StartseiteStartseite  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  GlossarGlossar  TeamTeam  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
»yo, wanna join?«
»Gerüchteküche«


»LATEST POSTINGS«

» Spam~
Heute um 16:30 von Catarina

» Was tut ihr gerade?
Heute um 15:57 von Takeuchi Sora

» Zukunft des Forums - Forumieren-Pakete/Umzug
Heute um 15:12 von Musashi

» Happy Birthday!
Heute um 14:18 von Takeuchi Sora

» Der User über mir...
Heute um 9:22 von Sigma

» Karriereleiter
Heute um 8:21 von Catarina

» [Feedback] Kapitän
Gestern um 18:49 von Takeuchi Sora

» [Feedback] Arzt
Gestern um 18:49 von Takeuchi Sora

» [Feedback] Dieb
Gestern um 18:48 von Takeuchi Sora

» [Feedback] Entertainer
Gestern um 18:48 von Takeuchi Sora

»crews«

Piratenbanden






Divisionen





Abteilungen

Truppen

Andere



Teilen
 

Marktplatz

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Gast

avatar


BeitragThema: Marktplatz   Mo 2 Jan 2012 - 23:34

das Eingangsposting lautete :

"Nervige Bonzen hier..", murmelte Mokou, als sie durch die Straßen ging und sich die Häuser ansah. Sie war noch nicht lange hier in Golden Island, doch sie hatte jetzt schon genug. Diese ganzen Schönsel, die von Mama alles in den.. Schoß gelegt bekommen. "Ätzend.", murmelte sie weiter, während sie ab und zu gegen einige dieser Schnösel lief, beabsichtigt. Natürlich erntete sie deswegen auch gewisse Beleidigungen, gerade auch, weil sie allein optisch schon nicht hierher passte. Alle hatten die besten Anzüge und die besten Kleider an, während Mokou mit normalen Hosen und weißem Hemd herumlief. Doch es belustigte sie, die blöden Fratzen von diesen Menschen zu sehen. Leider hatte sie gerade nichts zu tun, und wo sich die anderen aufhielten war ihr auch nicht wirklich klar, wobei sie Gesellschaft gerade gut hätte gebrauchen können. Selbst wenn sie irgendwas zu tun hätte, würde sie es wohl eh nicht machen.. Hm..
Es würde ihr schon reichen, wenn sich hier jemand prügeln würde, dann wär hier wenigstens etwas SPannung, doch sowas konnte sie wohl von so einer Stadt nicht erwarten.. Außer sie zettelte selber eine Schlägerei an.. Nein, das konnte sie nicht leisten. Schlägerein waren schmutzig, und sie hatte keine Lust schmutzig zu werden.. Also hieß es weiter langweilen. Wenn wenigstens Sanchez da wäre. Er würde jetzt wohl wissen, was sie hätten machen können..
Sie verließ die Straße, durch die sie gerade ging und setzte sich an den Rand eines Brunnens, der mitten auf dem Platz stand. Dort verweilte sie und fuhr ab und zu mit der Hand durchs Wasser. Ab und zu gähnte sie, allein um die Menschen hier zu provozieren. Wie konnte man es nur wagen, sich auf den Brunnen zu setzen wie ein Obdachloser? Jaja..
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Marktplatz   Mo 9 Jan 2012 - 22:07

[First Post]

Endlich hatte Jin seine Ruhe. Erst vor wenigen Minuten war er in Golden Island eingetroffen. Noch nie hatte er eine solche Ansammlung Reicher und Wohlhabenden Menschen gesehen und erst Recht nicht eine Ansammlungen solcher Häuser. Der erste Gedanke der ihm hierzu einfiel war ..Krass, der zweite war ..Reiche Säcke.. der dritte war ..Wie soll ich hier Sanchez finden? Die Marine hatte ihn kurzer Hand in seine Division versetzt, einer Division die ihm gefiel und auch wieder weniger gefiel. Sanchez hatte einen gewissen Ruf und diese Division auch. Wenigstens habe ich dort meine Freiheiten. Dies war sein vierter und letzter Gedanke gewesen. Das Schiff, das ihn hierher gebracht hatte, hatte schon wieder abgelegt und war in Richtung Grand Line unterwegs. Nun war es sein Ziel Captain Sanchez zu finden und ihn den Brief des Vizeadmirals zu übergeben, so wie es ihm aufgetragen wurde. Mit Finsteren Blick machte er sich auf die Suche. Seine Blicke wanderten über die Dächer der Häuser an den er gerade vorbei schlenderte. Nichts auffälliges. Zwar war er nicht im Dienst, doch hieß dies nicht, das der Marine Soldat unachtsam war, genauso wenig Ai, seine Katze. Wie gewohnt stolzierte sie neben ihn her und hielt ausschau nach feindlichen Personen, ungewöhnlichen Sachen und Leckereien bei den sie immer anfing zu mauzten. So wie in diesem Fall. Gerade passierten sie einen Süßigkeiten Stand und Ai mautze leise und schaute ihr Herrchen mit großen Augen an. Jin lächelte und ging zu der Verkäuferin. Wenige Augenblicke später gingen sie weiter. Der Soldat um ein paar Münzen leichter und die Katze um ein paar Zuckerstangen reicher. Stolz trug sie die kostbare Fracht in ihrem kleinen Maul. Warum sie so auf Süßigkeiten stand wusste Jin nicht, doch wieso sollten Katzen keine Süßigkeiten essen. Innerlich ärgerte er sich über die Wucherpreise, die von der Verkäuferin verlangt wurden. Ohne weitere Unterbrechung ging es weiter. Der junge Marine Soldat langweilte sich etwas bei der Arbeit, doch hatte er damit angefangen Steckbriefe zu studieren. Ein Grund warum der Vizeadmiral ihn einer Division auf See zugeteilt hatte. Jin hatte sich gefreut, er liebte das Meer, nun hoffte er das sein Captain vernünftig war. Plötzlich blieb er stehen. Er hatte etwas entdeckt. Etwas ungewöhnliches. Sein Blick war starr auf seine Hand gerichtet. Jin legte den Kopf schräg und traute seinen Augen nicht. Ein kleiner Schmutzfleck hatte es sich auf seiner so gepflegte Hand breit gemacht. Schnell entfernte der Soldat diesen und verzog dabei angewiedert das Gesicht. Unmöglich. Wie kam der denn dahin? Wütend schaute er sich um, doch der schuldige war nicht zu finden. Kopfschüttelnd und leise vor sich hin murmelnd ging er weiter. Er wusste selber das er sehr pingelig war, doch konnte er Dreck nicht leiden. Dreck war für ihn mit Abstand das widerlichste und Abstoßendste was es gab. Wie von selbst vergaß er das Thema schnell wieder und fuhr fort die Häuser und Personen zu betrachten. Er kannte hier niemanden. Da er für die Sicherheit in Loguetown zuständig war, besser gesagt seine Einheit, kannte er viele Leute besser als es ihnen wohl lieb gewesen wäre. Eine Person fiel ihm direkt ins Auge. Es war ein sehr schönes Mädchen, ungefähr in seinem Alter. Vorsichtig beobachtete er sie, während seine Schritte ihn an ihr vorbei trugen. Ungewollt lächelte er und Ai mauzte ermahnend. Sofort starb sein lächeln und seine ernste Miene überschattete sein Gesicht wie gewohnt. In diesem Augenblick schaute auch das Mädchen zu ihm. Ai hatte sie wohl auf sich Aufmerksam gemacht. Mit ihren schönen blauen Augen musterte sie erst ihn und dann Ai. Als sie die Katze sah lächelte die Schönheit und wollte auf sie zukommen, doch packte Jin sein Schützling und ging weiter in Richtung Brunnen, der sein erstes Ziel war. Tief Rot im Gesicht. Er war zu schüchtern um mit ihr zu reden. Um ein Gespräch wäre er wohl nicht herum gekommen. Als Jin sich in Sicherheit wusste, blieb er stehen und schaute sich um. Irgendwie hatte er die Lust verloren nach Sanchez zu suchen, so wie ihn die Leute beschrieben haben, würde er nur dem Ärger folgen müssen, dort würde er dann auf seinen neuen Vorgesetzten treffen. Vielleicht gab es ja ein oder zwei Unruhestifter hier, die er dingfest machen konnte. Eine Ablenkung die ihm sehr Willkommen schien, doch alle Personen hier, schienen anständige und friedliche Bewohner zu sein.
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Marktplatz   Di 10 Jan 2012 - 12:40

Mit der Zeit wurde es Nefarious langweilig und wendete seinen Blick ab von dem Bildschirm.
Lawrence!!!Flieg mich mit der Platform sofort nach unten zu diesem Ölstand!
Gewiss Sir.
Am stand schaute der Verkäufer ihn mit grossen Augen an.
Ich hasse es wenn mich alle so anschauen, das können sie auch machen wenn sie mir gehorchen müssen aber dafür brauche ich noch Zeit.
Na los gib mir 5 Flaschen Öl oder du kannst was erleben!
Der Verkäufer gab es Nefarious zögernd, dieser spatzierte zurück auf seine Platform und startete wieder.
Verkäufer:Sir sie müssen das noch bezahlen!
Das kannst du vergessen, ich bezahle keine Wabbelwesen!
Doch sie müssen herkommen und zahlen sonst muss ich mir hilfe holen.
Nefarious brach den start ab und ging wütend zum verkäufer hin und packte diesen am Kragen, schliesslich zog er ihn daran hoch.
WIE KANNST DU ES WAGEN DU JÄMMERLICHER MENSCH?!
Nefarious war so wütend das er einfrierte(Kurzschluss) der Verkäufer hing nun an seinen Krallen und konnte sich nicht befreien.Lawrence trat hinter seinen Vorgesetzten.
Das liebe ich am meisten an diesem Job.
Lawrence schlug Nefarius auf die Kuppel und diese ist nun wieder bewegungsfähig.Nefarious steckte seine Krallen in die Brust des Verkäufers und stellte ihn zurück an das Tresen so das es aussehen würde als ob er noch lebt und auf einen Käufer wartet.Die Menschen bekamen das glücklicherweise nicht mit.
Nun startete Nefarious wieder mit seiner Platform.
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Marktplatz   Mi 11 Jan 2012 - 19:20

Etwas zerknierscht ging Jin zusammen mit Ai über den Marktplatz. Hier musste es doch irgendwo jemanden geben, der die Reichen beklauen wollte, oder der es wagte am helligen Tag einen Überfall zu starten. Wo sind die Piraten? Argwöhnisch blickte der Marine Soldat sich um und mussterte einige der Passanten, bevor er enttäuscht weiterging. Auf einer Bank ließ er sich schließlich nieder und Ai hüpfte leichtfüßig wie immer auf seinen Schoß. Lächelnd kraulte er ihr hinter den Ohren, während sie freudig schnurrte. Zwei weitere Passanten ließen sich auf der Bank nieder und schienen sich prächtig über etwas zu amüsieren. Still horchte Jin ihren Worten und sein Lächeln wurde noch breiter. Sie unterhielten sich über ein Tunier das anscheinend gerade auf dieser Insel ausgetragen wurde. So wie man Sanchez Ruf vertrauen konnte, würde der Hauptgefreite ihn da sicherlich antreffen. Langsam erhob er sich, so das Ai die Chance hatte von seinem Schoß zu hüpfen und zusammen machten sie sich auf den Weg über den marktpaltz zu einem Plakat das ihn bisher noch nicht aufgefallen war. Anmeldung zum Tunier, stand dort geschrieben. Mit neuer Zuversicht folgte er den Anweisungen. Ohne Vorwarnung wurde Jin gepackt, Überrascht versuchte er sich aus dem eisernen Gruff zu befreien, doch die Arme umschlossen ihn ohne Erbarmen. Wütend ließ sich Jin nach hinten Fallen und es gelang ihm sich etwas zu befreien und sich umzudrehen. Ein Mann stand hinter ihm, viele Narben zeichneten sein Gesicht. Was willst du von mir? Der Mann grinste breit und zeigte dabei einige Zahnlücken. Du wirst heute Sterben, Marine Soldat! Das grinsen des Mannes veränderte sich in eines voller Entschlossenheit. Plötzlich man Ai hinter dem Angreifer zum Vorschein. Sie sprang an Jin hinauf, während er schmerzerfüllt das Gesicht verzerrte, Ihre Krallen waren klein, doch Messerscharf. Mit einer Tatze schlug sie, dem Mann ins Gesicht. Dieser ließ ihn los und jaulte auf. Vier rote feine Linien traten im auf der Wange des Piraten auf und fingen an zu bluten. Jin kannte den Mann nicht, doch hatte er am Handgelenk eine Tätowierung gesehen, die eindeutig einem Piraten gehörten. Fauchend sprang Ai ein zweites mal an Jin hinauf und von da aus zu dem Pirat, doch hatte er sie kommen sehen. In der Luft griff er nach Jins Schützling und hielt sie fest. Ein schriller Schrei trat aus dem kleinen Maul als der Mann zudrückte. Leise knackte es und Ais Körper erschlaffte. Mit einem kurzen Lachen warf er den leblosen Körper in Jins Arme. Fassungslos fing der Marine Soldat seine Freundin auf und es war klar das er nichts mehr für sie tun konnte. Ruhig stand Jin da, der Wind fiff durch seine Haare, doch hatte er seine Volle Aufmerksamkeit seiner toten Katze gewidmet. Erinnerungen stiegen in ihm auf, Bilder vergangener Tage, Bilder an denen sie sich kennengelernt hatten. Eine Faust traf sein Gesicht, doch Jin konnte sich nicht wehren, er stand wie Festgewurzelt da. Ein Kloß stieg seinem Hals hinauf und hinderten ihn am Atmen. Ein weiterer Schlag traf ihn. Die ersten Tränen kullerten ihm die Wangen hinunter und benetzten seine Lippen. Ein säuerlicher Geschmack, gemischt mit dem salzigen seiner Tränen würgte er aus. Jin legte Ai neben eine Hauswand und schritt langsam auf den Piraten zu. Kurz bevor er vor ihm stand und der Mann einen Schlag erwartete und seine Hände abwehrend hob, schrie Jin, seine Trauer , seine Verzweiflung, all das lag in diesem Schrei, der laut über den Marktplatz hallte. Der Pirat zuckte erschrocken zusammen, in diesem Moment hob Jin seinen Arm und drückte seine Hand ins Gesicht des Mannes. Dieser versuchte aus dem Griff zu entkommen, doch hatte der Vorfall stärken in Jin geweckt die er bisher noch nicht gekannt hatte. Erbarmungslos drückte er zu. Der Körper von ihm verwandelte sich. Sein Körper überzog sich mit einer dicken Goldschicht und Jin fing an zu wachsen. Als die Verwandlung vollendet war, war Jin gute drei Köpfe größer als sein Gegner, obwohl dieser voher ein Kopf höher war als Jin. Shōgekiha no kabe! Ein Druck bildete sich zwischen der Hand von Jin und dem Kopf vom Piraten und goldenen Lichtstrahelen erhellten die Umgebung. Plötzlich wurde der Mann von Jin weggeschläudert, als sich die Schockwelle entfalltete. Der Mann trat auf die Mauer nicht weit von Ai entfernt. Der Körper des Piraten grub sich tief ins Gestein und durchdrang sie schließlich. Weinend nahm der Marine Soldat wieder seine Normale gestallt an, ging zu Ai, beugte sich hinunter und hob sie auf.

----------------------------------------------------

Name: Shōgekiha no kabe
Typ: Offensiv
Beschreibung: Jin schieß eine breite Schockwellen Wand auf einen oder mehrere Gegner ab. Die breite beträgt etwa drei Meter. hat auf den Körper des Gegners den selben Effekt wie Shōgekiha, nur das die Gegner zusätzlich zurück gedrängt werden.
Doriki: 140
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Marktplatz   Mi 11 Jan 2012 - 19:27

Nefarius bemerkte etwas, er hörte jemanden laut aufschreien, anscheinend war dieser wütend.Nefarius folgte der Stimme und fand dort nurnoch eine tote Mietzekatze und einen Soldaten.Nefarius fing an zu lachen so das er es sicher bemerken sollte.
Ich glaube es ja nicht, ihr Fleischwesen und eure Gefühle, Junge mach dir da mal keinen Kopf das ist nur eine dumme Katze, du kannst dir jederzeit eine neue besorgen.
Mit blutigen Krallen von seinem letzten Opfer stand er da und fing an zu grinsen.
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Marktplatz   Mi 11 Jan 2012 - 19:36

[First Post]

Langsam schlenderte die Rothaarige über den Marktplatz. Mann war das langweilig hier. Außer Papierkram hatte sie bisher nichts getan, nichts nützliches zumindest. Wenn du mich ranlassen würdest, dann hätte ich zumindest Spaß... maulte eine Stimme in ihrem Kopf. Nein, Mira, das kannst du vergessen. Sie lächelte. Wenn die Leute wüssten, was in ihrem Kopf so abging, wären sie sehr verwirrt. Denn Ramira besaß zwei Persönlichkeiten, die sich quasi einen Körper teilten. Und ihn abwechselnd kontrollierten. Im Moment war Rami an der Reihe, ihre gute Seite. Dennoch konnte Mira, ihre böse Seite, es nicht lassen, ab und an ein paar Kommentare abzulassen.
Mit wehenden Haaren lief sie die Wege zwischen den Ständen entlang, und viele Männer gafften ihr hinterher. Kein Wunder bei ihrer Schönheit. Ihrer teuflischen Schönheit, die von ihrer Teufelsfrucht verursacht wurde.
Plötzlich wurde ihre Aufmerksamkeit geweckt, dort schien jemand ein Problem zu haben. Es gab einen Kampf, und Rami lief in die Richtung aus der sie die Geräusche hörte, bis sie am Schauplatz angekommen war. Das Bild, was sich ihr bot, verwirrte sie. Dort kniete ein junger Mann auf dem Boden, mit einer toten Katze in den Armen. Sie seufzte, löste sich aus der Masse und ging zu ihm. Ohne ein Wort zu sagen, schloss sie ihn in die Arme, streichelte ihn sanft und versuchte ihn zu beruhigen. Irgendjemand machte sich darüber lustig, es sei nur eine Katze gewesen. Ohne sich umzudrehen rief sie zurück Kümmer dich um deinen eigenen Kram. Wenn du so etwas nicht verstehen kannst, halt dich raus!
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Marktplatz   Mi 11 Jan 2012 - 19:51

Nein ich konnte euch jämmerliche Menschen nie verstehen, wie kann man so ein wiederwärtiges Vieh nur mögen.Ihr seid nichts weiter als jämmerliche Menschen.Anstatt um euch um eine Katze zu sorgen solltet ihr euch über was anderes Sorgen machen.Ich verabscheue Menschen, vorallem wenn sie so kitschigen Mist daherreden.(Theme beginnt)Ich war selbst auch ein Mensch wurde aber fast getötet von einem Menschen.Schade das ich jetzt noch zwei erledigen muss dabei hab ich grade vorhin einen anderen erledigen müssen.Ich will da mal nicht so sein.
Nefarius drehte sich zu seinem Roboterbutler um.
LAWRENCE!!Bleib hier mal kurz stehen.
Nefarius machte eine Faust und zieltedamit auf die Dachrinne.Danach schoss er ein paar Miniraketen auf das Haus hinterihnen das danach einstürtzte.Brocken fielen schon auf die zwei Menschen runter.
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Marktplatz   Mi 11 Jan 2012 - 20:22

Sie blickte nach oben, sah nur ein paar Steinbrocken herunterfallen. Sonderlich groß waren die nicht, und so drückte sie den Jungen einfach nach unten, lehnte sich schützend über ihn. Die Steine prallten an ihrer glatten Haut ab, ein größerer jedoch prellte ihren Rücken. Sie biss die Zähne zusammen, doch stand nicht auf. Sie hatte die Hoffnung, er würde einfach gehen, sie einfach in Ruhe lassen. Warum beschützt du den Typen? meckerte Mira in ihrem Kopf. Rami ignorierte sie.
Bleib einfach ruhig. Er wird irgendwann schon gehen. flüsterte sie dem Jungen zu, ohne zu wissen, ob der sie überhaupt hören konnte. Oder wollte.
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Marktplatz   Mi 11 Jan 2012 - 20:26

Hmm irgendwie haben die Brocken wenig Wirkung, Teufelsfrucht oder was?
Nefarius ging und tritt vor sie.Er bückte sich zu ihr runter und fragte sie:
Beantworte mir ne frage.Wieso beschützt du ihn, kennst du ihn etwa?Denn kleine Mädchen wie du sollten sich nicht in Kämpfe einmischen.
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Marktplatz   Mi 11 Jan 2012 - 20:30

Nun musste sie doch aufstehen. Na toll. Mira in ihrem Kopf bettelte bereits darum, die Führung übernehmen zu dürfen, doch Rami ließ das nicht zu. Sie sah den komischen Typen an. Ich kenne ihn nicht, nein. Aber ich kann seinen Schmerz verstehen. Lass ihn in Frieden, such dir Leute die genauso sind wie du, um dich mit ihnen zu messen. Ihre Stimme war ruhig und beherrscht. Ich mag für dich wie ein kleines Mädchen erscheinen, genauso wie er hier für dich wie eine Heulsuse rüberkommen mag. Ernst sah sie ihn an. Aber misch dich nicht in Dinge ein, die du nicht verstehst. Schmerz ist eine sehr menschliche Sache. Eine gute Sache. Lass uns in Frieden. Sie kniete sich wieder neben den trauernden Jungen, strich ihm weiter beruhigend über den Rücken, umarmte ihn.
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Marktplatz   Mi 11 Jan 2012 - 21:00

Nefarius schaute sie fragend an.
Kein Grund Frech zu werden aber ich muss euch aus dem Weg räumen ihr solltet mir Respekt erweisen und nicht dumm herumreden.Auch wenn du eine Teufelsfrucht dem anschein nach gegessen hast, gegen mich können Heulsusen wie ihr nicht gewinnen.Ausserdem wollt ihr noch nicht kämpfen was mir das noch leichter macht.Wenn ich einen der Marine ummiete hab ich ne Chance noch gefürchteter zu werden.Du warst nicht auf meiner Liste nun aber schon.Lawrence!!Schreib rothaariges Mädchen auf meinen Zettel.
Nefarius fing an zu grinsen und betätigte seinen Knopf auf der Brust.Nun kam sofort eine riesige Rüstung komplett aus Stahl angeflogen in die Nefarius einstieg.Die Rüstung hatte grosse Spikefäuste und war äusserst stabil.Nefarius Kopf war aber noch frei.
Ich habe keine Lust das mir einer dazwischenfunkt.
Nefarius schlägt mit 5 Tonnen Kraft auf die zwei ein.Natürlich ist der Schlag dank der Rüstung so stark.
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Marktplatz   Mi 11 Jan 2012 - 21:10

Sie sah die Faust entsetzt kommen, schubste den Jungen, der immer noch seine Katze im Arm hielt, außer Reichweite und hechtete hinterher. Sie kam schmerzhaft auf dem Boden auf, als an der Stelle, an der sie eben noch war, die Faust des Typen auf das Pflaster krachte. Panisch blickte sie auf. Mira in ihrem Kopf fing an zu zetern. Was soll das, jetzt lass endlich mich ran, ich zeig dem Typen was Sache ist! Doch Ramira schüttelte den Kopf und kniete sich wieder zu dem Jungen. Ihm war nichts passiert, er hielt immer noch apathisch an seiner toten Katze fest.
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Marktplatz   Mi 11 Jan 2012 - 21:22

Nefarius wurde wütend als sie ihn wegschubste aber zugleich hatte er mitleid.Nefarius stieg aus der Rüstung und drückte den Knopf erneut wodurch diese dann davonflog richtung Versteck.
Na gut du hast mich überzeugt.Du magst es mir vielleicht nicht glauben aber ich habe auch nôch Gefühle und zeige Mitleid.Ihr seid momentan seelisch zu geschwächt, es wäre viel zu einfach.Ich werde gehen aber wir werden uns wiedersehen du stehst immernoch zusammen mit ihm auf meiner Liste.Lawrence!!!Starte die Schwebeplatform.
Ja Sir.
Nefarius flog mit Lawrence mit Hilfe der Platform nach oben und dann über ein paar Häuser hinweg und landete schliesslich mitten in der Stadt.
Na gut, was soll ich jetzt machen.....
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Marktplatz   Mi 11 Jan 2012 - 21:28

Sie war erleichtert, dass er ging. Den apathischen Jungen zog sie in Richtung einer Bank, setzte ihn sanft darauf ab, wischte ihm mit einem Reinigungstuch einen Schmutzstreifen aus dem Gesicht. Als Rami damit fertig war (und nebenbei das gelangweilte Gemecker von Mira ertrug), setzte sie sich neben ihn und nahm seine Hand. Mit dem anderen Arm umklammerte er immer noch die Katze. Willst du mir erzählen, was passiert ist? fragte sie sanft und liebevoll. Sie kannte ihn nicht, dennoch fand sie ihn auf seltsame Weise interessant.
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Marktplatz   Mi 11 Jan 2012 - 22:15

Jin schreckte auf. Wieso schmerzte sein Körper? Was war passiert? Leicht schüttelte er den Kopf. Als in der Bewegung ein weibliches Gesicht erschien, schrag er auf. Wieso saß dieses hübsche Mädchen neben ihm? Wieso hielt sie seine Hand? Dann sah er Ai und weitere Tränen folgten den vorangegangenen. Er musste sich beruhigen. Langsam legte sich die hektische Atmung des Marine Soldaten. Dann vernahm Jin die Stimme des Mädchens neben sich. Hastig schob er sich etwas weiter weg von ihr und wurde knall Rot. Seine Schüchternheit siegte über Trauer und Verzweiflung. Vorsichtig schaute er zu ihr. Als er ihr Blick sah, schreckte er wieder zurück und schaute in eine andere Richtung. Dann fing er an zu erzählen. Ein Pirat hat mich angegriffen, der liegt davorne. Er deutete auf das Loch in der Wand. Er hat Ai getötet. Die Stimme blieb ihn fasst ihm Halse stecken. Sie musste ihn wohl hier zur Bank geschleppt haben. Warum hatte sie das getan? Danke. Wieder wagte er ein Blick und lächelte schlaf, dann stand er auf. Ich muss Ai begraben. Ich hoffe du bist mir nicht Böse, wenn ich frage ob du mir dabei hilfst? Wieder wurde er knall Rot im Gesicht.
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Marktplatz   Mi 11 Jan 2012 - 22:32

Sie lächelte ihn an. Irgendwie mochte sie ihn. Natürlich helfe ich dir. Rami nahm seine Hand und zog ihn hoch, ganz sanft. Sie sah ihm in die Augen, auch wenn er lieber weggesehen hätte. Und wo willst du das tun? Und wie? Ich bin übrigens Ramira. Aber du kannst auch Rami zu mir sagen. Mira in ihrem Kopf fing wieder an zu zetern. Wieso sagst du ihm das? Was geht ihn das an? Rami schüttelte den Kopf. Halt die Klappe, Mira. Wieder sah sie den Jungen an und wartete auf eine Antwort.
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Marktplatz   Mi 11 Jan 2012 - 23:08

Jin freute sich über ihre Hilfsbereitschaft. Lächelnd nickte er ihr zu und beobachtete sie heimlich. Ramira, ein schöner Name. Ich heiße Jin. Er deutete auf die Straße vor sich und ging los. Ich denke hier sollte es einen Park geben. Dort wird es Ai sicherlich schön gefunden haben. Traurig blickte er zu seiner Katze hinunter und diesmal schaffte er es, das keine Tränen seinen Wangen hinunter lief. Mit langen Schritten eilte er voraus, mit einem letzten Verachtenen Blick zum Loch in der Wand. Er wollte es schnell hinter sich bringen. Er hatte das Gefühl das seine Trauer ihn sprängen würde, doch riss er sich in der Anwesenheit fremder, besser gesagt von Mädchen lieber zusammen. Was würde er jetzt machen? Er hasste die Piraten nun noch mehr und der Entschluss stand fest. Er würde noch intensiver daran arbeiten, eines Tages die Macht zu haben, die Piraten und ihre Kaiser zu besiegen.

cf: Park
Nach oben Nach unten
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Marktplatz   Do 12 Jan 2012 - 12:44

Nefarius wurde immer wütender das er einfach gegangen ist.
Grrrr wieso hab ich Mitleid gezeigt und diese dummen Kinder verschont, was ist mit mir los?Ich bin ein Superschurke und kein mitfühlender Trottel.
Nefarius stand zufälliger weise am gleichen Stand wo der Verkäufer immernoch tot rummstand.Die Leute bemerkten es das er tot ist und sahen Blut auf Nefarius Kralle also ein Verdächtiger für sie.eigentlich stimmte es ja das er es war aber er konnte Stress mit der Marine momentan echt nicht brauchen.Leider gab es keinen Ausweg mehr, er musste die Zeugen auslöschen.Er packte gleich einen der Menschen und rammte seine Kralle in dessen Brust.Die Leute kriegten Panik und liefen davon.Nun hatte er freie Bahn um zu verschwinden.Er spatzierte aber ohne beeilung weiter durch den Platz.Er sah gleich jemanden an der Teleschnecke stehen der was von Marine schwafelte.Nefarius wusste nun was zu tun ist.Er stand gleich hinter ihn und mann konnte deutlich erkennen das Nefarius um einiges grösser ist.Er packte ihm an dern Rücken hob ihn hoch und warf ihn direkt in einen Laden und schoss 3 Raketen hinterher.
Ich habe keine zeit für die Marine und auch definitiv keine Lust.
Nach oben Nach unten
Hoju Raiden

avatar

EXP : 141
Beiträge : 1725

BeitragThema: Re: Marktplatz   Do 12 Jan 2012 - 16:46

Raiden kamm mit gehobenen hauptes und grinsen im gesicht auf den marktplatz er war stolz auf seine leistung ein paar leute fragte ihn wie er so stark wurde later socleh sachen. Er grinste und antwortete auf diese fragen dan sah er sich um und sah diesen roboter er sah in schief an und dachte sich Was ist den das für ein komischer vogel. Er sah sich um ob er noch wietere leute sieht ihm viel erst nimmand auf er sah sich noch ein wenig um und sezte sich dan auf eine bank und beobachtet weiter den roboter er war mistrauisch wen ewtwas passiren sollte würed er einschreiten das war schonmal klar er ist eben so dan lies er seine gedanken freien lauf um sienen kopf leer zu kriegen von deisen ganzen gedanken,

_________________

Sprechen - Denken - Schatten Spricht




Hoju |Updates

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Marktplatz   Do 12 Jan 2012 - 17:42

Nefarius schaute sich um und er sah irgendeinen Jungen auf der Bank sitzen.
Ist das nicht dieser Typ, dehn ich einen Schwächling nannte.Hey du ich hab den Kampf nicht ganz angeschaut aber ich wette du hast verloren.Wie kannst du eigentlich so ruhig bleiben wenn alle von mir davon gerannt sind.Verschwinde, ich muss nachdenken.Lawrence!Bereite die Platform vor.
Nefarius grinste und spatzierte auf die Platform zu.
Hat er verloren?Ist er wirklich so schwach oder schätze ich ihn falsch ein?Hmm Ich muss es überdenken.
Nach oben Nach unten
Hoju Raiden

avatar

EXP : 141
Beiträge : 1725

BeitragThema: Re: Marktplatz   Do 12 Jan 2012 - 17:54

Raiden ging ein grinsen über die lipen und muste lachen dan sprahc er „ ich ein schwächling“ er lachte laut und zog sein schwert halb aus der klinge durch seine enorme geschwindikeit war er dan vor ihm und hate das schwert schon gezogen.“ glaubst du wirklich das ich schwach bin?“ er muste immer noch lachen „ möchtest du es etwa testen wie schwach ich bin oder fliegst du jetzt davon?“
er grisnte „ probier es ruhig aus dan wirst du ein wunder erleben ferstanen“ er sah zu ihm während er die klinge an seinen Robo kopf hielt.

_________________

Sprechen - Denken - Schatten Spricht




Hoju |Updates

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Marktplatz   Do 12 Jan 2012 - 18:04

Nefarius fasste sein Schwert an der Klinge und drückte ihn nach hinten danach drückte er den Knopf auf seiner Brust und springt nach hinten.Nun stand er da.
Ähhhh. das hab ich mir anders vorgestellt.Lawrence!!!Wo ist die Rüstung?!
Plözlich landete sie hinter ihm.Nefarius stieg in die c.a 4 meter grossen Stahlrüstung und war nun um einiges stärker.
Um ehrlich zu sein ja, du bist für mich ein Schwächling.Klingen machen bei meinem Stahlkörpêr nichts aus, erst recht nicht in meine Spezialrüstung.Dank der Rüstung gelang es ihm die Hälfte eines Hauses hochzuheben und auf ihn zu werfen.Falls er ausweichen würde, würde ein 4 Tonnen schlag mit seiner Stahlfaust folgen.
Nach oben Nach unten
Hoju Raiden

avatar

EXP : 141
Beiträge : 1725

BeitragThema: Re: Marktplatz   Do 12 Jan 2012 - 18:13

Raiden muste grinsen da er es nicht schafte ihn zurück zu drücken da raiden um so viel stärker war alls er er hielt das schwert ganz locker dagegen dan alls er in die rüstung stieg sagte er „ phh stahl das is garnichts ich schenide auch diamanten allso übernim dich nicht kleiner.“ blitzschnel zog er sein 2. schwert „ Nitouryuu Nigiri“Er drehte shouta so das sie beide paralel zu einander waren dan alls das haus auf ihn zu flog machte er“ Touoru“ er schnitt das haus mit diesen windschnitt. Er sprang mit Gyūki Yuzume „ nach oben wich den schlag zur seite aus und war dan über ihm.“Outouoru“ diesen schnitt richtete er so das er nach unten ging und normalerwise seine rüstung zu brechen.

_________________

Sprechen - Denken - Schatten Spricht




Hoju |Updates

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Marktplatz   Do 12 Jan 2012 - 18:22

out:Mit nach hinten drücken meinte ich nur deinen einen Arm nicht dich^^

Nefarius sprang nach hinten als der Schnitt kam und blieb dann gleich wieder stehen.
Vielleicht kann dein Schwert doch meine Rüstung zerdeppern aber meine intelligenz ist höher als deine.
Nefarius aktivierte seine Schwebeschuhe und die Rüstung konnte mit ihm im inneren nun schweben.Danach liess er einige Raketen abfeuern und kam auf ihn zu und setzte mehrere Hiebe hintereinander ein.
Sovielen und so schnellen Schlägen kannst du nicht ausweichen.
Nach oben Nach unten
Hoju Raiden

avatar

EXP : 141
Beiträge : 1725

BeitragThema: Re: Marktplatz   Do 12 Jan 2012 - 18:30

Raiden lachte alls dan seine shclage kurtz vor ihm auf den boden prasselten machte er einen satz nach oben mit „Gyūki Yuzume“. Alls er oben war machte er dan 2 schnitte 1. „Hirameki“ und gleich danach „Samon„ so entstand ein riesen schnitt der ausah wie ein dopeltes X es war recht groß und wegen seiner größe für ihn sicherlich schwer auszuweichen. Danach landete er auf dem boden sanft landet fast ohne gereusche und wartete ab welche wirkung sein neuer angrif hate. Er war erstaund wie diese windschnitte mächtig sind er hätte sie auch gegen jay einsetzen können aber das wäre dan zu leicht gewesen das war das erstemal das er sei in einen kmapf ferwendet.

_________________

Sprechen - Denken - Schatten Spricht




Hoju |Updates

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast

avatar


BeitragThema: Re: Marktplatz   Do 12 Jan 2012 - 18:36

Schliesslich trafen ihn die Schnitte aber die Rüstung war nicht komplett zerstört, sie war immernoch steuerbar und er stand wieder auf.
Tja mit so einem Schnitt kannste nicht alles auf einen Schlag zerstören.Ich habe alles durchkalkuliert.Ich bin zwar stärker als du mit dieser Rüstung aber nicht schnell genug.
Nefarius stieg aus seiner halbzerstörten Rüstung.
Ich muss dich wohl persönlich erledigen.
Er setzte wieder seine Schwebeschuhe ein und fliegte nun im Zick-Zack blitzschnell wie eine Fliege durch die Gegend und schoss dabei pro 2 Sekunden immer wieder Raketen ab um ihn zu pulverisieren.
Boah langsam wird mir schwindelig.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Marktplatz   

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter