StartseiteStartseite  SuchenSuchen  GlossarGlossar  TeamTeam  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
»yo, wanna join?«
»Gerüchteküche«


»LATEST POSTINGS«

» S P A M
demigods  EmptyHeute um 20:56 von Takeuchi Sora

» Assoziationen
demigods  EmptyGestern um 20:47 von Kurosuki Shinji

» Abwesenheitsliste
demigods  EmptyGestern um 20:38 von Kurosuki Shinji

» Der User über mir...
demigods  EmptyGestern um 10:38 von Joker

» Der Charakter über mir...
demigods  EmptyGestern um 9:44 von Joker

» Katzen des vergessenen Tals | Änderung
demigods  EmptySo 13 Okt 2019 - 23:09 von Gast

» Ich liebe...
demigods  EmptySo 13 Okt 2019 - 21:01 von Takeuchi Sora

» Was tut ihr gerade?
demigods  EmptySo 13 Okt 2019 - 20:55 von Takeuchi Sora

» Rosenspiel
demigods  EmptySo 13 Okt 2019 - 20:55 von Takeuchi Sora

» Kennt ihr noch .. ?
demigods  EmptySo 13 Okt 2019 - 20:41 von Koala

»crews«

Piratenbanden

Divisionen

Abteilungen

Truppen

Andere



Teilen
 

demigods

demigod

Anonymous


demigods  _
BeitragThema: demigods    demigods  EmptyDi 21 Feb 2017 - 18:18



demigods

Demigods im Jahre 2089. Eine große Stadt und das Zentrum des kompletten Planeten Erde. Eine riesige Mauer umgibt die - mit sehr viel Zeit und Aufwand - aufgebaute Stadt und sichert sie vor allem, was sich außerhalb der Tore befindet. Unvorstellbar, wie schnell die Zeit überhaupt verging. Nur wieso war die Menschheit förmlich abgekapselt von allem drum herum? Und was passierte zuvor? Neben vielen Streitereien zwischen Regionen passierte viel mehr als nur ein kleiner Krieg. Um einiges mehr, als das man es hätte erwarten können. Sämtliche Städte und die komplette Erde waren förmlich zerstört. Ein neues Bild, neue Flüsse, die sich durch die Länder zogen und auch die Erdplatten hatten sich einen neuen Platz gesucht. Es gab eine Vielfalt an Tieren, Bäumen, Blumen und vielem mehr. Als hätte es nie eine Menschheit gegeben. Doch was passiert, wenn tatsächlich Menschen das ganze Szenario überlebt hatten?


Genau dies war 30 Jahre zuvor der Fall. Nachdem 2020 die Welt dem Untergang als Opfer verfiel, gaben einige Bunker trotzdem Schutz. Trotz allem gab es natürlich Opfer. Es bildeten sich einige Gruppen zusammen, welche versuchten in der Natur zu überleben - bis eine Person auf den Gedanken kam, ein Zentrum zu erschaffen. Einen Ort, an dem jede verlorene Person Schutz finden konnte. Unter der Stimme der Regierung und dem Schutz ihrer Wachen war es möglich, ein großes Projekt zu starten.  Somit wurde schnell ein König gewählt, um über die Stadt und alle Gesetze zu bestimmen.


Einige Jahre verlief alles gut - fast schon zu perfekt, wäre da nicht eine Organisation, die sich gegen jegliche Regeln widersetze und auch einfach mal die Stadt verließ: Die Assassinen. Doch was sind diese Assassinen? Es sind einfache Menschen, welche für ihre Gruppe und das Wohl der Menschheit kämpfen.


Doch neben einfachen Bürgern, wie Ärzten oder Kindergärtnern, gibt es auch die Söldner. Kämpfer, die man mit Geld anheuern kann. Menschen, die für Geld nun mal alles tun würden, selbst wenn es das eigene Leben kostet. Bei Söldnern handelt es sich oft um Menschen, die einst mal in einer höheren Schicht lebten und sich kaum über ihr Leben beschweren konnten - und dennoch gefeuert und aus dem eigenen Haus geworfen wurden.



Informationen

• Zukunfts-orientiertes RPG mit Reallife-Elementen
FSK 16-Forum mit gesondertem FSK 18-Bereich
• Szenentrennung
• Mindestpostlänge von 200 Wörtern
• Vier spielbare Gruppen [Assassinen, Regierung, Bürger, Söldner]

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 1