PortalPortal  StartseiteStartseite  SuchenSuchen  TeamTeam  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
»yo, wanna join?«
»LATEST POSTINGS«

» Abwesenheitsliste
Kenbonshoku-Technik EmptyGestern um 15:28 von Lian

» [Pirat][EA] Kuroko "Daroei" Neko
Kenbonshoku-Technik EmptyGestern um 14:56 von Kuroko Neko

» Newsletter: September 2022
Kenbonshoku-Technik EmptyGestern um 14:29 von Das Team

» Schnelle Fragen
Kenbonshoku-Technik EmptyDi 27 Sep 2022 - 11:58 von Lian

» [EA][Piratin] Dragonia Solorion
Kenbonshoku-Technik EmptyMi 21 Sep 2022 - 16:32 von Nero

» Rassen der Welt
Kenbonshoku-Technik EmptyDi 20 Sep 2022 - 9:11 von Admin

» Happy Birthday!
Kenbonshoku-Technik EmptyMo 19 Sep 2022 - 15:03 von Lian

» [Änderung] Bound by Blood
Kenbonshoku-Technik EmptySo 18 Sep 2022 - 23:04 von Gast

» [M|W] The Robin from the hood
Kenbonshoku-Technik EmptyFr 16 Sep 2022 - 20:00 von Vito

» Vergebene Avatare
Kenbonshoku-Technik EmptyDi 13 Sep 2022 - 23:06 von Lian

»Zyklus«
1528 - Zyklus des Erwachens
1. Januar bis 31. März
»crews«

Piratenbanden




Divisionen




Abteilungen

Truppen

Andere



Teilen
 

Kenbonshoku-Technik

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
Gast

Anonymous


Kenbonshoku-Technik _
BeitragThema: Kenbonshoku-Technik   Kenbonshoku-Technik EmptyDo 2 Jan 2014 - 13:24

Wenn der Staffie, der sich für deine Seite im Staff einsetzt einfach zurücktritt ... muss man das Zepter eben wieder selber in die Hand nehmen. Kylar, schonmal vorneweg, ich bitte dich hier in diesem Thread nicht nochmals deine Argumente zu bringen, diese hast du mir lang und breit schon in meinen Updates kund getan und mein Verständnis dafür hat es auch nicht geändert. Ich hätte gerne eine Diskussion mit anderen Perspektiven, da du meine Argumente einfach nie wirklich widerlegt hast.

Vorwort over.

Ich komme mit einem Anliegen, das das Haki von Belphegor, das Kenbonshoku betrifft. Mag sein, dass ich noch die einzige bin, die es nicht update, aber vorerst weigere ich mich einmal dazu. Der störende Punkt daran ist diese Technik, die man quasi dazu nehmen muss, damit man das Haki überhaupt anwenden kann.

Ich möchte schon einmal sagen, dass ich eine Technik beim Busoshoku vollkommen verstehe, da die Technik ja dann quasi sagt bis zu welchem Wert ich Techniken mit dem Panzer abwehren könnte. Es geht hier wirklich nur ums Kenbonshoku. Um das Vorhersagen von Angriffen, die an einen Doriki-Wert gebunden sind.

Zumal kommt es mir so vor als würde es enden, dass Leute mit einer Technik, die über meinen 1200 Haki-Doriki sind, dann plötzlich sagen: ja meine Technik hat mehr Doriki als dein Haki, also kannst du es nicht verwenden. Das kam zwar noch nie so zum Einsatz (wie denn auch, wer hat die Technik schon angewendet?), aber so wird es kommen. Man schränkt also das Kenbonshoku so ein, dass es nur noch auf schwächere Gegner funktioniert. Dabei soll es ja gerade das Gegenteil hervorrufen! Ich will hervorsehen können wie Al Nairs Attacke laufen wird. Leute, die stärker sind als ich. Ob ich schlussendlich ausweichen kann, hängt mich Sicherheit nicht von meiner Fähigkeit ab wie gut ich das Kenbonshoku beherrsche, sondern wie geschickt und schnell ich bin. Ich kann mit einem 500 Doriki Haki und mit 500 Geschick + 500 Speed besser ausweichen als mit 2000 Doriki Haki und nur 200 Geschick + 200 Speed. Das tatsächliche Ausweichen basiert nicht auf meiner Hakifähigkeit! Insofern die finale Frage: wieso muss das Haki mit einer solch sinnlosen Technik beschrieben werden? Ich konzentriere mich doch eher auf meine Werte anstatt das Haki zu leveln, habe ich sichtlich mehr davon. Dann kann man es gerade so gut lassen. Dank diesem Update hat das Kenbonshoku vollkommen an Wert verloren. Denn nochmals im Vergleich zum Busoshoku: update ich die B-Haki Technik um sagen wir 500 Doriki (mit gleich bleibenden Werten), dann kann ich +500 Doriki Techniken parieren, ich sehe also einen direkten Nutzen für das Einsetzen meiner Exp. Wenn ich das Kenbonshoku um 500 Doriki levle (meine sonstigen Werte aber gleich bleiben) ... wer liefert mir die Antwort, was dann passiert? [richtig, nichts. Meine Werte zum ausweichen bleiben ja gleich]

Okay ... 'ne Technik an sich ist ja noch eventuell okay, aber dass ich noch zusätzlich zu den 2/3/4 BP's, die allesamt zwischen 750 und 1500 Exp kosten (!!) nochmals einen Hunderter blechen muss wenn die Technik mal um 500 Doriki rauf soll. Hat man nicht schon genug bezahlt für eine 100% passive Fähigkeit, die dem Gegner überhaupt nicht schadet, sondern nur dir einen Vorteil im Kampf gibt? Ist ja schon fraglich ob so etwas überhaupt 1500 Exp wert wäre, aber das lassen wir mal aussen vor.

Ein anderer ein wenig sinnloser Grund ist die Dauer des Kenbonshoku im Bezug auf die Ausdauer. Wir haben ja dieses Ausdauerpool-System. Das finde ich eigentlich eine richtig gute Idee und ich habe absolut nichts (!) am Prinzip des Systems zu bemängeln. Aber seht mal das Ausdauersystem auf das Haki bezogen an. Bis vor meinem Update hatte ich noch 150 Ausdauer. Ja, ich weiss, das ich verdammt wenig, ich habe früher kaum auf die Ausdauer geachtet. Nun heisst es aber, dass mein Kenbonshoku auf 2 Posts begrenzt wird. Soweit, sogut. Kann man ja später noch an der Ausdauer arbeiten. Aber jetzt nehmen wir mal ein Beispiel! Ich hatte 1200 Doriki, so viel würde meine K-Haki Technik also auch haben. Ich habe dadurch ein Ausdauerpool von etwa 2'400 (habe jetzt nicht extra nen Taschenrechner genommen, aber so geht's schön auf xD). Gleichzeitig habe ich auch eine 1200er Kampftechnik. Ich wende besagte Kampftechnik also 2x an, bis meine Ausdauer zu Ende ist und ich quasi zusammenbreche. Doch durch 2x eine Auswirkung von 1200 Doriki hat der Gegner massiven Schaden erlitten, den Kampf im besten Falle sogar verloren. Wenn nun aber meine Haki-Technik AUCH 1200 Doriki hat, frisst sie theoretisch gleich viel von meinem Ausdauerpool weg als die Kampftechnik. Ergo kann ich das Kenbonshoku 1x gezielt anwenden und dadurch vielleicht EINEN Angriff hervorsehen. Würde ich das Haki zwei mal hintereinander (2+ Post) anwenden, wäre ich sofort auf einem Ausdauerpool von 0 und nichtmal mehr fähig eine Technik auszuführen. Ich habe also für 1-2 Angriffe vorhersehen meine ganze Ausdauer verspielt! Das wird aber immer übertriebener je höher die Haki-Technik geht. Ich kann Haki und meine Ausdauer gar nicht parallel steigern, ego kann ich das Haki immer weniger oft anwenden bis meine Ausdauer versagt. Und man merke an: wende ich das Haki 2x hintereinander an, hat der Gegner 0 Schaden erlitten, aber ich bin fast kampfunfähig. Wieso - sagt mir wieso sollte ich das Kenbonshoku unter diesen Voraussetzungen überhaupt noch verwenden? Mag ja verständlich sein, dass ihr einschränken wollt das Kenbonshoku nicht 10 oder mehr Posts anzuwenden, aber mit ist der Sinn und die Logik darin echt verloren gegangen.

Hatet los ^^"
Nach oben Nach unten
Gast

Anonymous


Kenbonshoku-Technik _
BeitragThema: Re: Kenbonshoku-Technik   Kenbonshoku-Technik EmptyDo 2 Jan 2014 - 13:30

Recht Simpel wieso ich auch denke ne Technik ist angebracht.

Einfach weil die Anwendung deinen Geschickwert steigert und du es nicht dauerhaft verwenden sollst. Balancing Gründe hat das, damit man damit nicht übertreibt und andere da trotzdem mitkommen können. Z.b konnte Luffy im Gear 2 schnell genug sein gegen die hebi schwestern sein und sie trotzdem erwischen im kampf obwohl sie das haki hatten, wie es zeigt erhöht sich da schon auf gewisse weise die reaktionszeit halt aber nicht die geschwindigkeit und da man das Haki ja trainieren kann ist es als Technik am fairsten verpackt. Bin zwar auch kein Fan von Techniken, aber so gesehen geht das vom System her nicht anders.
Nach oben Nach unten
Gast

Anonymous


Kenbonshoku-Technik _
BeitragThema: Re: Kenbonshoku-Technik   Kenbonshoku-Technik EmptyDo 2 Jan 2014 - 13:37

Natürlich geht es anders.
Behalte die Dorikiwerte fürs Haki und setze je nach Rang des Haki einen Faktor dahinter. So ist man nicht gezwungen seine Hakitechnik und Ausdauer allein zu skillen sondern hat tatsächlich noch was frei für die Stats, die im Kampf auch tatsächlich darüber Ausschlag geben ob ausgewichen werden kann oder nicht.
Nach oben Nach unten
Gast

Anonymous


Kenbonshoku-Technik _
BeitragThema: Re: Kenbonshoku-Technik   Kenbonshoku-Technik EmptyDo 2 Jan 2014 - 13:38

Belphegor schrieb:
Mag ja verständlich sein, dass ihr einschränken wollt das Kenbonshoku nicht 10 oder mehr Posts anzuwenden, aber mit ist der Sinn und die Logik darin echt verloren gegangen.
Ich stimme dir zu, dass ich es sinnvoll finde wenn man es im System regelt, dass Kenbonshoku nicht unbegrenzt verwendet wird und irgendwann Schluss ist. Aber insbesondere aus die Ausdauer bezogen ist das alles einfach zu sehr übertrieben.

Die Technik mag das Geschick zwar steigern, aber nicht die anderen Werte. Mit mehr Geschick und gleichem Speed macht das auch nicht besonders viel Unterschied. Das Ausweichen ist ja nicht nur Geschickssache, sondern auch Speed und genau das stört mich so dran. Wenn ich von 500 Speed, 500 Geschick auf 500 Speed und 700 Geschick gehe ändert das die Ausgangssituation auch nicht wirklich gross. Ausser dass ich nun meinen ganzen Ausdauerpool verspielt habe für nichts und nochmals nichts.

edit - es geht ja hier auch drum, dass ich es Quatsch finde für eine vollkommen passive Technik, die dem Gegner nicht schadet noch zusätzlich Exp auszugeben und die ich nur zwei mal anwenden kann, bevor ich ohne einen anderen Einsatz zusammenbreche. Es wäre ja anders wenn es eine "normale" passive Technik ist. Aber leider ist es eine, für welche ich vorher 750+ Exp ausgegeben habe!

Und Moment. Ich will hier keinen Shitstorm loslösen ohne auch konstruktive Vorschläge zu bringen. Was würde Herr und Frau SW davon halten das Kenbonshoku zwar mit Doriki zu versehen und auch die Dauer wie lange es anhält per Ausdauer-Pool zu berechnen, aber das Anwenden der Technik nicht vom Ausdauerpool zehrt? Man kann das Haki dann halt trotzdem nur 2 Posts lang anwenden, aber man würde wenigstens nicht nach 1x anwenden schon halb k.o sein und noch mehr "Platz" im Pool haben für richtige Kampftechniken. Es stört mich einfach, dass ich nach 2 Posts Kenbonshoku schon fast meine ganze Ausdauer benötigt habe ohne etwas zu tun.
Nach oben Nach unten
Gast

Anonymous


Kenbonshoku-Technik _
BeitragThema: Re: Kenbonshoku-Technik   Kenbonshoku-Technik EmptyDo 2 Jan 2014 - 13:48

[quote="Belphegor"]
Belphegor schrieb:

edit - es geht ja hier auch drum, dass ich es Quatsch finde für eine vollkommen passive Technik, die dem Gegner nicht schadet noch zusätzlich Exp auszugeben und die ich nur zwei mal anwenden kann, bevor ich ohne einen anderen Einsatz zusammenbreche. Es wäre ja anders wenn es eine "normale" passive Technik ist. Aber leider ist es eine, für welche ich vorher 750+ Exp ausgegeben habe!

Genau aus diesem Grund finde ich es unsinnig das Ding alle paar Wochen um X steigern zu müssen. Du hast einen Haki Rang 2, wenn ich mich nicht irre, also gemäß meinem Vorschlag könntest du nun Techniken bis zu 2600 Doriki (Faktor 2 eben) vorher sehen. Ich glaube also, dass du an das Ding sooo schnell nicht heran gehen musst und stattdessen das skillst, was du nun halt brauchst. Es gibt vielleicht keine Lösung mit der du sofort besser da stehst es sei denn, das Techniksystem wird überarbeitet, aber das bringt dir und jedem anderen zu mindestens was für die Zukunft
Nach oben Nach unten
Shiro

Shiro

Beiträge : 6469

Kenbonshoku-Technik _
BeitragThema: Re: Kenbonshoku-Technik   Kenbonshoku-Technik EmptyDo 2 Jan 2014 - 13:53

Ich möchte hierbei anmerken dass es doch eher so gehandelt wird/werden sollte dass der Ausdauerpool kein zwingendes Mittel ist sondern nur ein Richtwert um festzulegen ob der Charakter es im Zweifelsfall noch durchhält (also wenn man sich unsicher ist rechnet man nach, man zieht nicht nach jeder Technik akribisch ab usw ...).

Bei einer Rokushiki-Technik, Kamie, ist es genauso. Da steht sogar in der Beschreibung dass es die am wenigsten anstrengende Technik (körperlich) ist, trotzdem hat sie wie die anderen auch 500 doriki. Ich denke man muss einfach für sich selbst einen Mittelwert finden, wie man das löst, und darauf hoffen dass der Gegner kein verbohrter Typ ist der mit dem Taschenrechner jeden Kampf genau nachrechnet.

just my opinion, pls dont hate, flame or whatever...

_________________

Shiro | Shun
Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen
Gast

Anonymous


Kenbonshoku-Technik _
BeitragThema: Re: Kenbonshoku-Technik   Kenbonshoku-Technik EmptyDo 2 Jan 2014 - 13:55

@Bel Ich weiß, aber das wäre zu mindestens ein Anreitz sich auf ein Haki zu spezialisieren als Cherrypicking zu betreiben. Weil sorry, Kenbonshoku Rang 2 und 3 sind allein für sich ziemlich schwach und ließe man mir die Wahl, würde ich sie unter den Umständen nicht nehmen und lieber auf was Sinnvolleres sparen.
(edit: Warum hasst du deinen post gelöscht, Bel? D: )

@ Shiro: vertrauen ist gut...... Wink
Nach oben Nach unten
Gast

Anonymous


Kenbonshoku-Technik _
BeitragThema: Re: Kenbonshoku-Technik   Kenbonshoku-Technik EmptyDo 2 Jan 2014 - 13:56

Die Tatsache, dass ich mein Haki nur 2x anwenden kann, bevor ich K.O gehe hat sich damit ja auch nicht behoben. Klar, es wäre ein Ansatz, sodass es wirklich noch etwas gegen stärkere Gegner bringen würde, doch das Ausdauerproblem bleibt ja bestehen. Ich levle die Technik weiterhin und schaffe es niemals meine Ausdauer gleich zu skillen, ändert nichts dran, dass nach 2 Posts Haki Schluss ist.

Shiro, klar heisst es nicht "bei 0 kippst du um". Aber trotzdem ist es ein Richtwert und wenn ich 2x 1200 Doriki ausgeführt habe, kann ich mit Sicherheit nicht noch eine Kampftechnik anhängen. Es geht darum, dass ich finde das Kenbonshoku frisst eindeutig zu viel Ausdauer und je mehr ich es steigere desto stärker wird dieses Ungleichgewicht.
Und leider gibt es genug Spieler, die kommen eben gerade mit dem Taschenrechner an, sonst wäre das Ausdauersystem ja niemals durchgekommen.

« edit - weil ihr zu schnell seid und mich verwirrt, man xD »
Nach oben Nach unten
Gast

Anonymous


Kenbonshoku-Technik _
BeitragThema: Re: Kenbonshoku-Technik   Kenbonshoku-Technik EmptyDo 2 Jan 2014 - 14:00

Ja Bel, aber wie gesagt, jetzt hast du erstmal nen Jahr Ruhe mit dem Skillen von Haki und kannst dich auf andere Dinge konzentrieren. Bis dahin sieht dein Ausdauerpool schon wieder ganz anders aus und je mehr Zeit vergeht, desto mehr pendelt sich das Ganze auch ein. Aber auch nur, wenn man mit einem Faktor arbeitet ansonsten hüpft man je nach eigenem Progress nämlich zwischen dem Skillen von Ausdauer und der Haki-Technik nur noch hin und her.

edit: ätsch:P
Nach oben Nach unten
Gast

Anonymous


Kenbonshoku-Technik _
BeitragThema: Re: Kenbonshoku-Technik   Kenbonshoku-Technik EmptyDo 2 Jan 2014 - 14:03

Gut das mag schon stimmen, vor allem da momentan noch niemand Techniken über 2000 Doriki haben kann. Es wäre wenigstens ein Ansatz Smile Aber der Punkt, dass passives Haki und Hardcore Kampftechnik gleich viel Ausdauer fressen und die Auswirkungen drastisch unterschiedlich sind, würde das auch nicht beheben.
Nach oben Nach unten
Shiro

Shiro

Beiträge : 6469

Kenbonshoku-Technik _
BeitragThema: Re: Kenbonshoku-Technik   Kenbonshoku-Technik EmptyDo 2 Jan 2014 - 14:10

man könnte das lösen indem man die Dauer von "geistigen" Techniken, also die den Körper quasi nicht belasten mit x multipliziert. Würde ich aber wenn dann nur bei Observationstechniken und Haki machen, bei so aktiven Zeugs (wie eben Kamie) kann ja das konzentrieren usw. genauso anstrengend sein...

_________________

Shiro | Shun
Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen
Gast

Anonymous


Kenbonshoku-Technik _
BeitragThema: Re: Kenbonshoku-Technik   Kenbonshoku-Technik EmptyDo 2 Jan 2014 - 14:11

Doch, dein passives Haki verbraucht nur halb soviel Power wie eine aktive Technik auf dieser Ebene. Dass es noch keine Gegner gibt die an "dein Limit" heran kommen ist ja nun nur ein temporäres Problem und ändert sich in der Zukunft ja nun einmal auch. Fakt ist aber nun einmal, mit einem Faktor nach Hakirang gibt es einen Anreiz das Ding weiter zu lernen, es wird (zukünftig) die Ausdauer nicht zu sehr belasten und schafft Raum zum Skillen anderer Stats.
Nach oben Nach unten
Gast

Anonymous


Kenbonshoku-Technik _
BeitragThema: Re: Kenbonshoku-Technik   Kenbonshoku-Technik EmptyDo 2 Jan 2014 - 14:17

Was den Ausdauervorschlag angeht. Etwas ähnliches kam mir bereits beim kamie im Sinn. Von dem was man beim Kamie weiß, dass man dabei den Körper lockert und sich von Luftströme bewegen lässt, müsste man eigentlich davon ausgehen, dass man Kärperlich nicht wirklich erschöpft. Dass steht zwar in der Beschreibung so, jedoch wird gesagt dass es dafür Geistig sehr erschöpft womit es praktisch genau so viel Energie verbraucht wie eine komplexe Abfolge vpon Körperbewegungen als Technik verpackt. Mir kam dabei die Spontane Idee eventuell Techniken zwischen Ausdauer verzerrende und wenig Ausdauer verbrauchende Techniken zu unterscheiden. Früher war es ja so, dass glaube der Do-wert der Technik nicht zwingend den Ausdauerverbrauch angab. Zumindest hieß es lediglich, dass Techniken die ungefähr den eigenen Do-wert entsprechend viel Energie abziehen würden. Doch wie es mit den niedrigere Attacken aussah wurde damals nicht genau eingegangen bis das Ausdauersystem kam und angab, das Techniken soviel Do verbrauchen wie ihr eigener Wert ist. Umso stärker die Attacke, umso Stärker der Energieverlust.
Dabei kam mir allerdings bereits der Gedanke dass sich so Boosttechniken die andere Techniken stärken sollen eventuell gar nicht mehr richtig lohnen, weil man zu viel Energie verbraucht. Zumindest solange die Boosttechnik keine langanhaltende Technik ist.
Weil manche Techniken rein theoretisch durch den Aufbau weniger Energie verbrauchen müssten wie andere, könnte man theoretisch auch versuchen den Ausdauerverbrauch unabhängig des Do-wert zu machen bzw. dass je nach Techniken er etwas geringer wäre.  Oder aber dass es möglichkeiten gäbe den Wert wieder aufzufüllen. Schließlich sieht man auch oft in Kämpfe dass die Figuren Pausen in den Kämpfe einlegen um durchzuatmen, Gedanken zu ordnen oder einen klaren geist zu bekommen. Diese Aktionen könnten eventuell zumindest die geistige Erschöpfung entgegen wirken.

Problem bei dieser Idee wäre zu entscheiden, welche Techniken nun trotz hoher Zahl nur wenig Ausdauer verbrauchen sollen. Ob nur Konzentrationsattacken wie Mantora oder Kamie in sowas reinfallen oder ob auch körperliche Techniken wie Rasur reinfallen könnten. Bei dieser Idee befürchte ich, dass es wohl ziemlich viel Kopfzerbrechen machen würde, wegen den Überlegungen was reinfallen könnte bzw. den Diskusionen ob manche User-techniken sowas wäre oder nicht.
Überhaupt die  Möglichkeit, durch bestimmte beschriebene Aktionen wieder an Ausdauer innerhalb eines Kampfes ranzukommen könnte die Kämpfe noch statistischer machen.

Eine andere Möglichkeit wäre auch, komplett nochmal an der Asdauer etwas rumzuwrerken und z.b. den Ausdauerpool erhöhen, dass die Umrechnungszahl höher ist. Oder aber vielleicht sich überlegen, die Ausdauer für Techniken zu verringern. Dass vielleicht man den Do-wert einer Technik durch ne bestimmte %-zahl teilt oder direkt mit einen bestimmten Wert verringert. Dass z.b. Techniken der Stufe 3 um 110 Punkte weniger Ausdauer verbrauchen.
Nachteil bei dieser Variante wären diese, dass bei Prozentabziehung stärkere Attacken einen höheren Prozent abgezogen werden und somit wesentlich mehr Ausdauer einsparen als schwächere Attacken. Oder aber dass die feste Zahl so gering wäre dass sie kaum etwas ausmacht.

Zitat :

die ich nur zwei mal anwenden kann, bevor ich ohne einen anderen Einsatz zusammenbreche

Oder aber man erinnert sich daran, dass der Ausdauerpool kein fester Wert sein soll wie z.b. in einen richtigen Spiiel, sondern nur ein richtwert, eine grobe Orientierung sein soll. Dass es nur als stütze dienen soll, durch die man weiß ab wann man nun keine große Techniken mehr anwenden sollte, weil der Chara zu erschöpft sein dürfte. Es wurde doch gesagt, selbst wenn er der Wert auf 0 fällt soll man nicht einfach umkippen, es soll eigentlich Signalisieren dass der Chara sehr erschöpft sein dürfte und zumindest ab da an keine Techniken mehr anwenden dürfte/sollte. Techniklos anzugreifen soll soweit ich es verstanden habe dennoch möglich sein.
Nur dass wohl (nahezu) alle dies einfach als festen Wert betrachten und denken: so er hat keine 2000 Ausdauerpunkte mehr, er kann keine solcher Attacken mehr einsetzen).


EDIT:

Übrigens. Mantora soll doch lediglich den Geschickwert erhöhen und gilt doch nicht als Abwehrtechnik wie z.b. Rüstungshaki-Schutzt oder z.b. Shiro`s und meine Wandtechnik. Oder?
Denn wenn es nur ein reiner Boost ist, reicht es theoretisch Mantora auf 1500 Do zu lassen. Dann steigert sich dein geschick um 40% und wenn dir dieser %-Wert genügen sollte, bräuchte man diese Technik nicht weiter stärken (erst bei 4k geht es ja weiter). Selbst wenn dann jemand mit 10.000 Do-technik dich angreift, könntest du den 1500 Mantora nutzen um den Geschick zu erhöhen (da du den Angriff halt vorher hörst, es erhöht ja deine Fähigkeit besser auf den Gegner zu reagieren was in den geschickbereich fällt) und je nach Technik und eigene Werte dann begründen, dass du ausweichst oder einen Konter starten konntest.
Nach oben Nach unten
Gast

Anonymous


Kenbonshoku-Technik _
BeitragThema: Re: Kenbonshoku-Technik   Kenbonshoku-Technik EmptyDo 2 Jan 2014 - 14:47

Lol seit wann kann man mit dem haki nur techniken vorhersehen die doppelte an technik do haben das wäre mir neu 0.0
ich dachte das hängt nur vom geschick wert ab dafür War die Technik weil ist doch unnsing wenn man nicht jede technik vorhersehen kann obwohl man es müsste man nur denn speed geschick brauch auszuweichen. Sry wenn ich so dazwischen funke aber das stand nicht so drin als wir abstimmen sollten.
Nach oben Nach unten
Gast

Anonymous


Kenbonshoku-Technik _
BeitragThema: Re: Kenbonshoku-Technik   Kenbonshoku-Technik EmptyDo 2 Jan 2014 - 14:48

Shiro schrieb:
man könnte das lösen indem man die Dauer von "geistigen" Techniken, also die den Körper quasi nicht belasten mit x multipliziert. Würde ich aber wenn dann nur bei Observationstechniken und Haki machen, bei so aktiven Zeugs (wie eben Kamie) kann ja das konzentrieren usw. genauso anstrengend sein...
Siehe paar Posts oben, genau das habe ich ja gemeint :)Insofern +!

Keichi schrieb:
Problem bei dieser Idee wäre zu entscheiden, welche Techniken nun trotz hoher Zahl nur wenig Ausdauer verbrauchen sollen.
Wie Shiro eigentlich sagte: Techniken, bei denen du nur an dir selber etwas machst ohne den Gegner wirklich zu schaden, berühren oder so etwas. Also eben die Observationstechniken (ich mag das Wort xD), Kenbonshoku-Technik. Bei Kamie fange ich sogar schon an es problematisch zu sehen, schliesslich profitierst du aktiv von der Technik, nämlich darin, dass du mit der Technik an sich bereits ausweichst. Mit Kenbonshoku profitierst du nicht aktiv, da du nur siehst was der Gegner tun will, du aber nicht automatisch ausweichst. Kamie würde ich deshalb gar nicht dazu zählen.

Ich fände es sinnvoller Observation/Kenbonshoku anders zu behandeln als Techniken, wo man aktiv profitiert anstatt am ganzen Ausdauersystem rumzuwerkeln, denn das mit den x15 finde ich eigentlich relativ angemessen.

Kenbonshoku ist sicher keine Abwehrtechnik, sondern eine rein passive Technik, die dem Gegner nichts schadet und die dir nur eine Information liefer. Ausweichen hängt von deinen Stats ab. Und nein - wieso sollte bei 1500 Schluss sein? Es gibt noch eine höhere Stufe eines Boostes und wie der Staff ja proklamiert ist nicht der Boost der einzige Grund wieso man Kenbonshoku noch leveln sollte. Ansonsten kann man ja gerade so gut allen Stufe 1 Haki einen Boost von 30% geben, auf Stufe 2 einen von 40% und auf der höchsten noch 50%.

Wenn ich das grad so niederschreibe: das wäre ja auch eine Idee o.o Finde ich eigentlich auch nichtmal allzu falsch!

Und @Shiki, das ist nicht so. Das war Liv's "Faktoren-Vorschlag" Wink
Und ich sage auch hier nochmals: Ob man einem Angriff ausweicht hing nie ab wie gut man Haki beherrscht und das wird auch nie so sein. Es ist dein Speed & Geschick-Wert. Deshalb ja das ganze Thema hier von wegen "wieso muss ich das Mantra überhaupt noch leveln" und "wieso frisst eine 100% passive Technik gleich viel Ausdauer wie eine Schadentechnik".
Nach oben Nach unten
Gast

Anonymous


Kenbonshoku-Technik _
BeitragThema: Re: Kenbonshoku-Technik   Kenbonshoku-Technik EmptyFr 3 Jan 2014 - 6:08

Ich möchte dazu mal auch was einwerfen einfach mal um eine weitere Meinung hier ins Spiel zu bringen und Interesse zu bekunden. Bevor die Änderung an den Hakiarten kamen wollte ich mir für Lucy das Kenbonshoku Haki kaufen. Jetzt nicht mehr. Im Moment.
Denkt mal nach, ihr Beschränkt euch alle gerade sogar noch auf den Kampf. Ich hätte mir für Lucy das Haki hauptsächlich als stilistisches und charakteristisches Mittel gewünscht. Lucy kann von Natur aus leicht in die "Herzen" von Menschen schauen, sie merkt schnell wenn sich jemand einsam, verletzt, verliebt, glücklich oder der gleichen fühlt, darauf hätte ich aufgebaut. Das Kenbonshoku kann auch einfach im "Alltag" genutzt werden, oder in gefährlichen Situationen die aber noch nicht direkt ein Kampf sind, um den Charakter vor einem zu durchschauen, seine Absichten zu erahnen oder gar Worte zu finden die den anderen Charakter gerade berühren. Sollte ich für diese art von Anwendungen des Haki "außerhalb vom Kampf" Ausdauer verbrauchen? Jemand der dieses Haki besitzt kann es eigentlich dauerhaft nutzen, zu jeder Zeit, wie man alleine schon an Enel und seinen Priestern sah. Es steigert auch einfach das Empfinden für seine Umwelt, die Tiere und alles andere. Ich finde es ist eine Technik für Harmonische Charaktere, wenn aber natürlich auch ganz andere Charaktere sie im Kampf nutzen können.
Blablabla: Kurz gesagt, dieses Passive Haki ist nicht nur für den Kampf da, warum sollte ich also jeden Post in dem ich diese übernatürliche Gabe nutze auf eine Technik zurück greifen müssen? (Nur weil ich dank ihr bemerke das der Eisverkäufer wütend auf irgendetwas ist?) Warum sollte über und über tausende EXP ausgeben "nur" weil ich Lucys gesamtbild, stilistisch, diese "passive" Fähigkeit hinzufügen will? Nun, an sich habe ich kein Problem damit, müsste ich nicht ständig eine Technik dafür nutzen die sie dann auch noch im Alltag erschöpfen soll? Ja ne, ist klar^^

Und mal ganz abgesehen davon zu dem Haki im Kampf kann ich Bel nur beipflichten das es nicht angehen kann das eine Geistliche, Passive Fähigkeit nach zweimaligem "intensiven" Anwenden den Anwender so gewaltig strapaziert.^^ Das ist kokoloris. Und wie Bel schon sagt, keine 4 BPs wert, die platt 2000exp kosten. Ganz zu schweigen das man wegen einer Technik auch noch diese Steigern muss mit EXP, anstatt das die Technik stärker wird wenn die eigenen Doriki steigen ohne das man EXP dafür blechen muss(!) etwas "sinnloses" zu tun.^^

mfg Lucy~
Nach oben Nach unten
Gast

Anonymous


Kenbonshoku-Technik _
BeitragThema: Re: Kenbonshoku-Technik   Kenbonshoku-Technik EmptyFr 3 Jan 2014 - 10:46

Das was du da ansprichst wäre die Empathie (wow, jemand der sich das gefühls-erfühlende Haki holen möchte, sonst dürften die meisten wohl nur auf "Angriff hören" und "Aura spüren" aus sein). Dieses Matora sowie das, die Aura der Gegner zu erspüren soll glaube Mantora sein, wofür man keine Technik erhält. Sie verbraucht also sofern ich mich nicht Irre praktisch keine Ausdauer, dafür kann man Aura und Gefühle spüren auch nicht erweitern.
Wenn du es also lediglich als Stilisches Mittel haben möchtest, könntest du es durchaus kaufen. Die Frage wäre eher, ob du wirklich 2 Bp ausgeben möchtest um dir dass zu holen.
Nach oben Nach unten
Gast

Anonymous


Kenbonshoku-Technik _
BeitragThema: Re: Kenbonshoku-Technik   Kenbonshoku-Technik EmptyFr 3 Jan 2014 - 21:10

Genau, Keichi hat recht. Das Kenbonshoku hat momentan 3 Anwendungsstufen. Das Angriffe Vorhersehen ist die eine Anwendung und ist sicher einzig und allein für den Kampf gedacht. Wenn man Kenbonshoku als Stilmittel will, nimmt man Aura oder Empathie spüren. Bel hat ja K-Haki 2, er kann neben Angriffe vorhersehen auch Aura spüren, das finde ich auch für den Kampf eher sinnlos, aber zum ausspielen halt nice. Diese Kenbonshoku-Technik gibt es ja nur beim Angriffe vorhersehen, bei den anderen beiden Arten nicht.
Nach oben Nach unten
Gast

Anonymous


Kenbonshoku-Technik _
BeitragThema: Re: Kenbonshoku-Technik   Kenbonshoku-Technik EmptySa 4 Jan 2014 - 1:18

Das Aura spüren wäre nützlich wenn man die Gegner nicht sehen kann oder sich nicht nur auf die Augen verlassen möchte (Dragonball halt. die verfolgen ihre Gegner nicht nur mit Augen sondern auch durch Aura spüren). Und je nach Kampfart wäre das Aura spüren auch nützlich. Bei nahkämpfer könnte es z.b. helfen die gegner besser im "Blick" zu haben um zu wissen wer am nächsten ist (na gut, das bekommen in Serien viele Kämpfer auch ohne Mantora hin). Für Distanzkämpfer wäre es eine hilfreiche Fähigkeit eventuell unscharfe Ziele doch genauer zu orten. Bei welche die ihre Angriffe lenken können wäre es vielleicht nützlich um besser um Ecken zu schießen. Und bei welche die Gaara nachahmen wollen wäre Aura spüren nützlich, um das Sandauge nachzuahmen, wenn man sich komplett hinter seinem Schutz verbirgt.
Und es wäre auch der Effektivste Konter gegen die Unsichtbarkeitsfrucht, weil so die Unsichtbarkeit kaum noch was bringt.
Aura spüren ist also die zweite Kampftaugliche Fähigkeit mit Mantora, wenn auch spezieller.
Nach oben Nach unten
Gast

Anonymous


Kenbonshoku-Technik _
BeitragThema: Re: Kenbonshoku-Technik   Kenbonshoku-Technik EmptySa 4 Jan 2014 - 1:53

Wofür soll das Würfeln genau da sein? Also gibt es eine aktuelle Situation dafür?
Nach oben Nach unten
Gast

Anonymous


Kenbonshoku-Technik _
BeitragThema: Re: Kenbonshoku-Technik   Kenbonshoku-Technik EmptySa 4 Jan 2014 - 14:47

Sepharius schrieb:
Wofür soll das Würfeln genau da sein? Also gibt es eine aktuelle Situation dafür?
Worüber bitte sprichst du? o.O
Nach oben Nach unten
Shiro

Shiro

Beiträge : 6469

Kenbonshoku-Technik _
BeitragThema: Re: Kenbonshoku-Technik   Kenbonshoku-Technik EmptySa 4 Jan 2014 - 15:07

Habe das Gefühl er spricht von nem andren Thread/hat den Thread verwechselt :'D

_________________

Shiro | Shun
Nach oben Nach unten
Profil des Benutzers ansehen
Gast

Anonymous


Kenbonshoku-Technik _
BeitragThema: Re: Kenbonshoku-Technik   Kenbonshoku-Technik EmptySa 4 Jan 2014 - 16:59

Denke ich irgendwie grad auch grad. lol.

Aber das mit dem Aura spüren ist hier ja gar nicht Thema, da es a) nicht im Kampf angewendet wird und b) auch nicht in eine solche Technik verankert ist. Es geht nur um das aktive Anwenden des Kenbonshoku im Kampf, bei welchem die Ausdauer und das Leveln meiner Meinung nach nicht funktionieren.
Nach oben Nach unten
Gast

Anonymous


Kenbonshoku-Technik _
BeitragThema: Re: Kenbonshoku-Technik   Kenbonshoku-Technik EmptySa 4 Jan 2014 - 17:42

Gut, dann kann ich mich ja trotzdem darauf freuen. Wenn ich Lucy Haki verpasse dann eh erst auf der Grand Line, viel später. Die meisten Charaktere haben erst nach mehreren Jahren ihr Haki entdeckt egal wie Talentiert sie waren und vorher will ich es mir auch gar nicht leisten. Da gehen mir die 2 BP dann auch nicht so auf die Tasche wenn ich bereits doriki, Techniken und anderes habe.^^

Aber das Problem innerhalb des Kampfes für das Vorhersehungshaki (was ich mir wohl evtl als letztes holen würde) bestünde sicherlich noch immer.
Nach oben Nach unten
Gast

Anonymous


Kenbonshoku-Technik _
BeitragThema: Re: Kenbonshoku-Technik   Kenbonshoku-Technik EmptyFr 10 Jan 2014 - 21:22

Und wer aus dem Staff meldet sich mit seiner Meinung bezüglich dieser speziellen passiven Techniken? Smile
Würde gern wissen, ob der Gedankengang irgendeine Chance hat!
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Kenbonshoku-Technik _
BeitragThema: Re: Kenbonshoku-Technik   Kenbonshoku-Technik Empty

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter