im Abenteuer ein Königreich angegriffen, welches unter der Regierung steht, sowas macht ursprünglich nur die Revolution mit ihrem Anführer.
Es geht also darum wie man sich präsentiert und diesbezüglich sind es auch nur Vorschläge die gemacht werden, die vom RPG ind Outgame fließen und nicht anders rum.
Immerhin macht man so etwas nicht einfach so aus Spaß, dass wenn sich jemand wie Nair mit einer der gefährlichsten Tfs so offen präsentiert und diese Kräfte auch beweist. Naja es gab schon für weniger Kopfgelder und schon für viel weniger Samurai titel. Buggy ist sicher nun ein Samurai, er hat sich eben einen Namen gemacht mit den Leuten die er kennt, und sich richtig präsentiert vor den Menschen, was man Charisma nennt oder auch Einfluss.

Grundlegend geht es darum Dinge strukturiert aufeinander aufbauen zu lassen.

Wenn dem so ist, muss die Regierung auch die Kopfgelder vergeben.
Aber da wir keine "wirkliche" Regierung haben und bis jetzt nur CP Einheiten, fällt das eben schwer weshalb sich da der Staff für entscheiden muss.

Das normale Soldaten allgemein nicht vollständig berücksichtigt werden können ist klar, doch wie Vlad richtig angemerkt hat, sind ein großteil dieser Soldaten einfache Menschen mit einer Kampfausbildung für Menschen. Wir dagegen bewegen uns alle schon teilweise im CP9 Niveau, die dafür bekannt sind problemlos große Gruppen von Feinden auszuschalten, aka NPCs.

Leider werden die armen NPCs auch sehr oft geqäult und mein Fanclub spricht eig Worte, wieso ich hinter ihnen stehe. Aus diesem Grund bin ich immer dafür das GMs den Großteil der wichtigen NPC Rollen übernehmen sollen.

Nach oben Nach unten
Gast

Anonymous


Befehlsgewallt Marine _
BeitragThema: Re: Befehlsgewallt Marine   Befehlsgewallt Marine EmptyDi 29 Jan 2013 - 23:51

@ Vlad ich hatte nicht vor hier Al runterzumachen oder so, ich hab ja nicht mal einen Post von ihm persönlich bisher gelesen, lediglich diese Kopfgeldbeschreibung und die Hilflosigkeit einer ganzen Armee klingt schon beinahe lächerlich, Doriki hin oder her selbst ne Armee aus Schießbudenfiguren wie diese 10 Dorikimännchen dürfte man nicht einfach mal so umboxen können, das passt einfach nicht von der Vorstellung her, von nem Samurai der nur auf den Blues aktiv ist mal ganz zu schweigen^^


Gerard: Dir ist schon klar das auf einen Marinetypen bei uns ca 2,5 Piraten kommen (und vom Gefühl her kommt es mir so vor als wären die Marineleute abgesehen von ein paar Ausnahmen generell sehr inaktiv was das Posten angeht)
Ein Gleichgewicht bei Abenteuern ist nicht drin solange sich nicht mehr Leute dafür entscheiden nen Marinecharakter zu spielen, da kann die Lösung so einfach sein wie sie will, sie geht nicht auf Very Happy
Nach oben Nach unten
Gast

Anonymous


Befehlsgewallt Marine _
BeitragThema: Re: Befehlsgewallt Marine   Befehlsgewallt Marine EmptyDi 29 Jan 2013 - 23:53

Rai schrieb:



Gerard: Dir ist schon klar das auf einen Marinetypen bei uns ca 2,5 Piraten kommen (und vom Gefühl her kommt es mir so vor als wären die Marineleute abgesehen von ein paar Ausnahmen generell sehr inaktiv was das Posten angeht)
Ein Gleichgewicht bei Abenteuern ist nicht drin solange sich nicht mehr Leute dafür entscheiden nen Marinecharakter zu spielen, da kann die Lösung so einfach sein wie sie will, sie geht nicht auf Very Happy

DIe Marine Leute hier haben in vielen Fällen auch kein sehr hohen Rang, aber sie könnten a) mit ihrer Division auftauchen und b) einfach auch die Kontrolle der NPC übernehmen und so dafür sorgen das sie im Sinne der Marine gespielt werden. Evtl wird dann nur ein GM oder Teamler hin und wieder mal drüber lesen schnell ob das nich zu Overdressed ist und fertig ^^ Das wenig Marine gespielt wird zurzeit ist mir klar, was mich jedoch irgendwie auch wundert ich kannt das aus andern Foren durchaus andersherum^^
Nach oben Nach unten
Gast

Anonymous


Befehlsgewallt Marine _
BeitragThema: Re: Befehlsgewallt Marine   Befehlsgewallt Marine EmptyMi 30 Jan 2013 - 0:03

Och Al sei doch nicht so zickig Very Happy
Wie schon gesagt ich hab absolut nix von dir gelesen, ich hab auch absolut nix gegen dich, also kein Stress und so

Alles was ich bei dem Bereich gelesen hab war der Teil im Blackboard, sonst nix und der klar halt schon extrem komisch, denn faktisch treiben sich der Großteil der großen Nummern auf der Grand Line rum, in der neuen Welt dann noch eher (jetzt mal abgesehen von einigen Urlaubstagen gewisser Piratenkaiser und Samurai die man so kennt^^)
Zudem klingt es einfach verdammt unglaubwürdig von außen betrachtet das ein einzelner Kerl einfach mal so ne Armee in den Staub tritt, denn einfach ein paar Tausendschaften von Schlappschwänzen aufzustellen die sich schön in Reihe aufgestellt umschießen lassen, dieses Bild sieht irgendwie seltsam in meinen Augen aus, um es man vorsichtig auszudrücken Wink
Gerade dieser 100 Mio Bereich und der Samuraititel, das sieht von außen schon sehr strange aus wenn man bedenkt das Blues (alle nicht nur der East Blue) verglichen mit der Grand Line schon ziemlich abstinken würden (gerade unter nem Samurai stellt man sich ja jemanden vor der selbst in der neuen Welt mithalten könnte und das Argument mit Buggy, komm schon der ist in nem riesigen Krieg im Kielwasser von Ruffy und Whitebeard mitgeschwommen, das ist ja mal was vollkommen anderes, gerade da so ein gewöhnlicher Samurai nochmal nen Fingerbreit über nem Lucci stehen sollte)
Wie schon gesagt, es kam mir nur irgendwie merkwürdig vor^^
Nach oben Nach unten
Gast

Anonymous


Befehlsgewallt Marine _
BeitragThema: Re: Befehlsgewallt Marine   Befehlsgewallt Marine EmptyMi 30 Jan 2013 - 0:09

Diese einfachen Menschen unterstehen uns. Jeder weiterer Npc der dazu geholt wird da will ich nur eins : Bezahlt sie!

Mir ist egal wen ihr abschlachtet aber die Devils mal als beispiel zu nehmen, und dabei ihre restliche Abenteuer planung auf dem Felsen mitd em Wald auszulassen, sind sie vor der 55. Division geflohen.

Wir sind die nächste Division die dran sind. Selbst nachKonomi fährt keine Division wenn sie nicht zur hilfe gerufen werden.

Nach ihrer Flucht wo sie ein Königshaus angegriffen haben fliehen sie auf ein Gott verlassene Insel wogegen Konomi noch sehr zivilisiert ist ... taucht ein Marine schiff auf.


Wofür braucht ihr uns da? Der Druchschnittsmannschafter hier hat nicht 10sondern 1000 Douriki.


Saemon, Arvid, Bacchus, Kenji, Keichi, Akira, Alice Rukia ... Alles Mannschafter. Das sind die Mannschafter die einfachen Soldaten. Ds ist der Istzustand der durch diese herangehensweise entstanden ist. Das sind keine Ausnahmen mehr. So wie sich ds forum entwickelt hat muss jeder der einen Marine NPC# Spieltd avon asugehen dass dies die No Name Soldaten sind da nunja.. wir auch nichts anderes sind. Keiner von unsausser vll bacchus hat einen offiziersrang und ich hoffe der nimmt mir ds jetzt nicht übel ... ist bacchus in der Verhältnisansicht acuh eher der schwächere Leutnant wenn er den gleichen wert wie die mannschafter hat.

Das ist zwar durch die forengrenze generiert aber diese regel gibt es aus keinem geringeren Grund als der Verhältniswiderherstellung.


Natürlich sollte es im Anime Manga so sein dass ein Marine Npc's nur 10 Douriki hat oder die Marine die Piraten verfolgt a ber die Marine ist alles andere als bescheuert wenn ich mir so Kommandeuere wie Senghok, aokiji oder Kizaru ganz zushchweigen von Akainu ansehe. Keiner wird so einen Seelenverkäufer hinter einen Piraten her shcicken der politisch so viel wirbel verursacht hat. Genausowenig würden sie diesen wirbel offiziell zulassen. Da gibt es eine ganze Menge zu berücktsichtigen.

Das kann man als Pirat hier nicht als wisen voraussetzen. Deswegen find ich einfach dass die die Finger davon lassen sollten. Wer sich in die pampa navigiert aber lieber kämpfen will soll innerhalb der Crew kämpfen wenn die die Füße nicht still halten können.



Aber die Regierung wird genauso wie das Piratenzeitalter von den aktiven Usern aufgebaut. Das Kopfgeldkomite der Marine ist ein Bestandteil davon.Genauso wie deren Kriegsrat. Beide Dinge sind entscheidend für Kopfgelder ebenso wie shichibukai Bewerbungen. Keichi wäre in al's fall da zb. sogar sehr wichtig.

Normalerweisebestehen diese zwei Gruppen aus Offizieren... da wir aber so viele davon haben üssten Mannschafter ehr halten die damit in kontackt gekommen sind. Daher ist es auch mein vorshclag dass min. 1 mal alle Soldaten zusammen kommen und sich austauschen können. dnn kann Keichi auch vortragen dass Al Nair sich alsshichibukai beworben hat und was er davon hält (auf so meinungen kommt es dabei nämlich an. Normalerweise nru eben auf die meinung eines Stabsoffiziers).



Die 5 Weisen haben alle Freiheiten der Welt aber sie kümmern sich nciht um jede Angelegenheit,.dafür gibt es die Marine, Seestreitmacht welche sich um die Angelegenheiten auf see kümmert.
Das ist die Hauptaufgabe der Marine.
Da kann sich keine Struktur aufbauen wenn da ständig dieses 'Böse Marine image' von Schwächlingen geschürt wird. Was ich mir da angesehen hab bisher fragich mich immer wieder wie man auf diesen Gednaken wegen ein paar korupptr typen kommt. Zumal hier auch genau die piraten herum rennen die zu so skrupellosen gestallten wie Akainu führen.
Nach oben Nach unten
Gast

Anonymous


Befehlsgewallt Marine _
BeitragThema: Re: Befehlsgewallt Marine   Befehlsgewallt Marine EmptyMi 30 Jan 2013 - 0:35

Rai schrieb:
Och Al sei doch nicht so zickig Very Happy
Wie schon gesagt ich hab absolut nix von dir gelesen, ich hab auch absolut nix gegen dich, also kein Stress und so

Alles was ich bei dem Bereich gelesen hab war der Teil im Blackboard, sonst nix und der klar halt schon extrem komisch, denn faktisch treiben sich der Großteil der großen Nummern auf der Grand Line rum, in der neuen Welt dann noch eher (jetzt mal abgesehen von einigen Urlaubstagen gewisser Piratenkaiser und Samurai die man so kennt^^)
Zudem klingt es einfach verdammt unglaubwürdig von außen betrachtet das ein einzelner Kerl einfach mal so ne Armee in den Staub tritt, denn einfach ein paar Tausendschaften von Schlappschwänzen aufzustellen die sich schön in Reihe aufgestellt umschießen lassen, dieses Bild sieht irgendwie seltsam in meinen Augen aus, um es man vorsichtig auszudrücken Wink
Gerade dieser 100 Mio Bereich und der Samuraititel, das sieht von außen schon sehr strange aus wenn man bedenkt das Blues (alle nicht nur der East Blue) verglichen mit der Grand Line schon ziemlich abstinken würden (gerade unter nem Samurai stellt man sich ja jemanden vor der selbst in der neuen Welt mithalten könnte und das Argument mit Buggy, komm schon der ist in nem riesigen Krieg im Kielwasser von Ruffy und Whitebeard mitgeschwommen, das ist ja mal was vollkommen anderes, gerade da so ein gewöhnlicher Samurai nochmal nen Fingerbreit über nem Lucci stehen sollte)
Wie schon gesagt, es kam mir nur irgendwie merkwürdig vor^^

ich bin nicht zickig Very Happy ich zeig dir nur deine Denkfehler auf zu behaupten das der Ort die/das Bedrohung/Kopfgeld bestimmt.

Aktionen/Einfluss/Stärke/Präsentation sind da viel wichtiger.

Bleackbeard war unbekannt für die Marine, wurde aber mit der Gefangennahme von Ace eben zum Samurai, er hat eben ihnen etwas "schönes" präsentiert. ( zumal meiner Meinung nach nichts übertrieben klingt, ich nur Dinge aufgezählt habe die Ingame passiert sind. Da steht z.b auch ein Teil der Armee, nicht die ganze oder ein Großteil, zumal eher das mit der Armee da einer der unwichtigen Dinge für den Rang/Titel/KG ist den ich beschrieben habe) Bei Buggy z.b sagt es grundlegend auch nichts aus mit wem man sich mit beweget, oder wo man war. Sie sind einfach davon ausgegangen, dass Buggy weil er eben mit Shanks zusammengehangen hat und unter roger diente er nen ählichen "Stärke" Wert hatte, somit seine Bedrohung eben groß war. Stimmen muss es ja nicht, solange sie es denken. Robin z.b hat schon ein kopfgeld von 80 millionen erhalten nur weil sie zuviel wusste als überlebende. Der sprung von 35 auf 100 von mir aus auch weniger ist mir da relativ wuppe, es geht hier nur um die Bedorhung die Nair ausübt und diese liegt eben meines Erachtens allein wegen den Fähigkeiten und der aggressiven Vorgehensweise eben auf diesem hohen Wert. Nicht vergessen Ort = kein Indikator für Kopfgeld. Wenns für dich also merkwürdig ist, kannst du dich ja auch persönlich an mich wenden und mich fragen, ob dass so rechtens ist oder du was missverstanden hast, ist ja nicht so das wir alle asozial sind und Kommunikation verweigern.

Wie gesagt zurück zum Thema
kurz und Knapp


NPC: Mehr Einfluss Ja
Kopfgeld von der Regierung: Ja, aber erst mit einer vollständigen Regierung

Nach oben Nach unten
Gast

Anonymous


Befehlsgewallt Marine _
BeitragThema: Re: Befehlsgewallt Marine   Befehlsgewallt Marine EmptyMi 30 Jan 2013 - 0:57

Das Kopfgeld wird noch aus anderen Dingen bestimmt.

Aber wie gesagt hauptsächlich durch das Marine Kopfgeld Komitee. solange sich niemand findet der sich dafür findet und sich damit ein wenig beschäftigt kann ja keine Interaktion statt finden.
Genauso wenig können di Vertreter der Regierung Cipherpol dann sich da einmischen. Es kann auch kein Kriegsrat zu stande kommen in dem Shichibukai Bewerbungen angenommen und Besprochen werden können.

Das ganze Thema ist eigentlich ne Ingame Angelegenheit wo der Staff ein Auge mit drauf halten sollte aber das ihn eigentlich nur unnütz belastet.

Wer sich mal Ruffy's Werdegang ansieht weis, dass der sieg über 2 Shichibukai vertuscht wurde... naja zumindest wurde der erste sieg versucht zu vertuschen. Der über Arlong einem der fischmenschen Piraten die auch schon mit bei den 'größeren' mitgespielt haben ist auch in der Versenkung gelandet.

Zur Zeit sagen mir die Steckbriefe oft jedoch nichts um ehrlich zu sein. Klar sind einige harte kämpfe ausgefochten worden aber das wofür der Steckbrief steht seh ich nicht abgedeckt.




Naja aber in erster Linie finde ich sollten 'feindlich gesinnte Fraktionen' wie sich die meisten hier ja betiteln, die finger von den Npc's anderer Fraktionen lassen. Wenn Piraten vor uns fliehen müssen sie nicht zur selbstdarstellung unsere Npc's benutzen. Schon gar nicht wo es mal hieß, dass Npc's gekauft werden müssen.


Zuletzt von Akira am Mi 30 Jan 2013 - 1:03 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast

Anonymous


Befehlsgewallt Marine _
BeitragThema: Re: Befehlsgewallt Marine   Befehlsgewallt Marine EmptyMi 30 Jan 2013 - 1:02

Ach komm Al ernsthaft? So billig willst da jetzt drum herum reden.
Natürlich gibt es einen Unterschied zwischen nem Blue und der Grand Line, denn das Kopfgeld das man erringt hat ja auch vor allem etwas mit den Gegnern die man schlägt zu tun. Wenn man jetzt den East Blue ansieht auf dem Smoker von der Marine her als Typ schon ne verdammt große Nummer war hat man zumindest mal nen groben Eindruck wie die gefährlichen Gegner auf den Blues so aussehen
Arlong hat ja mehr als ein Jahrzehnt lang eine ganze Inselgruppe beherrscht und sonst was abgezogen und selbst da kamen keine ernsthaften Gegner der Marine und das Kopfgeld betrug gerade mal 20 Mio´s
Und jetzt komm mir nicht mit dem Quatsch der South Blue wäre nun um ein vielfaches härter, der East Blue mag der schwächste Blue sein aber die wirklich harten Kerle sind beinahe ausnahmslos auf der Grandline zu finden (und dazu zählen auch selbst Typen mit nem Kopfgeld die weit unter dem eines der Supernovae liegen), wäre das anders würden Piraten ja zum South Blue segeln und nicht zur
Und aggressives Verhalten schön und gut, wenn ich mit nem Baseballschläger in den Kindergarten renne und die Knipse dort vermöble bin ich dann später im Ghetto der große Macker? Ist das diese Logik die ich durch einen Denkfehler übersehen habe?^^
Nach oben Nach unten
Gast

Anonymous


Befehlsgewallt Marine _
BeitragThema: Re: Befehlsgewallt Marine   Befehlsgewallt Marine EmptyMi 30 Jan 2013 - 2:04

Für euch mal so als anhaltspunkt. Die 11 vielversprechensten Piraten der Grnadline stammen alle aus den Blue's. Sie halten die gesammte Welt in Atem. selbst di neue Welt wo die schlimmsten rum hängen.

Im endeffekt kommt es aber auf die Taten an sich an udn was sie bedeuten. einen Arlong kann di Marine nicht mit 50 oder 80 Mio absägen vorallem dann ncihtw enn sie den schon zwischen hatten. Jetzt mal ungeachtet das Arlong ein fioschmensch ist und das das Bild der Regierung was den Rassismus angeht nur noch weiter verstärkt hätte, war Konomi und Co eine Inselgruppe die nicht zur Regieung gehörte. Sonst wären da auch mehr Schife der Marine unterwegs gewesen.

Di Kopfgelder stehen nur für VErbrechen und die Bedrohung gegenüber der Weltregierung und ihren 170 Mitgleidstaaten.

Wenn ein Pirat die befreiten Länder der Revolutionäre auf den Kopfstellt und die Regierung an die Länder nicht heran kommt juckt die das reichlich wenig.
Erst wenn die chance besteht, dass die Regierung das Land wieder für sich gewinnenkann wird Pirtat der dort alles auf den Kopf gestellt hat zum staatsfeind erklärt.



Auch Blackbeard der Drum/Sakura umgekrämpelt hat als es nicht unter Wapol's Herrschaft stand ... die Regierung hat keinen Finger krum gemacht weil dies nicht unter einer Dynastie herrschaft geschehen ist. auch weil noch nicht klar war ob das Land sich wieder der Regierungg anshcliesst. Blackbeard hat für diese aktion auch kein Kopfgeld erhalten.


Gewisse Dinge publiziert die Regierung nicht bzw. will nicht mit einem Steckbrief schlafende Hunde wecken. Es wird sogar darauf speckulliert dass sich die Piraten unetraeinadner slebst zerfleischen und sich das Problem damit erledigt hat oder die Shichibukai den oder diejenige in die Finger bekommt.


Aber jeder steckbrief ist ein zugeständnis dass man diesen Pirat nicht erwischt hat. Deswegen ist das nicht soo praktisch für die Regierung und drückt die Steckbriefe auch. da ist es eigentlich egal wo man ist. Aber wie egsagt diese aspeckte gehen heir komplett verloren. Deswegen kommt es drauf an wo ihr seid. Das streben zu den Orten (Unicon) ist eigentlcih das was das Kräftegleichgewicht verschiebt. Wäre das One Piece im Southblue würden alle dort danach suchen. Es wird aber am Ende der Welt Unicon vermutet. Also jagen alle mit ausgestrecken ellbogen dortin. Angebot & Nachfrage ist da entscheidend.
Nach oben Nach unten
Gast

Anonymous


Befehlsgewallt Marine _
BeitragThema: Re: Befehlsgewallt Marine   Befehlsgewallt Marine EmptyMi 30 Jan 2013 - 2:14

Zu Arlong und dem Blue sowie Konomi....man hat im Blue nur äußerst äußerst selten mehr als 1 Marine Schiff in der nähe einer INsel gesehen....also gilt das Argument...Konomi gehörte nich dazu deshalb war da nur 1 Schiff (was übrigens von Arlong gekauft wurde um ihn inruhe zu lassen) nicht als aussage, das das der Weltregierung egal ist.

Was auf Drum passiert ist, mir kamm es nicht so vor als hätte irgendjemand ausser die Bewohner und Warpol davon gewusst, sons hätte Sengouk oda ein anderer zumindes sein Namen gekannt, weil das ja noch vor der niederlage von Croocodile und der suche nach einem neuen Shichibukai war.


Klar gewisse Dinge werden verschwiegen, das sind dann aber viel eher so Dinge wie der Aussgang des Krieges, nicht umsonst wurde die übertragung von allen unterbrochen als Buggy begann zu den Leuten zu sprechen.

Aber was du hier machst ist davon auszugehen das die Weltregierung und die Marine eine Organisation des guten wären, wobei Oda mehrmals deutlich gemacht hat das weder Piraten noch Regierung als Gut und Böse angesehen werden können und dies ausschließlich im Auge des betrachters liegt.

Dadurch das die Weltregierung irgendwann mal ebend die WELT unter ihr Regierung brachte wird sie nun von den meisten als gut angesehen und Piraten und Piraterie sind nur böse weil diese Regierung das von ihnen behauptet.
Natürlich die Marine muss einen gewissen anschein wahren, aber grad durch leute wie Akainu dürfte klargeworden sein, das es der Weltregierung bzw den 5 Waisen egal ist was die Marine tut solange sie nicht gegen ihre Befehle handeln. Und ich kann mir vorstellen die sehen wie folgt aus:

~ Benehmt euch vor der Bevölkerung vornehmlich
~ Vernichtet unsere Feinde
und noch so ein paa mehr dinge, aber das sind alles details, worauf ich nur hinaus will ist, das die Marine ausschließlich nach außen gut wirkt, deshalb gibt ees doch auch soviele Soldaten und Offiziere, die von ihren Vorgesetzte oder ihren Kammeraden schon mehr als einmal enttäuscht wurden.
Nach oben Nach unten
Gast

Anonymous


Befehlsgewallt Marine _
BeitragThema: Re: Befehlsgewallt Marine   Befehlsgewallt Marine EmptyMi 30 Jan 2013 - 2:37

Bist ja recht fix mit behauptungen ohne meine texte zu lesen. Respecktd a bsit du shcnell drin.


Hättest du dich hier mal durchgelesen und nicht nur überflogen wüsstest du dass ich nicht nach gut und böse messe sondern hier nur bewirken will dass die Marine nicht als papaschlumpf für die Piraten agieren soll.. also genaus das gegenteil von dem was du da von dir gibst.
Gerechtigkeit ist nichts gutes. aber es ist das Motto der Marine. Oda stellt sie nichta sl Böse sondern als menschlich da. er zeigt dass jeder seine eigene auffassung von Gerechtigkeit hat. azuka wäre ne Mustersoldatin der Marine. Genauso wie Al. Zumindest nach dem was die hier im Rpg bisher geliefert haben.

Die Marine ist wie alles im stätigen Wandel. Sie hat sich nur wie du an Puddingknie und vielen anderen bis hoch zu Akainu sehen kannst dem Schutz der Weltbevölkerung verschrieben. Bei akainu schwer zu glauben aber alle shcützen das Gefüge dass der Welt diesen Frieden der auf Sklaverei und Dynastien aufgebaut ist sichert. Einfach nur weil die Alternative noch mehr Krieg und Tote wäre.


Deswegen wird Corby und Meppo stark in den Vordergrund gedrängt. Genauso wie Smoker und Tashigi. Der großteil der Leute in der Maine die aktiv dabei sind und ansatzweise was zu sagen haben sind keine kriecher wie Ratte oder Hypnotisiert/traumatisiert wie Cptain Morgan der von Captain Black zerstückelt worden ist.



Die Marine ist eine Militärische Schutztruppe. Greifst du die an... hast du verkackt. die Marine hat sich zwar mit der Konomi Insel befasst aber der letzte Marine den Arlong zu gesicht bekommen hatte war Admiral Kizaru. Wenn ich mir ansehe waie rapide der Aufwand plötzlich abgenommen hat um Arlong dingfest zu nehmen obwohl der Im Eastblue genauso herrschaftspläne wie shiki oder Don Creek geshcmiedet hat .... denk ich mal nicht dass die Regierung den da hätte Freiherum laufen lassen hätte. don creeks Armada war zb größer als die von White beard. ein Fischmensch der sich den Park vom Sabaody Archipel mit sienem Namen drauf im Eastblue (Der aussicht der Regierung gesehen stärkste Blue) dahin setzt ... das ist schon eine klare Kampfansage und wahrscheinlich der einzige Grund warum sie überhaupt Schiffe entsannt haben. Kapitän Ratte war nicht der Erste Offizier der dort antanzte. Puddingknie wurde vorher versenkt. Genauso wie andere schiffe der Marine. Die haben nicht endliocs schiffe die die versenken lassen können. gerade nicht in den Blues. Puddingknie war wenn mich nciht alles täuscht sogar noch aus dem Hauptquartier der Marine. Ratet war nur ein Stützpunktleiter in den Blues. Also die ernsthaftigkeit trotz dem steigenden widerstand der fischmenschen (und namis karten) wurde immer geringer. Kizaru -> Puddingknie -> Ratte.

Dass sie ihm überhaupt ratte auf den Hals gehetzt haben ist schon verwunderlich aber irgend einen grund hatten die da um sich avon zu distanzieren. Zumindest hat sich niemand mhr darum wirklcih gekümmert.


Sengoku kann nicht alle sim Blick habn. Es gibt die ganzen Stützpunkt kommandanten nicht umsonst. Die Marine wusste slebst dass Corby auf einem Piratenshciff gearbeitet hat und kannte seinen ganzen lebenslauf. Zorro sagte mal, dass die Marine ein extremes Informationsnetzwerk hat wo die über jeden bescheidwissen (wahrscheinlich auch nur im Blue) da ist es schwer gerae wenn der 2 Kommandant von Whitebeard den kerl verfolgt nichts von dem neuen Piraten mitzubekommen. Whitebeard stand unter beobachtung da wird der zirkus nicht ungesheen geblieben sien. entweder ist Black beard innerhalb der Marine gedeckt worden (Zb. Durch jemanden wie Vergo) oder aber Sengoku wollte auch nicht all zu viel über seine Informationen von Black beard reden. Letzten endes darf einem ein shichibukai nicht auf der nase herum tanzen. GErade dass dort piraten wieder abspringen ist recht heikel und ein shclag ins gesicht für die regierung. Sengoku 'Der stratege' wird da wohl kaum hingehen und sagen 'war das nicht der no name pirat aus der neuen welt über den wir noch nchts wissen der aber ganz drumm verwüstet hat und von feuerfaust Ace gejagt wird? Der war doch bei White beard!'



Das sind so kleine mysterien wie sowas zu stande kommt aber seit Vergo nehm ich s einfach hin dass dort fragwürdige Sachnen statt finden und mach mir oft nicht mehr die gedanken warum das so ist sondenr nru welche auswirkungen das hat bzw wie di regierung da damit umgeht.
Nach oben Nach unten
Gast

Anonymous


Befehlsgewallt Marine _
BeitragThema: Re: Befehlsgewallt Marine   Befehlsgewallt Marine EmptyMi 30 Jan 2013 - 12:16

Gérard schrieb:
Es gibt eine ganz einfache Lösung für die Marine:

Bewegt eure Ärsche selbst in die Abenteuer der verschiedensten Fraktionen und ladet sie zu euren Abenteuern ein.

Den soweit ich das System verstanden habe geht es genau darum, die GM und NPC angebote einzubringen habe ich so verstanden, das dies darum geht, wen sich keine andere Piraten Crew, Marine, CP Einheit usw findet die das übernehmen will.

Ich sehe hier zig offene Abenteuerthreads in dennen soga dazu eingeladen wird als Marine oda sonswas dem Abenteuer beizutretten, dann tut das doch auch einfach.

Ich nehme mal Saemon als bsp, wen der sich zbs für das Abenteuer der Devils als Marine Char zur verfügung gestellt hätte, würden die verdammt ins Schwitzen kommen und hätten echt probleme. Es wäre weitaus spannender, die Kopfgelder wären gerechtfertigter usw usw....

Würd ich n Marine Soldaten spielen ich würd an jedem verdammten Abenteuer Teilnehmen andem ich teilnehmen kann Very Happy


Insofern man erwünscht ist.
Gab auch schon Fälle da wollte man nicht dass jemand teil nimmt, weil man schon vor Beginn mit einer Niederlage gerechnet hat.
Selbiges bei unserem Shellstown Abenteuer. Es sollte ne recht große Sache werden bei welcher diverse Crews aller Fraktionen teilnehmen könnten und doch ist die Zahl der Anmeldungen recht überschaubar.

Zum Thema an sich hab ich noch nicht viel zu sagen. NPC's sin in der Regel nun einmal die Deppen vom Dienst. So war es immer und wirds auch noch ne Weile bleiben.

Was den Titel angeht... Ein Pirat auf der Gl schmunzelt nur amüsiert über die Taten von jemandem der in den Blues für Aufruhr sorgt, insbesondere wenn dieser eben auf der Gl noch nichts erreicht hat. Vor einem Samurai müssen Piraten sich fürchten, demnach braucht er einen entsprechenden Ruf und diesen erlangt man NICHT in den Blues - völlig egal in welchem.
Die Stärksten tummeln sich auf der Gl, demnach ist jemand, der nur in nem Blue Mist baut nicht ernst zu nehmen, da man den Eindruck bekommen könnte, er drückt sich vor den richtigen Herausforderungen.
Nach oben Nach unten
Gast

Anonymous


Befehlsgewallt Marine _
BeitragThema: Re: Befehlsgewallt Marine   Befehlsgewallt Marine EmptyMi 30 Jan 2013 - 13:20

Zu der Sache mit Drumm. Das Reich war eigentlich ein Mitgliedstaat der Weltregierung, jedoch ist Wabol ja zu fort geflohen als die Piraten sich nährten (oder mit ärger begannen) und hat dabei sogar die heimat aus dem Blick verloren und sich dann auch spontan eine Zeit lang als Pirat bezeichnet. Er hatte demnach womöglich gar nicht die gelegenheit meldung zu geben oder wollte keine geben um das gesicht zu bewahren. Die bevölkerung hingegen erlitt zwar auch etwas Schaden, jedoch wurden sie so von Wabol befreit. Womöglich haben sie daher vielleicht nicht meldung gemacht, so wie es offenbar nicht mal zu den Oberen durchsickerte, dass Ruffy später Wabol von seinem Land weggescheucht hat. Weiterhin scheint Drumm eigentlich nur eine Insel mit ein paar Dörfer oder kleine Städte zu sein, bei der die Insel auch ziemlich klein wirkt (zumindest von dem, was wir sahen). Vielleicht kam die Geschichte mit BB nicht zu sengok hoch, da das Reich zu unbedeutend war (anders hätte es sein können, wenn BB ganz Alabaster mit den vielen und großen Städte und Armee aufgemischt hätte) und zudem selbst die Zeitung offenbar nichts erzählte.

Bei den Konomi-insel scheint es auch entweder ein Gebiet zu sein, der nicht zu der Regierung gehört oder wäre nur eine Provine da die zuständige 16. Einheit offenbar auf einer anderen Insel die Basis hatte. Auch kennen wir puddingsknie können nicht, da er Verletzt wurde ehe er handeln konnte (er fiel zwar um, doch wirkte es nicht so als ob er nichts mehr machen könnte) und dann auch das Schiff versenkt wurde. Und gleich darauf war ja Ruffy da, die Marine hatte also keine Gelegenheit eine neue Maßnahme zu ergreifen, zumal Ratte da ja im Spiel war.

und zu derAussage das wir marinespieler ja selber die Hintern bewegen und uns bei den Abenteuer der Piraten melden sollen.

Wie bereits gesagt wurde, gibt es rund doppelt so viele Piraten wie marineleute. Von den marineleute sind zudem viele immer in einer einzigen Crew, die dann natürlich auch nur bei einem einzigen Abenteuer mitwirken können (die 99. Devi hatte z.b. um die 10 Mitglieder, jedoch sind alle bis auf drei innerhalb des aktuellen Abenteuer/ zwei Monate gebannt wurden, haben aufgehört oder wegen Streit die Crew verlassen und bilden eine neue).Dann gibt es auch einige Marineeinheiten die sich erstmal wieder organisieren, aufbauen oder die nächsten Schritte planen müssen. Und natürlich sind wir dann auch auf die 4 Blues verteilt (im South Blue z.b. war die 99 bisher die einzige Einheit, eventuell bleibt bacchus einheit im Süden, dafür gibt es dort bis auf Al keine aktuelle Piratenbande).

Zusätzlich zu dem Personalmangel und der Aufteilung auf die Blues (Taito wollte soweit ich weiß die 99. nach briss zu der Gl fahren lassen, dass geht mit unseren jetzigen Stand wegen den Personalregeln aber nicht), wollen eventuell die marineleute auch mal ihre eigenen Dinger drehen, anstatt eventuell immer die Verlierer bei den Piraten zu sein oder je nachdem wie stark die Piraten sind entweder hoffnungslos unterlegen oder Überlegen ist,, wie z.b. Saemons gruppe gegen natsus gruppe damals oder eventuell die 99. jetzt gegen Al (oder wenn man es einfach so dreht, das die marinespieler nicht die geringste Chance haben, wobei ich auch zugeben muss, dass die ganzen Kämpfe gegen Npc-riesen tiere mir auch erstmal genug sind und ich mal lust hätte gegen einen ebenbürdigen menschen zu handeln,).

Da könnten aber auch die Verbrecher sich beschweren, wenn man immer die als Npc gegner nehmen würde.

Aber zurück zum Thema.

Wie gesagt finde ich es unpraktisch für die Piraten, wenn die Marinespieler ihren Kg bestimmen sollen, sofern im Ausgleich nicht die Verbrecher den aufstieg von uns Regierungshunde mitbestimmen dürfen. Zumal ja dies eigentlich die Staff regelt und es somit doppelding wäre.
Lediglich um die Staff zu entlassten, solltees nötig sein, wäre dies eine Möglichkeit. Aber selbst dann sollte man es nicht Stur nur alle paar Monate machen, sondern wenn der User die karriereleiter vorschlägt. Er also von selbst die Initiative ergreift und genügend Dinger für dem Aufstieg vorzeigt. Ruffy wurde der marinezentrale auch erst richtig bekannt, als Ratte nach Arlongs niederlage die Meldung gab und verlangte dass ein Kg ausgesetzt wird (wie die dann die Info über den Sieg von Buggy und Creek erfuhren ist eventuell nebensächlich, vielleicht bemerkten sie es früher oder haben erst bei nachforschung dies erfahren).

Und meinst du dann beim Treffen auch, das man sich Ingame treffen sollte oder im out besprechen würde? Denn keichi ist nur ein Obermaat (und soll eigentlich wenig Lust auf einen offiziersposten haben, da es zu stressig wäre, man Führungsqualität verlangen dürfte und zudem andere nervige Aufgaben bedeuten könnte, ein niedriger nachläufer hat es da einfacher und womöglich weniger Stressiger [außerdem kann er bei fehler die Schuld an den Vorgesetzten abschieben, da dieser ihn ja kontrollieren müsste^^]), womit er im Kriegsrat eigentlich nichts zu suchen hat (außerdem wäre mesu mit den 1k do auch eine mögliche Person, zumal wir beide bei Al astehen und er [trotz niedrigeren Rang] die leitung der Crew übernehmen soll).

Bei der Marine ist es ja auch vergleichbar, dass nicht mit jeden kleinkramm die Personen aufsteigen, wie es z.b. bei mir war, wo Taito nach jedes Abenteuer den Aufstieg von uns vorschlug (wobei bei mir sogar der Fehler war, dass man mich glatte 2 Ränge auf einmal aufsteigen ließ, da man vom falschen aktuellen Rang ausging), obwohl mir Persönlich dies zum Teil zu schnell oder einfach ging (erledigen einen Piraten der eine Insel eingenommen hat und steigen dafür auf?).
__________

Und zu der Npc-sache. Ich sagte es bereits, ist ein Gm im Spiel hat er ja die Kontrolle übr die Npc.

Und wie ich es bisher ständig sagen musste, wenn ich als Gm die Npc-als gruppe auftreten ließ (meine Liebliongsaktion wirklich die Zahlenmäßige Überlegenheit der kleinen Fische auszuspielen zu versuchen und Gegner in scheinbar ausweglosen Situationen zu zwingen, die jedoch von den Spieler ständig übergangen wurden).

Nur der Gm darf über die Npc bestimmen. Nur der Gm darf entscheiden ob ein Angriff diesen trifft oder nicht. jeder Angriff auf einem Npc (egal ob es ein namenhafter großer Npc gegner wie etwa ein boss oder Kerkerwächter oder die No-names sind) mit Gm im spiel, müsste genau so geschrieben werden, als wenn man einen Chara von einen anderen Spieler angreifen würde, wie etwa "sollte dies gelingen, versucht das durchzuführen oder die was wäre wenn schreibweise".

Zumindest so wie ich diese Regel bei den Npc verstehe könnte ein Unfairer, powergamer Gm sogar die No-names theoretisch hundert mal stärker darstellen, als die Spieler selber sind (nur mit besondere Fähigkeiten ist es immer kritisch, da ein Spieler eventuell die kraft dann später bewerben möchte oder die kraft erst angenommen werden müsste). Nur würde diese Unfaire qweiße wohl zu beschwerden und den Verlust des Posten oder bann bedeuten.

Allerdings stimme ich auch zu, dass man die no-name leute auch mal etwas stärker darstellen könnte, als wie nervige Fliegen. Es hieß zwar das ein einfacher Soldat mit Gewehr eine kampfkraft von etwa 10 hat (da kommt also sogar das Gewehr hinzu). Wenn man sich aber mal die Fillerfolge anschaut, in der Corby in das Hq kommt und das Training der Elitesoldaten (die alle trotzdem den gleichen Rang haben dürften, wie ein normaler Soldat in den Blues) anschaut, müsste man annehmen dass diese auch Gewaltig mehr Do haben (müssen z.b. 1000 Liegestützen oder Laufrunden machen, bekommen harten Kampftraining mit Schwerter z.b., da müssen sie körperlich einfach fit und stark sein) und besser kämpfen können müssten.

Wenn ein Name-chara auf No-name Chara trifft besiegt er diesen meistens ohne Probleme (egal welchen Rang die haben, wie etwa bei Enies Loppie wo fast alle Leute kaipten oder so waren und trotzdem nicht die geringe Chance egen die Strohhüte, selbst gegen nami, hatten oder beim Gipfelkrieg, wo Rufy eine Ranghohe person nach denn anderen mit einem Schlag los wird), Wenn aber no-name auf No-name trifft dann sind die meistens ausgeglichen (Marineeinheit von lougetown vs Buggys bande oder Whitebeard vs Regierung).

Da könnte man wirklich überlegen, ob man die Do-stöärke der Elite-npc nicht erhöhen kann (100 do ist doch lächerlich im Vergleich zu dem, was ein Spieler bekommen kann, sogar ein neuling ist stärker als jeder einzelne Elite-npc) und dann auch die Npc-soldaten in den Abenteuern stärker darstellt (ich z.b. ließ mir bei der Karateinsel selbst ein Arm von einem npc den ich selber steuerte zertrümmern, da ich es als lächerlich empfand diesen ohne probleme zu bezwingen, jedoch selber nicht wusste wie ich den kampf selber glaubwürdig darstellen konnte).

Zitat :


Naja aber in erster Linie finde ich sollten 'feindlich gesinnte Fraktionen' wie sich die meisten hier ja betiteln, die finger von den Npc's anderer Fraktionen lassen. Wenn Piraten vor uns fliehen müssen sie nicht zur selbstdarstellung unsere Npc's benutzen. Schon gar nicht wo es mal hieß, dass Npc's gekauft werden müssen.

Der letzte Satz wirkt irgendwie Fehlerhaft. Es stimmt das Npc gekauft werden können, aber nur wenn sie die eigene Mannschaft stärken sollen (was mit 100 Do als elite jedoch nur ein Tropfen Wasser in einem Vulakn wäre, da man selbst in Massenansturm denen entweder ausweicht oder wie Fliegen zerschlägt). Npc für Abenteuer zu kaufen muss man nicht, zumal dies dann womöglich wieder lächerlich wäre, da man Exp ausgeben müsste um dann im Abenteuer überhaupt gegner zu haben (die womöglich eh nichts nennenswertes tun).

______________

Und zu Saemons aussage.

Zum teil dürfte es stimmen, das jemand auf den Blues nur belächelt wird (Falkenauge sagte selber dass Zorro sich zwar im East blue einen namen machte, jedoch dies auf der Gl nichts bedeutet. gegenüber Mr 1 sagte Zorro allerdings, dass er sich im north Blue einen namen machte und dort als der gefährlichste Kopfgeldjäger galt).

Allerdings verhindert die aktuelle Gl-regel dass selbst jemand wie du oder Al auf die Gl können, wenn sich ihre Crew praktiosch auflöste und man somit die verdammte Job-vorraussetzung nicht erfüllen kann (obwohl mehr leute variantze B, dass man 500 Do und kaipten und navi braucht, wählte, wurde glaube variante A genommen, dass man 800 Do und 4 berufe benötigt). Solange man immer damit rechnen muss dass ein user aufhört oder gebannt wird, kann man eigentlich die Gl vergessen, da immer wieder die ganzen vorraussetzungen im Weg stehen.
Nach oben Nach unten
Gast

Anonymous


Befehlsgewallt Marine _
BeitragThema: Re: Befehlsgewallt Marine   Befehlsgewallt Marine EmptyMi 30 Jan 2013 - 14:11

Saemon schrieb:


Insofern man erwünscht ist.
Gab auch schon Fälle da wollte man nicht dass jemand teil nimmt, weil man schon vor Beginn mit einer Niederlage gerechnet hat.
Selbiges bei unserem Shellstown Abenteuer. Es sollte ne recht große Sache werden bei welcher diverse Crews aller Fraktionen teilnehmen könnten und doch ist die Zahl der Anmeldungen recht überschaubar.

Zum Thema an sich hab ich noch nicht viel zu sagen. NPC's sin in der Regel nun einmal die Deppen vom Dienst. So war es immer und wirds auch noch ne Weile bleiben.

Was den Titel angeht... Ein Pirat auf der Gl schmunzelt nur amüsiert über die Taten von jemandem der in den Blues für Aufruhr sorgt, insbesondere wenn dieser eben auf der Gl noch nichts erreicht hat. Vor einem Samurai müssen Piraten sich fürchten, demnach braucht er einen entsprechenden Ruf und diesen erlangt man NICHT in den Blues - völlig egal in welchem.
Die Stärksten tummeln sich auf der Gl, demnach ist jemand, der nur in nem Blue Mist baut nicht ernst zu nehmen, da man den Eindruck bekommen könnte, er drückt sich vor den richtigen Herausforderungen.


JA das Problem mit dem Erwünscht sein kenne ich, ich bin da jedoch knallhart. Ein RPG Forum ist etwas indem alle zusammen spielen sollten. Wer immer nur sein eigenes Ding durchziehn will der hat meiner meinung nach in einem Forum wie diesem, wo jeder Thread jedem zugänglich ist, nichts zusuchen.
Und zudem, grad die Marine hat die möglichkeit, vorallem wen Königreiche und so angegriffen werden, das sie allamiert werden.
Vllt sollte man über eine Regel nachdenken, das die Erstellung eines Abenteuers nicht zwangsweise auch dazu führt das man dieses besteht. Zudem, nur weil man mal n Kampf verliert dies nicht bedeutet das man sofort auf die GL flüchten muss(übertreibung^^). Aber das is ja nich das Thema.

Was deine Auslegung angeht, ich denke das gilt viel eher für die Neue Welt, als die Grand Line. Wen du zbs wirklich den gesamten South Blue (war glaub ich der stärkste) erobern würdest, und ich meine tatsächlich erobern nicht nur wie Don Creek hier und da mal Plündern dann wäre das schon etwas was auch auf der Grand Line die Runde machen würde. Ok die riesigen Fische würden evtl immernoch Lachen, aber das LvL der Super Nove würdes du damit sicher überscchreiten.


Und Akira: Nein ich sah nur kein Sinn darin weiter auf die NPC einzugehen, den der Normale Marine Soldat ist einfach ein schwächling. Das ihr mit euren 1000Do (nur n bsp) Kabinenjungen, noch nicht aufgestiegen seid ist natürlich blööd, aber deshalb kann man nicht sagen das ihr nun das Maß seid andem ihr gemessen werden sollt. Normalerweise dürftet ihr euch auch nichtmehr auf den Blues aufhalten, sondern solltet mit der Power zumindest einfacher Soldat auf der GL sein oder gar schon auf der Neuen Welt. Ich würde daher viel eher über die Beförderungsmöglichkeiten nachdenken.So das auch einmal ein paa Offiziere entstehen.

Und Keichi sprach grad die Elite-Soldaten an. Ich denke die haben auch um die 1000 Doriki, aber sie sind die Verteidigung des Hauptquartiers und die Einheit an Normalen Soldaten die sich in der Neuen Welt aufhält. Vllt auch noch auf den Letzen Inseln der Grandline, dort könnte man sie einführen, fände ich auch sehr spannend, solch einen Trupp zbs irgendwann auf dem Sabaody Archipel zu begegnnen^^
Nach oben Nach unten
Gast

Anonymous


Befehlsgewallt Marine _
BeitragThema: Re: Befehlsgewallt Marine   Befehlsgewallt Marine EmptyMi 30 Jan 2013 - 14:48

Gerard: Ist aber Fackt. die Umstände im Rpg haben dazu geführt dass die ganzen Mannschafter überpumpt sind. Das ist leider so. Warum sollte das bei den NPC's anders aussehen?

die allgemeine Situation führt ja dazu und nicht die entscheidung eines einzelnen. Die Mmeisten von uns haben Berufe die auf See notwendig sind. Arzt, Zimmermann, Navigator. Also alles was ein Kapitän nicht unbedingt macht. Theoretisch könnte jeder mit 2000Douriki eine eigene Division führen aber wie du bei Saemon schon gemerkt hast. häufig wird die Teilnahme da auch abgelehnt und lieber NPC's der Regierung genommen.


Deswegen denkei ch ist es am sinnvollsten wenn Piraten keine Marine, CP oder Armee Soldaten mehr als NPC's bekommen.
Dann widmen sie sich hoffentlich mehr realen Feinden und nehmen auch mal reis aus in Richtung Grandline oder einen 'schwächeren Blue'. dne Blue zu wechseln hat häufig auch den Nachteil, dass man dann sein schiff zurück lassen muss was wieder ein rückschlag/Hindernis für die Crew ist. Und gerade von diesen Hindernissen haben wir zu viele ungenutzte.

Die meisten Piraten/ Revolutionäre haben in ihren Steckbriefen stehen wie sie von der/den Regierungen 'vertrieben' wurden. Aber die einzigen die dazu in der Lage sind werden gekonnt mittels Outgame Aktionen umgangen.

Dass einige nicht an Abenteuern mit teilnehmen dürfen hat auch noch andere Gründe, die man mal in Angriff nehmen sollte aber solange ein Problem nach dem anderen mit so Notlösungen wie NPC's (wozu auch die Gamemaster dazu gehören) benutzt werdenkönnen wird sich wohl niemand diesen Problemen stellen um sie zu beheben.


Ds 'feind Npcn'' zu verbieten ist nur in Schritt dahin den Kontakt wieder her zu stellen. Nicht die Leute auseinander zu treiben.
Nach oben Nach unten
Gast

Anonymous


Befehlsgewallt Marine _
BeitragThema: Re: Befehlsgewallt Marine   Befehlsgewallt Marine EmptyMi 30 Jan 2013 - 19:11

Dann sollte man eine Regel schaffen, wen sich nach 2 Wochen oda so keiner Gefunden hat der als Feind teilnimmt, dann ist ein NPC Nutzung bzw anspruch von GM der nur NPC spielt möglich.

Aber selbst dann, nur weil ihr als vereinzelte so hoch gepusht seid, selbs wen ihr 100 Marine Spieler mit 2000Do wärt...das würde nichts ändern...dann wärt ihr die 100 Ausnahmen von Hundertausenden bei der Marine, die vermutlich bald befördert werden.

Wie gesagt ich wär auch mal dafür Beförderungen zu ändern und evtl soga für die Marine die Grandline Begrenzung abzuschaffen. Immerhin können die ja hin und her reisen wie es ihnen passt und durch den Calm Belt. Also warum sollten sie probleme oda schwierigkeiten haben irgendwo hinzukommen
Nach oben Nach unten
Gast

Anonymous


Befehlsgewallt Marine _
BeitragThema: Re: Befehlsgewallt Marine   Befehlsgewallt Marine EmptyMi 30 Jan 2013 - 19:48

Muss man ständig alles mit regeln verzieren? Zu viele Regeln können auch abschrecken. Besonders kann es stören wenn man sowieso sieht, dass sich innerhalb der 2 wochen keine melden weil z.b. niemand taugliches in dem Blue oder der umgebung gibt (z.b. Gl, soll man für jede insel dann ständig warten das eine andere gruppe kommt?), weil z.b. bereits alle in Abenteuer verstrick sind oder es keine passende Mannschaft vor Ort gibt (aktuell wäre im south blue nur Al`s Gruppe als Piraten und die 99. als marine da, sollen wir uns deswegen ständig gegenseitig anlegen, auch wenn immoment noch stark ersichtlich ist, wer Überlegen ist?

Ich habe es schon mehrmals hier erwähnt, dass ich nicht zwingend dafür bin, eine Sperre einzudonnern, wer die gegner sein dürfen, allerdingas dass man die Npc trotzdem mal etwas stärker darstellen könnte (besondersd wenn sie Zahlenmäßig Überlegen sind und man nicht gerade ty
Und dann mit der Stärke von uns niedrig rangigen. Dass entspricht gut dem, worüber ich gestern auch mit Al sprach. Hier haben Ränge keine bedeutung, was mir zum teil gefällt, da es jemanden ermöglicht, so stark wie ein Admiral zu werden, aber offiziell nur ein Maat zu sein, weil man nicht für den hohen Posten geeignet ist. Z.b. ist er ein schlechter Führer/ kann schlecht entscheidungen für Gruppen übernehmen, kann nicht in Gruppen arbeiten da er nur an sich denkt, ist total Dumm, kann nicht richtig schreiben und lesen, kann sich die Namen, Gesichter oder Ränge von den ganzen Leute schlecht merken, ist zu schüchtern/zurückhaltend als dass er mal richtig brüllen und sich so autorität schaffen kann. All dass sind eigenschaften die bei einer Führungsposition möglichst nicht vorhanden sein sollten weswegen ein starker Kämpfer der womöglich mehrere dieser Eigenschaften in sich vereint womöglich niemals ein Offiziersposten haben könnte. Zumindest würde er dann wohl kaum die leitung der Gruppe übernehmen.

Aber genau da ist auch das Problem bei diesem System. Weil Ränge KEINE bedeutung haben. Ich habe es gerade gesagt, dass mir dies eigentlich etwas gefällt, da es endlich mal die möglichkeit bietet, meinen Chara so zu entwickeln und darzustellen wie ich es gerne hätte, ohne dadurch die Kämpferische Fähigkeit des Charas zu behindern (in fast allen Foren, egal ob op, Naruto, Bleach heißt ja guter Kämpfer= hoher Rang, obwohl Hoher Rang= Führungspersönlichkeit bedeutet). Auch kann die Marine wirklich mal (würden genügend Spieler da sein) gleichwertig mit Piratenbanden sein, da ich auch genügend Foren kenne, wo z.b. eine ganze mannschaft von 5-10 mann 400 Mille kg haben und somit auf Admiral-niveu sein könnten, die marinemannschaft jedoch maximal 1 Kaipten, Admiral in der Crew haben darf und die niedrigen Ränge auch als schwach gelten. Da haben dann die Marine-crews dann immer die A-karte da sie niemals gleichwertig sein könnten.

Jedoch hat dies denn nachteil, dass später Jeder, egal welchen Rang er hat auf Admiral-niveu sein könnte und dass wiederum würde dazu führen, dass garantiert die Spieler diesen Rang in`s Lächerliche ziehen, da sie keinen Respekt zollen (kenne es auch zu genüge, dass Leute die gleichstark sind, keibnen Respekt gegenüber den Rang zeigen, da sie durch spielsystem potential gleichstark sind, obwohl in der Serie dieser Rang geachtet/gefürchtet/respektiert wird).

Zumal sogar die Gl-regel einem praktisch zwingt wirklich stark zu werden und eher wie Zorro, Ruffy, Sanji zu sein (um z.b. auf die letzte Insel vor den Archipelen zu kommen, braucht man etwa 2,8 oder 3k Do), womit es kaum ginge, eventuell eher wie nami oder Lysop zu sein.

Darum hatte man auch kurz gemeint, dass man eine Art Rang-bonus oder ähnliches zufügen könnte, dass die Ränge interresant werden, jedoch war noch keine idee wie dies genauer aussehen könnte,. Am Ende könnte dies wieder darauf aus sein, dass man nur stark ist, weil man den Rang hat und man nicht den Rang hat, weil man stark ist.

Nach oben Nach unten
Gast

Anonymous


Befehlsgewallt Marine _
BeitragThema: Re: Befehlsgewallt Marine   Befehlsgewallt Marine EmptyMi 30 Jan 2013 - 22:03

Keichi die 99. und die 55 sind eigentlich in einer neu strukturierungszeit. Es speilta ber ansonsten keine Rolle wer da herum keucht und fleucht wenn man gerade in der Nähe ist und die piraten stress verursachen osllte man hin. Auch wenn es die selben sind, das ändert ja nichts an den Pflichten der Charaktere.


Mir wäre es auch lieber wenn die Marine sich ganz normal entfalten könnte, aber das kann sie nun mal nicht. Ich bin ein Jahr dabei und sowas was Gerard angesprochen hat von wegen 'kurz vor der Beförderung' ist nur noch Wunschdenken. Alice wäre bei uns di e nächste die in die Offiziersanwärterschafft herein kommen kann aber sie ist inzwischen shceinbar zu beschäftigt.

Saemon könnte bloß ein oberkommando befördern aber dieses haben wir nicht. ein Kopfgeldkomitee dürfen bzw. sollen wir nicht bilden und ich denk mal einen Kriegsrat wahrscheinlich dann auch nicht^^

Einige Truppen sollten mal zusammen kommen und wenn die meisten Event's vorüber sind werd ich mich mal umhören wer bei einem Gruoppierungsabenteuer mit macht.
Aber für die meisten mit 2000 Douriki werden wir von ausserhalb wohl keine Kapitäne mehr finden, da sie davon abgeschreckt werden 'schwächer' als ihre Untergebenen zu sein.


Gerard wie gesagt selbst mit Beförderungen kommen wir da auf keine Kommando struktur.


An der Gamemaster gerleung soll sich eigntlich nichts ändern. Es sollen nur keine Feindliche Fraktionen mehr Nnpc't werden.

Für die Marine ist genug zu tun. Wir haben genügend revolutionäre und Piraten die wir dingfest machen müssen und auch genug damit zu tun diese zu verwahren.
Die Gamemaster können ruhig konkurierende Piratenbanden erfinden aber in Piraten oder Revolutionär's abenteuern sollen keien Regierungs NPC's mehr vorkommen.

DA ich mit der meinung allein steeh wird sich da nichts dran ändern ^^
Aber ich will es dennoch mal klar gesagt haben damit esnicht hinterher heist 'hätten wirdas damals mal gewusst/gemacht'

Es würde ein Stpückweit helfen.

Wir können nicht in der Reise Ausstattung bevorzugt werden da nicht jede Crew durch die Tore der Gerechtigkett kommen. Das hat wieder was mit den Rängen zu tun. Wir Reisen zwar ab und an wenn es sich für uns aund andere lohnt zwar schonmal zwischen den Blue's mit demSchiff (zb. als Marines bei Azuka'sAbenteuer gebraaucht wurden) aber das können wir nicht ständig machen. Zudem ist es auch etwas gewagter/Komplizierter durch das Calm Belt zu schippern. Also die Bedingungen stimmen so schon.

Aber sobald eine Piraten Crew sich bewegt wird so oder so eine Crew auf die Grandline wandern.Genügend Leute bzw. die Voraussetzungen bekommen wir in einer Crew schon erfüllt.



Ärger machen uns mehr diese Einschränkungen bei den Dingen für die wir da sind.


Das ist so ziemlich alles was mir da einfällt aber sseltenetwas dabei was zur Zeit nicht auch als Mannschafter möglich ist.

Offiziers-Bonus:
- Nutzung der Tarai Ströhmung/ Das Tor der Gerechtigkeit auf Befehl [ohne Offizier wäree das dann nicht möglich]
- Seesteinkauf möglich [müsste als Voraussetzung eingefügt werden]
- Training im Marine Hauptquartier [Rokushiki + Haki]
- Mitgliedschaft im Kopfgeldkomitee möglich [wenns eins gäbe]
- Teilnahme am Bustercall möglich [unter dem Kommando eines Vizeadmirals]

Stabsoffiziersbonus:
- Mitgliedschaft im Kreigsrat möglich
- Pazifista nutzung Möglich
- Nutzung des Tor's der Gerechtigkeit nach bedarf
- Durchfahrt durch Mary Joa möglich.
- Teilnahme am Bustercall [als Vizeadmiral]
- Bustercall ermächtigung [als Admiral]
Nach oben Nach unten
Gast

Anonymous


Befehlsgewallt Marine _
BeitragThema: Re: Befehlsgewallt Marine   Befehlsgewallt Marine EmptyDo 31 Jan 2013 - 20:48

Saemon schrieb:


Insofern man erwünscht ist.
Gab auch schon Fälle da wollte man nicht dass jemand teil nimmt, weil man schon vor Beginn mit einer Niederlage gerechnet hat.
Selbiges bei unserem Shellstown Abenteuer. Es sollte ne recht große Sache werden bei welcher diverse Crews aller Fraktionen teilnehmen könnten und doch ist die Zahl der Anmeldungen recht überschaubar.

Zum Thema an sich hab ich noch nicht viel zu sagen. NPC's sin in der Regel nun einmal die Deppen vom Dienst. So war es immer und wirds auch noch ne Weile bleiben.

Was den Titel angeht... Ein Pirat auf der Gl schmunzelt nur amüsiert über die Taten von jemandem der in den Blues für Aufruhr sorgt, insbesondere wenn dieser eben auf der Gl noch nichts erreicht hat. Vor einem Samurai müssen Piraten sich fürchten, demnach braucht er einen entsprechenden Ruf und diesen erlangt man NICHT in den Blues - völlig egal in welchem.
Die Stärksten tummeln sich auf der Gl, demnach ist jemand, der nur in nem Blue Mist baut nicht ernst zu nehmen, da man den Eindruck bekommen könnte, er drückt sich vor den richtigen Herausforderungen.

Ich muss zu deiner Aussage auch Gerrard recht geben, ein Forum ist hauptsächlich dazu da, dass man miteinander rpgt, was aber eben schwer fällt bei solchen Abenteuern, doch was ich bemängeln würde, wären "feste" Regeln die sagen, dass es ein muss ist das gegnerische Fraktion da mitmachen. Eher wäre ich der Meinung, dass man Abenteuer für alle frei stellt. Und das diese Abenteuer mehr wie Events sind und jeder der in der Nähe ist eingebunden wird, ob er will oder nicht.

Zu der Sache bzgl des Titels muss ich dir da wieder sprechen, da die so nicht stimmt. Wie Akira sagte, kommen fast alles ganz großen Tiere aus den Blues und letzen Endes sagen die Taten aus, wie gefährlich jemand für die Regierung ist, egal ob er auf der Grandline war, ergo ist das wie auch bei Rai schon erwähnt ein Fehlschluss zu glauben, nur weil man nicht auf der Grandline war kann man nicht gefürchtet werden. Kaum einer fürchtete sich wirklich vor Blackbeard, da ihn kaum einer wirklich kannte, eben bis er seine Auftritte hatte und Demonstriert hat.
Es hätte nicht weniger Wert gehabt, wenn es auf einem der Blues passiert wäre, oder bei Lord Mayor von Fitzelbach auf dem Sofa.
Bedrohung macht das Kopfgeld aus und um zum Samurai ernannt zu werden, muss man seine Bedorhung als auch sein Können unter beweis stellen, das braucht nur die Regierung zu wissen, denn wen sie von einem Überzeugt sind, dann ist es ihnen egal, ob du schon auf der Grandline warst oder nicht. Ihnen ist wichtig, dass du auch deinen Job ordentlich erledigst, und das die Grandline dafür natürlich auch der beste Ort ist stelle ich nicht in Frage, das bedeutet aber nicht das es eine Anforderung ist für so einen Posten. Gerard Beispiel mit Jaz Boner trifft da ganz gut zu, und soweit ich weiß ist Eustass Kid, auch schon von seinem Blue aus sehr bekannt geworden, dadurch das er so grausam war. Buggy obwohl er auf der Grandline war trieb sich als Kapitän auch nur im East Blue herum, als er gefangen genommen wurde, und dann am Krieg teilnahm und mehr über seine "Vergangenheit" bekannt wurde, hat die Regierung eben ihm bestimmt das angebot gemacht, weil sie " überzeugt " davon waren, dass er es könnte, aber das er irgendetwas "großartiges" auf der Grandline bewirkt haben soll? Mhh nie gesehen oder gehört.

Soviel mal zum "Fachwissen" bzgl des Titels/Kopfgeld.


Grundlegend ist die Idee von Rang und Titel Belhonungen nicht schlecht nur in wie weit sie reichen ist die Frage. Ob sie auch Werte Abhängig sind oder, nur eben Handlungen erweitern ist eben die Sache.

So ein Kommitee ist da schon ne gute Idee, aber dass die Marine das entscheiden soll, finde ich da ein wenige Kontraproduktiv, ich würde die Entscheidung eine frei ausgewählten zufällige Jury überlassen, woraus von jeder Fraktion immer eine raus gepickt und diese dann jeweils entscheiden, von ihren Ansichten aus, es sollte am besten eine Jury sein, die zufällig durch ein Auslosverfahren bestimmt wird. Die werden dann eben angefragt und wenn sie zustimmen sind sie eben Teil der Jury wenn nicht wird nach einem anderen gesucht, bis eben von jeder Fraktion was dabei ist.

Ich würde es aber Simpel halten und nur die 4 Hauptfraktionen, Piraten, Revolution, Marine und Regierung nehmen, diese haben dann die Aufgabe bei Beförerungen sich zusammen zu tun und festzulegen, ob ein KG gerechtfertigt ist oder nicht, betrifft das KG der Titel einen selbst, so muss sich der betroffene enthalten.

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Befehlsgewallt Marine _
BeitragThema: Re: Befehlsgewallt Marine   Befehlsgewallt Marine Empty

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter